Behringer V-Amp Bass Pro

von Luke666, 22.01.04.

  1. Luke666

    Luke666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    6.03.09
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.01.04   #1
    So...
    spiel mit mei Coverband recht viel und oft...wir haben mittlerweile ne PA mit In-Ear Monitoring, heißt Bassamp is überflüssig, nimmt nur Platz weg!

    Wollt daher auf nen Amp-Modeller umsteigen!

    Hat jemand Erfahrungen mit dem V-Amp??

    Oder doch lieber ein Bass-POD??

    Oder gibt´s noch andere Alternativen??


    THX
     
  2. Die Axt im Walde

    Die Axt im Walde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    16.04.04
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 22.01.04   #2
    Bass-Pod ist wohl das renommierteste und wäre auch meine Empfehlung.

    Neben den genannten gäb es noch das GT-6B, welches auch gleich noch eine Reihe zusätzlicher Effekte und Steuerungseinheiten (Pedalboard + Expressionpedal) bietet.

    Notfalls tuts aber auch ein Preamp oder nur ne DI-Box.
     
  3. Rojos

    Rojos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    1.865
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    626
    Erstellt: 22.01.04   #3
    Schließe mich der Empfehlung der Axt an.... spiele selber mit einem Bass Pod und bin sehr zufrieden.
     
  4. Spezi

    Spezi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    21.06.10
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.01.04   #4
    BASS POD ist gut, SansAmp ist geil!

    Würde Dir für nen guten fetten Grundsound den SansAmp empfehlen.
    Falls Du doch eher den POD haben willst dann hätte ich noch einen zu verkaufen. Absolut neuwertig, original verpackt, mit poD-Tragetasche etc.etc. Wenn Du Interesse hast dann mach einfach mal ein Angebot.
     
  5. II-V-I

    II-V-I HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    rhein-main
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    2.107
    Erstellt: 22.01.04   #5
    Also das GT6b hab ich mal angetestet ... ich kanns nicht empfehlen, aber das ist wohl geschmackssache...
    für meine begriffe hat das für das viele geld zu wenig sinnvolle features.
    wenns einem auf amp-simulation ankommt => pod
    wenn einem auf FX ankommt => MPX-1

    für live ist eine amp- bzw speaker-simulation aber nicht soooo wichtig. wichtiger wär da eher ein equalizer.
     
  6. Luke666

    Luke666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    6.03.09
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.01.04   #6
    Equalizen tut unser Mischer genug...
    außerdem hat mein Bass nen recht guten Groundsound (Warwick Infinity SN)

    naja...ich muss ma gucken, was die finanzen im moment so sagen :-)
     
  7. II-V-I

    II-V-I HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    rhein-main
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    2.107
    Erstellt: 22.01.04   #7
    ahaokay ... dachte nur, wenn man Styles und/oder Bässe wechselt kann man anpassen (Slap, Finger, Plec, Pick, Fretless)
     
  8. Spezi

    Spezi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    21.06.10
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.01.04   #8
    Bestell' Dir doch im Internet einfach mal 'n paar Gerätschaften. Du hast ja vier Wochen Zeit es kostenlos zurückzuschicken.
    Probier aber auf jeden Fall mal den SansAmp *schwärm*.
     
  9. Luebbe

    Luebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 22.01.04   #9
    Hab den Bass V-Amp Pro. Funktioniert einwandfrei und klingt ziemlich gut. Ist halt ne Kostenfrage...
     
  10. Die Axt im Walde

    Die Axt im Walde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    16.04.04
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 22.01.04   #10
    Das ist überhaupt die Idee.
    Und ich mein' das ernst.
     
  11. ET

    ET Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    21.04.07
    Beiträge:
    1.317
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    95
    Erstellt: 22.01.04   #11
    Nach § 312 d BGB haben Sie die Möglichkeit, die Ware zurückzugeben -
    und zwar innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Sendung.

    es sind nur 2 Wochen nicht 4 .
     
  12. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    155
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 22.01.04   #12
    Ich habe hier den "normalen" Bass V-Amp. Genutzt wird er zum Üben während der Ruhezeiten zu Hause und zum Recorden.
    Für das Geld echt ein tolles Teil, finde ich. Für Deine Zwecke wäre der Bass-Pod vielleicht bässer, der spielt dann doch in einer höheren Liga und setzt nach wie vor die Maßstäbe für digitales Ampmodeling im Bassbereich.
    Wenn man jedoch das Preis/Leistungsverhältnis der Kisten ansieht, dann schneidet der V-Amp meiner Meinung nach allerdings verdammt gut ab, antesten solltest Du den auf jeden Fall mal. :)
     
  13. Luke666

    Luke666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    6.03.09
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.04   #13
    So...
    ich lass mir jetzt grad ma ein Angebot für nen Sansamp RBI machen!

    Hab nämlich grad festegestellt, dass ich net 50 verschiedene sounds + effekte brauche, sondern einen geilen Sound!!

    Und der Sansamp muss ja echt übelst die geile Preamp/DI Kombi sein!!
     
  14. Spezi

    Spezi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    21.06.10
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.04   #14
    Na aber hallo!!!!!
    Hol Dir den kleinen Sansamp BassDriver.
    Der RBI hat eigentlich nur nen Mittenregler und die Möglichkeit zu speichern. Den Mittenregler brauchste nicht wirklich (also ich vermisse Ihn nicht).

    Das Teil ist saufett!!!
     
  15. Spezi

    Spezi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    21.06.10
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.04   #15
    Mach ich schon seit geraumer Zeit. Is echt klasse zum Testen.
    Und zwei Wochen testen langt in der Regel.

    Hab' bei Thomann sogar mal ne Box zurückgehen lassen. War absolut kein Prob!
     
  16. partisan

    partisan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.14
    Beiträge:
    1.217
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.473
    Erstellt: 23.01.04   #16
    der sansamp ist hammergeil! ich hab den bassdriver jetzt auch und werde mich wohl von meinem swr preamp trennen ( grandprix -> interesse )
     
  17. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 23.01.04   #17
    Wenn das neue Fernabsatz Gesetz auf diese Art und Weise zu oft mißbraucht wird müßt Ihr euch nicht wündern das die Preise noch weiter anziehen werden !
    Grund:
    Da dem Händler durch so ein Verhalten nicht nur ein haufen Arbeit hat sondern auch noch erhebliche (Personal/Versand) Kosten entstehen, muß er diese Kosten auf die Kunden umlegen.
    Im Endeffekt schneidet Ihr euch somit durch den Mißbrauch ins eigene Fleisch !
    Wenn Ihr Gerätschaften testen wollt ist der Weg ins nächste Fachgeschäft der bessere Weg.
     
  18. ET

    ET Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    21.04.07
    Beiträge:
    1.317
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    95
    Erstellt: 23.01.04   #18
    nun ja wenn man nicht zu sehr abgeschieden wohnt ist das
    die Lösung,wobei auch zu diskutieren sei,ob es fair ist local zu testen und dann online bestellen........
     
  19. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 23.01.04   #19
    @ ET:

    Da das Rabattgesetz abgeschaft würde sollte man nach dem Testen dem Händler mit dem im Internet gefundenen Preis konfrontieren !
    Meistens bekommt man dann die Gerätschaften zum selben Preis.
    Wenn sich der Händler nicht verhandlungsbereit zeigt, dann braucht er sich nicht wundern das man anderwertig kauft !
     
  20. Luebbe

    Luebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 24.01.04   #20
    Mein lokaler Gitarrenhändler schaut, wenn er guten Kunden einen Preis macht einfach bei Thomann nach schlägt 5 Euro drauf und fertigf ist der Preis. Find ich n faires Angebot und der service, den ich dadurch hab ist es mir wert...
     
Die Seite wird geladen...

mapping