Beratung für Wah-Pedal (Crybaby?) und Looper (Boss?) -> auch PC-Aufnahme möglich?

G

Gitarrenanfänger0815

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
11.12.20
Beiträge
35
Kekse
0
Hallo,
ich spiele seit ein paar monaten gitarre, hab eine yamaha pacifica 112v und nen line 6 spider mk2.
Ich spiele eigentlich relativ viele Musikrichtungen, hauptsächlich aber so rock - punk manchmal auch ein bisschen blues. Das nur als hobby, hab keine band oder so( bin dafür auch noch nicht gut genug).
Jetzt bin ich seit einer Weile auf der Suche nach einem looper und einem wah pedal.
Bei dem wah ist mir sofort das crybaby aufgefallen, ist ja scheinbar das bekannteste. Ist das zu empfehlen? Ich würde mir das einfach gebraucht bestellen, kaputt gehen kann da ja nicht viel oder? Gibts auch gleichwertige für weniger geld?
Dann zum looper, da dachte ich an die ganzen boss dinger (weil ich die in videos etc. auch schon gesehen hab). Sind die zu empfehlen? Ich will halt eigentlich relativ simple riffs einspielen und da dann halt drüber jammen, vielleicht auch 12 bar blues und sowas. Der rc-1 hat da ganz cool ausgeschaut, gebraucht gibts den für so 60€. Allerdings ist mir dann aufgefallen dass man mit rc-3 und rc-5 scheinbar den loop als wav auf den pc laden kann, hab ich das richtig verstanden?
Denn ich wollte mir eigentlich schon ein neues mikrofon kaufen weil ich nur n schlechtes hab, bei dem die aufnahmen eigentlich nicht nutzbar sind, aber wenn ich das ganze mit dem looper machen könnte würde ich mir da natürlich den besseren kaufen um mir das mikrofon zu sparen.

Ich sag schon mal danke
 
molemi

molemi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.04.21
Registriert
04.02.14
Beiträge
61
Kekse
0
Hallo! Das kann man machen. Aufnehmen und In-den-Rechner laden sind allerdings glaube ich immer noch getrennte Vorgänge, man kann auch die aktuellen Looper nicht als Echtzeit-Interface benutzen soweit ich weiß (habe den RC-3).
 
ksx54

ksx54

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
29.03.14
Beiträge
3.523
Kekse
6.517
gebraucht gibts den für so 60€
hmm das glaube ich kaum, die werden so um die 80 € gehandelt, neu kostet das Ding 90. Na egal den RC1 kenne ich nicht, wollte mir letztens den RC 3 kaufen, aber der ist mir viel zu kompliziert in der Bedienung und hat auch Zeugs dran was man für " normal " einfach nicht braucht.
Wollte einfach nen Looper so wie du auch,
Ich will halt eigentlich relativ simple riffs einspielen und da dann halt drüber jammen
Habe dann nach günstige Varianten geschaut, Ditto Looper usw. und mich dann für den Looper von Fame entschieden, https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Fame-Looper/art-GIT0036602-000 und bin mit dem voll zufrieden, mehr braucht Ottonormalverbraucher nicht.
Mit dem Cry Baby kann man eigentlich nix falsch machen, kaputtgehen können die aber auch, vor allem kratzen da gerne mit der Zeit die Potis, was nicht sehr schön ist. Vlt lieber ein Neues kaufen, so teuer sind die nicht, https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/VOX-V845-Wah/art-GIT0017525-000
 
G

Gitarrenanfänger0815

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
11.12.20
Beiträge
35
Kekse
0
@molemi leidet die Qualität wenn ich das vom looper auf den pc lade? Dass es getrennte vorgänge sind würde mich nicht stören
@ksx54 ja für 60€ braucht man vielleicht bisschen glück... Aber bevor ich 80 für nen gebrauchten zahl kauf ich mir den dann lieber neu für 90
Hat der von fame auch die möglichkeit mit usb wav auf den pc zu übertragen so wie der rc-3?
 
ksx54

ksx54

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
29.03.14
Beiträge
3.523
Kekse
6.517
Denke schon da der auch einen USB Anschluss hat, habe ich aber noch nie gemacht. Schau mal die Artikelbeschreibung bei MS an.
 
iefes

iefes

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
26.10.06
Beiträge
1.087
Kekse
1.998
Ort
Mainz
Bitte bedenke, dass die Dateien, wenn du sie vom Looper auf den Computer ziehst, erstmal nicht besonders toll klingen werden. Da fehlt die Klangformung durch den Verstärker und den Lautsprecher die beim Sound der E-Gitarre essenziell sind (!). Wenn du dich damit auseinandersetzen möchtest, kannst du die Dateien dann aber in der DAW beispielsweise mit Impulse Responses, EQ, Amp-Plugins etc. nachbearbeiten, sodass es dann halbwegs authentisch klingt.
 
G

Gitarrenanfänger0815

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
11.12.20
Beiträge
35
Kekse
0
@iefes also ist es nicht empfehlenswert zum aufnehmen? Ist es sinnvoller den line 6 zu mikrofonieren oder das mit dem looper zu machen?
Und gibts sonst noch empfehlenswerte alternativen zu boss? Wie ist denn der digitech jamman?
 
iefes

iefes

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
26.10.06
Beiträge
1.087
Kekse
1.998
Ort
Mainz
Wenn das Aufnehmen für dich ein wichtiger Punkt ist, wird dich das auf Dauer nicht glücklich machen. Da wäre ein Interface mit entsprechender Software oder ein Setup mit Mikrofon + Interface sinnvoller. Aber auch die Sachen haben ihr Für und Wider und können teilweise einiges an Nerven kosten bis es so klingt, wie man sich das wünscht. Es gibt da viele Möglichkeiten und ich bin definitiv nicht der beste Ansprechpartner wenn es ums Aufnehmen geht. Daher hier ruhig nochmal ein paar andere Vorschläge abwarten ;-)
Wenn das mit dem Aufnehmen eine Priorität ist, würde ich jedenfalls nochmal über andere Möglichkeiten nachdenken.
 
G

Gitarrenanfänger0815

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
11.12.20
Beiträge
35
Kekse
0
@iefes naja der looper ist hauptsächlich schon zum üben und bisschen rumspielen gedacht, das mit dem aufnehmen hab ich heute nur zufällig gesehen und dachte das wäre vielleicht ne gute möglichkeit um meinen verstärker zu umgehen.
 
G

Gitarrenanfänger0815

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
11.12.20
Beiträge
35
Kekse
0
@Minor Tom
Weil ich glaube der line 6 kann keine all zu guten Aufnahmen liefern.. oder liege ich da falsch?
 
molemi

molemi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.04.21
Registriert
04.02.14
Beiträge
61
Kekse
0
@molemi leidet die Qualität wenn ich das vom looper auf den pc lade? Dass es getrennte vorgänge sind würde mich nicht stören
Nein. Das Kopieren einer Audio-Datei verschlechtert nicht die Qualität. Und es ist ja nur ein Kopiervorgang vom internen Speicher des Loopers über USB zum Rechner.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Weil ich glaube der line 6 kann keine all zu guten Aufnahmen liefern.. oder liege ich da falsch?
Ich persönlich würde einen "richtigen" Verstärker nehmen, weil ich Modeller nicht mag. Wenn Dir der Line 6 gefällt, gefallen Dir auch Aufnahmen damit. Off-Topic: meine Mikroempfehlung: Beyerdynamic M201TG, ist kaum teuerer, aber eine ganze Liga besser als das SM57, das nehmen nur alle, weil es das billigste ist. Ich verdiene daran nix, ist nur langjährige Erfahrung mit Mikrofonen.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gitarrenanfänger0815

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
11.12.20
Beiträge
35
Kekse
0
Also ich werde mir jetzt wohl einen boss rc-3 gebraucht kaufen, gibts da erfahrungen zur sound qualität? Der sollte doch gut sein oder? Soweit ich weiß hat der nur 16 bit und nicht 32 wie der rc-5. Ist der unterschied da wirklich hörbar?
 
iefes

iefes

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
26.10.06
Beiträge
1.087
Kekse
1.998
Ort
Mainz
Im normalen Gebrauch hörst du da gar keinen Unterschied. Also in meinem Setup verfälscht der RC-3 den Klang überhaupt nicht. Das was ich damit einspiele, gibt er auch genau so wieder aus. Ich denke, die Unterschiede machen sich wenn überhaupt (!) dann nur bei sterilen (=idealen) Studio-Bedingungen bemerkbar. Kauf dir das RC-3 und spiele damit, das ist super zum Üben und um allein schön Musik zu machen. Ist gerade am Anfang super, sich damit auseinander zu setzen weil es einem die Möglichkeit gibt, sich selbst zu begleiten und weil man außerdem gezwungen ist, sauber im Takt zu spielen, damit es am Ende nach was klingt. Das ist gerade bei Anfängern häufig das größte Problem.
 
G

Gitarrenanfänger0815

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
11.12.20
Beiträge
35
Kekse
0
@iefes gut dann mache ich das
Danke für die ganzen Antworten
 
iefes

iefes

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
26.10.06
Beiträge
1.087
Kekse
1.998
Ort
Mainz
Als Ergänzung: Die oben erwähnten Vorteile eines Loopers gelten natürlich auch für andere Modelle. Da muss es nicht das RC-3 sein. Ich hatte das RC-2 und RC-3 und fand beide gut. Das RC-50 hatte ich vor Jahren auch mal ausprobiert und auch das war top, konnte aber mehr als ich brauchte. Ein Freund hatte ein Digitech Jamman Stereo und hat sich auch nie beklagt. Also ich denke, welcher Looper es am Ende wird, spielt keine so große Rolle, solange er die Features hat, die dir sinnvoll erscheinen.
 
C_Lenny

C_Lenny

Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
03.06.06
Beiträge
19.199
Kekse
167.881
Ort
Zentrales Münsterland
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Minor Tom

Minor Tom

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
22.11.13
Beiträge
2.254
Kekse
4.913
Ort
Leverkusen
Weil ich glaube der line 6 kann keine all zu guten Aufnahmen liefern..
Wenn du den "kleinen" Line6 V 20 hast - der hat ja auch den kleinen 8" Speaker. Das sollte (besonders wenn lauter gestellt) schon einen etwas beschränkenden Einfluss auf den gelieferten Klang haben. Insofern sollten Aufnahmen auf dem Rechner (wenn die denn über ein gutes Soundsystem wiedergegeben werden) sogar besser klingen als über den Verstärker selber.

Wobei - ich spreche aus meiner allgemeinen Erfahrung, hab selber keinen Line6 und habe daher keine konkreten Erfahrungen. Vielleicht kann dir @OliverT noch mehr darüber sagen.
 
OliverT

OliverT

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
02.08.19
Beiträge
3.265
Kekse
28.182
Gerne @Minor Tom

Der Line6 20 V hat eine Funktion wo man alle Sounds auf Intern Speaker oder PA/Homerecording umschalten kann.

Tolle Funktion! Da die Sounds so doch sehr unterschiedlich klingen.

Und die Aufnahmequalität ist absolut ok und genügt locker für Demoaufnahmen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
molemi

molemi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.04.21
Registriert
04.02.14
Beiträge
61
Kekse
0
Der Unterschied in der "Klangqualität" zwischen 16bit und 32bit ist nicht in der Klangfarbe, sondern dem Grundrauschen. Eine vernünftig ausgesteuerte Aufnahme mit 16bit ist von einer mit 32bit auch für Experten nicht zu unterscheiden (zumal E-Gitarrren kein besonders großes dynamisches Spektrum haben). Vorteil der 32bit ist, dass auch reichlich untersteuerte Aufnahmen noch "zu retten" sind. Bei 16bit wird in so einem Fall dann halt ein Grundrauschen hörbar.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben