Behringer BX-1200 Bass-Combo 120W

von Mike_Dirnt, 08.02.05.

  1. Mike_Dirnt

    Mike_Dirnt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    31.01.06
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.05   #1
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 08.02.05   #2
    bitte Suchfunktion benutzen
    du wirst unzählige Postings bekommen...

    wahrscheinlich kaufst du ihn dann eher nicht - und beachte die Alternativ-Empfehlung bei Musik-Service
     
  3. No Idea

    No Idea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    2.01.08
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.05   #3
    ich selbst hab ihn nicht, hab ihn auch nie gespielt. aber ich fasse mal n paar statements zusammen:

    - drucklos, trotz 12" alu
    - nicht laut, man glaubt kaum, dass er 120 Watt hat (beschönigt?)
    - geht schnell kaputt
    - scheiß klang
    - als übungscombo für zuhause okay (dafür aber zu laut/teuer)
    - unzuverlässig
    - schlechte bauteile und schlechte verarbeitung
    - rauschinger

    also als lauter übungscombo wär er in ordnung, wobei er dafür doch etwas überdimensioniert ist, schlecht klingt und zu teuer ist. besser du kaufst dir für so 200 euronen nen schönen, guten übungscombo für zuhause.
    wenn du was fürn proberaum brauchst, dann schau dir mal den ashdown five fifteen an. (aber auch bei dem gibt's schlechte erfahrungen) die neue version hat definitiv 100 Watt, aber ob die reichen?
    oder schau dir mal den warwick sweet fifteen an. 150 Watt, 15". das sollte für den proberaum reichen, wenn ihr nicht gerade metal macht.
    aber besser schaust du dich mal auf dem gebrauchtwarenmarkt um, denn du wirst deinen amp doch sowieso im proberaum stehen lassen. da kann die box auch mal n kratzer haben, den wird sie im proberaum sowieso kriegen.
    schau mal nachm hartke ha3500 amp und der hartke vx410 box. ist ganz brauchbar und günstig. spiel ich selbst und ich find's okay.
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 08.02.05   #4
    warum empfiehlst du nicht gleich einen Ampeg-Stack???
    er sucht einen billigen Combo-Verstärker ....

    ich verweise nochmal auf die MS-Alternativen im ersten Link
     
  5. No Idea

    No Idea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    2.01.08
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.05   #5
    ich sagte ja gebrauchtmarkt...
    da kriegste die kombination für ~500 € in nem wirklich guten zustand. auch bei egay.
    besser er legt 200 euro drauf und hat was ordentliches.
    aber klar, so'n ampeg stack könnte er auch ins auge fassen. wobei ich da eher den mesa m-pulse venture 600 empfehlen würde :D
    aber mal im ernst, besser noch 200 euro sparen und dann eben was kaufen, was er noch ne zeit lang spielen kann. lieber am anfang über pa spielen.
     
  6. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 08.02.05   #6
    die Diskussionen und Tipps über "lieber noch etwas länger sparen" oder "leg halt noch xxx Euro drauf" sind zeitraubend, müßig und vergebens.
    Das hab ich hier schon gemerkt. Wenn nur 300 Euro da sind, dann sind halt nur 300 Euro da. Die allerwenigsten sparen dann noch unter Umständen ein halbes oder gar ganzes Jahr lang, um sich was halbwegs vernünftiges zu kaufen. Was ich teilweise auch nachvollziehen kann.
    Irgendwann kommt doch noch das korrekte Equipment und MS (oder wer auch immer) freut sich....
     
  7. Alpha5

    Alpha5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    25.05.07
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 08.02.05   #7
    Hmpf ich hab den Behringer und würde ihn nicht nochmal kaufen, schon allein deswegen, weil Behringer ne neue Serie rausgebracht hat (was auch immer die bringen wird...).

    Die Alternativen wurden genannt.
    Ich war Einsteiger, hatte keine Ahnung von Bass, Verstärkern etc. Habe mir den dann für 300 Euro gekauft. Nun ärgere ich mich, dass ich nich ein wenig gespart habe und mir den Warwick Sweet 15 geholt habe...da hat man nämlich länger was von.
    Also, wennde 2 Jahre lang sparen musst auf den Warwick, dann hol dir lieber den Ashdown für 250, wennde aber theoretisch 400 Euro hast und nur zu geizig bist Geld auszugeben würd ich echt den Warwick empfehlen...
     
  8. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 08.02.05   #8
    Vom Behringer würde ich auch erstmal die Finger lassen.
    Der Ahsdown macht im Augenblick auch keine gute Figur(Qualitätsprobleme)
    Da wäre im Moment noch der Laney .
    Der kostet im Moment bei Music-Town
    329,-€
     
  9. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 08.02.05   #9
    Den würd ich aber auch erst mal anspielen wollen. Wenn der Amp genauso ist wie die Monitorboxen von denen, dann gut Nacht
     
  10. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 08.02.05   #10
    Das ist natürlich die Vorraussetzung,kenne den Amp auch nicht weiter.
    Vielleicht ist jemand im Forum der was über das Teil sagen kann?
     
  11. uruz

    uruz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    1.017
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    328
    Erstellt: 08.02.05   #11
    ich habe den behringer seit nich mal nem halben jahr und seit dieser zeit spiele ich auch in einer band (hab aber das glück, das teil bei ebay ersteigert zu haben für nur 200euro)
    vor mir wurde eigentlich schon alles gesagt über das ding

    jetz hab ich mir neues equipment zugelegt (siehe unten) und bin echt am überlegen, den behringer zu verscherbeln...nen kleinen 10 watt (gitarren)übungskombo hab ich noch zu hause und der macht dem behringer klanglich was vor. zumal man sowas im notfall auch selbst recht leicht reparieren kann, wenn beispielsweise der lautsprcher kaputt geht nehm ich einen alten aus ner hifi anlagen box und das klingt super :great:

    also finger weg, es sei denn du bekommst ihn super billig gebraucht.
     
  12. Mike_Dirnt

    Mike_Dirnt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    31.01.06
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.05   #12
    Oh! Und was ist mit dem ashdown 5 fifteen??
     
  13. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 08.02.05   #13
  14. Mike_Dirnt

    Mike_Dirnt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    31.01.06
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.05   #14
    oh, ähm...sorry
     
  15. Terekk

    Terekk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    24.06.05
    Beiträge:
    87
    Ort:
    hinter leipzig am arsch der welt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.05   #15
    also leute irgentjemand schrieb doch schon schon wenn nur xxx € da sind dann sind halt nur xx € da. PUNKT.
    und für den preis des behringer kann man den spielen besonders als anfänger. und solange man den nicht auf 100% dreht ist es ja auch noch auszuhalten. warum den gleich den warwick? lieber erstmal gehör schärfen für das was man wirklich will. ich habe persönlich bei einem neupreis von unter 300 € nichts geiles erwartet. aber es reicht...
     
  16. Alpha5

    Alpha5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    25.05.07
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 09.02.05   #16
    wie gesagt, ich habe genauso gedacht, habe mir den Behringer als totaler Anfänger gekauft und ärgere mich nun, dass ich mir in in den nächsten Monaten einen Warwick oder Ashdown kaufen muss. Lieber gleich 100 Euro mehr als dann nochmal 500...
     
  17. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 09.02.05   #17
    das kannst du auch nicht soo eng sehen - der BX1200 erfüllt bei mir beste Dienste als Übungs- und Zweit-Combo
     
  18. AK

    AK HCA Bass/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    1.508
    Ort:
    Burladingen
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    13.267
    Erstellt: 09.02.05   #18
    Ist es eigentlich nicht langweilig immer wieder über den BX1200 zu diskutieren???
     
  19. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 09.02.05   #19
    allerdings - mir hängts auch schon sonstwo.....
     
  20. Alpha5

    Alpha5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    25.05.07
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 09.02.05   #20
    ich finds geil, dass ausgerechnet ich den umstrittenen amp hab...hätt ich das mal vorher gewusst :(


    aber für anfänger wirkt er ja äußerlich total perfekt: 120 Watt für den Preis! Dann sieht er noch toll aus...


    genauso wie die neue Serie. 2x10" Speaker, ein Tweeter 450 Watt und das alles für 350 Euro. Unglaublich, normalerweise zahlt man das doppelte. Aber zu 80%iger Wahrscheinlichkeit isses schrott...
    Ich bin schon auf Kritiken der neuen Serien gespannt.

    Hat Musik-Service die Dinger eigentlich schon testweise gespielt?
     
Die Seite wird geladen...

mapping