BEHRINGER BX1200 Ultrabass

von Maedhros, 21.01.04.

  1. Maedhros

    Maedhros Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.01.04   #1
    Ich wollte nur mal wissen was ihr von diesem Verstärker haltet:
    http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-153940.html

    Ich spiel noch nicht lange Bass und mein Gitarrenlehrer hat gesagt ich bräuchte 100 bis 150 Watt, damit man mich in einer Band hört. Und das ist der einzige mit über 80 Watt den ich in meiner Preisklasse gefunden hab.
    Da ich nun aber nichts kaufen will ohne mich vorher zu informieren um einen eventuellen Fehlkauf auszuschliessen wollte ich mich nun hier erkundigen was erfahrenere Leute davon halten.
    Würde sich der Kauf lohnen oder wäre es Geldverschwendung?
     
  2. Schwarzer Ritter

    Schwarzer Ritter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    28.01.08
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.01.04   #2
    Also ich bin zwar noch nicht sehr erfahren... aber ich habe das Teil auch und ich find den ziemlich ok für den Preis. In meiner Band hab ich damit keine Probleme mich gegen den Gitarristen oder Drummer durchzusetzen, ich denke der bringt fürn Anfang genug Leistung. Ich finde desweiteren dass der Sound absolut in Ordnung ist, der Name "Ultrabass" ist schon ganz passend, obwohl ich die Ultrabass Funktion nur wenig nutze, ist nicht so ganz mein Geschmack. Die Shape - Funktion find ich auch ziemlich cool, mithilfe des mitgelieferten Fußtreters kannste zwischen Gain 1 und Gain 2 Kanal hin- und herschalten, du kannst auf Kanal 1 dir irgend einen Sound zurechtbasteln der dir passt und dann während des Spielens auf Gain 2 mit Shape Funktion eingeschaltet umschalten, so kannst du zwischen 2 verschiedenen Soundmustern ohne Umstand hin- und herschalten.
    Gibt natürlich bessere, aber teurere Sachen, aber das Teil ist voll in Ordnung, ich bin zufrieden.
     
  3. PaterSiul

    PaterSiul Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    3.09.15
    Beiträge:
    365
    Ort:
    Bamberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.01.04   #3
    Ich hab das Ding auch und bin relativ zufrieden
    Die Shape-Funktion rauscht zwar, aber sonst konnte ich keine Mängel bis jetzt feststellen, hab ihn aber auch erst 2 Wochen.
    Da liegt das nächste Problem, ich hab gehört, dass er etwa nach einem halben Jahr ziemlich stark zu rauschen beginnt.
    Allerdings war er meiner Meinung nach für mich das beste, was wohl auch noch zu empfehlen ist, ist der Fender Rumble Box 100. Ich hab im I-Netz nix drüber gefunden, aber schau mal, ob du das Teil nicht irgendwo bestellen kannst, hat 100 Watt und klingt meiner meinung nach nicht übel, hat bei meinem Lokalen Dealer ca. 300 Euro gekostet.

    So Long
    Luis
     
  4. Daniel Johns

    Daniel Johns Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    12.03.05
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.01.04   #4
    ich hab das teil jetzt schon über ein jahr!ich brauchte auch wie du einfach einen amp der sich in der band durchsetzen kann! Und das kann er auch! es gibt nicht viel auszusetzen an dem teil. schade is nur dass er nur nen 12er speaker verbaut hat mit dem kannst du dir die ganztiefbässe abschminken--> also nichts für ne reggeaband, aber für rock ist er ganz in ordnung. die 2 kanäle sind zwar manchmal ganz praktisch auch nur manchmal da man nur die lautstärke verändern kann (und der eine kanal hat noch nen filter drauf--> is auch ned schlecht--> macht gut druck)

    und wirklich gut an dem amp ist dass man ihn vielfältig erweitern kann. z.B: mit nem V-amp!! wenn du nach einem jahr den sound nicht sooo magst (wie ich jetzt) dann kaufst du dir nen Bass V-amp (150€) und du hast eine unglaubliche flexibilität!

    für den halben preis deines behringers gäbs natürlich auch noch den harley benton http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-152543.html der aber den großen nachteil hat dass er keine fx-buchsen hat und desshalb unflexibel ist! ansonsten aber fast gleich ut wie der behringer, hat sogar nen 5 band equalizer und ebenfalls 2 Kanäle! er hat zwar nur 80 watt aber die reichen auch megalocker! der ist sogar noch lauter als der behringer!

    wenn du allerdings auch gleich was für die zukunft willst hol dir nen warwick mit 15er box http://www.musik-service.de/ProduX/Bass/Verstaerker/Warwick_SWEET15_SolidState_Combo_15.htm als ich meinen amp gekauft habe habe ich auch zwischen behringer und warwick entschieden--> hab die billigere lösung genommen, leider! der warwick ist wirklich gut. er hat nen super ruf und da hast dann auch was für länger und brauchst nicht nach 2 jahren was neues! und er hat auch nen effektweg!

    mein tipp: hol dir den warwick, dann hast du gleich was gutes!
     
  5. Satan Claus

    Satan Claus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.10
    Beiträge:
    516
    Ort:
    Pulsnitz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    336
    Erstellt: 22.01.04   #5
    Von 120 Watt an 'nem 12-Zöller kann ich nur abraten, das ist nix halbes und nix ganzes!

    1. 120 Watt sind fürs zu Hause spielen ( wofür es ja Übungsverstärker gibt ) mächtig überdimensioniert, aber im Bandbetrieb schon etwas zu schwach auf der Brust ( vom dem 80-Watt-HB-Teil mal ganz zu schweigen ) - da würde ich unter 150 Watt gar nicht erst anfangen.

    2. Ein 12"-Speaker hat weder den guten Attack eines 10ers noch die Tiefbässe eines 15ers, also so ein Mischmasch aus beiden :?
     
  6. JeffersonTull

    JeffersonTull Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    28.11.04
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.04   #6
    hm ich hab das ding auch seit 1-2 jahren war auch bis jetzt immer sehr zufrieden damit aber seitdem unser gitarrist nen neuen amp hat und unser schlagzeuger auch net gerade leise spielt komm ich damit auch noch kaum dagegen an
    also spar an deiner stelle würd ich noch ein wenig sparen und warten und mir dann entweder ne roland combo (db serie) oder halt nen top+box holen(warwick profet4 oder hartke 3500+peavey oder warwick box-> da findest du hier auch reichlich threads zu ;-)
    im allgemeinen is der bx1200 echt nen klasse amp und der sound is auch ganz nett für das geld und die shape funktion find ich mit abstand am brauchbarsten beim ganzen weil mir der normale sound net gefällt aber wie gesagt wirklich druck macht das ding nicht um gegen gitarre und schlagzeug anzukommen, wie gesagt spar lieder und kauf dir was besseres
     
  7. Maedhros

    Maedhros Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.01.04   #7
    Beim Behringer hätte ich aber die Möglichkeit zusätzlich Lautsprecher und/oder Verstärker anzuschliessen. Ich hätt mir gedacht wenn ich später wirklich mehr Lautstärke bräuchte könnt ich ja auf diese Möglichkeit zurückgreifen. Oder wäre davon eher abzuraten?
     
  8. Daniel Johns

    Daniel Johns Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    12.03.05
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.04   #8
    ne, davon wäre nicht abzuraten. is eigentlich ne gute idee. wenn dir die leistung nicht reicht, wovon ich echt NICHT ausgehe, dann hohlst du dir ne gescheite box id edu später mit nem guten top erweitern kannst!

    billiger als BX1200 + BOX wäre mit sicherheit der WARWICK sweet 15!
     
Die Seite wird geladen...

mapping