Baubericht: Behringer Combo -> Topteil

von Pik Bass, 05.11.09.

  1. Pik Bass

    Pik Bass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.09
    Zuletzt hier:
    17.11.18
    Beiträge:
    433
    Ort:
    Bad Neustadt
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    3.779
    Erstellt: 05.11.09   #1
    Hallo ihr Lieben,

    Wie der Threadtitel nur unschwer verlauten lässt hat mich mal wieder der Bastelspaß gepackt (ich hab nämlich Ferien und Langeweile) und dieses mal fiel mir der Amp "zum Opfer". Wie gesagt, der Plan war, aus dem Behringer BXL3000 Combo ein Topteil zu bauen, mit dem ich auch andere Boxen betreiben kann, da mir die Behringer Boxüberhaupt nicht gefällt, der Amp aber schon. Da letzte Woche die Garantie abgelaufen ist, stand mir also nichts mehr im Wege.

    Zuerst musste ich mir Gedanken machen, wie der Combo aufgebaut ist, und wie ich dann mit den Abmessungen der Teile das Top am besten umsetze. Das Ding schaut so aus: der Einschub oben hat nur die Vorstufe und die Buchsen, die Endstufe und der Netztrafo sitzen im Bauch des Combos. Also mal den Speaker rausgemacht und alles demontiert. Die Kabel zwischen Endstufe bzw. Trafo und Vorstufe bzw. Buchsen hab ich durchgezwickt und mit Lüsterklemmen wieder verbunden, so dass man sie einfach wieder trennen kann. Das Speakerkabel und die Verbindung Endstufe-Vorstufe hatten glücklicherweise Steckverbindungen, d.h. ich musste die nicht mal durchschneiden.
    Das Top sollte später mal so ungefähr SVT Dimensionen annehmen, sprich ca. 60 cm Breit und 25-30 cm hoch. In der Tiefe ist es etwas kleiner, nur 25 cm, da diese völlig ausreichen und ausserdem waren die Bretter billiger als mit 30 cm :D.

    Als Holz hab ich solche Bretter zum Möbelbau aus Fichte oder Tanne genommen, die ich dann mit der Stichsäge in die richtige Form gebracht habe.
    Verschraubt hab ich das ganze mit normalen Spaxen. Beim ersten Zusammenbau hat alles eigentlich ganz gut gepasst, jedoch hab ich nachträglich gemerkt, dass ich doch lieber mehr Luft für den Bezug hätte einkalkulieren sollen; naja egal.
    Die innenseiten, also die, auf die kein Bezug kam, hab ich mit schwarzem Acryllack angestrichen.
    Dann kam wohl der heikelste Teil des Umbaus, weils hier nämlich um die Optik ging:
    Der Bezug mit Kunstleder (und hier mal ein Dankeschööön an meine Mutter, die mir tatkräftig dabei geholfen hat :))
    Hier haben wir zuerst mal die Flächen mit Sprühkleber besprüht, damit alles schön anliegt, und dann die Kanten straffgezogen und auf der Rückseite festgetackert.
    Die Front hat kein Kunstleder, sondern so schwarzen, Jeansartigen Stoff.
    Beim Endgültigen zusammenbau mussten wir zwar ein bisschen drücken, damit alles passt, da der Bezug dann doch dicker war als ich dachte, aber das hat schon geklappt.
    Zum Schluss noch Griffe ran und das Logo vorne drauf und fertig ist das Topteil.

    Der Amp hat 300 Watt an 4 Ohm. Ich hab 2 Buchsen parallel eingebaut, damit man zwei 8Ohm Boxen oder eine 4 Ohm dranhängen kann.

    Zum Schluss noch ein paar Bilder (Sorry für die sch§$% Quali)

    Gruß
    Domi
     

    Anhänge:

  2. Toby2111

    Toby2111 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.09
    Zuletzt hier:
    1.04.18
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Dortmund / NRW
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    876
    Erstellt: 06.11.09   #2
    Sieht sehr gut aus! Klasse Sache. Hast du schon ne Ahnung was du da an Box dran hängst?
     
  3. Roland-Pain

    Roland-Pain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.07
    Zuletzt hier:
    25.06.13
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    366
    Erstellt: 06.11.09   #3
    Wow :eek: Das sieht wirklich mal sehr gut aus! Viel Spass mit dem Teil :great:
     
  4. Pik Bass

    Pik Bass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.09
    Zuletzt hier:
    17.11.18
    Beiträge:
    433
    Ort:
    Bad Neustadt
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    3.779
    Erstellt: 06.11.09   #4
    Danke!
    Als Box(en) hab ich die MAG Serie von Ashdown im Auge. Zuerst wohl ne 210er oder 410er. Die haben zwar 8 Ohm und mein Amp damit nur noch ca 180 Watt, aber das sollte bei unserer Band auch dicke reichen. Irgendwann werd ich das dann mit noch ner 8 Ohm Box erweitern, damit ich die volle Leistung ausfahren kann.
     
  5. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    17.11.18
    Beiträge:
    12.538
    Zustimmungen:
    2.629
    Kekse:
    107.550
    Erstellt: 06.11.09   #5
    Schöne Story! :great:

    Wenn Dir die 4 Ohm 410er von Ashdown nicht reicht, dann nimm zuerst die 8 Ohm Variante ...
    Die Box dürfte durch die größere Membranfläche und das Volumen lauter sein als die 210er. Und dir bleibt ja dann die Option offen, ob eine 210er, 410er oder 115er dazu kommt.

    Wenn eure Band nicht sehr laut ist, dürfte die 410er 8 Ohm reichen.

    Gruß
    Andreas
     
  6. Pik Bass

    Pik Bass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.09
    Zuletzt hier:
    17.11.18
    Beiträge:
    433
    Ort:
    Bad Neustadt
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    3.779
    Erstellt: 07.11.09   #6
    Danke!

    Ja die 8 Ohm 410er sollte eigentlich reichen, jetzt wo unser Drummer noch dazu ein E-Set hat und er somit ich sag mal in seiner Intensität regelbar ist (zu Deutsch: der kann draufschwatten wie er will, es fliegen einem nicht zwangläufig die Ohren weg ;)).
    Ich nehm halt lieber in Kauf, dass mein Amp nicht mehr die gesamte Leistung bringt und ich mir dafür die Option offen halte, das ganze noch zu erweitern. Das ganze soll dieses mal etwas nachhaltiger sein und falls ich es doch mal irgendwann lauter brauch oder ich mir nen größeren Amp kauf, will ich mir dann nicht gleich wieder neue Boxen kaufen.

    Gruß
    Domi
     
  7. R.F & COR Basser

    R.F & COR Basser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.09
    Zuletzt hier:
    15.05.12
    Beiträge:
    463
    Ort:
    Sauerland
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    457
    Erstellt: 08.11.09   #7
    sieht gut aus!!
    Was wiegt das Gerät denn?
     
  8. Pik Bass

    Pik Bass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.09
    Zuletzt hier:
    17.11.18
    Beiträge:
    433
    Ort:
    Bad Neustadt
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    3.779
    Erstellt: 09.11.09   #8
    Hey, danke
    Das war auch ein Grund für den Umbau: Der Combo war zwar mit seinen 27 kg relativ leicht im Vergleich zu anderen Geräten, aber durch seine sperrige Form und den doofen Griff war trotzdem blöd zu tragen.
    Jetzt hab ich 2 Teile mit jeweils weniger Gewicht und somit auch leichter tragbar.
    Gewicht laut Personenwaage: 13,2 kg
    Die Masse ist halt ziemlich einseitig verteilt, nämlich wenn man von vorne draufschaut rechts, weil ich hier die Endstufe hingesetzt habe, ist aber net weiter schlimm, weil ich ja die Griffe an der Seite hab, und nicht oben drauf. So gerät der nicht aus dem Gleichgewicht.

    Gruß
    Domi
     
  9. O-Tix

    O-Tix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.09
    Zuletzt hier:
    7.06.15
    Beiträge:
    426
    Ort:
    Ibiza
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    14.777
    Erstellt: 30.12.09   #9
    Erst mal Danke für den fotografischen Einblick im meinen (ähhh... sorry deinen) Amp.

    Habe da aber direkt mal 2 Fragen.

    1.) Was gefällt dir nicht an der Box? (ausser handlichkeit)
    Also ich bin ganz zufrieden damit. OK, ich hab ne Alu-Membran drin.
    War ein wenig teurer, hat sich aber gelohnt.

    2.) Warum ist das Gehäuse breiter geworden als der eigentliche Preamp?
    (Nur wegen SVT Dimensionen?...seh ich gerade.)

    Fazit:
    Tolle Idee. :great:
    Tolle Ausführung. :great:

    Das der Combo von Natur aus keinen Speaker-out liefert,
    ist für mich auch der einzige Punkt, den ich ein wenig "bemängele".

    PS: Deine Poti- und EQ-Einstellung kommt mir seeeeehr bekannt vor. :D

    Sonnige Grüsse aus Ibiza
    O-Tix
     
  10. Pik Bass

    Pik Bass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.09
    Zuletzt hier:
    17.11.18
    Beiträge:
    433
    Ort:
    Bad Neustadt
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    3.779
    Erstellt: 30.12.09   #10
    Hi,

    also zunächst mal zur Box: Der Speaker ist halt nun mal so ziemlich das billigste, das es gibt, und wenn du, zumindest den Papp-Speaker, beim Alu hab ich keine Ahnung, mal bei höheren Lautstärke gehört hast, wirst du mir zustimmen. Bei Zimmerlautstärke ist er OK, abder sobald man mal ein bisschen lauter wird, ist das was da raus kommt nur noch undefinierbarer Matsch. Und bevor ich mir gleich eine ganz neue Bassanlage kauf, dann investier ich lieber mehr in ordentliche Boxen und nehm das doch recht annehmbare Behringer Top, als wieder Kompromisse eingehen zu müssen.
    Das mit der Handlichkeit war im grunde genommen nur ein positiver Nebeneffekt.
    Es könnte natürlich gut sein, dass einfach meine Langeweile und mein Spaß am Basteln einen Großen Anteil beitrugen und ich mir dann so lange eingeredet hab, dass der Umbau sinnvoll ist, bis ich das dann gemacht hab.

    Dann zu den Abmessungen:
    Ich hätte das Gehäuse schon schmaler machen können, aber das hätte dann, find ich, unförmig ausgesehen, da ich an der Höhe quasi nichts verändern konnte, aufgrund der Größe des Kühlkörpers und des Trafos...
    Deswegen hab ich mich entscheiden, ein gesundes Verhältnis Höhe:Breite zu schaffen, und da kamen mir die Maße vom SVT grad gelegen.
    Außerdemsieht es immer gut aus, wenn das Top an den Seiten mit der Box abschließt ;)


    Verschneite Grüße zurück :D
    Domi
     
  11. O-Tix

    O-Tix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.09
    Zuletzt hier:
    7.06.15
    Beiträge:
    426
    Ort:
    Ibiza
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    14.777
    Erstellt: 30.12.09   #11
    Danke dir für die Antworten.

    Ich fange jetzt mal mit den Abmessungen an.
    Ich kann´s nachvollziehen. Wie sagt man so schön? "Das Auge spielt mit."

    Zum Speaker:

    Mit der Pappmembran bei hohen Lautstärken gebe ich dir vollkommen recht.
    Das war der Grund, warum ich mich für die Alu-Variante entschieden hab.

    Weil ich muss Live gegen einen Schlagzeuger, ein paar Djebe, und meinen eigenen Synthie anstinken.
    Da braucht man natürlich echt Druck. Und mit dem Alu-Pott funktioniert das wunderbar.
    (Das heisst, Speakertausch wäre bei dir also auch ne Möglichkeit gewesen.)

    Und wenns bei mir trotzdem nicht reicht (und/oder die Monitosituation zu wünschen übrig lässt),
    hänge ich mir noch über irgend einen out(der BXL3000 hat genug davon) ne Aktiv-Box dran (auch Alu),
    [​IMG]
    und ich bin wieder glücklich. :D

    Und was den Spaß am Basteln angeht: Das kenn ich! :D:great:

    Gruß
    O-Tix
    PS. Mit Schnee wird´s dieses Jahr wohl nichts bei uns.:rolleyes:
     
  12. Sepulmember

    Sepulmember Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.09
    Zuletzt hier:
    3.01.16
    Beiträge:
    75
    Ort:
    Schüttorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    135
    Erstellt: 30.12.09   #12
    Ha, dann hätte ich gerne dein Gesicht am Samstag gesehen, als ein bekannter mit seinem kleinen GenzBenz Shuttle eine Ampeg 8x10er befeuerte. :D

    Klang in Kombination mit einem Preci übrigens grossartig.
     
Die Seite wird geladen...

mapping