Behringer UMC1820 per ADAT mit ADA8200 erweitern

  • Ersteller DeadboZ
  • Erstellt am
DeadboZ

DeadboZ

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.12.20
Registriert
13.01.09
Beiträge
727
Kekse
1.258
Ort
Hamburg
Moin,

ich haben un einiges an Equipment zusammen, dass auch einen Kanal am Interface belegt. Nun bin ich kein Freund vom permanenten umstöpseln, sondern will gleich loslegen mit der Muckerei. Deswegen habe ich mir zum UMC1820 (mit dem ich sehr zufrieden bin) noch ein ADA8200 dazugeholt. Nun dachte ich, die Lichtwellenleiter anzuschließen reicht schon, habe mich aber sehr geirrt. Ich habe sponten keine Signale vom ADA8200 empfangen bzw. abnehmen können über den Koprfhörerausgang des UMC1820.
Im Netz gibt es nicht viel Hilfe zu finden. Sehr viel grundsätzliches, aber das bedient nicht meinen Fehler. Ich habe in der DAW (Studio One 3) gesucht und bin erst einmal fündig gworden im I/O-Menü. Dort konnte ich Eingänge auf ADAT-Kanäle legen, was auch vom Programm angenommen wurde. Als Spur habe ich also den Eingang des ADAT 1 / ADA8200 1. Kanal eingepflegt und siehe da, der Pegel schlägt aus, soagr recht odentlich. Aber beim Kopfhörer kommt nicht viel an, kaum hörbares. Auch bei der Wiedergabe kommt nicht viel raus. Die Klangquellen direkt an dem Interface sind aber ordentlich in der Lautstärke.
Angeschlossen habe ich jeweils ADAT In an Out für Eingang wie Ausgang. WC ist auf Slave 44.1 kHz eingestellt. Änderung auf Master 44.1 kHz ergab keine Änderung. Beim UMC ist der Schalter (SPDIF / ADAT) auf ADAT gestellt. Die Anleitungen sind sehr spartanisch.

Hat jemand Erfahrung mit der Thematik?
 
adrachin

adrachin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
06.05.14
Beiträge
8.415
Kekse
21.278
Ort
Blauen
Aus Deiner Beschreibung kann ich nicht entnehmen, wie Du denn abhörst. Also wie der Monitor Weg gestaltet ist.

Grundsätzlich hat das UMC1820 Direct Monitoring implementiert. Aber nur für die in der Beschreibung "Direkt In" Eingänge genannten Anschlüsse.

Ich nehme mal an, das schliesst die ADAT Eingänge nicht mit ein. Die bekommt man also über Direkt Monitoring nicht auf den Kopfhörer.

Sinn würde es machen, das Monitoring komplett durch S1 zu realisieren. Das hätte dann auch noch den Vorteil, dass man eine Monitoring Mischung machen kann. Was über das Interface nicht geht.

Also mal nachdenken darüber, dann beschreiben, wie das Monitoring bisher aufgebaut ist. Und dann, bin ich sicher, wird sich eine Lösung finden..... (;
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
DeadboZ

DeadboZ

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.12.20
Registriert
13.01.09
Beiträge
727
Kekse
1.258
Ort
Hamburg
Ich höre über den Kopfhörerausgang des UMC1820 ab. Monitore sind dran, aber aus. Die habe ich auch noch gar nicht ausprobiert in diesem Zuge.

Du bist auch auf dem richtigen Weg: Ich habe gestern mit einem ASIO4all-Treiber rumprobiert, der aber die ADAT-Kanäle gar nicht anzeigte. Zurück zum UMC-Treiber, das I/O-menü und die ADAT-Kanäle zugewiesen. Dann habe ich mich mit der Maus in Studio One auf die Lautsprecher-Schaltfläche der Spur (neben der Rec-Schaltfläche) und geklickt und da war es, das Signal. Laut und deutlich.
Ich gehe entsprechend davon aus, dass ADAT nicht vom DIM erfasst wird.

Aber nun zu deiner angesprochenen Monitor-Lösung: Was verbirgt sich hinter "S1"?

Und danke für die Anteilnahme!
 
Signalschwarz

Signalschwarz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
19.02.11
Beiträge
10.567
Kekse
21.801
S1 ist...









Studio One
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
adrachin

adrachin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
06.05.14
Beiträge
8.415
Kekse
21.278
Ort
Blauen
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
DeadboZ

DeadboZ

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.12.20
Registriert
13.01.09
Beiträge
727
Kekse
1.258
Ort
Hamburg
Vielen Dank euch, ich werde mir das Cue System mal zu Gemüte führen.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben