Behringer Amps echt nicht so schlecht

von kjuh, 04.01.05.

  1. kjuh

    kjuh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    18.03.08
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.05   #1
    Hey leuz ...

    Wollte nur mal sagen (weil ich Behringer hier so selten "was soll ich mir kaufen?" Threads sehe), dass die Behringer Amps garnich mal so schlecht sind!
    Ich selbst war neulich mal wieder innem Gitarrenladen und wollte mir für meine Fender (Strat) was zum üben holen. Da ich persönlich hauptsächlich eher mit cleanen sounds arbeite kam dann am Ende dabei raus das ich (jetzt tret ich bestimmt jemandem auf die Füße) das ich den Sound von den ganzen Marshalls garnich so "clean" fand (zumindest denen in der Preisklasse), wenn ich das mal so sagen darf.
    (bin zwar (noch) kein experte in sachen e-gitarren aber muss einem ja auch selber gefallen nech? ;)

    Während dessen klangen die V-tone Amps (ich selbst hab einen gmx 110) echt geil O_O Auch die Zerre fand ich ganz in Ordnung. Nur mal so :) vielleicht hat ja auch schon der eine oder andere mal auf denen gespielt. Würd mich mal für eure Meinung interessieren, was ihr von den Teilen so haltet.

    Ach so, hatte noch vergessen nen Paar Details anzugeben:
    - GMX 108 (60€) hatte ich mir auch angeschaut, selbst der Klang besser als der Marshall 15 dxf O_O
    - GMX 110 (~160€) der hat halt dann 2 Kanäle, midi steuerung und kleinen effekt proz (presets sind sogar ganz brauchbar für den anfang)
     
  2. MuMan

    MuMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    717
    Ort:
    Fulda [Hessen]
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 04.01.05   #2
    Dass Marshall-Amps keinen "sauberen" Clean-Sound haben ist kein Geheimnis mehr ;). Behringer-Amps habe ich noch nie gespielt, hatte aber bis eben noch ne Box von Behringer im Zimmer stehen und die war ganz ordentlich fürn Anfang.
     
  3. bissigerVIRUS

    bissigerVIRUS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    24.02.11
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.05   #3
    Moin!
    Also, als ich mir damals eine Box gekauft habe, da habe ich die Behringer 4*12er ausprobiert. Habe mich aber letztendlich doch für eine Marshall 4*12 AC entschieden, weil mir der Sound über diese besser gefallen hat und diese mehr Druck produzierte.
    Was die Amps betrifft, die habe ich noch nicht gespielt! Ich denke, schlechte Produkte liefert Behringer nicht und schließlich muss der Sound einem persönlich zusagen!
     
  4. Knopi2000

    Knopi2000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.04
    Zuletzt hier:
    25.01.07
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.05   #4
    ich hatte mal dem Behringer Blue Devil 112 (60W). Er ist zwar sehr sehr billig aber wirklich nicht besonders gut .der Zerrkanal zerrt so gut wie garnicht und der klang ansich ist auch nicht gut. Also ich würde jedem vom Devil abraten, selbs einem Anfänger der nicht viel Geld hat kriegt was mit nem wesentlich besseren Preis-Leistungsverhältnis.
     
  5. PeddlerofDeath

    PeddlerofDeath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    8.12.14
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    127
    Erstellt: 04.01.05   #5
    Ich habe bisher nur den Behringer Blue Devil GX-112 angespielt und der war.................schlecht :D
    Hätten sich bei dem Amp lieber n paar Effekte sparen können, die meiner Meinung nach völlig überzogen warn, die Hälfte hätte es auch getan.Man hätte sich stattdessen ein wenig mehr auf den Overdrivechannel konzentrieren können...vom cleanen-Ch. wolln wa jetzt mal nicht sprechen :D
    Welch ein Schrotteil....imo...
    Seit meiner Begegnung mit diesem Amp hab ich keinen Behringer mehr angespielt, kann also auch nix zu den oben genannten Amps sagen...
    Gruß
    Peddler
     
  6. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 04.01.05   #6
    Ich hab mal einen gespielt.und ich kann deine Meinung nicht teilen.

    Behringer = :mad: :( :screwy: :evil:
     
  7. TearOfPhoenix

    TearOfPhoenix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 04.01.05   #7
    @ MuhMan: Um was für eine Box handelt es sich da!? und willst du die zufällig loswerden!? Falls ja für wie viel?
     
  8. Bronx666

    Bronx666 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.04
    Zuletzt hier:
    14.06.10
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    75
    Erstellt: 04.01.05   #8
    Ich spiele über einen Vamp und bin in Kombination mit meinem PC mehr als zufrieden,
    was ich aus dieser Rappelkiste für Sound rausdrücken kann, auch Distortionsounds
    Ganz klar ist meiner Meinung nach Behringer "billig", aber
    welche andere Marke produziert denn zu solchen Preisen???
     
  9. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 04.01.05   #9
    den sound von behringeramps würde ich als "dem preis entsprechend" bezeichnen. allerdings ist die beschaffenheit dieser amps katastrophal. mein kumpel hatte mal n 30watt-behringer, den hat er originalverpackt gekauft und nach drei tagen (auf seinem ersten gig :eek: ) ist das teil abgeschmiert.... lautes krächzen, rauschen, brummen.... rauch kam ausm amp. der auftritt war im arsch :o

    finger weg von behringeramps...
     
  10. MuMan

    MuMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    717
    Ort:
    Fulda [Hessen]
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 04.01.05   #10
    Habe sie schon verkauft, es war eine BG412S, also die teurere Surround-Box.
     
  11. Controll

    Controll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    2.08.16
    Beiträge:
    737
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    387
    Erstellt: 04.01.05   #11
    Also ich hab mir jetzt vor knapp nem Monat nen Behringer V-Ampire Head gekauft.

    Und ich sags mal so: Er ist auf keinen Fall schlecht für den Anfang, aber da ich leider kein Anfänger mehr bin überlege, ob ich nicht vieleicht doch was falsches gekauft hab.

    Er klingt, gar kein Frage. Er hat auch ne wunderbare Auswahl an Grundsounds (32 Amp Modelle) aber das klingt alles so transenmäßig. Versteht ihr ? Nem Anfänger is sowas schlecht zu erklären, aber er kann einfach nicht dreckig klingen. (Ich denke das triffts.) Sounds wie bei den White Stripes sind einfach nicht drin bei einem Transistoramp. Und ich hasse es irgendwie schon jetzt. Andererseits denke ich, dass kein Röhrenamp so flexibel sein kann, daher bin ich im Moment hin und her gerissen. Zusätzlicher Vorteil sind die Effekte. Ach ich weiß ne ... Funktionieren tut er auch, und für Metal und Psychedelic ist der ja auch wunderbar, aber Grunge und Rock kannste meiner Meinung nach vergessen. Achso und Clean ist der ja sowieso unschlagbar finde ich ...

    Fazit: Top Amp für jeden, der weniger auf dreckige und mehr auf cleane Sounds steht.
    greetz, Controll ...
     
  12. kjuh

    kjuh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    18.03.08
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.05   #12
    omg das is natürlich extrem scheiße !

    Schließe mich dennoch Controll an, so in etwa meinte ich das auch .... wollte ihn ja ned als so überperfektamp darstellen, sondern eher so als clean sound teil >:)

    Btw mal ne ganz andere frage *etwas vom topic ablenkt* was ist denn eurer Meinung nach so, ohne den Preis zu beachten, der "beste" Amp für cleane sounds? Oder welche Amp Technologie oder blubb, ihr wisst schon ;)
     
  13. Mr.Taurus

    Mr.Taurus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    7.01.15
    Beiträge:
    117
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    56
    Erstellt: 04.01.05   #13
    Viele Solid-State amps sind für cleansounds besser zu gebrauchen als teure röhrenamps! Der sehr beliebte Roland Jazz Chorus ist schließlich auch ein Solid-state amp und wird/wurde von metallica oder limp bizkit gespielt...

    Ich habe letztens mal ein Crate Halfstack für 555€ getestet! Wunderbar weiche, aber laute und drückende Cleansounds mit mächtigem Low-End...Hat mich echt beeindruckt. Der Lead-Kanal von dem Ding ist für den Preis auch nicht schlecht (besser als marshalls 100mgdfx) allerdings sollte man ihn nicht mit dem lead kanal eines röhrenamps vergleichen, weil man dan anfängt zu weinen ;)

    Also für Blues-, Jazzmusiker, die rein clean spielen, mögen solche amps was sein..
     
  14. Stifflers_mom

    Stifflers_mom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 04.01.05   #14
    Roland Jazzchorus!!! (<- wird nicht umsonst von Metallica und vielen anderen als clean-amp benutzt :) )
    für ultracleanes auf jeden fall transistoramps
     
  15. DerLetzteDude

    DerLetzteDude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.05
    Zuletzt hier:
    31.05.08
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 07.10.05   #15
    Also ich find den Behringer Gm110 ganz gut weil der schön flexibel ist und für nen Transe in der Preisklasse guten Sound liefert

    Allerdings hab ich Mal nen Virtube angetestet und das Ding war absoluter Obermüll

    Ich glaub zwar nicht das ich bis an mein Lebensende mit ihm glücklich werde aber so für den Einstieg fand ich ihn bisher ganz gut geeignet
     
  16. Volrath

    Volrath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 07.10.05   #16
    hi,
    also ich finde das der sound von behringer ganz ok ist für das geld). aber was die qualität der produkte angeht, die ist miserabel. eine kollegin von mir hat den v-amp und der ist ihr auch bei nem gig kaputt gegangen. bei nem anderen kumpel verstellen sich ständig die einstellungen usw...also vom technischem her usw sind die dinger müll. der sound is in ordnung für den preis.
    gruß Philipp
     
  17. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 07.10.05   #17
    ich sehe das ähnlich, mein kumpel hat auch so ein ding, sowie ein effectgerät von behringer und der ist so einer der immer alles schönredet---- Mann mann die dinger sind schlecht.... aber wenns dir gefällt kauf 's dir, ich rate davon ab.... mir gefallen die auch vom Ton nicht, Marshall gefällt mir zwar auch nicht aber die kacken nicht beim ersten gig ab :-D!
    Also net böse gemeint aber kauf dir lieber was für etwas mehr geld und sparr halt noch nen Monat....

    MFG. Maxi
     
  18. hoschie02

    hoschie02 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.05
    Zuletzt hier:
    18.04.16
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.10.05   #18
    Die Qualität der Behringers ist unter aller Sau!

    Ich hatte mir einen GMX-110 gekauft, der war nach 2 Wochen Schrott. Dem Teil war nur noch dumpfes Gekrächze zu entlocken. Nach Reperatur auf Garantie hat es diesmal 3 Wochen gedauert, und wieder war er hin. Dann ist er ausgetauscht worden. Der neue funktioniert zwar noch, zu Hause zum &#220;ben ist er auch ganz brauchbar, aber im Proberaum ist Essig. Leise klingt er noch einigermaßen, aber um in der Band mitzuhalten ist nix mit leise. Und laut, egal mit welchen Einstellungen, matscht das Teil nur noch. Wirklich Murks!

    Ich fasse keine Behringer mehr an.
     
  19. camparijari

    camparijari Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    12.05.16
    Beiträge:
    554
    Ort:
    Greifswald / Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    40
    Erstellt: 07.10.05   #19
    Ja es gibt bei Behringer qualitätsschwankungen......! Dafür kümmen sie sich aber gut um einen wenn etwas kaputt ist. Ich spiele auch Behringer V-ampire + Box und bin damit relativ zufrieden. Klingt bessser als mein Pod( den ich übrigens grad verkaufe). Is natürlich rein subjektiv aber ich komme damit momentan noch klar und bin nun wirklich kein Anfänger.
     
  20. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 07.10.05   #20
    kann ich nicht bestätigen. habe die leute schon ein paar mal kontaktieren müssen wegen kaputter geräte, freundlich und hilfsbereit waren die nicht... :rolleyes: und wirklich ahnung von der materie hatten sie auch nicht. hat doch tatsächlich geschlagene 3 monate gedauert bis man den amp ausgetauscht hatte....
     
Die Seite wird geladen...

mapping