Beratung für Bass <600€

  • Ersteller nicfreak
  • Erstellt am
nicfreak
nicfreak
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.21
Registriert
24.02.09
Beiträge
497
Kekse
1.652
Ort
Donaueschingen
hallo ihr,

GAS lässt grüßen...^^
ich schau mich grad nach neuen Bässen um und wies halt ist kommt man halt wenn man in einem bestimmten Preissegment sucht immer gleich auf 1-2 bässe die von der mehrheit favorisiert werden bzw. die einem vom händler unter die nase gerieben werden.
Nun würde ich aber gerne ein paar "geheim" tips hören!!
als beschreibung in welche richtung es gehen soll mal folgende beispiele:
http://www.musik-service.de/ibanez-sr-500-bm-prx395742876de.aspx
http://www.musik-service.de/epiphone-thunderbird-iv-pro-prx395768067de.aspx

als weitere orientierung:
-sound ist im moment egal, will einfach nur vorschläge die ich beim anspielen dann mal durchmachen kann
- bevorzugt bässe bei denen man noch was vom holz "sieht" also die durchsichtig lackiert sind, oder halt so das mer halt no sieht das der bass aus holz is... ich hoff ihr wisst wie ich mein^^
- bin des weiteren voll von der music man form begeistert (http://www.musik-service.de/music-man-sting-ray-4-90-mn-3-band-eq-prx395388399de.aspx) erfüllt die letzten beiden punkte

ansonsten einfach mal ein paar vorschläge einbringen. bin für alles offen und freue mich über jeden bass!!!
 
Eigenschaft
 
C
Cocojambo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.02.21
Registriert
12.01.09
Beiträge
569
Kekse
2.473
Ort
Düsseldorf
Also der Sr500 ist schonmal nen tip wert.
Wenn du in der nähe von Köle wohnst,würd ich noch Fame einwerfen.
Vielleicht nen günstigen Fender?Gibts ja auch ab so 600 rum.
Dann würd mir noch die Ibanez Btb Serie für nen druckvollen Sound einfallen.
Die BC Rich sind von der Kopflastigkeit ein Graus,hören sich aber durchaus sehr rockig an.Die "guten" Modelle gibts ab 500 Euros.
Rockbass ist auch noch ne Addresse,falls du auf Baseballschläger und auf Fretless stehst.
Bei Fretless Bässen würd mir noch ein Dean Edge 4 einfallen.Den hab ich selbst gespielt und der hatte einen Ibanez Sr500 ähnlichen Sound.
Ich hoffe ich konnte helfen.
Edit: Upps,Holzmaserung^^
Dann lassen wir Rockbass und Bc Rich mal weg.
 
nicfreak
nicfreak
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.21
Registriert
24.02.09
Beiträge
497
Kekse
1.652
Ort
Donaueschingen
Also der Sr500 ist schonmal nen tip wert.
Wenn du in der nähe von Köle wohnst,würd ich noch Fame einwerfen.

sr 500 schon gespielt?
beschreib mal!!!

und warum kölle=fame?
n kumpel von mir spielt auch nen fame, hat mich i wie schon gewundert das mer da nich so viel im netz findet
 
I
i-kili
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.09.11
Registriert
28.08.08
Beiträge
197
Kekse
316
Ort
bei nürnberg
nicfreak
nicfreak
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.21
Registriert
24.02.09
Beiträge
497
Kekse
1.652
Ort
Donaueschingen
okay, das review hatte ich schon durch, allerdings fehlen da die soundsamples :( hab nullchecker mal angeschrieben.

und das mit den Fames, naja dann is ja plöt :( wird mit antesten dann nix :( dann spar ich halt auf nen richtigen music man i wann mal wenn ich groß bin :D:D:D;)

edit: sonst noch irgendwelche vorschläge was möglich wäre?
 
Zuletzt bearbeitet:
Hellb00m
Hellb00m
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
06.03.14
Registriert
18.10.07
Beiträge
2.715
Kekse
6.341
Ort
Da wo Werner mitm Moped rumdüst
Da stellt sich natürlich wie immer die Frage, was genau willst du? Also welchen Sound soll das Instrument am Ende produzieren?

Wie auch immer... ich muss natürlich wie immer meine beiden Lieblinge einwerfen:

Yamaha BB614

Ein unglaublich flexibler Bass, manche sagen ihm nach, er wäre charakterlos, aber er klingt imo verdammt gut.

Ibanez ATK

Wenns um den MuMan Sound für wenig Geld geht, dann ist der Ibanez wohl die erste Adresse...

Sind zwar beides nicht unbedingt Underdogs :gruebel:, aber dafür richtig klasse Instrumente ;)

Mfg Dennis
 
C
Cocojambo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.02.21
Registriert
12.01.09
Beiträge
569
Kekse
2.473
Ort
Düsseldorf
Also ich hab das neue Sr500 Modell,Das 520er.
Da wäre dann noch zu erwähnen das der Bass auch richtig rotzig klingen kann,wenn man den Gain am Amp,die bässe und mitten dreiviertel rein und die Höhen fast ganz raus,und genau das gleiche am Eq und noch den bridge bucker ganz rein und den neck Bucker ganz raus.
Der Punch UND der Bass sind dann so übel,das sogar mein Marshall 15 Watt wenn der zur Hälfte aufgedreht war,einfach alles zum vibrieren gebra cht hat,den Boden miteingeschlossen.
Und wie Dude geschrieben hat,kann man auch super Balladen spielen.
Ich fin auch die Humbucker Regelung sehr sehr wirksam.Von ganz weich bis rotzend.
Naja,aber was negatives hab ich auch zu berichten:
-Ein Gurtpin ist raus gewesen.War kein Problem den wieder zu reparieren,sollte aber nicht passieren.
-Kein Charakteristischer Sound zu irgendwas.Ich sag mal er kann alle Sounds,aber hat halt niemals DEN Sound wie zum Beispiel ein Warwick oder ein Musicman,wo man das Instrument sofort indentifiziert.
-Die Saitenreiter gingen nicht immer vor und zurück,man musste die Schraube manchmal reindrücken.
-Die Saiten:Bah!Nichts für plekspieler.Die Saite war nach einem Monat mäßigen spielens (im schnitt ne Stunde am Tag,30 Minuten Fingerstyle,30 minuten plek) Total ausgefranst an der Anschlagststelle.Außerdem war en die Saiten sehr rauh und die Wicklung war nicht sehr fein.
Der Sound war ausdruckslos im gegensatz zu mienen Black Beauties,Review folgt =).
Die Black Beuties sind auf jeden Fall ein Muss zum dazubestellen,daqnn gibts noch ein paar Brillianzen und knackigkeit dazu.
Sonst wurde alles vom Dude gesagt.
Ich hoffe ich konnte nochmal behilflich sein.
 
Moulin
Moulin
Fender Vintage & Reissue Bass
HCA
HFU
Zuletzt hier
30.08.21
Registriert
02.09.07
Beiträge
8.262
Kekse
44.103
Ort
Ruhrstadt
... bevorzugt bässe bei denen man noch was vom holz "sieht" also die durchsichtig lackiert sind, oder halt so das mer halt no sieht das der bass aus holz is... ich hoff ihr wisst wie ich mein^^
- bin des weiteren voll von der music man form begeistert...
...erfüllt die letzten beiden punkte
!


Wenn Dir Musikman gefällt und Du das ganze im günstigen Preisbereich, so um 500 Öcken mit gutem Sound, Bespielbarkeit und Verarbeitungsqualität suchst, dann solltest Di dir unbedingt diese beiden Ibanez Bässe ansehen:

Ibanez 1

Ibanez 2

Bei dem blauen könnte ich auch noch schwach werden.


.
 
Der Holger
Der Holger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.03.18
Registriert
11.01.09
Beiträge
372
Kekse
375
Ort
Wassenberg
Ich würde noch den G & L 2000 in die Diskussion werfen! Da bekommst du fast jeden Sound (zumindest grob) mit hin. MuMa, Fender Jazz oder Preci....ist halt ein G&L (George Fullerton & Leo Fender)! Und deine Lackierung ist mit an Bord!:D

http://www.musik-service.de/gl-l-2000-tribute-premium-prx395757770de.aspx

Ich hab den mal im Music Store in Kölle angespielt und muss sagen ! WOW! Echt n schickes Teil. Meine Wahl viel dann nachher doch auf ne Warwick Corvette $$! Frag mich nicht warum!:D
 
B0omb0ombängbäng
B0omb0ombängbäng
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.05.10
Registriert
12.05.07
Beiträge
180
Kekse
455
Wo ihr schon von warwick redet ... vtl nen rockbass?
 
nicfreak
nicfreak
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.21
Registriert
24.02.09
Beiträge
497
Kekse
1.652
Ort
Donaueschingen
uii
der G&L ist echt schick!!
ich glaub der, der ibanez sr 500 oder vllt n neuer thunderbird wirds.... muss halt i wann ma noch anspielen gehn wenn der t bird da is
 
marcus_br
marcus_br
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.06.12
Registriert
08.01.08
Beiträge
131
Kekse
1.781
Ort
Bochum
Selber anspielen macht Spass! Neben dem Sound ist natuerlich auch die Ergonomie wichtig, und die haengt von deinem Koerperbau und deiner Spielweise ab. Fuer mich ist der Ibanez SR 500 mit den Elixiersaiten perfekt, das liegt auch am schlanken Hals und an der niedrigen Saitenlage. Ich hab allerdings recht kleine Haende, und spiele nicht mit Plektrum (ich kann allerdings bestaetigen, dass die Elixiersaiten ausfransen, wenn man sie zum Beispiel mit dem Daumennagel bearbeitet. Das macht mir aber nix aus).

Ich hab beim Basskauf darauf geachtet, dass er gut in der Hand liegt, sauber verarbeitet und bundrein ist, leicht spielbar ist, und auch trocken (ohne Amp) gut klingt. Wenn die Punkte alle stimmen, dann kann man m.E. nicht viel falsch machen (ausser zuviel Geld ausgeben :). Das sind leider alles Punkte, die du nur direkt am Instrument erfahren kannst.
 
Scottydoesntknow
Scottydoesntknow
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.11.13
Registriert
29.12.07
Beiträge
1.450
Kekse
4.117
Ort
Braunschweig
kann marcus da voll zustimmen!
Manchmal findet man sogar heraus, dass es nich das teuerste sein muss, was man sich zu Hause rausgeguckt hat, sondern, dass einem eben ein ganz anderer Bass perfekt liegt und der Sound stimmt (und bei gut Glück auch noch nen Zacken günstiger ist ;))
also, unbedingt antesten gehen, und wenns auch nur 3-4 Bässe sind, die du spielst :great:
 
mix4munich
mix4munich
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
27.10.21
Registriert
07.02.07
Beiträge
5.952
Kekse
36.792
Ort
Oberroth
Wenn Du Holz magst und das Ding auch nach was klingen soll, teste mal die nicht deckend lackierten Ibanez BTB Bässe - entweder BTB 670 (Viersaiter) oder den BTB 675 (Fünfsaiter - geiles Teil, spiele ich selbst). Oder die älteren Serien wie BTB 555 (bzw. 550) oder 605. Sehr gutes Zeug!

Viele Grüße
Jo
 
nicfreak
nicfreak
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.21
Registriert
24.02.09
Beiträge
497
Kekse
1.652
Ort
Donaueschingen
Die BTB serie gefällt mir vom design her gar nicht :(
aber ich hab geraden den sr 700 entdeckt!! den ham se beim service nur in so ner komischen farbe :rolleyes: http://www.musik-service.de/ibanez-sr-700-am-prx395763316de.aspx

aber beim großen T ham se den und der is richtig richtig heiß!!!!
https://www.thomann.de/de/ibanez_sr700_cn.htm?sid=c33cf1a6b952707404c2ddf7b91ffedf
bei dem ist die wahrscheinlichkeit das ers wird seeehr seeeehr groß!!
er ist nich so langweilig wie der sr 500 und hat mich sofort überrumpelt vom design!!
sollte der auch noch gut klingen, wär das n traum^^ (wenn man mal music man vergisst^^)
hat schon jmd erfahrungen??
 
Stadium Delirium
Stadium Delirium
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.05.19
Registriert
11.08.08
Beiträge
130
Kekse
508
Ort
Osnabrück
Wenn du auf den MuMan-Sound stehst, könntest du ja noch auf die Sterling by MusicMan-Bässe (oder wie die heißen, OLP, I will never forget you.....), warten, die sollen mutmaßlich ganz gut klingen und um die 500 € kosten.

Bitte verbessert mich, wenn ich irgendwo falsch liege.....
 
L
lengp
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.12
Registriert
11.04.09
Beiträge
32
Kekse
27
hi

ich kann nur den YAMAHA RBX 374 BLK empfehlen
das ist ein super bass billig klingt hammer und ist total vielseitig den kannst du über all benutzen ob geslapt gezupft oder mit pick
das ist bei dem bass egal

gruß leng
 
C
Cocojambo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.02.21
Registriert
12.01.09
Beiträge
569
Kekse
2.473
Ort
Düsseldorf
Sr700Cn [..]
sollte der auch noch gut klingen, wär das n traum^^ (wenn man mal music man vergisst^^)
hat schon jmd erfahrungen??
Laut Beschreibung ist der bis auf den Ahornmittelteil und der Decke genau gleich mit dem Sr500 bzw 520.Vom Handling isser dann auch gleich.Also wenn du einen 500er anspielen kannst wird der 700er genauso klingen.Dann könntest du ggf. üer internet bestellen.
Darf man Fragen wo du wohnst?Weil beim großen B in Bochum hätten sie beide anspielbereit.Den Sr500 und den 700er auch.
 
nicfreak
nicfreak
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.21
Registriert
24.02.09
Beiträge
497
Kekse
1.652
Ort
Donaueschingen
Darf man Fragen wo du wohnst?

das nächste bei mir is soundland in fellbach, und selbst bis da sinds 130km :(:(
aber den sr 700 ham se in fellbach auch genauso wie den sr 500 und sr520^^
 
nicfreak
nicfreak
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.21
Registriert
24.02.09
Beiträge
497
Kekse
1.652
Ort
Donaueschingen
ich schwanke grad mal wieder...
ibanez sr 700 oder n fender p oder j bass
wie siehts denn aus?
mit nem fender bass hat mer ja im prinzip was richtiges für die ewigkeit oder?
könnt mer des von dem ibanez auch sagen?
und wie isn des p oder j? i wie sagt mir so spontan ohne anspielen der jazz mehr zu, da bekomm ich ja auch noch gute rock bzw. metal sounds hin oder ist da der ibanez eindeutig überlegen?

viele grüße

Nico

EDIT: das preislimit kann dank Ferienjob nun auf 700 euros hochgesetzt werden
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben