behringer

von jones88, 17.04.06.

  1. jones88

    jones88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.06
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.06   #1
    Hi,
    ich bin schon seit einiger Zeit immer mal am gucken nach tollen Effekten, einzeln oder im Pedalboard.
    Dabei ist natürlich die "Boss" Einzeleffekte top, doch natürlich auch im Preis "oberste" Kategorie:rolleyes: (für einen armen Schüler wie mich). Bei der Suche bin ich dann auf Effekte von "Behringer" gestpßen. Diese kosten standardweise 19€. Ist das ein schlechter Scherz oder sind die einfach schlecht im Sound? Wisst ihr da was genaueres? Ich konnte bisher leider keinen selber testen.

    Da hab ich dann direkt noch ne andere Frage:
    Ich fange gerade wieder an mein Equipment zu erweitern und brauche dringend einige Effekte. Ich hab so eine ungefähre Vorstellung von meinem Traumsound, doch weiß ich absolut nicht wie ich ihn erzeugen soll. Soweit schonmal.
    Dann hab ich mich auf die Suche gemacht und mich für 3 mögliche Varianten entschieden meinen Sound zu "finden".
    a) Einzeleffekte (wobei ich sagen würde, dass dies nur was bringt, wenn ich genau weiß, was ich haben will)
    b) ein Pedalboard (mein Favorit: bos gt8 - zwar hat es für meinen Geschmack zu viel Schnick-Schnack, doch lässt sich damit jeder beliebige Sound erzeugen und man hat die üblichsten "Einzeleffekte" vereint - ich glaub das wär gut für einen Einsteiger in die Effektewelt wie mich!?)
    c) das Guitar-Rig 2 von native instruments (ich würd sagen ein klasse Teil. Der Nachteil liegt jedoch am mitzuschleppenden PC oder Laptop und irgendwie total nicht für einen Anfänger geeignet, meine Meinung)

    Welchen Weg würdet ihrmir empfehlen? Ich hab zwar schon meine Tendenz klar gemacht, doch ne zweite oder auch mehrere Meinungen von anderen Gitarristen ist immer besser:great:

    Danke
     
  2. fubbe

    fubbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 17.04.06   #2
    Wie ist er denn? Hab es irgendwie nicht rauslesen können.. :(
    Ohne deinen traumsound kann man nicht viel weiterhelfen.

    Ich bin zwar absoluter gt-8 befürworter, aber "für einen einsteiger" ist es schon ein harter brocken! dafür kann es aber (fast) alles!

    und noch eins: in zukunft besser einen treffenderen titel wählen. dann helfen dir bestimmt mehr leute weiter.. :great:
     
  3. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 17.04.06   #3
    Sorry, aber ich würde Dir als erstes empfehlen, einem Mod zu kontaktieren und diesem einen deutlicheren Thread-Titel zu schreiben!
    Behringer! *Kopfschüttel*
    Und zweitens dürfte die Suchfunktion ausgerechnet zu diesem Thema so viele Antworten ausspucken, daß Du bestimmt schon eine Vorentscheidung treffen kannst und die verbleibenden Fragen präziser sind.
    Nichts für ungut!

    PS: Übrigens habe ich mit einem Boss BG3 schlechte Erfahrungen machen dürfen - brummmäßig...

    MfG!
    ts2
     
  4. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 17.04.06   #4
    Also Guitar Rig ist schon eine feine Sache sowohl zum rumprobieren und von den Möglichkeiten her als auch von der Soundqualität. Ich kann mich hierbei aber nur auf Guitar Rig 1 beziehen, 2 hab ich noch nicht ausprobiert, soll aber noch besser geworden sein. Außerdem hat man da dann den Controller mit Audiointerface dabei, sodass man mit einem halbwegs ordentlichen Laptop eine recht einfache und zuverlässige Lösung hat. Alternative zu den von Dir vorgeschlagenen Teile wäre noch das Vox Tonelab.
    Besonders gut bei dem Teil finde ich, dass die Bedienung sehr praxisnah ist und man damit sehr schön am Sound rumschrauben und rumexperimentieren kann. Auch die Effektsektion ist sehr übersichtlich gehalten und schön einfach in der Bedienung ohne dass man sich erst durch zig Menüseiten blättern muss, wie bei den meisten Effektgeräten. Die Soundqualität ist aber meiner Meinung nach trotzdem vom feinsten. Dabei kommt es aber auch drauf an, über was das Signal (denn alle Digitalmodeller egal ob auf dem PC oder als Hardware haben ja gemeinsam, dass sie nur ein Linesignal liefern) letzendlich widergegeben wird. Eine ordentliche Röhrenendstufe mit einer guten 4*12" Box wäre wohl die beste Variante, besonders für den Proberaum. Das Konzept kann man dann natürlich noch günstiger realisieren (Transistorgitarrenendstufe bzw. PA-Endstufe, 2*12" Box etc.). Vorteil wäre dabei, dass es im Proberaum einen ordentlichen Sound liefert und Live ohne PA auch ordentlich Leistung bringt. Wenn Du allerdings häufig Live mit PA spielst wäre es vielleicht sinnvoller einen guten Monitor Lautsprecher zu besorgen (am einfachsten wäre dabei eine aktive Variante) und den Modeller da dran zu hängen und Live dann noch direkt ein Signal an die PA zu schicken. Wenn dir das Tonelab generell zusagt wäre möglicherweise auch noch ein Valvetronix Amp was für dich. Gleiche Technik nur als kompletter Combo bzw. Topteil je nachdem wieviel du ausgeben willst.

    Fazit: Wenn Dir Flexibilität wichtig ist, bist Du bei Digitalamps schonmal richtig. Wenn Du schon einen Laptop hast, solltest Du dir Guitar Rig mal näher anschauen, wenn Du den erst extra anschaffen müsstest wäre eine reine Hardwarelösung wie das Tonelab besser. Wenn du eine Komplettlösung willst dann solltest du mal die Valvetronix Teile testen.
     
  5. kibaratte

    kibaratte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    5.04.13
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.06   #5
    Hi !
    Wenn du schon Behringer Effekte haben willst, dann probiere doch mal den XV-Multiamp.
    Den habe ich auch. Und ich muß ehrlich sagen, für den Preis ( bei ebay ab 50 €) ist der echt gut. Sprich Preis Leistung o.k.
    Habe auch Boss Fußtreter- sind natürlich zu empfehlen aber ne Ecke teuerer.
    Kibaratte
     
  6. kibaratte

    kibaratte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    5.04.13
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.06   #6
    Hi !
    Wenn du schon Behringer Effekte haben willst, dann probiere doch mal den XV-Multiamp.
    Den habe ich auch. Und ich muß ehrlich sagen, für den Preis ( bei ebay ab 50 €) ist der echt gut. Sprich Preis Leistung o.k.
    Habe auch Boss Fußtreter- sind natürlich zu empfehlen aber ne Ecke teuerer.
    Kibaratte
     
  7. Dawni

    Dawni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.05
    Zuletzt hier:
    1.08.08
    Beiträge:
    547
    Ort:
    Bessungen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 17.04.06   #7
    Behringer Effekte sind nicht nur billig, sie klingen sogar auch noch billig und Boss Effekte sind noch lange nicht oberste Preiskategorie, sondern gerade auf dem Level, wo man Bodentreter empfehlen kann.

    Als Anfänger würde ich ein Multieffekt Gerät für um die 200€ empfehlen, da gibt es schon gute und da muss man auch nicht genau wissen was man will, für Effekt Boards in dieser Preislage gibt es hunderte Threads... Mit der Laptop Lösung kenn ich mich nicht aus, aber wenn du einen Laptop schon hast wäre es vielleicht eine gute Alternative...
     
  8. jones88

    jones88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.06
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.04.06   #8
    sorry, aber ist das auch ein fußtreter oder ne art software. ich hab mir das mal gesucht, aber mit der erklärung kann ich nicht wirklich was anfangen.

    Vielleicht werden meine Fragen hier auf Verwunderung stoßen, aber ich frage lieber, als nachher irgendeinen Blödsinn zu kaufen:p
    Also: was ist eine 4*12" Box? Und was gibt es da so für Vorteile? Wie sieht das ganze vo´m Aufbau her aus? Also mit verkabelung

    Was ist das genau?

    Digitalamps meinst du Guitar Rig (also Software)?
    was hältst du z.B. vom boss gt8?

    danke;)
     
  9. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 18.04.06   #9
    Das Vox Tonelab SE ist ein digitales Effekgerät inklusive guter Amp/Speakersimulation, vergleichbar mit dem PODxt Live oder dem Boss GT-8. Die Teile kannst Du auch direkt an ein linearss System anschließen, also PA, Hifi-Analge, Soundkarte etc.
    Eine 4*12 Box bezeichnet eine große Gitarren Box, in der sich 4 Lautsprecherchassis befinden, die jeweils einen Durchmesser von 12 Zoll haben:
    http://www.musik-service.de/Gitarre...cto-4x12-Standard-schraeg-prx395452245de.aspx
    Valvetronix nennt sich eine Vertsärker serie der Firma Vox. Es handelt sich dabei um Modellingverstärker, also mit digitaler Technik wie das Tonelab, aber verpackt in einen klassihscen Gitarrenverstärker, als Combo oder als Topteil
    Die GuitarRig software ist ja noch kein Amp, das Signal muss ja noch Lauter gemacht werden. Software ist halt insofern kritisch, dass Du immer einen Computer bracuhst, und der kann auch mal abstürzen oder sonstige Probleme machen. Boss GT-8, Vox Tonelab SE oder PODxtLive machen im Endeffekt das gleiche wie GuitaRig+Computer. Und allesamt (Hard wie Software) sind eben mehr als nur Effektgeräte, die Du vor deinen Gitarrenamp hängst. Sie simulieren komplette Verstärker und Boxen, so dass Du eigentlich keinen echten Gitarrenverstärker mehr benötigst. Ob nun GT-8, POD oder Tonelab besser ist, ist wohl geschmackssache. Vor allem aber gibt es hier schon sehr viele Diskussionen zu dem Thema:
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=46519
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=50569
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=123274
    Suchfunktion benutzen...
     
  10. Löwe

    Löwe Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.705
    Ort:
    daheim
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    14.535
    Erstellt: 18.04.06   #10
    Wobei Du in Sachen Modeler respektive Multieffektgerät (in ähnlichen Preisklassen) die Digitech GNX-Serie und die neuen Zoom-Geräte auch in mal Betracht ziehen solltest.

    Falls Dein Geldbeutel jedoch geschont werden soll; auch die Multieffektgeräte mit weniger als 4 Tritt-Taster geben ganz brauchbare Sounds ab.
    ( --> man muss sich nur mal intensiv mit den Geräten auseinandersetzen ;) )


    Gruß - Löwe :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping