Belastbarkeit von billigen Traversen

von morelino, 25.09.07.

  1. morelino

    morelino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.03
    Zuletzt hier:
    2.09.11
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    102
    Erstellt: 25.09.07   #1
  2. Marilyn_manson15

    Marilyn_manson15 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    13.09.08
    Beiträge:
    298
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 25.09.07   #2
    also ihr wollt links und recht auf den Stativen jeweils 4 PARs aufhängen, hab ich das richtig verstanden? und auf der "Traverse" nichts?. Wenn nur 8 PARs oben sind sollts schon gehn, ich würde halt nicht viel mehr drauf hängen. In der Öffentlichkeit darfst es aber nicht verwenden, und wenn irgendwas passiert bist du Schuld.
     
  3. morelino

    morelino Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.03
    Zuletzt hier:
    2.09.11
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    102
    Erstellt: 25.09.07   #3
    Ja, so war's gedacht. Vielleicht noch ein paar PARs an die senkrechten Stative links und rechts.
    Mehr aber auch nicht.
     
  4. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 25.09.07   #4
    Das Gewicht dürfte nicht das Problem sein.
    Was mir bei den billigen "Traversensets" immer wieder auffällt, ist die instabilität nach mehrmaligen Auf-/Abbauen.

    Da das Ding kein BGV C1 hat, müsst ihr euch bewusst sein, das ihr für jegliche Schäden (v.A. Personenschäden) aufkommt wenn mal was passiert.
    Da zahlt keine Versicherung!
     
Die Seite wird geladen...

mapping