Behringer FCB1010: Amp-Kanal und Effekt gleichzeitig schalten?

von GrandmasterZ, 15.12.06.

  1. GrandmasterZ

    GrandmasterZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.05
    Zuletzt hier:
    4.06.16
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Remscheid
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 15.12.06   #1
    Ola,

    ich plane seit einiger Zeit mir ein G-Major zu meinem Engl Blackmore zu holen, tendiere nun auf Grund des Preises aber eher zum G-Sharp, da ich viele der Features vom G-Major sowieso wenig bis gar nicht brauchen würde. Was ich beim G-Sharp aber vermisse ist die Möglichkeit den Ampkanal wechseln zu können, wies ja beim G-Major möglich ist.

    Jetzt hab ich gesehen, dass das FCB1010 Midi-Board die Möglichkeit bietet auch den Ampkanal zu wechseln. Meine Frage an die Leute die das Teil haben: Geht es, den Ampkanal und gleichzeitig per Midi das Effekt-Preset am G-Sharp zu wechseln, mit nur einem Knopfdruck am FCB1010?

    thx
     
  2. Der Twarde

    Der Twarde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    26.04.16
    Beiträge:
    164
    Ort:
    Rock City No.1 Solingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    218
    Erstellt: 15.12.06   #2
    Kurz gesagt Ja :D

    Ich benutze das FCB zusammen mit nem Intellifex und schalte die Effekte davon und Kanäle meines Marshall-Amps gleichzeitig.
    Werd mir nächste Woche wohl auch den Blackmore holen und da geht's laut Beschreibung auch, daß du an einem Eingang die Kanäle Clean / Lead bzw. Hi/Lo Gain schaltest und an der anderen Buchse die Masterlautstäeken bzw. Contour.
    (siehe die doch auch das Manual auf der Engl HP dazu an)

    Brauchst nur ein Stereoklinkenkabel dafür was du zwischen FCB und Amp steckst.
    Effektgerät ganz normal über Midikabel bzw. FX-Loop.

    Greetz Frozen Inside
     
  3. GrandmasterZ

    GrandmasterZ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.05
    Zuletzt hier:
    4.06.16
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Remscheid
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 15.12.06   #3
    Jo, das ich mit dem Board den Blackmore über Klinke schalten kann war mir klar, mir gings nur darum ob der Effekt- und Amp-Kanalwechsel gleichzeitig funktioniert. Danke für die Antwort!
     
  4. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 15.12.06   #4
    Hierzu hab ich auch mal ne Frage.

    Ich plane, mir ein GMajor mit nem Behringer FCB1010 zu kaufen und habe auch eine Frage bezüglich des Amp- schaltens:

    Funktioniert die Schaltfunktion so, dass sie bei jedem Knopfdruck umschaltet also wenn ich auf clean bin und auf meinen preset umschalten drauf hab, schaltet er auf lead oder merkt er sich, in welchem Kanal er ist und ich kann im preset sagen, auf dem knopf clean und auf dem andern lead?

    Einfach gesagt:
    Kann ich auf den Knopfdruck nur "umschalten" legen oder kann ich ihm sagen welchen Kanal er bei dem Knopf anhaben soll. Sprich er schaltet nur, wenn momentan ein anderer an ist...
     
  5. Der Twarde

    Der Twarde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    26.04.16
    Beiträge:
    164
    Ort:
    Rock City No.1 Solingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    218
    Erstellt: 15.12.06   #5

    Mal schauen ob ich dich richtig verstanden hab ;)

    Im Konfigurationsmenü des FCB legst du für jede Taste zuerst fest welcher Kanal geschaltet werden soll (also z.B. von Clean auf Lead) und im anschließenden Schritt kannst du auch noch gleichzeitig einen Wechsel eines Presets (also z.B. Chorus an / Chorus aus) dazu legen.

    Es sind also beliebige Kombinationen von Amp Kanal und Effektpresets auf einen Tastendruck machbar oder eben auch nur ein reines Kanalwechseln.

    "Merken" tut sich das FCB aber nicht in welchem Kanal du grade bist, das musst du ihm für jede Taste definieren.

    Hoffe das erklärt es ein bißchen...

    Greetz Frozen Inside
     
  6. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 15.12.06   #6
    Das heißt ic brauch für jeden Sound zwei Tasten?

    Eine um im momentanen Kanal zu bleiben und eine um ihn zu wechseln?
    Das wär ja riesen Bullshit...

    Weil kann ja sein ich hab im moment clean und will zu Sound X wechseln und nachher will ich vom Solo- Sound zu Sound X wechseln. Dafür bräuchte ich dann zwei verschiedene Tasten?
     
  7. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 15.12.06   #7
    es funktioniert wie folgt:

    die behrigner bietet dir pro bank 10 preset taster.
    auf 1 legst du z.b. den effekt-sound für den cleansound, jetzt gehst du in die konfiguration der leiste und stellst ein, ob das relais (für die kanalumschaltung am amp) ein oder aus sein muss.
    auf 2 legst du dir dann den effekt-sound für deinen rhythmus sound und in der konfig. sagst du der leiste dann wieder ob relais offen oder geschlossen sein muss.

    nach jeder programmierung speicherst du die einstellung in der leiste.

    wenn du dann im "live" betrieb bist, also ganz normal spielst, und du drückst auf die "1" an der leiste, dann schaltet der amp auf clean und im effektgerät wird der dazu passende sound aktiviert, beim druck auf "2" schaltet der amp auf zerre und das effektgerät wiederum auf den dazu programmierten sound.

    so kannst du alle 10 bänke in der behringer programmieren.
     
  8. GrandmasterZ

    GrandmasterZ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.05
    Zuletzt hier:
    4.06.16
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Remscheid
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 15.12.06   #8
    Sind die Buchsen am FCB1010 eigentlich jeweils Stereo, also entsricht jede Buchse einem Zweifach-Fußschalter? Oder muss ich die mit nem Y-Kabel zusammenstecken um Zweifach-Fußschalter-Funktionalität zu bekommen?
     
  9. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 15.12.06   #9
    Ja danke aber soweit war ich schon lange ;)

    Ich möchte wissen was passiert, wenn ich in deinem beipsielt zweimal hintereinander auf die "1" drücke. Wechselt er dann den Kanal oder merkt er, dass ich ja schon in dem Kanal bin, in dem ich sein will?

    Ich möchte wissen, ob er bei jedem Knopfdruck auf die "1" den Kanal umschaltet oder eben nur dann, wenn er merkt, dass ich nicht schon in dem gewünschten Kanal bin. Weil sonst müsste ich für jeden Sound zwei Tasten belegen.

    Beispiel Solosound:

    1) Wenn ich von Clean auf den umschalten will (mit Kanalumschalten)
    2) Wenn ich vom RhythmSound auf den umschalten will (ohne Kanalumschalten, weil ich ja schon im Leagkanal bin)

    Also habt ihr da alle pro Sound 2 Tasten belegt oder merkt das FCB1010 (bzw. das GMajor), in welchem Kanal ich grade bin und schaltet nur bei Bedarf?

    Ich will einfach nur sagen können auf Taste "1" Leadkanal und die Effekte und auf Taste "2" Cleankanal und jene Effekte. Egal von wo ich darauf umschalte.
     
  10. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 16.12.06   #10

    die behringer hat zwei relais, entweder nutzt du sie jeweils über ein mono-klinkenkabel (belegung beider buchsen) oder über ein stereoklinkenkabel (belgung nur einer buchse).


    @LongLostHpe:

    es ist der leiste schnurzpiep egal, wie oft du auf welche taste drückst, sie wird immer das selbe signal senden. das relais wird immer entweder offen oder geschlossen sein.
    d.h. du drückst auf "1" und clean sound plus chorus wird aktiviert, bei einem erneuten druck auf die "1" ändert sich nichts an den aktivierten sachen.

    du hast allerdings schon die möglichkeit, dass du der leiste sagst, dass die bei einem erneuten druck auf die "1" z.b. noch ein delay zuschalten soll.
    bin mir jetzt nicht ganz sicher, ob es auch möglcih ist, über die "toggle"funktion die relais zu schalten.

    alles klar?
     
  11. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 16.12.06   #11
    Nein immer noch nicht klar.. :o

    D.H. er schaltet, wenn ich beireits "1" aktiviert hab (sprich z.B. meinen Solosound im Leadkanal) und nochmal drauf drücke nicht auf clean um?

    Ein einfaches ja wäre nicht schlecht wnen das jetzt richtig ist:

    Das FCB merkt sich den Kanal und schlatet nur dann wenns nicht eh schon im benötigten ist?
     
  12. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.274
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    456
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 16.12.06   #12
    Wenn es nicht ginge, was spräche dagegen, den gleichen sound nur mit unterschiedlichen Relaisstellungen nebeneinander abzuspeichern? Etwa die ziemlich wenigen 100 Speicherplätze der FCB1010?:rolleyes:
    Also, ich bin eigentlich bei jedem song damit klargekommen, mir fünf sounds in einer Reihe dafür abzuspeichern. Damit hättest du dann theoretisch Platz für 20 Songs, ist schon ganz schön knapp......:D
     
  13. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 16.12.06   #13
    ich verstehe dein problem auch nicht, ehrlich!

    du hast pro bank 10 presets aufrufbar, warum eben nicht den selben effektsound mit zwei unterschiedlichen ampsettings nebeneinander abspeichern?!?
    vorallem bei der doch sehr (nicht böse gemeint!) recht kleinen anlage von einem amp und einem effektgerät. da sollten genug speicherplätze frei sein.

    ist im übrigen auch wesentlich übersichtlicher mit der zeit!

    wenn du jetzt aber z.b. ein und den selben sound (am amp und am effektgerät) für solo und rhythmus nutzen willst, dann kannst du dir ja z.b. auf das expressionpedal die boostfunktion des g-majors drauflegen. wenn du dann wieder auf die "1" drückst ist der voreingestellte lautstärken level wieder aktiviert.

    ich habe ein bisschen das gefühl, dass du die anwendungs und arbeitsweise von MIDI-gesteuerten anlagen noch nicht ganz verstehst.
    wenn du deinen amp für jeden sound beliebig umschalten willst, dann lass desen fussschalter dran und gehe lieber dazu über ein setup mit stompboxes aufzubauen.

    im übrigen "merkt" sich die FCB nicht welche settings am amp eingestellt sind. du musst der FCB bei jedem sound sagen, ob das / die relais offen oder geschlossen sein sollen.
    sprich, du musst das bei der programmierung deiner sounds gleich mit einstellen.

    evtl. solltest du dir einfach mal die anleitung auf der behringer homepage ansehen.
    p.s. für den attax gibts die anleitung auf der hughes&kettner seite. ;)
     
  14. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.274
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    456
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 16.12.06   #14
    Also, da muß ich ihn in Schutz nehmen. Ich hab' selber drei Jahre 'nen V-Amp pro mit 'ner FCB1010 gesteuert. Also die Bedienungsanleitungen sind so ziemlich das beschissenste am Behringerequipment! Die Geräte sind(z.T. :D ) recht gut, bis unschlagbar, aber die Manuals......:eek:
     
  15. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 16.12.06   #15
    @pfeife:
    auf den ersten blick mag das sein, aber wenn man sich damit beschäftigt, und das system der leiste einmal verstanden hat, dann ist das kein problem.

    noch einen hinweis aus der praxis:
    lege dir die sounds auf zwei unterschiedliche programmplätze, weil es bei der behringer leiste durchaus mal passiert, dass man beim tritt auf den programmtaster, ihn zweimal betätigt ohne es zu merken!
    hängt immer davon ab, was für schuhe man trägt! - WARUM? - es handelt sich um kunststofftaster und da spürt man nicht unbedingt die bewegung durch jede schuhsohle.
    ich kenne etliche FCB1010 user denen eine "doppeltritt" schon passiert ist, obwohl dies nicht gewollt war.

    kommt natürlich blöd, wenn im song gerade ein clean passage kommt und man durch den doppeltritt, unabsichtlich, dann im leadkanal landet.
     
  16. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.274
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    456
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 16.12.06   #16
    Also, kein Problem ist nun doch etwas übertrieben, aber ich bin ja auch nur 'n analoger Zimmermann......;)
    Im Übrigen: rentnergefährdende..., ansonsten recht unterhaltsam!:great:
     
  17. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 18.12.06   #17
    Cooler Thread, hab' in den 5 Minuten durch's Lesen grad seeeeehr viel dazu gelernt!

    Fuer LongLost, ich glaub' die meinen das so:

    Die Schaltungen von dem Floorboard haben zwei Stellungen - offen oder zu. Je nach Amp ist dann offen gleich Clean und zu gleich Zerre. Nehmen wir mal an so waer's bei Dir...

    Du hast also auf Taster 1 Clean (Schaltung offen) mit einem Effektpatch und auf Taster 2 Zerre (Schaltung zu) mit nem Effektpatch. Du tippst auf die 1 und kriegst die Schaltung wird auf "offen" gestellt (also Clean aufm Amp)... wenn Du nochmal drauf tippst, bleibt die Schaltung offen, weil sie ja schon offen war... d.h. IMMER NOCH Cleansound ausm Amp.

    Logo?

    Hoffe ich hab das jetzt nicht falsch erklaert, heheh, kenn mich auch nicht so aus, hab's aber grad nur so aufgefasst.
     
  18. Der Twarde

    Der Twarde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    26.04.16
    Beiträge:
    164
    Ort:
    Rock City No.1 Solingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    218
    Erstellt: 21.12.06   #18
    Nur als Zusatzinfo: Du hast über die Kombination von AN und AUS die Möglichkeit bis zu drei Kanäle zu schalten (hab als Beispiel mal meinen Marshall genommen):

    AN / AN - Clean Kanal
    AN / AUS - Crunch Kanal
    AUS / AUS - Lead Kanal

    Bei welcher Stellung welcher Kanal geschaltet wird ist natürlich Amp abhängig, aber durch ein bißchen ausprobieren leicht festzustellen...

    Greetz Frozen Inside
     
  19. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 21.12.06   #19
    Cool Frozen, das ist natuerlich sehr gut zu wissen... Mein Amp hat naemlich auch drei Kanaele, die waeren dadurch wohl hoffentlich auch alle schaltbar...
     
  20. Der Twarde

    Der Twarde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    26.04.16
    Beiträge:
    164
    Ort:
    Rock City No.1 Solingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    218
    Erstellt: 21.12.06   #20
    Kein Thema, gern geschehen...dann hoff ich mal dass das bei dir funzt... ;)

    Greetz Frozen Inside
     
Die Seite wird geladen...

mapping