[Beratung] Amp für Cleansounds bis 300€

  • Ersteller nightmarevs
  • Erstellt am
N

nightmarevs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.13
Registriert
01.10.08
Beiträge
97
Kekse
125
Guten Tag,
ich bin momentan auf der Suche nach einem neuen Amp bis 300€. Ich spiele zu 90% cleane Sachen und zwar sowohl mit einer Strat als auch mit einer 12 saitigen Les Paul.
Hat jemand Tipps welche Amps da für mich in Frage kommen würden? Auser dem FM 212R bin ich noch auf nichts gestoßen was ich interessant fand. Das die Fender eine mittelmäßige zerre haben spielt für mich keine Rolle da ich wenn ich mal welche brauche das ganze mit Pedal mache.
Gruß
nightmarevs
 
ExiLia

ExiLia

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.01.14
Registriert
22.11.05
Beiträge
464
Kekse
577
Ort
Oelde
Ich hab den FM 212R lange Zeit gespielt und an sich fand ich den Clean Sound nicht Schlecht.
Villeicht solltest du dich nach gebrauchten Valveking Combos umsehen. Das Top hat auf jedenfall einen sehr guten Clean Sound.
 
N

nightmarevs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.13
Registriert
01.10.08
Beiträge
97
Kekse
125
Hmm das wäre dann doch noch einmal eine gute Stange teurer sind die im Clean Kanal wirklich viel besser als der Fender? Habe gehört das der Fender gut Druck machen kann mit den 2* 12" könnte man den auch zum Üben mit geringer Lautstäkre benutzen?
 
ExiLia

ExiLia

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.01.14
Registriert
22.11.05
Beiträge
464
Kekse
577
Ort
Oelde
Ja klar, der Fender hat nen schönen Sound meines Erachtens nach. Ich wollte die nur eine Option an die Hand geben. :)
Ich hatte bei meinem Fender allerdigns das Problem, dass die Lautstärke im Zerrkanal bei niedrig aufgedrehtem Volume, stark geschwankt hat. Ich weiß nicht woran das lag, aber es hat mich doch sehr gestört.
 
W

wary

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.04.21
Registriert
30.10.03
Beiträge
5.594
Kekse
22.802
N

nightmarevs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.13
Registriert
01.10.08
Beiträge
97
Kekse
125
Hmm die sind alle gut Teurer, haben Röhrenamps im Clean Kanal wirklich einen besseren Sound als Transistoramps? Ich habe irgendwo noch im Hinterkopf das die Röhren erst ab einer gewissen Belastung wirklich besser Klingen als Transistoren und da ich das ganze auch zum Üben brauche wo ich die Lautstärke nicht groß Aufdrehen darf hab ich da meine Zweifel
 
S

SandJimmy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.02.12
Registriert
11.01.09
Beiträge
17
Kekse
0
Ja den Defender kann man nur empfehlen. Ich spiele auch fast nur Clean und ich bin super zufrieden!!! Und wenn ich verzerrt spiele dann nur mit Pedal weil es leider ein Einkanaler ist ; ). Die 100 € wären es dann echt wert.
 
W

wary

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.04.21
Registriert
30.10.03
Beiträge
5.594
Kekse
22.802
Hmm die sind alle gut Teurer, haben Röhrenamps im Clean Kanal wirklich einen besseren Sound als Transistoramps?

Das kann man so pauschal nicht sagen. Das kommt weniger auf die Bauweise, als auf die Schaltung des Amps an.

Ich persönlich würde den Kustom Defender dem FM212 absolut vorziehen, aber Geschmäcker sind verschieden.

Ich habe irgendwo noch im Hinterkopf das die Röhren erst ab einer gewissen Belastung wirklich besser Klingen als Transistoren und da ich das ganze auch zum Üben brauche wo ich die Lautstärke nicht groß Aufdrehen darf hab ich da meine Zweifel

für zu Hause ist auch ein Fender FM212 eigentlich Oversized. Gerade die Volume-Regelung ist da wohl recht "frickelig" auf den ersten Millimetern.

Wenn Du nur was für zu Hause suchst, würde ich generell was kleineres (auch mit kleinerem Speaker) bzw. einen Ampmodeller mit Kopfhörer holen.

Ich denke das Du langfristig mit dem Kustom Defender eine sehr gute Wahl treffen würdest. Das ist ein richtig ernstzunehmender Amp, die 100 Euro mehr wären gut angelegt. Oder eben direkt auf dem Gebrauchtmarkt umsehen, da sind dann eventuell auch noch andere Amps drin.

aber nochmal : deine Ohren müssen entscheiden. Wenn für dich der FM212 die Waffe der Wahl ist, dann go for it!
 
N

nightmarevs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.13
Registriert
01.10.08
Beiträge
97
Kekse
125
Ich suche ja nicht nur was für Zuhause aber ich möchte das Gerät Zuhause auch spielen.
Probespielen ist nicht so ganz einfach da es im Umkreis von 100km kein größeres Musikgeschäft gibt deswegen suche ich erst einmal nach Möglichen Modellen und entscheide dann wo ich hinfahre
 
D

delayLLama

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.10
Registriert
14.10.05
Beiträge
6.281
Kekse
36.092
Ich hatte einen Fender FM65R, ebenso den 15er und kenne auch den 212.

Das mit dem Vol-Regler stimmt, der reagiert unten herum viel zu unsensibel. Zerrsounds sind auch nicht gut, aber die cleanen sound sind wirklich sehr schön.

Ich habe seit einiger Zeit den hier:
https://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/206940-fame-gx60r-2.html#post3444773

...und bin sehr zufrieden!
Auch hier sind die Zerrsounds nicht so supertoll, aber besser. Man merkt die Röhre schon.

Clean allerding ist er mindesten ganau so gut wie die fender, ich finde ihn sogar noch besser. Ist ja auch eine Kopie in dem Sinne...

Preislich super attraktiv (meiner war ne 99€ Retoure), stabil, gute Regelung und Möglichkeiten (Effektschleife Fußschalter...)... guter Reverb.


Das ist wirklich ein toller amp, ganz besonders für cleane sounds und laut genug ist er auch. Für den Preis sollte man sich eigentlich 2 kaufen und gleich noch ein Behringer stereo delay mit dazu, das kost weniger als nen Fender 212, oder in etwas...

und man kann stereo fahren und hat so wirklich einen richtig tollen Klang!!!
Einer reicht natürlich auch ;)
 
N

nightmarevs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.13
Registriert
01.10.08
Beiträge
97
Kekse
125
oh mann jezt haste mich aber Neugierig auf den Fame gemacht. Du hast nicht zufällig ne demo vom clean channel?
Ich glaub die Fender vergess ich ganz schnell wieder :D
 
D

delayLLama

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.10
Registriert
14.10.05
Beiträge
6.281
Kekse
36.092
oh mann jezt haste mich aber Neugierig auf den Fame gemacht. Du hast nicht zufällig ne demo vom clean channel?
Ich glaub die Fender vergess ich ganz schnell wieder :D

Nein, das müsste ich ja mit Mikrofon abnehmen und dann ist der Klang wieder nicht so authentisch. Aber trau mir, er klingt wirklich gut, den kann man sich ruhig mal zum testen schicken lassen, oder Gitarre & Bass im Abo nehmen, da ist er mit dabei.

Kost so 119€ und nen guten Test hat er auch, obwohl ich nicht deswegen zugegriffen habe. Ich teste lieber selber, aber das Urteil kommt schon hin.
 
N

nightmarevs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.13
Registriert
01.10.08
Beiträge
97
Kekse
125
Ich denke nach allem was ich gelesen habe werd ich mir wirklich so ein Teil zulegen und hoffen das es gut ist (bin immer etwas mitrauisch vor allem wenns so billig ist)
 
J

Joerki

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.02.21
Registriert
12.01.09
Beiträge
208
Kekse
117
Ich empfehle den Defender. Toller Cleansound und mit nem Effektgerät geht alles andere ebenso prächtig.

Ich gäbe ihn nicht mehr her !
Mit den 6l6 drin und verbundenen Augen werden ihn wohl nur die Allerwenigsten vom Fender unterscheiden können.
 
ruebennase

ruebennase

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.04.21
Registriert
06.06.07
Beiträge
143
Kekse
1.016
Ich empfehl Dir unter € 300,- bei den Transistorverstärkern zu schauen -i ch verstehe nicht warum hier immer (insb. auch bei clean-Gesuchen) Röhren angeboten werden...

Google mal z.B. unter pcl vintage amps

Korrektur / Anmerkung:
weil ein Transistoramp i.d.R. preiswerter ist (Vorgabe unter 300 €)
weil ein Transistoramp meistens länger clean bleibt und
weil (meiner subjektiven Meinung nach) ein Transistor Amp in den unteren Preisregionen clean häufig besser klingt als ein Röhrenamp.
 
Zuletzt bearbeitet:
W

wary

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.04.21
Registriert
30.10.03
Beiträge
5.594
Kekse
22.802
Ich empfehl Dir unter € 300,- bei den Transostorverstärkern zu schauen -ich verstehe nicht warum hier immer (insb. auch bei clean-Gesuchen) Röhren angeboten werden...
Google mal z.B. unter pcl vintage amps

Weil der Kustom Defender ein guter Amp mit einem guten Cleansound ist.

Dein Tip mit PCL Vintage bzw. Rath-Amps teile ich, ich würde es aber begrüssen wenn Du deine pauschale Aussage das hier Transistoramps unbedingt vorzuziehen seien auch begründen würdest.
 
TheProphecy

TheProphecy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.04.16
Registriert
03.06.07
Beiträge
362
Kekse
105
Ich hätte ne Begründung dafür ,dass sich ein Transistor Amp lohn tin diesem fall .
Einen RöhrenAmp zu finden der lange clean bleibt ( also genug Headroom hat ) ist zwar nicht schwer , allerdings in dieser Preiskategorie nahezu unmöglich .. Transistoren bleiben allgemein länger Clean und ( Achtung , Subjektiv^^ ) meiner Meinung nach klingen Transistoren in dieser Preiskategorie Clean einfach besser ..

Ich würde einfach nach einem gebrauchten Rath Combo schauen , wenn du sowieso alles mit Pedalen machst ..
Der Kustom Defender klingt allerdings nicht schlecht , kostet aber schon 400 € .
Na geh einfach mal anspielen in nen Laden .
mfg
 
S

Schirmi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.05.15
Registriert
10.01.09
Beiträge
247
Kekse
27
Klar der Defender hat Röhre und der Bandit nur die TranstubeTechnologie.
Jedoch ist der Bandit auch 100 Euro billiger :)
Wie ist das beim Defender? Braucht der auch viel Lautstärke bis er gut klingt? Und ändert er seinen Klang auch wenn man lauter spielt?
Wie ist der Clean Kanal? Wird der bei hoher Lautstärke ohne Booster als Treter crunchig?
Würd mich mal interessieren^^
(so ein direktvergleich zwischen beiden würde mich mal reizen)
 
D

delayLLama

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.10
Registriert
14.10.05
Beiträge
6.281
Kekse
36.092
...der Fragesteller hat sich doch schon gestern den Fame bestellt :D
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben