Betrugsmasche auf Ebay - Fall:Mesa Boogie Mark V

von Pennywise360, 29.06.17.

  1. Pennywise360

    Pennywise360 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.08
    Zuletzt hier:
    3.08.17
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    86
    Erstellt: 29.06.17   #1
    Hallo liebes Board,

    vorneweg sorry falls der Thread hier falsch angesiedelt ist!*aus "Amps/Boxen" verschoben*
    Folgendes ist mir gerade passiert:

    Ich habe am 21.06. einen Mesa Boogie Mark V Head bei eBay gekauft. Der Verkäufer schien seriös, über 1000 Bewertungen und eine 100 % Bewertung. Die erste Kommunikation war auch soweit okay, PayPal wollte der Verkäufer nicht (was ja nicht unüblich ist) und so habe ich die Bankdaten erhalten und auch gleich überwiesen. Nach 2 Tagen kam nach Rückfrage meinerseits die Nachricht, dass das Geld angekommen wäre und der Amp zu DHL gebracht worden sei.

    Wieder 2 Tage später erhielt ich von eBay einen Sicherheitshinweis, dass das Konto des Anbieters vermutlich gehackt worden sei und ich möglicherweise durch einen Dritten kontaktiert wurde. Seitdem ist die Anzeige bei eBay nicht mehr einsehbar und die Nachrichtenfunktion an den Verkäufer deaktiviert.

    Also bin ich wohl auf einen Betrüger reingefallen... :mad:
    Ich war nun bei der Polizei und habe Anzeige erstattet, den Namen und die Bankdaten des Empfängers habe ich natürlich übergeben.

    Nun aber FOLGENDES:
    Ich habe in den nächsten 2 Tagen nach meinem Kauf und der Überweisung noch weitere Mesa Boogie Mark V Amps (Head) bei eBay zu ähnlichen Preisen (ca. 1.100€) gesehen. Die Artikelbeschreibung war mit meiner identisch, jedoch andere Fotos und Anbieter und diese waren auch schnell verkauft. Diese Anzeigen lassen sich nun jedoch genauso wenig wie meine unter der "verkaufte Artikel"-Funktion bei eBay aufrufen. Waren also auch möglicherweise Betrüger, vielleicht sogar die gleichen.

    Ist einer dieser Unglücksraben vielleicht auch hier im Board unterwegs oder kennt ihr jemanden, der im Zeitraum 20.06. - 24.06.17 den Amp über eBay gekauft hat?

    Ich mache mir keine Illusionen was mein Geld angeht aber vielleicht gibt sich die Polizei ja mehr Mühe wenn es mehrere Geschädigte gibt und der Schaden entsprechend höher ist...

    Danke schon mal für eure Unterstützung!

    VG Penny

    PS:
    Wenn möglich bitte ich auf "selbst schuld", "naiv", "gutgläubig" und ähnliche Statements zu verzichten. Ich habe in über 10 Jahren bei ebay (Kleinanzeigen) so einige Schnäppchen gemacht und bin nun eben auf die Schnauze gefallen.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  2. DS Custom

    DS Custom Audio Electronics

    Im Board seit:
    16.02.08
    Zuletzt hier:
    21.09.17
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    136
    Kekse:
    1.165
    Erstellt: 29.06.17   #2
    Das ist heftig...
    Bei der Menge and Bewertungen und auch noch alle positiv... Wer hätte da nicht zugeschlagen... Wär mir wahrscheinlich auch passiert
    Was sagt denn Ebay dazu? Die können da wahrscheinlich rein gar nichts machen, fürchte ich...

    Ich hoffe jedoch für dich, dass das gut ausgeht und du wieder an dein Geld kommst, der Betrag ist ja nicht wirklich unerheblich
     
  3. Rostl

    Rostl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.11
    Beiträge:
    5.165
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    9.469
    Kekse:
    10.860
    Erstellt: 29.06.17   #3
    das ist doch der Sinn bei der Sache
    Es werden gerade solche Konten gehackt, damit die Bieter Vertrauen haben
     
  4. Watt83

    Watt83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.07
    Zuletzt hier:
    22.09.17
    Beiträge:
    1.134
    Ort:
    Raum Koblenz
    Zustimmungen:
    362
    Kekse:
    1.136
    Erstellt: 29.06.17   #4

    Wirkliche eine Miese masche.Denke ich wäre auch reingefallen.Die alte masche Ware steht plötzlich im ausland ist ja gut zu durchschauen.Das hier ist aber recht schwer zudurchschauen wenn überhaupt
     
  5. Jaydee79

    Jaydee79 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    20.09.17
    Beiträge:
    1.995
    Ort:
    Bad Driburg
    Zustimmungen:
    543
    Kekse:
    5.135
    Erstellt: 29.06.17   #5

    Jetzt hast du mich ja ein wenig in der Berufsehre gekränkt. Ob nun ein Geschädigter oder viele - wir Polizisten geben uns da schon die gleiche Mühe. Es gibt in solchen Fällen mittlerweile einen Standard, der abgearbeitet wird, da das leider sowas wie "täglich Brot" ist, diese Ebay-Betrügereien. Die haben nicht mehr so den Exotenstatus, wie noch vor einigen Jahren.

    Was dann aber die Staatsanwaltschaften, sprich die Justizbehörden daraus machen steht auf einem anderen Zettel. Bei mir hat sich mal wer bitterböse beschwert dass die STA so einen Fall eingestellt habe, mangels "öffentlichem Interesse", obwohl der Täter ermittelt worden sei. Da bin ich dann auch sprachlos, sollte es tatsächlich so gewesen sein.
    I.d.R. sind aber auch die STA an einer Verurteilung solcher Typen sehr interessiert und wenn es Möglichkeiten für ein Verfahren gibt, werden diese auch angestrebt.

    Das Problem bei solchen Fällen ist aber oftmals, dass die Drahtzieher im Ausland sitzen und dann auch nicht unbedingt in Ländern wie Frankreich oder Österreich, wo es funktionierende Rechtshilfeabkommen mit Deutschland gibt. Der Konto-Inhaber ist oftmals nur ein Strohmann hier im Lande oder das KTO wurde mit einer gefakten ID angelegt.

    Schalte deine Bank mal ein, ggf. kann die das Geld noch zurück buchen. Bei weiteren Fragen: PM
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  6. Smoke165

    Smoke165 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Zuletzt hier:
    23.09.17
    Beiträge:
    2.808
    Zustimmungen:
    1.045
    Kekse:
    5.211
    Erstellt: 29.06.17   #6
    Entweder sind die Verkäufer ab auch bissl doof wenns so leicht ist, die zu hacken, oder ebay hat da wirklich nachholbedarf hinsichtlich Sicherheitsvorkehrungen. Über Smartphone/Apps und bestätigungen darüber beim einloggen gibts ja doch recht simple aber sehr effektive Methoden, das kriegt sogar Steam hin (und da gehts nur um PC-Spiele im wesentlichen)
     
  7. Pennywise360

    Pennywise360 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.08
    Zuletzt hier:
    3.08.17
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    86
    Erstellt: 29.06.17   #7
    eBay lässt einen in solchen Situationen komplett hängen. Die Anzeige wurde deaktiviert (so wie auch die anderen verdächtigen Anzeigen). Ich kann nicht mal auf meinen Kauf zugreifen. Ich kann lediglich 14 Tage nach dem Kauf eBay mitteilen, dass ich den Artikel nicht erhalten habe, damit sie den Nutzer "abmahnen" können... Ein Witz! Bei der Kundenhotline wurde mir vom Computer nachdem ich als Stichwort "Betrug" genannt habe tatsächlich mitgeteilt, dass eine Betreuung durch einen ebay Mitarbeiter nicht erforderlich ist und ich über die Webseite alle erforderlichen Infos erhalte. Na danke...! Habe da nun eine Allgemeine Anfrage per Mail geschrieben.

    Von ebay erwarte ich keine Hilfe...

    Aber wie bereits geschrieben, vielleicht finden sich noch weitere Geschädigte...
     
  8. Rostl

    Rostl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.11
    Beiträge:
    5.165
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    9.469
    Kekse:
    10.860
    Erstellt: 29.06.17   #8
    eine Überweisung kann man nicht zurückbuchen, das Geld ist weg
    ja, es ist ein Sauladen, der nur eigenen Profit im Sinn hat, leider
    darauf würde ich nicht hoffen, macht eine Strafanzeige
     
  9. Jaydee79

    Jaydee79 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    20.09.17
    Beiträge:
    1.995
    Ort:
    Bad Driburg
    Zustimmungen:
    543
    Kekse:
    5.135
    Erstellt: 29.06.17   #9
    Ebay kannste vergessen in solchen Fällen!
    --- Beiträge zusammengefasst, 29.06.17 ---
    Die Banken können untereinander aber kommunizieren und bei Hinweisen auf Straftaten (das Aktenzeichen der Anzeige sollte er ja bekommen haben) schonmal was regeln. Ist dann aber Kulanz. Ich wollte mir als Bank auch nicht nachsagen lassen wollen, dass gerade über MEINE Konten Schindluder getrieben wird.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. Pennywise360

    Pennywise360 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.08
    Zuletzt hier:
    3.08.17
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    86
    Erstellt: 29.06.17   #10
    So, nochmal mit ebay telefoniert. Die können und wollen nicht wirklich was unternehmen. Mit der Artikelnummer und dem Benutzernamen können sie mir die Kontaktdaten des Nutzers zuschicken, was mir nicht wirklich was bringt. Habe ich aber nun trotzdem veranlasst...
    Bei der Bank versuche ich es auch mal, wobei ich mich schon schlau gemacht habe. Das Geld gibt es nicht zurück aber vielleicht hat Jaydee79 recht und die Bank des Nutzers unternimmt etwas.
     
  11. Rostl

    Rostl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.11
    Beiträge:
    5.165
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    9.469
    Kekse:
    10.860
    Erstellt: 29.06.17   #11
    wie ich geschrieben habe
    aaaber: vielleicht gibt es andere Möglichkeiten bei einer Straftat
    dafür braucht die gegnerische Bank natürlich Beweise
     
  12. PeaveyUltra120

    PeaveyUltra120 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.14
    Zuletzt hier:
    23.09.17
    Beiträge:
    1.069
    Zustimmungen:
    425
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 29.06.17   #12
    Du wirst ja vermutlich per Email die Bestätigung des Kaufes bekommen haben, oder nicht? Im Prinzip ist doch der Kontoinhaber dafür verantwortlich, was mit seinem Account geschieht, also folglich auch für deine Problematik...
     
  13. stoffl.s

    stoffl.s Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    12.010
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10.858
    Kekse:
    15.900
    Erstellt: 29.06.17   #13
    Wenn der Account gehackt wurde ist der ja genauso Opfer. Da ich seit Jahren nur noch sehr selten auf ebay bin, würde es mir nicht mal auffallen, wenn mit meinem Account Schindluder getrieben wird. Hier sollte sich ebay tatsächlich was überlegen - ich krieg sogar von Dropbox eine e-mail, wenn ich mich neu eingeloggt hab. Die Technik gibt es ja.
    Es steht zu befürchten, dass das Geld futsch ist und bei der Anzeige nicht viel rauskommen wird. Denn wie @Jaydee79 schreibt: es liegt nicht nur an der Polizei, dass hier ermittelt wird, die Justiz muss dann auch ihre Arbeit machen. Insofern wären mehrere Geschädigte des gleichen Täters vielleicht vorteilhaft, denn dann kann die Staatsanwaltschaft nicht so leicht mit Geringfügigkeit des Schadens kommen, das wär dann wahrscheinlich schon gewerbsmässiger Betrug...
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  14. silversonic65

    silversonic65 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.09
    Zuletzt hier:
    29.06.17
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    49
    Kekse:
    691
    Erstellt: 29.06.17   #14
    Das ist nur die halbe Wahrheit!
    Man kann bei jeder Bank einen sogenannten "Recall" veranlassen. Je schneller, umso eher die Erfolgsaussichten.
    Pech hat man nur, wenn das Geld beim Empfänger bereits verfügt wurde. Dann zieht der Recall nicht mehr.
     
  15. tuckster

    tuckster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.08
    Zuletzt hier:
    23.09.17
    Beiträge:
    3.009
    Ort:
    Weißwursthauptstadt
    Zustimmungen:
    868
    Kekse:
    10.726
  16. Pennywise360

    Pennywise360 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.08
    Zuletzt hier:
    3.08.17
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    86
    Erstellt: 29.06.17   #16
    Hier auch: Interessanten Artikel bei eBay ansehen http://www.ebay.de/itm/322571166354

    Das ist exakt der gleiche Anzeigetext wie bei mir. Aber wieder andere Bilder und anderer Account...
    --- Beiträge zusammengefasst, 29.06.17 ---
    Bei @tschortschii war es wohl auch ein "Hakim Yilmaz"...

    Muss also der selbe Betrüger sein, der da sein Unwesen treibt, also Vorsicht!!!
     
  17. dalmatino1715

    dalmatino1715 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.06
    Zuletzt hier:
    23.09.17
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    268
    Kekse:
    4.820
    Erstellt: 29.06.17   #17
    @Pennywise360 Du hast nicht an die auf EBAY hinterlegte Bankverbindung überwiesen sondern an eine andere die dir so mitgeteilt wurde?
     
  18. Pennywise360

    Pennywise360 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.08
    Zuletzt hier:
    3.08.17
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    86
    Erstellt: 29.06.17   #18
    Bei ebay waren keine Bankdaten hinterlegt bzw. ich konnte keine abrufen. Die habe ich über die Nachrichtenfunktion bei ebay vom Verkäuferkonto erhalten...

    Im Nachhinein überlege ich natürlich schon, was ich alles übersehen habe. Und natürlich denkt man immer sowas könnte einem selbst nicht passieren. Und doch ist es passiert. Die Aussicht nach einem Schnäppchen in Verbindung mit dem Namen "Mesa Boogie" macht einen dann doch ein wenig blind.
     
  19. PeaveyUltra120

    PeaveyUltra120 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.14
    Zuletzt hier:
    23.09.17
    Beiträge:
    1.069
    Zustimmungen:
    425
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 29.06.17   #19
    Dennoch ist der Inhaber des Accounts verantwortlich
     
  20. Watt83

    Watt83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.07
    Zuletzt hier:
    22.09.17
    Beiträge:
    1.134
    Ort:
    Raum Koblenz
    Zustimmungen:
    362
    Kekse:
    1.136
    Erstellt: 30.06.17   #20

    Die Amazon falle sollte aber mittweile ausreichend bekannt sein.Wer da noch drauf reinfällt ist meiner meinung nach selber schuld.Immer schön nur alles über die amazon plattform tätigen nix mit email adresse etc.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping