Behringer MDX Composer Pro 2200

  • Ersteller Blackgate
  • Erstellt am
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
B

Blackgate

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.06
Registriert
17.01.06
Beiträge
87
Kekse
3
Ort
Harzeland
Moijn,

habe eine Endstufe nur mit unbalanced Eingang und eine andere (weit weg) mit XLR- und Monoklinkenanschluss. Wurde gern XLR symetrisch ansteuern.

Nun hat der Behringer MDX Composer Pro 2200 hinten XLR und (Stereo)Klinke dran und kann jeweils unbalanced anschließen oder balanced.

Nun geht aus der Bedienungsanleitung nicht hervor:

Wenn ich in dem Klinkenanschuss eine Monoklinke reinstecke; ist dann bei XLR Masse mit Schirm verbunden= sozusagen mit-unbalanced

oder blebt XLR symetrisch, egal was in der Klinke drinsteckt?
 
Haase

Haase

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.19
Registriert
31.10.05
Beiträge
214
Kekse
16
Ort
Oberweis / Austria
Ja, das Signal wird unsymmetrisch, weil das "2. Signal" an der Monoklinke mit Masse verbunden ist. Wenn Du eine Stereoklinke nimmst, bleibt das Signal symmetrisch.

Grüße
Gerhard
 
B

Blackgate

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.06
Registriert
17.01.06
Beiträge
87
Kekse
3
Ort
Harzeland
Schon befürchtet.

Mit ner Stereoklinke am Behringer auf Cinch am ersten Amp wird's wohl auch nicht besser.

Wohl alles sym oder gar nichts....
 
8ight

8ight

HCA Mikrofone
HCA
Zuletzt hier
11.11.20
Registriert
18.08.03
Beiträge
6.415
Kekse
2.061
Ort
Flensburg
schon mal was von DI-boxen gehört???
 
B

Blackgate

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.06
Registriert
17.01.06
Beiträge
87
Kekse
3
Ort
Harzeland
Ne,

wat ist das?
 
N

niethitwo

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
17.12.12
Registriert
17.10.03
Beiträge
6.250
Kekse
2.216
B

Blackgate

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.06
Registriert
17.01.06
Beiträge
87
Kekse
3
Ort
Harzeland
Moijn,


nicht schlecht... einleuchtend.

Was ist brauche, ist eher eine Möglichkeit aus einen Y-XLR an einem Ende ein unsymetrisches Signal zu greifen ohne Pin 2 mit Schirm kurzzuschließen.

Glaube da gibt es Schaltungen mit OP Verstärker.... Spannung gibt es der Endstufe..

oder wie ich lese, eine passive DI Box andersrumski dran.

mal suchen...

und by the way:

Habe am Eingang der Behringer MDX auch unsymetrische Klinken drin; arbeitet dadurch das ganze Gerät unsymetrisch? Ist die Diskussion weiter oben dann hinfällig?

und selbst wenn's geht... ich kann +4dBU oder -10dB einstellen. Nicht gemischt. Eins von den beiden nachfolgenden Geräten bekommt dann zuviel oder zuwenig... *hmmpfff*
ach, die schaltung halbiert das Signal beim desymmetrieren....

alles quark....

weiter eintsweilen unsymmetrisch probieren; die Kabel fern von allen Störquellen verlegen. Und dann mal schauen.


Got it!


http://www.jensen-transformers.com/an/an003.pdf

Seite 3 unten.

Kostet im Selbstbau keine 15 Euro. Passiv. Und ich kann vor dem Ausgang noch andere Widerstände reintun, wegen Anpassung under gutes Stereopoti zum pegeln.
 
B

Blackgate

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.06
Registriert
17.01.06
Beiträge
87
Kekse
3
Ort
Harzeland
Hallo,

nach dem ich aus den Antworten von Behringer nicht so recht schlau werde:

Weiß jemand, ob wenn ich ein unsymmetrisches Signal am Eingang reintu, kommt dann hinten standardmäßig ein symmetrisches hinten raus?

Außer ich stecke hinten ne Mono-klinke rein.
 
FranceArno

FranceArno

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
08.09.14
Registriert
08.07.04
Beiträge
1.132
Kekse
1.988
Ort
Untererlinghagen
Am symmetrischen Ausgang lässt sich ein symmetrisches Signal abgreifen. Auch, wenn Du am Eingang unsymmetrisch bist.

ABER: Weder Dein Composer noch Deine Frequenzweiche lassen sich als Splitter missbrauchen - wenn Du vom Ausgang mehrere Signalsenken bedienen willst, dann musst Du Dir was anderes überlegen - zum Beispiel einen Splitter. Oder aber in der Tat eine DI-Box. Da kann man dann das unsymmetrische Signal durchschleifen und am XLR-Ausgang hast Du es symmetrisch (da gibt es aber auch elegantere und leider auch teurere Wege).

Wer warum und wofür geht denn eigentlich vom Compressor direkt in den Amp? :confused:
 
WolleBolle

WolleBolle

Studio & Video MOD
Moderator
HFU
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
18.11.05
Beiträge
12.899
Kekse
65.680
Ort
Hamburg
Wer warum und wofür geht denn eigentlich vom Compressor direkt in den Amp? :confused:

Das würde mich auch brennend interessieren!:screwy:

Wolle
 
Witchcraft

Witchcraft

R.I.P. exMOD
Ex-Moderator
Zuletzt hier
25.08.17
Registriert
19.08.03
Beiträge
6.721
Kekse
18.140
Ort
NRW
Wer warum und wofür geht denn eigentlich vom Compressor direkt in den Amp?
Compressor -> Composer ? ;)
Ich habe die Composers in meinen Mon. Ampracks, direkt vor dem Amp als Peaklimiter, funzt :)
 
B

Blackgate

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.06
Registriert
17.01.06
Beiträge
87
Kekse
3
Ort
Harzeland
>>>>Am symmetrischen Ausgang lässt sich ein symmetrisches Signal abgreifen. Auch, wenn Du am Eingang unsymmetrisch bist<<<<

Danke dafür. Den ersten Haken auf der Liste.

Mit der Weiche ist das so:
2 Kanal Betrieb.
Bässe = Endstufe mit symmetrisch in
Mid/High = Enstufe mit unsymmtrisch in

Dachte da die Ausgänge unabhängig voneinander sind, könnte ich auf unterschiedliche Signale rausziehen:
Bässe symmetrisch
Mid/High unsymmetrisch....
 
FranceArno

FranceArno

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
08.09.14
Registriert
08.07.04
Beiträge
1.132
Kekse
1.988
Ort
Untererlinghagen
Witchcraft schrieb:
Ich habe die Composers in meinen Mon. Ampracks, direkt vor dem Amp als Peaklimiter, funzt :)
Na gut, gewonnen;) Ist schon eine Weile her, dass ich einen Composer hatte....

@Blackgate: Um eine Weiche wirst Du nicht rumkommen - ich mache also diesen Thread zu und verweise auf den im Bereich Boxen und Amps. klick.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben