Besserer Sound durch neue Vorstufenröhre bei Kustom DE300?

  • Ersteller Der Lud
  • Erstellt am
Der Lud
Der Lud
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.12
Registriert
21.04.08
Beiträge
56
Kekse
210
Ort
Wesel
N'abend

Bin jetzt seit ca 3 Wochen besitzer eines Kustom DE 300 HD mit 12AX7 Röhre in der Vorstufe...
Wenn ich den Amp mittels Tube Gain regler in die Zerrung treibe klingt die Zerrung immer ein bisschen nasal..
Verbaut ist eine Röhre von Electro-Harmonix. Mich würde interessieren ob ich den Sound durch ne andere Röhre verbessern kann, das die zerre weniger nasal dafür ein bisschen höhenreicher klingt? in meinem kopf stebt mir ein Basssound wie bei Blink 182... klar das ne neue Röhre kein Ampegstack herzaubert aber vll gibts ja ne besserung ;)

danke im voraus

Der Lud
 
Eigenschaft
 
sKu
sKu
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
03.10.21
Registriert
27.06.05
Beiträge
3.258
Kekse
19.420
Da es immer ein sehr komplexes Zusammenspiel zwischen Amp, verwendeter Röhre und dem restlichen Equipment ist, sind pauschal aussagen wie "diese Röhre ist was du suchst" schwierig. Meine Empfehlungen wären:
a) 3-4 Röhren kaufen und testen
b) Da es um eine Zerre geht: Eine externe kaufen die deinem Klangideal näher ist!
 
Der Lud
Der Lud
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.12
Registriert
21.04.08
Beiträge
56
Kekse
210
Ort
Wesel
Ok bin am Samstag im Store dann werde ich mal ne Auswahl mitnehmen.. ;)
 
disssa
disssa
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
13.10.21
Registriert
29.10.07
Beiträge
4.111
Kekse
63.387
Ort
...zwischen den Meeren...
Für etwas mehr Höhen ist deine Wahl der Sovtek LPS schon nicht schlecht. Die zeichnet sich gerade durch viele Höhen und "harte" Mitten aus. Ebenso könntest du eine EHX 12AX7 (v1 selected) verwenden.
Ob es jedoch deinen Wunschvorstellungen eines Zerrsounds näher kommt, wage ich zu bezweifeln. Da würde ich lieber, wie es schon sku vorgeschlagen hat, ein Zerrpedal o.ä. benutzen, da man so flexibler die Zerre gestalten kann.
 
fourtwelve
fourtwelve
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
22.08.19
Registriert
28.06.05
Beiträge
3.290
Kekse
14.716
Ort
Rheinhessen
Wie Cervin schon schrob: egal, welche Röhre Du verwendest - die Klangunterschiede sind NIE drastisch, sondern fein. Den Grundcharakter des Amps kannst Du mit Röhrentauschen nicht ändern. Da hat der Schaltungsaufbau viel größeren Einfluss auf den Klang als die Röhre selbst.
 
Der Lud
Der Lud
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.12
Registriert
21.04.08
Beiträge
56
Kekse
210
Ort
Wesel
Hi,

Wie gesagt, ich werde Samstag mal ein paar Röhren mitnehmen..
zur Zerre: Ich möchte keinen Overdrive, sondern meinen Sound röhrenmäßig anzerren


Grüße
 
Exebeche
Exebeche
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.17
Registriert
12.08.08
Beiträge
714
Kekse
3.188
Ort
München
In dem Fall könntest du statt einer ECC83 (=12AX7) mal eine ECC82 oder 81 einsetzen, die liefern weniger Spannung, dafür mehr Strom - ich werde es bei meinem DE 300 auch bald ausprobieren. Dadurch wird meiner Erfahrung nach (bei anderen Verstärkern) das Zerrpotential natürlich geringer, aber dafür der Sound druckvoller und weniger "fokussiert".

MfG Fabian
 
M
McScarface
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.01.16
Registriert
21.11.11
Beiträge
8
Kekse
0
Also falls es noch jemanden interessiert: Ich fand den Sound des Kustom DE300 HD auch ein wenig, hmmm, nicht muffig, aber in den Tiefmitten dröhnend und in der Zerre ein wenig zu klar. Nicht falsch verstehen, ich mag den Charakter des Kustom, aber ich dachte ein wenig Tuning schadet nicht.

Ich habe dann anstelle der serienmäßigen Electro Harmonix (Sovtec) 12AX7EH eine TAD 7025WA (RT080) eingesetzt, und für meinen Geschmack war das eine deutliche Verbesserung. Der Klangunterschied war auch wirklich auffallend, fast schon die sprichwörtliche Decke, die man vom Lautsprecher zieht. Kein Dröhnen mehr, klarer, mittiger (vielleicht weniger slap-tauglich, aber ich bin eh Blueser) und auch bei höherem Gain angezerrt krisper. Die Empfindlichkeit blieb gleich, d.h. er beginnt immer noch ab ca. 12 Uhr Gain, die härter angeschlagenen Töne anzurotzen.

Also für mich erstaunlich erfolgreich,vielleicht war die vorige Röhre aber auch en Montagsmodell. Aber den Test kann ich jedem empfehlen, toll investierte 17 Öre für mich.

Gruß, MC
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben