Bitte kaufberatet mich!

von ponybob, 24.01.06.

  1. ponybob

    ponybob Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.06
    Zuletzt hier:
    17.02.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.01.06   #1
    Servus!

    Ich stehe vor dem Problem zweier Neuanschaffungen und kann mich nicht so recht entscheiden. Momentaner Favorit ist eigentlich die Fireface 800 von RME, bin mir allerdings nicht sicher, ob es auch bei gleicher Qualität etwas günstiger geht...

    Hauptsächlich wird die Karte in meinem kleinen Studio zum Einsatz kommen. Die meisten Sounderzeuger & Effekte sind Plugins, davon allerdings viele. Soweit ich weiss, ist dafür allerdings ein flotter Rechner entscheidener als die Karte selbst. Wichtig ist hierbei allerdings eine sehr niedrige Latenz. Klaro.

    Zusätzlich sollte man allerdings auch fast latenzfrei Gesang in sehr guter Qualität (gutes Mikro vorhanden), sowie gleichzeitig 2 Gitarren und 1 Bass aufnehmen können. Entsprechend sollte die Karte mit sehr guten Preamps ausgestattet sein.

    Wenn ich mich richtig informiert habe, ist eine PCI Lösung immer schneller als Firewire oder USB. Oder ist die Fireface so fix, dass es keinen Unterschied macht? Vorteil hierbei wäre nämlich die Mobilität, wäre allerdings nicht zwingend notwendig.

    Viele Ausgänge sind auch nicht so wichtig, da es zur Endmischung immer in ein Profistudio geht.

    Zusammengefasst Karte 1:
    - Sehr niedrige Latenz
    - Sehr gute (Mic) Preamps
    - Sehr gute Wandler, guter Klang
    - mind. 4 Eingänge
    - evtl. Midi in/out

    Als zweite Anschaffung benötige ich eine Karte für zu Hause, die aber ebenfalls gut klingen sollte und reichlich Plugins verkraftet.

    Firewire oder USB (was ist eigentlich schneller???) wäre gut, damit die Karte auch zu Gigs (Elektronik-Projekt) mitgenommen werden kann. Dabei kommt die Musik komplett aus dem Rechner, also reichen doch theoretisch 2 Ausgänge oder?

    Ich hatte hierfür bisher die Midiman Duo USB, komme damit allerings langsam an die Grenze. Ausserdem fehlt ein vernünftiger Mic-Preamp.


    Zusammengefasst Karte 2:
    - Sehr niedrige Latenz
    - Sehr gute (Mic)Preamps
    - Sehr gute Wandler
    - mind. 2 Ein- und Ausgänge
    - Firewire oder USB

    Sorry für die vielen Fragen, aber das Angebot ist einfach zu riesengroß.....

    Danke & Gruß,
    ponybob
     
  2. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 25.01.06   #2
    Hi und willkommen im Board!

    Das FF800 ist sicherlich sehr gut! Für mich `tut`s` aber auch ein MOTU Traveler und bin damit sehr zufrieden! Die Preamps sind gut, Latenzzeiten ist beinahe ein Fremdwort (In to Outputlatency ca. 5ms bei 48kHz/24Bit, Buffergrösse weiss ich nicht auswendig, aber auf jeden Fall sehr wenig). Der Clock ist sehr stabil (auch unter Temperaturänderungen!), MIDI I/O ist ebenfalls schnell. Es ist ebenfalls eine FW Lösung, allerdings FW400, was IMHO aber zu weniger Kompatibilitätsproblemen führt wie bei RME.

    Die effektive Geschwindigkeitsreiehnfolge würde ich wie folgt auftellen:
    1. PCI
    2. FW400 oder 800
    3. USB 2.0

    Auch wenn USB 2.0 auf dem Papier mehr Transferleistung als der FW400 Bus hat, wird sich das in der Realität sehr schnell ändern.

    Mit einem externen Interface hättest Du auch gleich die Probleme bzgl. zwei Audiointerfaces geklärt.

    Letztlich ist aber einer gewissen Preisklass eher der persönliche Geschmack der den Ausschlag gibt als die effektiven Daten auf dem Papier oder in Messreihen. Mit RME, MOTU, Digidesign oder auch Metric Halo als MAC User, machst Du sicherlich nichts falsch!
     
  3. ponybob

    ponybob Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.06
    Zuletzt hier:
    17.02.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.01.06   #3
    Hallo Harald,

    danke für die Antwort. An 2 Karten komme ich leider nicht vorbei, da eine dauerhaft im Studio bleiben soll (Damit mein Kollege auch was zu tun hat, wenn ich nicht da bin ;-) )

    Läuft die Fireface denn auch auf einem Firewire400 Port? Soweit ich weiß, gibt es bei den neuen Macbooks z.B. gar kein 800er Port mehr. Und ich habe z.B. gehört, dass die Preamps bei der Fireface nicht so das Gelbe vom Ei sein sollen....

    Was hältst Du von den MAudio Pordukten? Für mich zu Hause würde diese hier doch z.B. reichen. Allerdings weiss ich nicht, wie der Preamp so ist:

    http://www.musik-service.de/Recordi...ware-M-Audio-Firewire-410-prx395719612de.aspx
     
  4. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 25.01.06   #4
    Ja.
    Das kann ich nicht bestätigen. In dieser Preisklasse kann es sich kein Hersteller erlauben nur Mittelklasse oder LowEnd Preamps zu verbauen! :eek:
    Da bin ich der falsche Ansprechpartner. ;) Warte mal auf ars ultima und topo.
     
  5. Twonk

    Twonk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.05
    Zuletzt hier:
    7.12.11
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.01.06   #5
    2)
    Ich war lang am überlegen ob ich mir für zu Hause eine M Box 2 kaufen soll.
    http://www.musik-service.de/digidesign-mbox-2-Digidesigns-Pro-Tools-LE-Software-prx395752786de.aspx

    war eigentlich ideal. Hat 2 analoge und 2 Digitale Anschlüsse und noch Midi In/Out.
    Läuft über USB.

    Aber irgendwie war ich damit nicht zufrieden oder irgendwas hat mich vom Kauf abgehalten und ich hab gesucht und kam auf die Saffire:
    http://www.musik-service.de/Recordi...ffire--Firewire-Interface-prx395750574de.aspx

    Bin von der kleinen Box begeistert. Läuft über FW400. Hat so alles was ich momentan zuhause brauch und vor allem hat es einen eingebauten DSP-Chip, die Latenz ist sehr gut und darüber hinaus sieht sie noch gut aus *g*

    Ach ja die M-Box 2 hat PreAmps von Focusrite eingebaut.
    Das ganze kostet aber auch 485 euro...
     
  6. ponybob

    ponybob Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.06
    Zuletzt hier:
    17.02.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.01.06   #6
    mhhh.. DSP Chip ist natürlich auch eine feine Sache...
    Aber macht das überhaupt Sinn, wenn ich in Logic und Live arbeite?
    Oder muss ich um die Vorteile zu nutzen die mitgelieferte Software verwenden....?
     
  7. ponybob

    ponybob Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.06
    Zuletzt hier:
    17.02.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.01.06   #7
    war gerade bei einem händler ums eck und der meinte ich solle auf jeden fall noch bis zur NAMM warten. angeblich solls von RME ein kleineres firewire gerät geben (klingt auf jeden fall spannend) und für das Metric Halo sollen angeblich Windows Treiber rauskommen...

    also gedulde ich mich wohl noch eine weile...
     
  8. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    8.048
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    554
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 26.01.06   #8
    Dei NAMM Show ist gerade vorbei.........aber bis neue Produkte dann auf dem Markt tatsächlich kaufbar sind, dauert das i.d.R. noch ein paar Monate.

    Erst wenn plötzlich die Preise von "alten" Produkten fallen, weisst Du, dass dann in Kürze was Neues kommt.


    Da vieles auf der NAMM vorgestellt worden ist, braucht es noch etwas Zeit um das "Neue" wirklich bewerten zu können.

    Momentan ist bei vielen Firmen noch viel Marketing Gewäsch dabei - im Gegensatz zu RME, die zu wenig Marketing machen, bzw. ihren added value einfach schlecht darstellen, obwohl die meisten RME Produkte sehr sehr gut sind !


    Topo :cool:
     
  9. ponybob

    ponybob Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.06
    Zuletzt hier:
    17.02.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.02.06   #9
    So. Ich habe mir heute die M-Audio Firewire 410 zugelegt. Ich dacht mir, das sei im Preis/Leistungsverhältnis für mich zu Hause die beste Wahl.

    Bin allerdings recht entäuscht. Die Leistung hinsichtlich der PlugIns ist kein bisschen besser als vorher mit meiner Duo USB (auch M-Audio) und die hat immerhin schon ein paar Jährchen auf dem Buckel.

    Und dann macht mich der Endlos-Gainregler wahnsinnig. Entweder ist der defekt oder einfach mies verarbeitet. Mal regelt er die Lautstärke, mal nicht....

    Ich war bisher von den M-Audio Produkten eigentlich recht angetan, aber die 410 überzeugt mich nicht so richtig... obwohl der Klang super ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping