Besserer Sound durch bessere Rören bei nem Fame Reverb??

  • Ersteller rackham77
  • Erstellt am
R
rackham77
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.11.16
Registriert
24.10.06
Beiträge
124
Kekse
31
Ort
Bad Reichenhall
Hallo zusammen,

ich hab mir vor kurzem nen Fame Studio Reverb zugelegt. Hier der link falls es wem interessiert:
http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Fame-Studio-Reverb-Head-/art-GIT0004645-000
Ich hab schon öfters gehört das man durch bessere Röhren wesentlich mehr Sound rausholen kann. Stimmt das oder is das nur ein geringer unterschied? Falls ja welche Röhren könnt ihr da mir empfehlen.
Kann man dadurch vieleicht sogar den Klang wärmer machen das er klanglich nem JCM 900 etwas näher kommt?
Dank euch schonmal für die Antworten!
 
Eigenschaft
 
klönta
klönta
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.04.19
Registriert
31.07.07
Beiträge
1.036
Kekse
5.926
Ort
Wien 21
Hi!

Man kann mit Röhren schon einiges tun.
Ich empfehle hier immer einige zu kaufen und zu experimentieren, einfach nen ahufen bestellen.

evtl hier: http://www.tube-town.net/ttstore/

guck dich durch...es müssen übrigens keine speziell selektierten sein. also vergiss den V1 und selektions-kack, der einem da angedreht wird.

Der studio reverb is da allerdings so ein spezialfall. Der Zerrt ja zu einem Großteil mit Dioden...
Sicherlich wirst du einen Unterschied merken mit anderen Röhren, gravierend wird er halt eher nicht sein...

WIe gesagt, röhren für nen 40er kaufen und probieren...


cheers,
Klöte
 
S
Schweinshaxe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.06.11
Registriert
20.09.08
Beiträge
198
Kekse
157
Naja, das kommt auch auf die Musikrichtung an welche Röhren sich da besser schlagen...

Und ich merke den Unterschied nur bei extremen Qualitätsunterschieden von Röhren, also von der Soundquali her...
Zwischen einer 10 und 20 Euro Röhre vom gleichen Hersteller merke ichs nicht... :D
 
R
rackham77
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.11.16
Registriert
24.10.06
Beiträge
124
Kekse
31
Ort
Bad Reichenhall
hey danke erstmal für die antworten. wie meinst du selektiert? das heist ich könnte statt el 84 röhren auch el 34 von jj-electronic verwenden und darauf hoffen das der sound weicher wird? die röhren werden zumindest so beschrieben.

was mich stört an dem amp ist das der sound sehr mittenlastig dünn und krachig ist. hat manchmal fast schon nen transistor mässigen sound. zumindest wenn er auf der bühne schlecht abgenommen ist.
also das ist zumindest so bei meiner gitarre!;)
 
Lautenquäler
Lautenquäler
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.01.20
Registriert
16.12.03
Beiträge
830
Kekse
3.090
Ort
Haiger
Hallo
Ich hatte in nem Fender Bassmann mal selektierte Groove Tubes drinne, der klang schon recht gut, der Techniker der die Dinger eingemessen hat meinte man hätte statt der alten auch ein paar Zündkerzen und ne Glühbirne reinmachen können.
Trotz das die so schlecht waren waren im Klang für mich nur Nuancen wahrnehmbar.
Ich denke mit dem Ändern von Lautsprechern oder Wechsel zu anderen Verstärkern erreicht man wesentlich mehr, und warum legt man sich nen Amp zu wenn man kurz drauf schon wieder andere Sounds benötigt.
Ich würde mich aufs Einstellen und Spielen beschränken da holt man mehr als nur Nuancen.
Gruß
Hartmut
 
Götterfunke
Götterfunke
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
29.11.11
Registriert
28.03.06
Beiträge
1.354
Kekse
1.598
Von EL 84 kannst du nicht zu EL 34 wechseln, es müssen schon EL 84 sein. Davon gibt es aber verschiedene, die du probieren kannst.
 
trock
trock
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.06.15
Registriert
12.09.07
Beiträge
297
Kekse
156
was mich stört an dem amp ist das der sound sehr mittenlastig dünn und krachig ist. hat manchmal fast schon nen transistor mässigen sound.


Transistor mäßiger Sound?Was soll das den sein?
 
klönta
klönta
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.04.19
Registriert
31.07.07
Beiträge
1.036
Kekse
5.926
Ort
Wien 21
hey danke erstmal für die antworten. wie meinst du selektiert? das heist ich könnte statt el 84 röhren auch el 34 von jj-electronic verwenden und darauf hoffen das der sound weicher wird? die röhren werden zumindest so beschrieben.

was mich stört an dem amp ist das der sound sehr mittenlastig dünn und krachig ist. hat manchmal fast schon nen transistor mässigen sound. zumindest wenn er auf der bühne schlecht abgenommen ist.
also das ist zumindest so bei meiner gitarre!;)

Hey!

Mit selektiert meine ich, dass die Röhren nach speziellen Kriterien ausgesucht werden, zB geringere Mikrofonie blabla. Das ist eigentlcih scheißegal in den meisten Fällen, ums grob auszudrücken. Viele schauen zB, dass die Phasendreherröhre eine "balanced" Version ist, soll heißen, dass beide Systeme einer ECC83 (das ist eine Doppeltriode, soll heißen eigtl 2 Röhren in einem Glaskolben...) die gleichen Eigenschaften aufweisen.
Ich halte das für ziemlich unnötigen Schmarn, zumindest bei Gitarrenverstärkern.
Das ist eigtl nur geldmacherei ;)
Im Audiosektor mag das was anderes sein...

Und nein, du kannst ohne Änderungen keine EL34 in das Ding stecken.
1. Weil EL84 einen Novalsockel haben und EL34 einen Oktal, soll heißen die Dinger passen ned rein in die Fassungen des Studio Reverb.

2. Weil EL34 andere Spannungen, Ströme blabla brauchen und einen komplett anderen Ausgangswiderstand haben, da spielt der Trafo ned mit.

Weiters brauchst du für die Endstufe, also die EL84, selektierte Röhren, anders als bei der Vorstufe, wie oben beschrieben. Sie sollten, zumindest nach der gängigen Meinung, eine "gematchtes" Quartett sein. Das wird eigtl automatisch gemacht, wenn du ein Quartett bestellst.

Als neue EL84 kann ich empfehlen:
http://www.tube-town.net/ttstore/product_info.php/info/p144_Sovtek-EL84---6BQ5.html

Gute güstige Röhre vom russischen Hersteller Sovtek.
Alles andere, zB Groove Tubes, TAD, blabla ist unnötig, die beziehen ihre Röhren sowieso von einem der großen Hersteller, zB Sovtek, Shuguang oder JJ, whatever und labeln sie dann um und verkaufen sie für horrende Summen, die die Qualität nicht rechtfertigen...

Die Sovtek sind sehr ausgewogen und reduzieren vl die Mitten ein wenig, also probiers mal aus.


Du hast geschrieben, dass dein Sound etwas "transistormäßig" ist. Das mag daran liegen, dass der Studio reverb eben mit halbleiterdioden zerrt, da passiert nicht viel mit Röhren.


Jetzt zu den Vorstufenröhren.

Du hast 2 Vorstufenröhren vom Typ ECC83 aka 12AX7.
Eine Röhre besteht, wie geschrieben, aus 2 systemen.
Die ersten 2 systeme sind zuständig für einerseits die "Aufholstufe" um das Gitarrensignal verarbeitbar zu machen, so in etwa.
Das zweite System ist zuständig für den cleansound.

Die zweite ECC83 ist der so genannte Phasendreher, der das Signal für die Endstufe "vorbereitet".
Dazwischen sitzen ein paar diödchen, die deinen Zerrsound machen.

Trotz allem kannst du mit 2 neuen Vorstufenröhren schon einen anderen Sound aus dem amp holen. Nicht gravierend anders, aber doch anders.

Hier empfehle ich, wie schon geschrieben, ein paar unterschiedliche hersteller. Diese Röhren kannst du, im Gegensatz zu den EL84, einfach aus der Fassung zeihen und beliebig tauschen mit Röhren Vom Typ ECC83 oder ECC82 und ECC81. zweitere und drittere haben eine geringere Verstärkung, bringen sozusagen also weniger Zerre. Vielleicht bei dem Amp nicht mal so schlecht, da er sein Zerrpotential sowieso aus Dioden holt. Damitkönntest du den Cleansound länger clean halten. Also besorg dir auch eine ECC82.

Hier ein paar links:

http://www.tube-town.net/ttstore/product_info.php/info/p120_Sovtek-12AX7---ECC83-WA.html
http://www.tube-town.net/ttstore/product_info.php/info/p3221_EH-12AU7---ECC82.html
http://www.tube-town.net/ttstore/pr...8_EH-12AX7---ECC83---DERZEIT-AUSVERKAUFT.html
http://www.tube-town.net/ttstore/product_info.php/info/p868_Tung-Sol-12AX7---ECC83-Reissue.html
http://www.tube-town.net/ttstore/product_info.php/info/p2331_SED-12AX7---ECC83.html
http://www.tube-town.net/ttstore/product_info.php/info/p2002_Ei-12AX7---ECC83-Telefunken-Anode.html

Hier noch zwei von JJ, einem slowakischen Hersteller. Diese Röhren sind beliebt, aber ich kann sie nicht empfehlen, habe nicht so tolle Erfahrungen gemacht. Diese Röhren sind billig und sind schon nach dem Kauf die Mikrofonieanfälligsten Röhren gewesen, die ich je hatte. Dennoch kannst du sie kaufen um mit dem Sound zu spielen, sie sind eben gerade wegen ihrer mittenbetonenden Wirkung sehr beliebt, aber das fällt für dich weg.

http://www.tube-town.net/ttstore/product_info.php/info/p2002_Ei-12AX7---ECC83-Telefunken-Anode.html
http://www.tube-town.net/ttstore/product_info.php/info/p3243_JJ-ECC803---12AX7.html

Gut, da hast du mal einen Haufen. Bestell einfach ein paar.
Ich bevorzuge TungSol, Electro Harmonix und Sovtek, welche aus der selben Fabrik stammen. Sehr tolle cleansounds kriege ich mit der TungSol hin und tolle Zerrsounds mit Sovtek und EH. Der Sound wirkt etwas aggressiver, zumindest bei meinen Amps.


Gut, so, jetzt habe ich viel geschrieben. Das ist aber eine Belohnung wert. *michselbstbelohn*.


Ich hoffe ich konnte helfen.


cheers,
Klöte
 
spa
spa
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.08.21
Registriert
13.03.05
Beiträge
6.761
Kekse
15.146
Ort
in einem Kaff
klönta;3315376 schrieb:
Gute güstige Röhre vom russischen Hersteller Sovtek.
[...]
Die Sovtek sind sehr ausgewogen und reduzieren vl die Mitten ein wenig, also probiers mal aus.


Du hast geschrieben, dass dein Sound etwas "transistormäßig" ist. Das mag daran liegen, dass der Studio reverb eben mit halbleiterdioden zerrt, da passiert nicht viel mit Röhren.

Hey Klönta,
hast dir echt viel Mühe gegeben. :great: Ich gehör selbst zu den Fame Usern und bin mit meinem Duo Combo (die Combo Version des Studio Reverb) seeehr zufrieden.

Die Frage die sich mir nur stellt ist, wo hast du die Sache mit den Halbleiterdioden für die Zerre her...hast du das selbst man gesehen, oder hast du einen Schaltplan gefunden? Weil wir im Fame-Thread haben sowas noch nicht gesichtet...Weil wenn es so wäre, dann könnte ich auch mal andere Vorstufenröhren nehmen, wenn die Zerre eh nicht von den (Vorstufen-)Röhren kommt! WENN...

Die Sache mit den Röhren, die du empfohlen hast ist die, dass in dem Amp in der Vorstufe normalerweise ECC83S von JJ sitzen und in der Endstufe irgendwelche EL84 von Sovtek. Und rein von den Beschreibungen der Röhren und von "Berichterstattungen" anderer User, sollen die Sovteks nicht so prickelnd sein und die JJ's für warme Sounds echt prima sein. Hätte mir wenn auch die EL84 von JJ bestellt mal irgendwann...wie viele Male hattest du denn schlechte Erfahrungen mit denen?

@Rackham77:

Wenn du ihn gerade neu gekauft hast, dann bring ihn doch wieder zurück, wenn er dir nicht gefällt. Warum willst du da dann jetzt noch mehr Geld reinstecken? Da kannste dir doch dann lieber was holen, was die besser gefällt. Röhre ist eben nicht alles. Was haste denn für eine Gitarre oder was für eine Box...also wenn er dir nicht gefällt und du jetzt anfängst da die Röhren zu tauschen, was eh nur Nuancen sind, dann würd ich ihn doch lieber wieder umtauschen!
 
R
rackham77
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.11.16
Registriert
24.10.06
Beiträge
124
Kekse
31
Ort
Bad Reichenhall
@klöte

hey danke dir für die ausführliche hilfe!! das hat mir echt sehr weitergeholfen!
aber mal kucken vieleicht ist ein neuer verstärker echt ne bessere alternative. aber ich probiers glaub ich mal vorher noch aus mit neuen vorstufenröhren!

@spa:

najaa so neu ist der ja nicht mehr. hab den vor ca einem jahr angefangen den auf raten abzuzahlen weil ich mir nen marshall nicht leisten konnte. und ich hab überall gelesen das der fame nem marshall jcm 900 bzw 800 sehr ähnlich kommt. was ich überhaupt nicht finde im nachhinnein da einfach die wärme und das volle fehlt.
und mir das inzwischen auf den wecker geht da ich wie gesagt live schon teilweise sehr schlechte erfahrungen gemacht habe wenn der mischer nicht wirklich ahnung hat und da noch was rausholt klingt das ganze einfach richtig dünn!! und das is bei der musik die wir spielen besonders schlecht.

klar war leider keine schlaue entscheidung im nachhinhein, deshalb wollt ich mal kucken ob ich da noch was rausholen kann.
 
spa
spa
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.08.21
Registriert
13.03.05
Beiträge
6.761
Kekse
15.146
Ort
in einem Kaff
Tja, hätteste ihn wohl besser testen sollen vor dem Kauf. Also ich bin wie gesagt sehr zufrieden mit meiner Combo-Version davon und der ist der wärmste Amp, den ich kenne und ich hab den Bass auf 2-3 stehen und das istg mir fast zu viel...also irgendwas kann bei dir nicht sein...entweder es liegt an der Gitarre oder an der Box...
 
R
rackham77
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.11.16
Registriert
24.10.06
Beiträge
124
Kekse
31
Ort
Bad Reichenhall
naja testen konnt ich ja schlecht auser ich wär 700 km nach köln gefahren.
ja das is wirklich komisch. hab den bass voll aufgedreht. box hab ich nur ne billige aber nach der box kann ich ja schlecht gehen. denn die box steht ja meistens schon als backline da und da haben andere bands ja auch keine probleme.
gitarre hab ich ne hagstrom swede. also hat schon wums eigentlich.
 
AndreasW
AndreasW
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.10.14
Registriert
16.05.05
Beiträge
1.456
Kekse
2.973
Ort
Hamburg
und mir das inzwischen auf den wecker geht da ich wie gesagt live schon teilweise sehr schlechte erfahrungen gemacht habe wenn der mischer nicht wirklich ahnung hat und da noch was rausholt klingt das ganze einfach richtig dünn!! und das is bei der musik die wir spielen besonders schlecht.

klar war leider keine schlaue entscheidung im nachhinhein, deshalb wollt ich mal kucken ob ich da noch was rausholen kann.
Was haben denn die Röhren mit einer schlechten Abnahme (Mikro Typ und/oder Mikro Position) oder einer schlechten Abmischung zu tun?:confused:

Wenn das Mikro ungünstig positioniert ist und der Mischer sich irgendwelchen "Kram" zusammen schraubt, ist es kein Wunder wenn es dünn klingt.

Ich würde erstmal sehr gezielt in diese Richtung arbeiten.

Welche Box und welches Mikro benutzt du überhaupt?
Wie wird das Mikro ausgerichtet?

Oder habe ich da jetzt was falsch verstanden?:confused:


EDIT: Oh, ein paar Antworten hast du ja schon gegeben.
Wenn man nebenbei noch andere Sachen macht, dauert so ein Beitrag schon mal etwas länger...


Also es klingt mit allen Boxen immer dünn.
Egal ob Greenback, V30, GT75 oder sonst was als Lautsprecher verbaut sind.

Bass voll auf, Mitten raus, Höhen rein?
Typische Badewanneneinstellung?


Andreas
 
spa
spa
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.08.21
Registriert
13.03.05
Beiträge
6.761
Kekse
15.146
Ort
in einem Kaff
Tjoa, also 700km zu fahren kann man natürlich nicht erwarten und son Kauf birgt dann ja auch, ohne vorher angespielt zu haben, auch ein gewisses Risiko, aber wenn er mir nicht gefallen hätte, dann hätt ich ihn direkt zurückgegeben...

Wenn du sagst du hast den Bass voll aufgedreht, dann kann da irgendwas nicht stimmen. Schick ihn dann doch mal ein!

Ansonsten kann ich AndreasW nur Recht geben, denn Röhren machen wohl weniger am Klangbild, als die Position des Mikros oder eine andere Box...
 
V
Vic Vella
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.07.20
Registriert
09.01.05
Beiträge
422
Kekse
1.046
Ich befürchte allerdings auch, dass mit deinem SR etwas nicht ganz in Ordnung ist. Ich bin slebst in Bestiz eines SR, hab bereits einen Röhrentausch hinter mir und es ist, bisher, der beste Amp, den ich je unter den Fingern hatte.
Meiner (ich muss ich ja von meinem reden, da deiner ja irgendwie komisch ist) klingt mit seinen 4 EL 84 sehr britisch und ist dem JCM 800 sehr, sehr ähnlich. Ich spiel meinen SR mit einem V30 CAb aus gleichem Hause, unteranderem auch mit einer Hagstrom Swede (..und ner Fender Strat, sowie Telecaster). Diese Gitarren ssind allesamt völlig verschieden, aber bei keiner erlebe ich das, was du beschriebst. Klar muss ich, weil nur ein EQ für beide Kanäle vorhanden ist, mit einem externen EQ nachregeln, aber ich denke, dass das normal ist.

Bzgl der Diodenzerre: Kann mir das mal bitte jmd anhand eines Layouts "beweisen"? Ich studier E-Technik, konnte aber bei bestem Willen keine "Diodenzerre" erkennen - und ich hatte den AMp "auf".
 
Rockin'Daddy
Rockin'Daddy
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
23.10.21
Registriert
21.09.05
Beiträge
21.221
Kekse
116.127
Ort
Berlin
Bzgl der Diodenzerre: Kann mir das mal bitte jmd anhand eines Layouts "beweisen"? Ich studier E-Technik, konnte aber bei bestem Willen keine "Diodenzerre" erkennen - und ich hatte den AMp "auf".

Ich denke allerdings auch, daß für die Zerre, bzw. zweite Gainstufe ein Triodensystem verantwortlich ist. Sind doch genug da. V1a als Gainstufe1 (Clean), V1b als zweite Gainstufe (Zerre) und die zweite 12ax7 als Phasentreiber. Oder hab ich was verpasst.......
 
klönta
klönta
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.04.19
Registriert
31.07.07
Beiträge
1.036
Kekse
5.926
Ort
Wien 21
Gut, könnte wieder etwas länger werden :D

Die Frage die sich mir nur stellt ist, wo hast du die Sache mit den Halbleiterdioden für die Zerre her...hast du das selbst man gesehen, oder hast du einen Schaltplan gefunden? Weil wir im Fame-Thread haben sowas noch nicht gesichtet...Weil wenn es so wäre, dann könnte ich auch mal andere Vorstufenröhren nehmen, wenn die Zerre eh nicht von den (Vorstufen-)Röhren kommt! WENN...

Die Sache mit den Röhren, die du empfohlen hast ist die, dass in dem Amp in der Vorstufe normalerweise ECC83S von JJ sitzen und in der Endstufe irgendwelche EL84 von Sovtek. Und rein von den Beschreibungen der Röhren und von "Berichterstattungen" anderer User, sollen die Sovteks nicht so prickelnd sein und die JJ's für warme Sounds echt prima sein. Hätte mir wenn auch die EL84 von JJ bestellt mal irgendwann...wie viele Male hattest du denn schlechte Erfahrungen mit denen?

@spa
Zu der Sache mit den Dioden komm ich weiter unten...

zu den Röhren:
wie gesagt, das ist Geschmackssache. Ich finde die Röhren von Sovtek super. Rauh und aggressiv.

Schlechte Erfahrungen hatte ich mit JJ, definitiv.

Ich besitze, zum Glück nur, 2 ECC83, 2 ECC803, 2 EL84 und 4 E34L von JJ.
Mit den E34L passt alles, die spiele ich in meinem TSL und alles ist passabel.

Allerdings:
Die ECC83 sind geben jede kleinste Erschütterung EXTREM wieder, wie keine andere ECC83, die ich besitze. Über den Klang kann man streiten. Geschmackssache.

Selbe geschichte mit den ECC803.

Die EL84 mumpfen alles tot und ich hab mittlerweile 4 EL84 SE amps gebaut. Cleansounds sind mit den Dingern wesentlich kackiger als mit jeder anderen EL84, die ich getestet habe.

Diese jene wären gewesen von Sovtek und TAD, um neue Fabrikate zu nennen. Passabel, geht aber besser.
Weiters getestet habe ich EL84 von Siemens, AEG und Tungsram. Selbst die komplett ausgenuckelten Tungsram EL84 klangen wesentlich brillanter als die lieben, hübschen JJ.
Alleine der Glaskolben und der Pumpstutzen der JJ Röhren sieht teilweise extrem schlampig aus. Kann aber auch zufall sein, dass ich ein paar Miststücke erwischt habe.

Soweit soviel zu JJ...

OneStone kann auch nochein paar Geschichten zu JJ erzählen...Sie halten nicht die angegebenen Maximalspannungen aus ;)

Bzgl der Diodenzerre: Kann mir das mal bitte jmd anhand eines Layouts "beweisen"? Ich studier E-Technik, konnte aber bei bestem Willen keine "Diodenzerre" erkennen - und ich hatte den AMp "auf".

Nein, mit einem Layout kann ichs nicht beweisen. Ein Schaltplan wäre auch wesentlich sinnvoller ;)
Wie "auf" hattest du den Amp?

Ich denke allerdings auch, daß für die Zerre, bzw. zweite Gainstufe ein Triodensystem verantwortlich ist. Sind doch genug da. V1a als Gainstufe1 (Clean), V1b als zweite Gainstufe (Zerre) und die zweite 12ax7 als Phasentreiber. Oder hab ich was verpasst.......

Der Verstärker benutzt 4 Triodensysteme und 4 EL84.
Ich schließe aus den 50 Watt Leistung, dass der Verstärker im Gegentakt betrieben wird.
Ansonsten wären max 28 Watt realisierbar.

Ausgehend davon, dass der Verstärker in PP läuft, benötigt er einen Phasenumkehrer.
Bekanntlich realisiert mit 2 trioden aus einer ECC83.

Bleiben 2 Systeme übrig.

Ein normaler Verstärker, also wahrscheinlich 99 % der Verstärker am Gitarrenmarkt, benötig eine "aufholstufe" um das Gitarrensignal nennenswert anzuheben, sodass es weiter verarbeitet werden kann. Habe noch keinen Gitarrenamp ohne diese Stufe gesehen.

Der Cleankanal verwendet dann eine weitere Triode. Das ist der Idealfall, eben so wie in vl 90 % aller Verstärker am Gitarrenmarkt.

Switcht man bei einem Vollröhrenverstärker in den Leadkanal, dann kommt das signal trotzdem noch durch die "Aufholstufe", welche eben das Signal "bearbeitbar" macht. Weitere, oft 2 oder 4, Stufen, verzerren dann das Signal nach belieben.


Gut, also laut dieser Kalkulation bleibt kein Triodensystem übrig um das Signal weiterhin zu verzerren.

Wieviel Verzerrung bekommt man durch eine "Aufholstufe", eine nicht verwendete Stufe des Cleankanals und einer Phasendreherstufe? Angenehmen Crunchsound,w enn man den Amp ordentlich aufreißt. Da werden 50 Watt schon ganzschön laut :)

Daraus schließe ich ----> Dioden ermöglichen die deftige zerre, die ein Studio Reverb ja auch liefern kann. Anders kann ich es mir nicht vorstellen.

Die Zerre geht über das Potential eines 800ers zB raus, welcher aber 3 Triodensysteme im Leadkanal verwendet.


Jetzt guckmer mal auf den JCM 900. Was fäält auf? Dieser Verstärker benutzt 4 Triodensysteme. Davon 2 für die Phasendreherei...

Der Rest wird aus Dioden gesaftelt :)



Hat jemand Argumente dagegen? :ugly:

Das Ding wird ja wohl nicht in Klasse A laufen, oder?
Dann wäre es ja schon eher möglich...


cheers,
Klöte
 
spa
spa
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.08.21
Registriert
13.03.05
Beiträge
6.761
Kekse
15.146
Ort
in einem Kaff
Puh, gut von der Technik versteh ich nix - mach du das Seb ;)
"Eigentlich" auch egal, weil er mir gefällt. Kommt nur etwas überraschend...!

Also das mit den Röhren ist ja immer sone Sache, manche behaupten ja, die Maschinen seien die gleichen, wie in den 50/60-ern. Dass da ein hoher Ausschuss zustande kommt, oder auch net so nanotechnologisch hochwertige Verarbeitung wie heute, ist natürlich klar. Dennoch hab ich eigentlich bis jetzt immer nur Gutes über JJ gelesen, da sie sehr warm klingen sollen und gerade die Sovteks, welche auch immer bei uns in der Endstufe sind eher kalt und steril klingen.

Aber färbt die Endstufe nicht so oder so erst den Sound, wenn man sie in/ab einer bestimmten Lautstärke spielt?


PS: Wer nimmt seinen Amp jetzt mal komplett auseinander? :D
 
R
rackham77
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.11.16
Registriert
24.10.06
Beiträge
124
Kekse
31
Ort
Bad Reichenhall
oh das kann natürlich sein das da was im eimer is. werd ich mal zu meinem muskladen bringen. einschicken is schlecht. dauert zu lange.

vieleicht probiers ich auch wirklich mal mit anderen boxen. hab halt nur die billigen von fame. also keine vintage. sollt ich mir vieleicht dann doch mal leisten.
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben