Behringer MS40

palmann
palmann
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.22
Registriert
02.01.05
Beiträge
6.307
Kekse
16.251
Hallo,

hab von einem Bekannten die MS40 zum Kauf angeboten bekommen. Habe sie hier stehen und bin mir nicht ganz sicher, was ich von den Dingern halten soll.

Ich verwende sie gewissermaßen als bessere Computerboxen (mehr sind sie ja auch nicht), mich würd aber dennoch interessieren was ihr von den Teilen haltet. Hat von euch die Teile schonmal jemand gehört?

AAAA0009.jpg



Ich könnte auch schon was schreiben, wäre aber erstmal an euren Eindrücken interessiert.

Die Behringerdiskussion brauchen wir hier nicht neu aufzurollen, wenn es recht ist...

Gruesse, Pablo
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
palmann
palmann
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.22
Registriert
02.01.05
Beiträge
6.307
Kekse
16.251
Vielen Dank.

Also ich beschreibe dann mal meine Eindrücke. Zunächst möchte ich sagen, dass ich weder Profi, noch jemand bin, der regelmäßig selber mischt. Ich sitze allerdings öfter mal im Studio beim Mixing unserer CDs dabei und habe so zumindest Genelecs 1031er und KH O 300 D Monitore kennenlernen dürfen. Daheim besitze ich ein paar Tannoy Reveals als Hifi-Boxen Ersatz.

Die Behringer HMS40 klingen in der Neutraleinstellung erstmal sehr mumfig, zuwenig Höhen, wummeriger Bass. Nachdem ich mir dass ganze ca. 1h angetan habe, entschloß ich mich, entgegen meines Verständnisses von Monitorboxen, erstmal die Höhen soweit 'reinzudrehen, bis sie einigermaßen präsent im Klangbild vertreten waren, aber noch nicht anfingen scharf und unangenehm zu werden. Das gleiche mit Bass in umgekehrter Richtung, bis es aufhöhrte zu wummern. Ich orientierte mich auch ein wenig an meinem Beyerdynamic DT 770 M. Bass steht jetzt auf 11:30, Höhen auf 14:50 (!).

Dermaßen kalibriert (*g*) hab ich jetzt einige Tage alles mögliche gehört. Man bedenke, dass die Teile für ca. 150,- EUR zu haben sind:

Positiv:
- Hallräume und Lautstärkeunterschiede zwischen Instrumenten (,,Lautstärkeebenen'', sagt man das so?) recht differenziert hörbar
- Schlagzeugsounds sind recht plastisch und dynamisch
- Moderne Produktionen (,,warm'' klingend) setzen sich von ,,aufgeräumten'' 80er Jahre Produktionen gut ab
- Um ein paar Mixfehler zu finden nicht ganz ungeeignet

Negativ:
- Gesamtklang eher pappig und abtörnend
- Im Bereich 100-200Hz (korrigiert mich, ich meine diese ,,warmen'' Frequenzen) etwas aufdringlich und dröhnig, liegt irgendwie, wie ein Film über dem Gesamtklang. Zumindest bei ,,warm klingenden'' Produktionen
- Höhen klingen schnell unangenehm, sind auch nicht besonders transparent
- Im Bassbereich undifferenzierter als meine Tannoys, trotz weniger Bass insgesamt
- Manche in den Hintergrund gemischte Sounds verschwinden und klingen recht schwammig
- Meine Ohren ermüdeten schnell, nach 'ner 3/4 Stunde hatte ich das Gefühl Watte in den Ohren zu haben

Ich weis immer noch nicht, ob ich mir sie kaufen soll. Trotz der aufgeführten Schwächen weis ich nicht, ob sie meine Tannoys nicht ganz gut ergänzen, da ich auf den Dingern ein paar Fehler in unserem Mixes gefunden hab, die ich vorher nicht gehört habe.

Das hier war jetzt ein Versuch einer Einschätzung, ich bin darin nicht besonders geübt und auch mein Gehör ist ob einiger Jahre lauter Bandmusik sicherlich nicht mehr das beste. Vielleicht hilft es ja doch jemanden, vielleicht hat ja jemand doch mal die Möglichkeit die Dinger zu hören und kurz seine Eindrücke zu schildern.

Gruesse, Pablo
 
palmann
palmann
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.22
Registriert
02.01.05
Beiträge
6.307
Kekse
16.251
Für's Protokoll. Hab mir die Dinger geholt und habe Spass.

Gruesse, Pablo
 
Endorf
Endorf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.02.07
Registriert
23.09.05
Beiträge
134
Kekse
127
Ort
Mannheim
Hi, also die MS 40 machen mir ja gar keinen guten Eindruck, nach dem was ich hier höre. Vor allem gibt es für 149,- doch schon "echte" Studiomonitore wie z.B.:https://www.thomann.de/de/samson_resolv_40a.htm

Die haben zwar kaum Tiefbass, und lösen den klang natürlich nicht ganz so fein auf wie Monitore ab 250EUR, aber sie klingen in allen Lagen brilliant, klar und nicht scharf oder wummig.Wer etwas mehr ausgibt bekommt für 185,- die ESI Near05 classic. Die klingen ganz hervorragend, haben diffrenziertere Bässe und Höhen und können es meiner Meinung (und auch anderer Leute Meinung) nach sogar fast (!) mit den "Mackie Tapco S8" (500,-) aufnehmen..

Endorf
 
palmann
palmann
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.22
Registriert
02.01.05
Beiträge
6.307
Kekse
16.251
Ich möchte noch einmal anmerken, dass ich nicht so wahnsinnig Vergleichsmöglichkeiten und auch nicht so wahnsinnig Erfahrung habe. Eventuell ist das, was ich hier als scharf und unangenehm werte genau das was man bei anderen Herstellern als ehrlich und präsent bezeichnen würde...

Was ich oben negativ beschrieben habe (das mit dem ,,Dröhnen'') kann man auch positiv sehen. Gerade beispielsweise bei Van Morrison - Down the road, die ja wirklich nicht kalt klingt, fehlt dieses Dröhnen völlig.

Vielleicht sollte man noch weitere Urteile abwarten. Nebenbei angemerkt, ich hab die Dinger auch sehr günstig bekommen.

Gruesse, Pablo
 
T
TonSucher
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.12.13
Registriert
15.09.06
Beiträge
188
Kekse
68
Ich überleg mir auch die MS40 als Ersatz für meine Brüllwürfel zu holen. Neben dem Klang interessiert mich vor allem der Digitaleingang(für Computer) und die beiden Chinch-Eingänge(CD-Player+Amp-Modeller).
Ungefähr in 4-6 Wochen geb ich dann mal meinen Senf dazu.
 
palmann
palmann
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.22
Registriert
02.01.05
Beiträge
6.307
Kekse
16.251
Ich überleg mir auch die MS40 als Ersatz für meine Brüllwürfel zu holen. Neben dem Klang interessiert mich vor allem der Digitaleingang(für Computer) und die beiden Chinch-Eingänge(CD-Player+Amp-Modeller).
Ungefähr in 4-6 Wochen geb ich dann mal meinen Senf dazu.

Da ich die Teile immer noch im Einsatz habe, würd mich interessieren was andere von den Teilen halten.

Gruesse, Pablo
 
SB
SB
Licht | Ton | Strom
Moderator
HFU
Zuletzt hier
27.01.23
Registriert
04.04.07
Beiträge
4.012
Kekse
30.715
Ort
Bavarian Outback (AÖ)
Also wenn ich mich recht erinnern kann, waren die bei der Stiftung Warentest mal Sieger (nur Preis/Leistung? Ich weiß es nicht...) aber zumindest ganz vorn dabei. Haben die dermaßen "danebengetestet"??? :(
 
palmann
palmann
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.22
Registriert
02.01.05
Beiträge
6.307
Kekse
16.251
*prust*

Dann hab isch ja nix falsch gemacht, wenn sogar Stiftung Warentest sagt, dass die gut sind... :D

Gruesse, Pablo
 
SB
SB
Licht | Ton | Strom
Moderator
HFU
Zuletzt hier
27.01.23
Registriert
04.04.07
Beiträge
4.012
Kekse
30.715
Ort
Bavarian Outback (AÖ)
Mein Vertrauen in deren Tests sinkt schlagartig unter Null :D
[OT] Ich glaub ich nötige meinen Dad, das Abo zu kündigen, und stattdessen lieber DSL16000 anzuschaffen :D (falls es die Leitung wider Erwarten mitmacht) [/OT]
 
Simon2411
Simon2411
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.04.21
Registriert
29.01.12
Beiträge
1.238
Kekse
3.161
Ort
Essen ♥Ruhrpott♥
Was haltet ihr von denen?


Brauche sie nur für zu Hause um ein paar Aufnahmen mit meinem Focusrite Scarlett 2i4 zu Mischen (Wenn man das überhaupt mischen kann :gruebel:..:D)
Also nichts für n Studio, sondern eher für Homerecording und zum Musik hören :)
Würde sie also auch als normale PC Boxen nutzen.

Hat jemand vielleicht einen anderen Vorschlag, die in vergleichbare Richtung in Sachen Preis geht?

Grüße
Simon
 
TheMystery
TheMystery
EX Gitarren - MOD
Ex-Moderator
Zuletzt hier
18.07.22
Registriert
05.02.09
Beiträge
7.842
Kekse
60.141
Hi Simon,
ich habe die Monitore seit 2 Tagen. Angeschafft habe ich sie, weil ich eine alternative zum Aufnehmen und Mischen über Kopfhörer haben möchte. Die Aufnahmen sind dabei reine Hobbysachen (z.B. für meine Reviews hier im Board).
Was an den MS4ß sofort auffällt: in "Neutral"stellung sind die Bässe stark überrepräsentiert. Um einen ähnlichen Sound wie über meine Kopfhörer zu erreichen, habe ich den Bassregler jetzt auf ca. halb-acht-Stellung zurück gedreht, und den Treble-Regler auf ca. 2 Uhr vorgestellt. Der Begriff "Neutralstellung" ist daher nicht wirklich gerechtfertigt...

Momentan überlege ich noch, ob ich die MS40 zurück gehen lasse, und es vielleicht mal eine halbe Kategorie höher probiere (z.B. mit den KRK Rockit RP5), bin aber noch unentschlossen, und werde das erst nächste Woche entscheiden.

Gruss
TheMystery
 
mojoh
mojoh
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.23
Registriert
06.01.06
Beiträge
494
Kekse
3.377
Ort
bei Frankfurt
Momentan überlege ich noch, ob ich die MS40 zurück gehen lasse, und es vielleicht mal eine halbe Kategorie höher probiere (z.B. mit den KRK Rockit RP5), bin aber noch unentschlossen, und werde das erst nächste Woche entscheiden.

Die Rokits lann ich nur empfehlen. Ich habe sie zwar noch nicht im direkten Vergleich zu den Behringers gehört, aber die Rokits klingen irgendwie "erwachsener". Den Bass habe ich bei den Behringer irgendwie etwas "aufgepumpt" in Erinnerung.

Aber letztendlich wirst nur du die Entscheidung treffen können, ob dir die Rokits mehr zusagen als die Behringer.


mojoh
 
Simon2411
Simon2411
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.04.21
Registriert
29.01.12
Beiträge
1.238
Kekse
3.161
Ort
Essen ♥Ruhrpott♥
Sehr Geil, danke Mystery!

Nunja die Rokits haben jetzt auch mein Interesse erweckt, aber der Preis....:eek:
Und sie sind Weiß :D

Hmm.. viel mehr, als bei den Behringern, darf ich warscheinlich auch nciht für das Geld erwarten^^
Ich war noch nie Behringer fan, aber die Thomann Bewertungen waren ja vielversprechend...

Hast du, mojoh oder andere, noch andere Vorschläge?

Grüße
Simon
 
Michael Burman
Michael Burman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
13.01.06
Beiträge
9.364
Kekse
12.975
Ort
Frankfurt am Main
Nunja die Rokits haben jetzt auch mein Interesse erweckt, aber der Preis....:eek:
Und sie sind Weiß :D
Naja, Weiß ist gerade günstig, obwohl es mal teurere Special Edition waren. Standardfarbe ist das hier:

KRK RR5G2


Es gab die Boxen aber auch schon in anderen Farben wie Rot, Gelb, Blau, Grau, oder waren es die 6er?
 
Vill-Harmonix
Vill-Harmonix
HCA Logic
HCA
HFU
Zuletzt hier
20.01.23
Registriert
18.04.09
Beiträge
2.494
Kekse
11.927
Ort
Sankt Wendel
Hmm.. viel mehr, als bei den Behringern, darf ich warscheinlich auch nciht für das Geld erwarten
Nur zur Sicherheit:
Dir ist klar, dass das bei den Behringers ein Paarpreis und beim Rokit ein Stückpreis ist?

Clemens
 
Simon2411
Simon2411
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.04.21
Registriert
29.01.12
Beiträge
1.238
Kekse
3.161
Ort
Essen ♥Ruhrpott♥
Nur zur Sicherheit:
Dir ist klar, dass das bei den Behringers ein Paarpreis und beim Rokit ein Stückpreis ist?

Clemens

....:redface:

Wenn ich erlich bin... Nein! :D
Das ist mir erst jetzt grade aufgefallen :whistle:

Gut, damit rücken die Rokits auch wieder in weite ferne... :(

Gibts denn nichts in der unteren Preissektion, welche für (nicht High End Professionelle) Aufnahmen (inkl. abmischen) und Musik hören ausreichen? :(
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben