Bei meiner Dreadnought hebt sich die Decke

von LennyNero, 26.05.04.

  1. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 26.05.04   #1
    Naja, bei meiner Yamaha-Dreadnought hat hebt sich hinter (und um) den Steg die Decke. Die Saitenlage wird dadurch bescheiden... was kann ich selbst dagegen tun?
     
  2. Atreyu

    Atreyu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    13.12.07
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Wattens
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.05.04   #2
    hi

    vielleicht hat sie zu feucht oder zu trocken, dann kann sich eine massivholz gitarre in alle möglichen richtungen verziehen...wenn du eine pressholzgitarre hast fällt dir möglichkeit jedoch weg

    grüße
    Atreyu
     
  3. LennyNero

    LennyNero Threadersteller HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 26.05.04   #3
    Hi,

    erstmal danke fuer die schnelle Reaktion.
    Es ist eine Massivholzgitarre. Hast du eine Idee ob man das wieder 'hinbiegen' kann (Tischlerklemmen.. oder was weiss ich)?
     
  4. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 26.05.04   #4
    Ich würd lieber im Laden nachfragen...

    Wenn sich nur die Decke von den Beleistung hebt, ist Hinkleben meist kein Problem. hatte ich auch bei ner uralten (pi mal Daumen 70 jahre) Gitarre.

    Wenn sich die gesamte Konstruktion verzogen hat, siehts schon schwerer aus.


    Das umgekehrte, dass die Decke vorne, wo das Griffbrett auf der Decke liegt, einsackt, ist übrigens so richtig kacke. Genau DAS Problem hab ich jetzt :-)
     
  5. Atreyu

    Atreyu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    13.12.07
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Wattens
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.06.04   #5
    hallo...
    OH MEIN GOTT TISCHLERKLEMMEN?? UM GOTTES WILLEN NEIN! in einer gitarrenwerkstatt können sie dir da weiterhelfen, ich hoffe du hast das nicht wirklich gemacht! es kommt bei massivholzgitarren auf die luftfeuchtigkeit an, weil das holz arbeitet. ich hab eine recht wertvolle akustikgitarre, eine taylor 614ce und da steht im booklet dass man die luftfeuchtigkeit bei 50% halten sollte weil sich sonst die gitarre verzieht. ich kontrolliere die luftfeuchtigkeit mit einem hygrometer. man sollte generell eine wertvolle massivholzakustikgitarre im koffer lassen wenn man sie nicht unbedingt braucht und wenn man das nicht schafft sollte man sich ein hygrometer anschaffen. besonders im winter gibts aufgrund der trockenen heizungsluft oft einen dramatischen abfall der raumluftfeuchtigkeit. zuviel feuchtigkeit ist schlecht, ebenso wie zuwenig. wenn sie zu niedrig ist gibts befeuchtungsapparaturen (z.b. von planetwaves hier klick mich , ist ganz klein man hängts einfach in die saiten, das ding hat ungefähr 14 euro gekostet glaub ich). was man allerdings macht wenn sich die gitarre wegen zu hoher luftfeuchtigkeit verzogen hat weiß ich nicht mehr. frag einfach in einer gitarrenwerkstatt, die können sehen woran es liegt. sorry für meine späte antwort aber ich war eine weile nicht da.
    hier die symptome einer gitarre die zu trocken hat: hier klicken und hier die symptome einer gitarre die zu zu nass hat hier klicken und hier überhaupt mehr zu dem thema klick

    grüße
    atreyu
     
  6. LennyNero

    LennyNero Threadersteller HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 30.06.04   #6

    Du darfst mich ruhig Markus nennen ;)

    Ja, da werde ich nach der Reperatur drauf achten. Danke nochmal.
     
  7. Christoph

    Christoph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    H-Haus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 30.06.04   #7
    kann mir vielleicht jemand ein foto zeigen wie sowas typischer weise ausschaut ?...Hab ja seit kurzem auch eine Dreadnought ich würd gern wissen wie man gegen sowas vorbeugen kann. Oder passiert sowas nur bei Modell die nicht verbaut worden sind.
     
  8. Atreyu

    Atreyu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    13.12.07
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Wattens
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.07.04   #8
    :D ja doch, lennynero, mein herr und meister :D

    najaaaa auf den seiten die ich gelinkt hab sind bilder zu sehn

    grüße
    atreyu
     
  9. LennyNero

    LennyNero Threadersteller HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 01.07.04   #9
    Jetzt komme ich mir vor wie in meiner Band :D
     
  10. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 02.07.04   #10
    Das Säubern mit nassem Lappen und Lagerfeuerabende wenn´s kühl und klamm wird (vielleicht noch an einem See) sind tödlich. Für sowas nehm ich immer meine Zweitgitarre Modell Partyluder mit. Ansonsten bewundere ich die Kunst der Instrumentenbauer, bezweifle aber auch gleichzeitig dass eine durch Nässe verzogene Gitarre jemals wieder richtig zum Klingen gebracht werden kann. Lasse mich allerdings gern eines Besseren belehren...
     
  11. Christoph

    Christoph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    H-Haus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 02.07.04   #11
    aha gut zu wissen... :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping