Blade oder Fender (schwere Entscheidung )

von Lipides, 04.01.07.

  1. Lipides

    Lipides Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.07   #1
    HAllo !!:great:

    Ich bin möchte mir in nächster Zeit eine neue E-Gitarre zulegen ! Bis vor kurzem habe ich doch schwer zu einer https://www.thomann.de/de/fender_american_deluxe_fat_stratrw3cs.htm tendiert !! Doch dann ist mir diese Gitarre
    https://www.thomann.de/de/blade_rh_2_classic_hn.htm über den Weg gelaufen ! Die Blade ist doch wesentlich flexibler als die Fender oder wie seht ihr das ??
    Zu welcher würdet ihr raten ?? Erfahrungen ??

    Ich habe beide Gitarren schon getestet und beide gefallen mir vom Sound her sehr gut !!


    DAnke für alle Antworten !:great:

    MFG Lipides
     
  2. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 04.01.07   #2
    Warum sollte die Blade flexibler sein?
    Beide haben HSS mit nem "normalen" Tremolo.

    Wenn dir beide gefallen und beide gleichgut bespielbar sind nimm die Blade ;)
     
  3. Lipides

    Lipides Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.07   #3
    MIt dem flexibler hab ich gemient das die blade ja noch diesen Mitten und den Bass/Höhen boost hat !!
     
  4. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 04.01.07   #4
    Was ist dann bitte mit dem S1-switch?
    Der mach die American Deluxe wieder unglaublich flexibel!

    Es kommt auch drauf an, wie locker die das Geld sitzt.
    Eine American Deluxe strat ist wirklich eine wunderbare Gitarre und ich hatte wirklich schon einige in der Hand. Alle haben mir sehr zugesagt und waren einfach nur wunderbar was Klang und Qualität angeht.
    Die S1-Schaltung macht die Strat unheimlich flexibel und holt wirklich alles aus einer Strat raus.

    Leider kann ich zur Blade absolut gar nichts sagen, aber wenn du keinen großen Unterschied feststellen konntest, dann sollte man eher die günstigere nehmen?!
    Gut, ich persönlich bin wirklich etwas in die American Deluxe verliebt und die wird ziemlich sicher meine nächste Gitarre - deshalb bin ich nicht ganz unparteiisch.
    Ich würde - ohne die Möglichkeit die Blade vorher zu testen - ganz klar die AMerican Deluxe nehmen.

    EDIT: Was hat die Blade denn für "stacked Singlecoils"?
    Sind die "stacked" um wie ein Humbucker zu wirken oder sind sie "stackt" um eher wie ein Humbucker zu klingen? Wenn letzteres zuträfe, würdest du aus der wohl absolut keinen klassischen Stratsound bekommen.

    Edit 2: Hier mal die Schaltungsvarianten der unflexiblen :-)rolleyes: ) American Deluxe:
    5-Position Blade and 2-Position Push/Push S-1™:
    S-1 Switch Up:
    Position 1. Full Bridge Humbucking Pickup with Coils in Series (Lead Tone Control)
    Position 2. Middle Pickup and Inside Coil of Bridge Humbucking Pickup in Parallel (Lead Tone Control)
    Position 3. Middle Pickup (Lead Tone Control)
    Position 4. Neck and Middle Pickup in Parallel (Lead and Rhythm Tone Controls)
    Position 5. Neck Pickup (Rhythm Tone Control

    S-1 Switch Down:
    Position 1. Full Bridge Humbucking Pickup with Coils in Series (Lead Tone Control)
    Position 2. Full Bridge Humbucking Pickup with Coils in Series, in Parallel with Neck Pickup (Lead and Rhythm Tone Controls)
    Position 3. Full Bridge Humbucking Pickup with Coils in Series, in Parallel with Neck and Middle Pickups that are Paired in Series (Lead and Rhythm Tone Controls)
    Position 4. Inside Coil of Bridge Pickup Paired in Series with Neck Pickup, in Parallel with Middle Pickup (Lead and Rhythm Tone Controls)
    Position 5. Middle Pickup in Series with Neck Pickup (Rhythm Tone Control)
     
  5. skerwo

    skerwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.532
    Ort:
    nähe München
    Zustimmungen:
    388
    Kekse:
    5.549
    Erstellt: 04.01.07   #5
    Beides sind tolle Gitarren, aber wie du bereits festgestellt hast, ist die Blade halt deutlich günstiger. Die VSC-Boost-Schaltung der Blade funktioniert erste Sahne, ich habe aktuell eine Tele von Blade und hatte auch eine Texas Deluxe, beide mit VSC. Bei beiden habe ich es genutzt, weil es einfach super simpel und effektiv zu bedienen ist. Und wenn mans nicht braucht, hat man dennoch eine toll klingende Gitarre zur Verfügung.
    Wobei bei dem Preis einer American Deluxe bekommst Du bei Blade ja bald eine RH 4 oder California Custom, und das sind auf jeden Fall absolute Edelteile. Schau Dir doch auch mal die Angebote bei Musik Produktiv an, die haben eine größere Auswahl an Blade-Gitarren.

    Natürlich muss man auch sagen, dass die American Deluxe ebenfalls eine super Gitarre ist, aber das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt halt bei Blade besser. Solltest Du allerdings auch an den Wiederverkauf denken, würde ich Dir wiederum die Fender empfehlen.

    Gruß Rainer
     
  6. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 04.01.07   #6
    bin mit meiner blade texas deluxe nachwievor sehr zufrieden, pr/l top!
     
  7. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 04.01.07   #7
    Ganz klar: die Fender! Ich hab genau so eine seit Jahren. Ist das perfekte Arbeitspferd. Felxibel wie keine zweite und dazu noch quakitativ sehr gut verarbeitet. Ich hatte sogar mal ne zweite als Backup Gitarre. Die hab ich allerdings wieder verkauft, denn..Mann die geht einfach nicht kaputt! Und wenn dir mal ne Saite reisst, dann ziehst du die in Sekunden wieder auf dank der locking mechaniken. Der Rollensattel ist auch so ein Ding das ich nicht mehr missen möchte. Ich empfehle dir also ganz klar die Fender...
     
  8. jimmypage_Rocks

    jimmypage_Rocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    761
    Ort:
    ~Karlsruhe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.697
    Erstellt: 04.01.07   #8
    ich hab vor kurzem auch beide mal getestet. allerdings die deluxe nur als sss version...im direkten a/b test hat sich für mich keine als 'die bessere' herausgestellt, trotz 300€ unterschied. ich fand die abstimmung des hbs und der singlecoils bei der blade sehr gut, weiterhin noch den boost schalter. bei der strat fand ich insgesamt die bespielbarkeit und das handling etwas besser. was flexibilität angeht sind se beide gleich, ich glaub bei der blade kann man den hb noch splitten.
    also, wenn du wirklich nicht weißt welche du nehmen sollst und bei dir beide gleichauf liegen rat ich sinngemäß zur blade, für die 300€ ersparnis kannst dir noch was anderes schniekes kaufen und ne schlechte gitarre bekommste da net (zumindest hatt ich noch keine in den händen) :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping