Blues Junior - schnarrendes Störgeräusch

von fehling, 08.02.08.

  1. fehling

    fehling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.08
    Zuletzt hier:
    3.12.14
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.08   #1
    Hey,

    ich hab mir vor ca. 2 Wochen einen Fender Blues Junior zugelegt und vor ein paar Tagen ist mir aufgefallen, dass, sobald ich auf meiner Gitarre eine Saite anschlage, zusätzlich so ein schnarrendes Störgeräusch aus dem Verstärker kommt. Dieses Störgeräusch ist nicht immer zu hören, aber doch die meiste Zeit; der Verstärker war ein Ausstellungsstück und ist dementsprechend schon einigermaßen bespielt worden, könnte es sein, dass einfach nur die Röhren schon abgenutzt sind?

    Ich spiele eine cort sfx5 und irgendsoein billiges behringer Einsteigerteil, wobei ich den Eindruck hab, dass das Störgeräusch bei der Akustischen deutlicher zu hören ist (tritt aber bei beiden Gitarren auf);

    Ich hab den Verstärker auch schon an unterschiedlichen Steckdoesen in unterschiedlichen Räumen ausprobiert und es war überall das selbe Problem; ich hab auch schon unterschiedliche Gitarrenkabel durchprobiert, was auch keinen Unterschied gemacht hat;

    ich hab jetzt prinzipiell eh noch fast ein Jahr Garantie, aber ich hab mir gedacht ich frag zuerst hier in die Runde, bevor ich ihn zurück ins Geschäft schleppe und es stellt sich dann heraus, dass es nur irgendeine Kleinigkeit ist, die man auch so leicht beheben kann,

    ich hoffe, ihr könnt mir ein paar Tipps geben, ich bin technikmäßig vollkommener Laie und hab keinen Plan woran das liegen könnte,

    mfg Felix
     
  2. Koebes

    Koebes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    2.520
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    16.337
    Erstellt: 09.02.08   #2
    Ich will nicht ausschliessen, dass Deine Gitarren schnarren. Kaputte Röhren surren eher und übresteuern bei moderaten Lautstärken. Hast Du eine Aufnahme?
     
  3. Purist

    Purist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.07
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    CH, D
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    2.085
    Erstellt: 09.02.08   #3
    sehe ich auch so - überprüfe doch wirklich mal die saitenlage deiner gitarre..
     
  4. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 09.02.08   #4
    hi fehling!
    klar, es kann auch was anderes sein (gitarre zum beispiel) - aber es können durchaus auch die röhren sein.

    versuch doch mal die ersten beiden vorstufenröhren (von hinten gesehen die beiden ganz rechts) untereinander auszutauschen (einfach vorsichtig nach unten rausziehen und dabei ein bißchen "wiggeln").
    die ganz rechte röhre (v1) ist in diesen amps sehr wichtig und relativ stark belastet - deswegen würde ich an dieser position als erstes checken ob was nicht stimmt.
    wenn es dann besser wird hast du den fehler schon gefunden.
    alles andere (endstufenröhren etc.) wäre mir in deiner situation zu kompliziert und ich würde den amp zur überprüfung zum laden zurückbringen.

    cheers - 68.
     
  5. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 09.02.08   #5
    Es können auch teile der Einrichtung sein, die vibrieren.
     
  6. guenni986

    guenni986 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.07
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    146
    Ort:
    bei Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    180
    Erstellt: 09.02.08   #6
    Hallo fehling,

    das gleiche Problem hatte ich mit meinem Blues Junior auch. Das liegt nicht an den Röhren selbst, sondern an der Halterung der Röhren. Wenn Du den Amp hinten öffnest, siehst Du, dass die Röhren durch Federn mit einer Halteklammer befestigt sind (lässt sich schwer beschreiben, aber Du siehst sofort, was ich meine). Diese Federn beginnen bei bestimmten Frequenzen zu schwingen und erzeugen dieses hässliche schnarrende Geräusch. Ich habe diese Halteklammern komplett entfernt und auch das Gitter an der Rückseite abgeschraubt. Seither ist Ruhe. Die Röhren sitzen so fest, dass da eigentlich nichts passieren kann. Mein Amp steht allerdings auch immer im Proberaum und wird nur selten transportiert.

    Gruss
    Günni
     
  7. Stratfender

    Stratfender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.07
    Zuletzt hier:
    10.02.12
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.08.10   #7
    Hi,

    habe auch Probleme mit dem Blues Junior. Bei den letzten beiden Bandproben hat der
    Amp nach ca. 2-3 Stunden angefangen zu schnarren oder besser zu zerren.
    Beim Anschlagen fehlt der Druck und beim Ausklingen kommt das zerren.

    Amp ca. 5-10 Minuten ausschalten ist das Zerren wieder weg, der Amp ist gerade 2 Monate alt.
    Können das auch schon die Röhren sein?

    Gruß
    Stratfender
     
  8. lalla

    lalla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.08
    Zuletzt hier:
    20.11.16
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    788
    Erstellt: 29.08.10   #8
    Also bei dir würde ich wirklich auf ne Kaputte Röhre tippen, die Symptome passen ja ziemlich genau. Einfach mal den Tipp von 68goldtop ausprobieren oder aber zum Händler, Garantie sollte der noch haben und ich glaube bei Fender sogar 3 Monate auf die Röhren, wenn ich mich recht erinnere.

    Lalla
     
Die Seite wird geladen...

mapping