Beschallung einer Turnhalle

von Alex1807, 15.10.06.

  1. Alex1807

    Alex1807 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.06
    Zuletzt hier:
    27.03.07
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.06   #1
    Hi, ich bin zwar kein Musiker, hoffe aber ihr könnt mir vielleicht trotzdem weiterhelfen.
    Ich habe öfters kleinere "Sportveranstalltungen" in Dreifachsporthallen und dafür möchte ich mir eine Anlage zusammenstellen mit der ich die Veranstalltung moderieren und in den Pausen Hintergrundmusik laufen lassen kann.
    Dafür suche ich jetzt halt die passenden Boxen und Amps, diese müssen nicht sehr viel Schaldruck bringen, sollten aber die Stimme möglichst klar rüberbringen und wenn möglich preiswert sein. Meine Frage was für einen Amp und was für Boxen meint ihr wären dafür geeignet, ich kann das leider überhaupt nicht einschätzen wieviel Leistung ich dafür brauche und wieviel man da ausgeben muß.
    Als Micro habe ich mir ein Shure PGX SM-58 Set schon gekauft, als Pult ist ein Mackie MIX-260FX geplannt, was haltet ihr davon?
    Wäre schön wenn mir hier jemand weiterhelfen kann.

    MfG
    Alex
     
  2. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 15.10.06   #2
    Hallo,
    wieviel Budget hast du denn genau zur Verfügung? Und wieviel Leute möchtest du denn ungefähr beschallen?

    MfG

    Tonfreak
     
  3. FranceArno

    FranceArno Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.09.14
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Untererlinghagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 15.10.06   #3
    Aschaffenburg? Da gabs doch irgendeinen tollen Musikladen mit kompetenten Mitarbeitern, der Dir da super weiterhelfen könnte - ich komm nur nicht drauf, wie der nochmal heisst :rolleyes:

    Wenn Du in erster Linie mit einem (1) Mikro Sprache rüberbringen möchtest und die Hintergrundmusik komfortabel reingemischt werden soll, könnte ein DJ-Mixer eine interessante Alternative sein. Das Mikro hast Du ja schon.

    Ansonsten kann man in der Tat erst dann Tips geben, wenn Du uns Dein Budget verrätst.
     
  4. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 15.10.06   #4
    ich komm auch nicht mehr drauf, wie der heisst, aber betreibt der nicht irgendsoeien komisches forum wo sich ne menge verrückter leute tummelt???

    klick mal oben links auf dieses symbol, da werden sie weitergeholfen
     
  5. Alex1807

    Alex1807 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.06
    Zuletzt hier:
    27.03.07
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.06   #5
    Ja von dem Laden habe ich auch schon gehört und habe schon die Erfahrung gemacht das man da gut beraten wird, sonst hätte ich mich wahrscheinlich immer noch nicht für ein Micro entschieden.
    Ich würde nur gern ein paar Meinungen zu dem Thema hören.
    Um mein Vorhaben näher zu beschreiben, es handelt sich bei den Veranstalltungen um RC-Car Rennen. Dabei nimmt die Strecke ungefähr 2/3 der Halle ein, die Fahrer stehen an einer Seite der Strecke und müssen mitbekommen was ich sage. Desweiter nimmt das Fahrerlager das letzte drittel der Halle ein, hier sitzen die Fahrer und bereiten ihre Fahrzeuge vor. Diese sollten dann halt auch mitbekommen was ich sage, damit sie hören wann ich sie zu ihrem Lauf aufrufe. Der Geräuschpegel in der Halle ist in der Regel recht gering. Was mir wichtig ist das die Lautsprecher einen ganzen Tag, von fühs um sieben bis abends um 19 Uhr durchalten ohne zu kratzen. Wie oben gesagt müssen sie nicht sehr laut sein, bei anderen Veranstallter habe ich schon gesehen das sie meistens mit zwei Boxen auskommen, eine an der Strecke und eine beim Fahrerlager. Später will ich die Anlage für eventuelle Zuschauer mit weitern Boxen erweitern, halt alles nach und nach.
    Was die Finanziellen mittel angeht will ich mich nicht festlegen da ich schon schlechte erfahrungen mit billigen Micros gemacht habe. Es sollte halt den Anforderungen genügen und preislich so weit es geht meinen Geldbeutel schonen.
    Was mich ansprechen würde, wäre z.B. ein Angebot von dem Laden der hier niemanden einfällt für 555,- € dabei handelt es sich um zwei Peavey Pro-15 und DAP Audio Pallladium P-900. Ich weis halt nur nicht ob das ausreichend wäre.
    Was das Pult angeht möchte ich da Zukunftsicher sein, zum einen soll sobald wieder Geld in der Kasse ist noch ein Doppel-CD-Player ran, der Computer soll angeschlossen werden und eventuell bei größeren Veranstalltungen bis drei Micros.
    Ich hoffe ich nerve euch jetzt nicht zu sehr, es ist halt nur so umso mehr ich mich im Moment informiere umso mehr Fragen Tauchen auf, z.B warum werden Lautsprecher immer auf Stative gestellt macht das Klang mäßig was aus?

    MfG
    Alex
     
  6. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 15.10.06   #6
    Damit der Schall über den Köpfen des Publikums trägt, und nicht zwichen den Füßen versinkt :D
     
  7. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 15.10.06   #7
    Warscheinlich haben Sie nicht richtig zugehört,sonst hätten Sie dir etwas anderes empfohlen.
    Da es hier um Sprachverständlichkeit geht und auch nicht um brachiale Pegel,würde ich 10"aktiv Boxen nehmen und dann gibt es da auch noch so neckische Sachen wie Funkübertragung,d.h man spart sich auch noch das Kabel verlegen.
    dB bietet da wohl einiges an.
     
  8. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 15.10.06   #8
    Meinst du das hier?
    [​IMG]

    MfG

    Tonfreak
     
  9. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 15.10.06   #9
    ich glaub ich würde zur klassischen db basic 200 greifen, da ja auch noch ein wenig musik drüber laufen soll. die ist klanglich schön und spielt für die VA's laut genug. zudem sind sie schön leicht und handlich.
     
  10. Alex1807

    Alex1807 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.06
    Zuletzt hier:
    27.03.07
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.06   #10
    Bevor es hier zu Missvertändnissen kommt, muss ich sagen das ich mich beim Musik Service nur wegen dem Micro habe beraten lassen und nicht wegen der Boxen.
    Ich bin bis zum letzten Wochenende davon ausgegangen das ich die Lautsprecher der Halle nutzen kann, nur haben die leider nach einer Stunde den Dienst Quitiert. Normal moderieren ging noch, nur sobald man Musik darauf gegeben hat haben sie angefangen die Bässe extrem zu verzehren. Deshalb möchte ich mir jetzt nach und nach eine eigene Anlage zusammenstellen damit ich weis das ich mich darauf verlassen kann.
    Noch eine bitte, gebt mir Typenbezeichnungen, wie gesagt ist das ganze Thema recht neu für mich.
    Das mit der Funkübertragung hört sich recht Interesannt an, ich habe nur die Befürchtung das es die Sache recht teuer macht und das Kabel verlegen wäre nicht das Problem.

    MfG
    Alex
     
  11. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 15.10.06   #11
    elektro oder verbrenner RC car? 1:5, 1:10??

    wenn verbrenner, wirds mit eifnachen mitteln schon mit sachen sprachverständlichkeit schwer. da braucht man grö0ßere geschütze.
     
  12. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 15.10.06   #12
    Genau dieses System meine ich.
    Opera 110
     
  13. Alex1807

    Alex1807 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.06
    Zuletzt hier:
    27.03.07
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.06   #13
    @8ight: Danke für den Tipp die machen auf mich Optisch einen guten Eindruck (mehr kann ich ja auch nicht beurteilen) und der Preis ist auch im erträglichen Rahmen. Was ist eigentlich vom Prinzip besser Aktiv oder Passiv Boxen?

    @niethitwo: Es handelt sich dabei um 1/10 Elektro Autos.

    MfG
    Alex
     
  14. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 15.10.06   #14
    Das ist eine Frage des Geschmacks: Die einen haben lieber zwei schwere Boxen mit integrierter Endstufe, die anderen mögen lieber zwei leichte Boxen und dafür eine externe Endstufe. Vom Prinzip her sind meiner Meinung nach beide Systeme gut.

    MfG

    Tonfreak
     
  15. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 15.10.06   #15
    ich würd auf aktive setzen, da die kabelwege wohl etwas länger sein werden. dann einfaches mikrokabel zw mixer und lautsprecher
     
  16. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 15.10.06   #16
    Welchen Querschnitt ein Lautsprecherkabel bei einer bestimmten Länge haben sollte, kann man unter Lautsprecherkabel nachlesen.

    Auch ich würde in diesem Fall aktive Boxen empfehlen, die Gründe wurden ja bereits genannt.
    Meine Aussage, dass es egal ist, ob man eine aktive oder passive Lösung nimmt, bezog sich allgemein auf die Frage "Was ist eigentlich vom Prinzip besser Aktiv oder Passiv Boxen?" und nicht auf die spezielle Anwendung, bei der Alex1807 die Boxen benötigt.

    MfG

    Tonfreak
     
  17. Alex1807

    Alex1807 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.06
    Zuletzt hier:
    27.03.07
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.10.06   #17
    Ich dank euch vielmals für eure hilfe, werde mir dann demnächst zwei db Basic 200 holen.

    MfG
    Alex
     
Die Seite wird geladen...

mapping