Behringer FCB1010 verschiedene Kanäle gleichzeitig ?

von skombijohn, 11.04.12.

Sponsored by
pedaltrain
  1. skombijohn

    skombijohn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.11
    Zuletzt hier:
    18.01.15
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    101
    Erstellt: 11.04.12   #1
    Hi,

    ich baue mir gerade ein Rack-Rig zusammen.
    Momentan besitze ich ein Rocktron Patchmate, mit dem kann ich 8 Loops (auch Amp Funktionen) schalten. Dies lässt sich in Presets organisieren und über MIDI Program Changes kontrollieren.
    Ein paar Loops sind schon gedanklich für Ampfunktionen reserviert. Ein paar einzelne Stompboxen sollen auch rein.

    In einen der Loops möchte ich gerne ein MultiFX wie zb. das GM2 oder das Rocktron Xpression hängen, welche sich ja ebenfalls per MIDI PCs schalten lassen.

    Nun stelle ich mir das gedanklich so vor:

    Ein MIDI Controller wie zb. das besagte Behringer schickt ja eben solche Program Changes oder auch Control Changes (brauch ich aber wohl eher nicht) an MIDI Geräte, was sich wiederum auch alles in Presets organisieren lässt. Nun möchte ich ja aber gleichzeitig das Patchmate UND das MultiFX schalten. Sinnigerweise sollten die beiden dann wohl besser verschiedene MIDI Kanäle haben. Also zb. Patchmate Kanal 1, MultiFX Kanal 2.

    Nun die Frage :
    Kann das Behringer FCB1010 zwei ProgramChanges gleichzeitig bei Aktivierung eines Presets schicken, und das auf zwei verschiedenen MIDI Kanälen ?? Gerne auch mit der UNO Firmware.
    Habe schon in der Anleitung rumgelesen, aber bin nicht so schlau draus geworden, ohne das Gerät vor mir zu haben.

    Wenn nicht, gibt es da was anderes ?

    Danke
    Chris

    ---------- Post hinzugefügt 11.04.2012 um 08:55:22 ---------- Letzter Beitrag war um 22:13:07 ----------

    Ich habe doch selber was gefunden :

    Offensichtlich kann man beim Behringer FCB global die MIDIKanäle wählen auf denen jeweils die 2 PCs bzw. 5 CCs gefahren werden. Das würde ja dann passen.

    Kann das noch jemand verifizieren ?

    Danke und Gruß,

    Chris
     
  2. Joachim1603

    Joachim1603 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    3.449
    Ort:
    Mainhatten
    Zustimmungen:
    724
    Kekse:
    6.682
    Erstellt: 11.04.12   #2
    Ich kann Dir zwar nicht sagen, ob das FCB1010 auf verschiedenen Midikanälen geichzeitig senden kann, am einfachsten ist es aber sicherlich, wenn Du einfach die Midi-Mapping-Funktion an den FXen verwendest. So mache ich es zumindest und fahre ganz gut damit
     
  3. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.437
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    666
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 11.04.12   #3
    hmm warum? wenn du beide geräte gleichzeitig schalten willst, kannst du doch den pc über den selben kanal schicken. oder willst du einen cc mit schicken, den nur eines der beiden geräte erhalten soll?

    ich denke mit der sündhaft teuren porno-midileiste mfc-101 sollte das gehen :)
     
  4. Rampage

    Rampage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.06
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    3.658
    Erstellt: 11.04.12   #4
    andersrum, es kann 5PC und 2 CC gleichzeitig senden und das jeweils auch auf einem eigenen Kanal.
    Wenn du den Uno Chip hast, dann sinds nur noch 4 PC.

    Im Global stellst du die Midikanäle für jeden PC ein.
    Funktioniert, hatte ich früher auch so gemacht, Kanal 1 der Amp, Kanal 2 das G-sharp, Kanal 3 das Intellifex.
     
  5. tom181

    tom181 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Beiträge:
    1.256
    Zustimmungen:
    107
    Kekse:
    1.790
    Erstellt: 11.04.12   #5
    Das funktioniert definitiv.

    Du kannst gleichzeitig 5 PCs auf jeweils verschiedenen MIDI-Kanäle einstellen, ebenfalls die beiden Controller. Einfach im Global-Setup den entsprechenden MIDI-Kanal für die einzelne Funktion (geht genauso mit den EXP-Pedalen).

    Hierfür reicht die normale Software aus.

    Ich schalte mein Setup wie folgt:

    PC1 - Kanal 1 (für meinen Amp)
    PC2 - Kanal 2 (G-Major)
    CC1 - Kanal 2 (G-Major)
    CC2 - Kanal 2 (G-Major)

    Bei weiteren Fragen einfach Fragen ;-)

    Zum einfachen Programmieren gibt's Editoren für Windows - macht vieles einfacher

    Gruß

    Tom
     
  6. skombijohn

    skombijohn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.11
    Zuletzt hier:
    18.01.15
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    101
    Erstellt: 11.04.12   #6
    Ahh ja :)

    Sehr gut danke für die Antworten, weiß ich jetzt Bescheid :)
     
  7. joe_fisch

    joe_fisch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    31.05.18
    Beiträge:
    79
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    310
    Erstellt: 07.10.12   #7
    Bei meiner Frage geht's auch um die verschiedenen MIDI-Kanäle aber im Bezug auf die CCs. Wenn ich das richtig sehe, kann ich mit den CCs (Pedale und Cnt.1/Cnt.2) nur auf einem MIDI-Kanal senden. Das heißt, wenn ich 2 Geräte auf unterschiedlichen Kanälen betreibe, kann ich nur an einem die CCs nutzen.

    Gibt es denn keine Möglichkeit die CCs zum Beispiel auf allen Kanälen zu schicken? sprich Omni-Mode...

    Gruß, Joe
     
  8. butterbrot2011

    butterbrot2011 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.10
    Zuletzt hier:
    31.07.18
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.10.12   #8
    Ich schalte mit dem Behringer meinen Amp ( Randall RM100), mein TC G-Sharp und das Rocktron Patchmate (das Alte). Klappt alles bestens.
    Da ich von dem Midi Zeugs eigentlich nicht so Ahnung habe, habe ich das Behringer Bord mit Hilfe der iFCB Software programmiert.
    Dazu brauchst du dann einfach 2 Midi Kabel und ein Midi Interface am Computer. Dazu benutze ich mein Focusrite Pro40 Interface.

    Gruss
     
  9. Lukas Truninger

    Lukas Truninger Produktspezialist Prostage

    Im Board seit:
    04.05.12
    Zuletzt hier:
    4.01.15
    Beiträge:
    129
    Ort:
    ES-Cala Millor
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.12   #9
    Gesendet wird immer auf einem bestimmten Midi Kanal; Du kannst nicht "Omni" senden. Man kann nur "Omni" empfangen; das bedeutet eigentlich nur, dass der Midi Kanal beim Empfangen ignoriert wird, sprich es werden alle Daten verarbeitet.
    Wenn Du mit dem Behringer nicht hinkommst, kannst Du Dir mal unser StageWire System anschauen. Die Software (Mac/PC) dazu gibt es gratis zum download. Da kannst Du reinschauen, was mit dem System alles machbar ist (ohne das ein Gerät angeschlossen ist)
    http://prostage.eu/de/downloads/software.html

    LG
    Lukas
     
  10. joe_fisch

    joe_fisch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    31.05.18
    Beiträge:
    79
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    310
    Erstellt: 09.10.12   #10
    @butterbrot2011: Danke für's Schreiben aber Thema verfehlt ;) die Programmierung per PC/Mac ist mir bekannt und dass unterschiedliche Geräte mit der FCB1010 auf unterschiedlichen Kanälen angesprochen werden können auch. Mir gings explizit um CCs (Control Change-Befehle) auf unterschiedlichen MIDI-Kanälen pro Preset. Aber mich freut's wenn alles bei dir klappt und du mit der Fußleiste zufrieden bist.

    @Lukas Truninger: Hm, die Tatsache, dass nie "Omni" gesendet wird leuchtet mir ein.
    Ansonsten bin ich soweit mit der Behringer-Leiste sehr zufrieden. (Besitze sie seit kurzem.) Und die Produkte, die Ihr anbietet passen nicht in mein "Beuteschema", habe halt andere Anforderungen.

    Danke trotzdem!
    Joe
     
Die Seite wird geladen...

mapping