Bitte um Einschätzung der Geige

  • Ersteller apollo83
  • Erstellt am
A

apollo83

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.01.19
Registriert
13.03.12
Beiträge
21
Kekse
0
Guten Tag, ich habe diese als Geige von meinem Großvater geerbt, der lange Zeit musikalisch tätig war und hin und wieder für Orchester gearbeitet hat. Die Geige ist aber mindestens 100 Jahre alt und wurde schon aufwändig restauriert. Ich würde gern etwas zur Herkunft und alter wissen, eventuell einen Tip, wer sie erbaut haben könnte? Ich möchte keine Werteinschätzung, iich möchte sie gern behalten. Bilder habe ich angehängt. Mfg Oliver
 

Anhänge

  • IMAG0054.jpg
    IMAG0054.jpg
    140,3 KB · Aufrufe: 137
  • IMAG0059.jpg
    IMAG0059.jpg
    75,9 KB · Aufrufe: 131
  • IMAG0061.jpg
    IMAG0061.jpg
    116,9 KB · Aufrufe: 131
  • IMAG0057.jpg
    IMAG0057.jpg
    85 KB · Aufrufe: 126
  • IMAG0058.jpg
    IMAG0058.jpg
    135,6 KB · Aufrufe: 132
  • IMAG0066.jpg
    IMAG0066.jpg
    14,7 KB · Aufrufe: 136
  • IMAG0067.jpg
    IMAG0067.jpg
    52,5 KB · Aufrufe: 137
  • IMAG0063.jpg
    IMAG0063.jpg
    75,5 KB · Aufrufe: 134
  • IMAG0064.jpg
    IMAG0064.jpg
    70,9 KB · Aufrufe: 127
  • IMAG0065.jpg
    IMAG0065.jpg
    82,2 KB · Aufrufe: 122
  • IMAG0056.jpg
    IMAG0056.jpg
    118,4 KB · Aufrufe: 127
robbert

robbert

HCA-Geige
HCA
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
06.06.13
Beiträge
976
Kekse
27.272
Ort
14000 D
Hi Oliver,
Ich habe zwar eine Vermutung, halte mich mit Einschätzungen aber immer zurück. Mein Geigenbauer fragte mich mal, was ich von einer völlig abgeratzten Geige hielte. Ich meinte, dass sie noch einen geringen Brennwert hätte. Er grinste nur und und meinte, dass es auch seine erste Vermutung war und er erst nach näherer Betrachtung feststellen konnte, dass es sich um einen kleinen "Schatz" handelte.

Mir werden immer wieder Dachbodenfunde und Erbstücke gebracht, die ich einschätzen soll. Ich schicke die Leute alle zum GB, da ich nicht Schuld daran sein möchte, dass evtl. ein Kleinod im Kamin endet.
Wir können zwar fast alle Autofahren, wissen aber nur ganz selten, was unser Auto momentan wert ist. Bei Geigen ist das noch wesentlich komplizierter. Und meine Geige ist ca. 30 Jahre älter als das erste Auto der Welt.....
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
GeiGit

GeiGit

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
12.12.13
Beiträge
4.695
Kekse
86.803
Ort
CGS-Schwabbach
Ja, auch ich kann zwar Geige spielen und dir sagen ob sich eine Geige gut spielt, ob die Töne gut ansprechen, ob sie voluminös und offen und laut klingt, aber ich kann allein vom Aussehen her nichts über einen Preis sagen.
@fiddle kann das vielleicht, da er es gelernt hat.
Bring sie vorsichtig zu einem Geigenbauer, bete, dass die Stimme trotz fehlendem Saitendruck noch steht, lass ihn für paar Euro den Endknopf, Saitenhalter und Steg wieder positionieren und die Saiten aufziehen und stimmen.
Erst dann sieht sie gut aus, ist spielbereit und der Geigenbauer kann dir sagen was sie wert ist, wie gut sie klingt usw.
Da kommt es drauf an, ob die Decke fest ist, keine Risse hat, ob was klappert usw.
Lass sie schnell in einen besseren Zustand bringen und höre selbst den Klang, den der Geigenbauer aus ihr locken kann, ok?
Viel Spaß dabei!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
suamor

suamor

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
03.01.20
Registriert
13.09.06
Beiträge
641
Kekse
3.428
Ort
Südwestdeutschland
Kann mich GeiGit 100% anschließen. Dann noch ein paar Fotos vom Resultat machen (am besten noch Aufnahme vom Inneren) und eine Aufnahme vom "Probespiel". Viel Erfolg dabei
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben