Billiges Keyboard für einfache Flächenunterlegungen - Bitte Tips!

von KlausP, 16.12.07.

  1. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 16.12.07   #1
    Hallo, liebe Keyboarders,

    Ich bin einer von 2 Gitarristen in einer Hardrockband und möchte mal gelegentlich die Song-Themen mit einfachen Streicherflächen, Chor, Syntie-ähnlichen Klängen etc. unterlegen können.
    Ich habe vom Klavier oder Keyboardspielen keine Ahnung, ich suche halt die Töne und bastle mir dann die Akkorde zusammen.
    Da das erst einmal nur ein Experiment ist, möchte ich in das Gerät nicht viel Geld investieren, vieleicht maximal 200 EUR (Gebrauchtkauf käme auch in Frage).
    Der Klang sollte einigermaßen authentisch sein, ob da Kriterien wie Anzahl Tasten, Polyphonie und Anschlagsdynamik beachtet werden sollten überlasse ich eurer Kompetenz.

    Danke vorab schon für eure Tips!

    P.S. Ich habe noch ein kurzes Beispiel angehängt wie ich mir das ungefähr vorstelle, das habe ich mit dem Casio E-Piano im Wohnzimmer gemacht. Der Sound sollte natürlich noch etwas flexibler sein, bei dem E-Piano ist wirklich nur die Strings-Einstellung für solche Sachen halbwegs geeignet, finde ich.
     

    Anhänge:

    • New-5.zip
      Dateigröße:
      307,4 KB
      Aufrufe:
      30
  2. KlausP

    KlausP Threadersteller HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 18.12.07   #2
    2 Tage und 30 Hits später...war an der Fragestellung etwas verkehrt?
     
  3. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 18.12.07   #3
    Hi Klaus,

    ich muss sagen, es ist für mich einfach schwer in dem Preisrahmen was passendes zu finden, weil die Geräte, die da brauchbar sind, einfach schon älter sind als ich ;) Also als meine musikalische Zeit.

    In einem anderen Thread in der Synthe Ecke ist gerade wieder ein Alesis ausgebuddelt worden. Kostenpunkt 250€, den würde ich aber als brauchbar bezeichnen. Quadrasynth heißt das Gerät. Von Alesis gibt es noch mehr: Die QS Serie. Da sollten eigentlich auch alle brauchbar sien.

    Roland XP30, aber die sind meist teurer. Da hört mein wissen dann aber auch schon auf.

    Alternativ gibt es ein paar "richtige" Keyboards. Also die mit Begleitautomatik und gedönse. Aber das brauchst du ja eigentlich gar nicht dabei.

    Gruß
     
  4. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 18.12.07   #4
    Ich würde für sowas einfach mal einen YAMAHA SY-22 empfehlen. Der sollte für das Geld zu haben sein und ist gerade im Bereich Flächen "Mal was anderes".
    AUch eine KORG M1 wäre evtl. nicht so schlecht für den Einstieg.

    ciao

    bluebox
     
  5. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 18.12.07   #5
    Dem M1 hatte ich vergessen :( Ich hab die ganze Zeit überlegt, was von Korg denn vor dem Trinity war ;) Bei den Yamahas kenne ich mich leider gar nicht aus.
     
  6. KlausP

    KlausP Threadersteller HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 18.12.07   #6
    auf dem Gebrauchtmarktr werden in großer Zahl z.B. Yamaha PSR Geräte angeboten - sind die für meine Zwecke nicht geeignet?
     
  7. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 18.12.07   #7
    Hi,

    das kommt drauf an. Die meisten sind recht klein. Der Nachteil ist, dass du da so gut wie keine Möglichkeiten hast, den Sound zu beeinflussen, also zu verändern.
    Da ist es auch sinnvoll, sich welche anzuhören, weil die doch sehr unterschiedlich gut klingen in dem Preisbereich.

    Korg M1 wie Michael sagte, ist das in meinen Ohren die bessere Wahl!
     
  8. Jean-M.B.

    Jean-M.B. HCA Yamaha Keys / InEar HCA

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.235
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    6.317
    Erstellt: 18.12.07   #8
    DX 1, 100, 9, 11, 21, 27, 7, 7II FD
    AN 1X
    SY 22, 35, 55, 77, 85, 99
    EX 5, 5S, 7
    CS 1X, 2X 6X
    S 03, 08, 30, 80, 90, 90 ES

    Das sind denke ich wohl die wichtigsten der letzten Jahre von Yamaha.
    Vielleicht habe ich den einen oder anderen auch noch vergessen.:D
     
  9. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.206
    Erstellt: 18.12.07   #9
    Hätte ich noch abzugeben und ist sicher auch für solche Sachen geeignet. Nur 200 Euro wäre etwas knapp ...
     
  10. Jean-M.B.

    Jean-M.B. HCA Yamaha Keys / InEar HCA

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.235
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    6.317
    Erstellt: 18.12.07   #10
    DX27S, Kawai K1, SY55, XP 50, S80, Motif, Motif ES hätte ich auch noch übrig, aber ich behalte mein Gerödel, bevor ich es für nen Apfel und nen Ei verschenke.:D

    Wenn ich bedenke, dass ich 1987 für das DX 27S 8.500 Ost-Mark und 1988 für das Kawai K1 15.000 Ost-Mark hingeblättert habe, wird mir jetzt noch schlecht. Dafür haben sich andere ihr Auto gekauft.
     
  11. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.206
    Erstellt: 18.12.07   #11
    Jo, kann ich voll verstehen.
     
  12. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 18.12.07   #12
    Korg M1
    Korg 01/W
    Korg X5
    Korg Wavestation (sehr flächig!)
    Roland D50
    Yamaha SY22 / SY35
     
  13. KlausP

    KlausP Threadersteller HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 18.12.07   #13
    na das ist doch schon was, danke!:great:
     
  14. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.206
    Erstellt: 18.12.07   #14
    Jetzt, wo ich deinen Nachtrag lese ...
    ... woher hattest du als 21jähriger 23500 Ost-Mark? :weird:

    Nicht so richtig ernst gemeint ...
     
  15. Jean-M.B.

    Jean-M.B. HCA Yamaha Keys / InEar HCA

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.235
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    6.317
    Erstellt: 18.12.07   #15
    Von Papa und Oma geliehen und in 5 Jahren, jeden Monat in Raten von 400 Mark abgezahlt.
    Bei einem damaligen durchschnittlichen Verdienst von 800 Mark, ein ganz schöner Brocken. Aber anders kam man zu Ost-Zeiten nicht an gute Geräte.
    Ein DX 7 kam im Westen so um die 3.000- 4.000 DM, bei uns legte man für ein gebrauchten DX7 mal eben 30.000 Mark auf dem Tisch.
    Eins habe ich dabei jedenfalls gelernt. Den Wert achten!
     
  16. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.206
    Erstellt: 18.12.07   #16
    Da hast du mit der Währungsumstellung ja 'nen super Deal gemacht. :D

    Sry für OT, aber ich fand das interessant. ;)
     
  17. Jean-M.B.

    Jean-M.B. HCA Yamaha Keys / InEar HCA

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.235
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    6.317
    Erstellt: 18.12.07   #17
    Scheißchen Währungsumstellung..., Papa und Oma haben schon aufgepasst, dass sie ihr schwer verdientes Geld auf Heller und Pfennig wiederbekommen.

    Es war auf jedenfall (jetzt im Nachhinein gesehen) einer sehr gute erzieherische Maßnahme, die so mancher heute gut gebrauchen könnte.
     
  18. Marc Schecker

    Marc Schecker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.07
    Zuletzt hier:
    16.07.08
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 18.12.07   #18
    Den Yamaha SY85 gibt es gerade bei ebay.

    Das Ding kann man eigentlich blind kaufen, wenn man auf wärmere Flächensounds steht. Wenn ich mich nicht irre, sind auch ein paar schöne rauchige dabei. Ich hatte mal den TG-500, der hat dieselbe Tonerzeugung und war bzw. ist für Flächen wirklich hervorragend.

    Also zuschlagen! :great:


    PS: Hier mal mein Lieblings-SynPad vom TG-500, was ich in den GigaSampler gerettet habe:
    http://home.arcor.de/marc_schecker/TG500-Pad.mp3
     
  19. Paganono

    Paganono Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    9.10.16
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.125
    Erstellt: 20.12.07   #19
    Hallo KlausP,

    ich würde dir vorausgesetzt du hast ein Lap Top einen Softsynth empfehlen, z.B. kostet die V-Station als Softsynth gerade mal noch 40€ oder z.B. das Waldorf Plug In Package mit D-Pole, Attack, und PPG. Da hast du wirklich gute Flächen für wenig Geld.

    Für etwas mehr bekommst du die Korg Legacy Collection, Spectrasonic Atmosphere, oder Rob Papen Blue oder Albino.

    Eine einfache Tastatur von M-Audio beginnt auch so ab 40€, du bekommst sie auch mit eingebautem Audio in/out über USB, damit fällt dann noch die Anschaffung einer extra soundkarte weg!

    Für dich als Gitarrist ist dann auch http://www.musikland-online.de/onlineshop_giteff300445189_Roland-GR-20-GK-Guitar-Synthesizer.html interessant.

    Kan ich nur empfehlen, hab selbst den großen Bruder und spiele zum Beispiel Sounds des Rob Papen Blue darüber ab.

    Gruß
    P'Nono
     
  20. Monkey Man

    Monkey Man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.05
    Zuletzt hier:
    12.02.12
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 21.12.07   #20
    Kann ich nur unterstreichen - insb. die Legacy von KORG (Synthflächen der Wavestation EX und sehr viele Sound-Erweiterungskarten dabei) und den Oberhammer in Kategorie Pads und Abgefahrenes : Spectrasonics Atmosphere
     
Die Seite wird geladen...

mapping