Booster, Overdrive, Distortion

von astronaut, 03.07.06.

  1. astronaut

    astronaut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    21.08.10
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 03.07.06   #1
    Hallo,
    habe das Forum bereit rauf und runter durchsucht aber bräuchte dennoch eine spezielle Beratung hinsichtlich eines Bodentreters für einen guten Leadsound.
    Ich verwende einen Grove Tubes Röhrenpreamp STGP1 mit 30 Watt. Der ist eigentlich für den Studiogebrauch entwickelt worden und die Gain Sektion nicht durch einen Fussschalter bedienbar. Der Verstärker klingt clean sehr schön. Der geht bauartbedingt in Richtung der Fender Röhrenverstärker. Die eingebaute Gain Sektion klingt - so meine ich - nicht so gut als Leadsund und kann nicht schnell über einen Fussschalter aktiviert werden. Ich muss dazu sagen, dass ich mir zwar viel angelesen aber recht wenig Erfahrung habe im Beurteilen vom guten Ton. Anspielen kann man ja die Bodentreter nicht zu hause mit dem eigenen Verstärker, deshalb bitte ich Euch mir mal Tipps zu geben welcher Treter gut zu dem Verstärkertyp passt. Ich kenne leider nur eingeschränkt die Unterschiede zwischen Booster, Distortion- oder Overdrivepedale. Muss da wohl noch ein wenig stöbern. Was brauche ich vor einem Röhrenverstärker??? Ich meine so Modellingsachen machen doch sicher keinen Sinn. Dann kann ich doch gleich so einen Amp verwenden. Des weiteren gibt es ja - so habe ich gelesen auch Geräte mit zwei Kanälen. Wäre ja für meinen Verstärker sogar eher geeignet. So hätte ich Clean, Crunch und lead per Pedal zu steuern. Mein Budget liegt bei um die 150 bis max 200 Euro. Spiele so allerlei Rockmusik (Coverband) aus drei Jahrzehnten bis heute.
    Hoffe Ihr könnt mir einen Rat geben. Vielen Dank schon mal.
     

    Anhänge:

  2. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 03.07.06   #2
    Wenn dir der Zerrsound des Amps nicht passt und nicht nur die Reserven zuwenig sind,
    dann würde es sich wohl auch nicht lohnen ihn mit einem Booster anzutreiben.
    Es gibt relativ vielseitige Treter, wie z.B. den BOSS OS-2, Tech 21 Tri-OD / Tri-A.C.,
    dann gibt es den BOSS DS-1, den Tubescreamer und noch eine Fülle an anderen Tretern.
    (VOX Bulldog/Big Ben, Danelectro Wasabi, Nobels ODR..etc.)

    Was ich in deinem Fall empfehlen könnte, liegt leider 250 Euro über deinem Budget
    und nennt sich Dual Drive von Dirk Baldringer. Es ist u.U. trotzdem eine Option die man vll. im Hinterkopf behalten könnte.
    Ansonsten kann ich den OS-2 zum antesten uneingeschränkt empfehlen.
    Es gilt aber wirklich einfach mal eine Zeit lang stöbern und Zeug anzuspielen.
    Gerade dann, wenn man sich keinen kleinen Überblick verschafft hat.

    Vll. auch hilfreich ist diese dietside.de Seite.
    Da gibt es wohl ein paar Testberichte über ein paar Pedale.
     
  3. Patzwald

    Patzwald Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 03.07.06   #3
    stimme vorredner voll zu.

    selber ausprobieren wenn du die wahl etwas eingekreist hast.

    beachte auch das deine gitarre und dein amp nicht alle zerren mögen bzw das resultat sehr variieren kann. je nach klampfe amp kombination!
     
  4. astronaut

    astronaut Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    21.08.10
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 03.07.06   #4
    Vielen Dank schon mal. Von dem Dual Drive habe ich schon Gutes in der Gitarre und Bass gelesen. Würde auch evt. mehr ausgeben. Dann sollte ich aber mit meinem Amp in einen laden gehen wo ich den mal ausprobieren könnte. Die günstigeren Pedale könnte man ja gebraucht mal aufstöbern und bei Nichtgefallen wieder verkaufen. Der TubeScreamer ist wohl eher ein -wenn auch sehr gutes- Sammlerstück geworden. Geht ein etwas günstigeres Pedal in die Nähe vom Tubescreamer? Nach den anderen genannten werde ich mal stöbern. Viele Dank!
     
  5. Patzwald

    Patzwald Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 03.07.06   #5
    also wie schon erwähnt der vox big ben ist ein "schönerer" tubescreamr bzw dem sound aähnlich. mehr zerre und ne röhre drin für röhren ähnlichen sound. da die zerre aus dem ic kommt.

    also ich liebe den sound meines tubescreamers :-)
    deshalb verkaufe ich ja auch den geschenkten big ben wieder. hat zwar mehr zerre und manchmal wirklich schöne klänge, aber ich liebe das rauhe kämpfen mit dem grünen käfer für gute sounds.
     
  6. astronaut

    astronaut Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    21.08.10
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 03.07.06   #6
    werde mich mal über den Vox Cooltron informieren. meine in der G&B war mal was drin. Viel Dank schon mal.

    Noch zum weiteren Equipment:
    Ich spiele eine Washburn A20, SD-SH4 und SD-AlnicoProII
    Boss DD5, EH SmalStone Chorus, Boss RX100 Reverb.
     
  7. stylemaztaz

    stylemaztaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Pappkarton unter der Isar
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    780
    Erstellt: 03.07.06   #7
    zum thema tubescreamer und nachahmer--> dietside.de
    der author setzt sich stark mit dem ts auseinander und vergleicht ähnlich klingende pedale auch mit seinen originalen...
    durch die seite hab ich meine 2 overdrive dinger...
    nobels odr-1 und wasabi ao-1
    hier mein kleines review zu den beiden...
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=128303

    ich gehe davon aus dass du deinen amp clean betreiben willst und nicht ihn auch noch durch booster anpusten willst...

    noch so ein tipp in richtung dua drive(allerdings billiger und net so toll...):
    visual sound jekyll&hyde
    2 zerren in einem, ein gemäsigter overdrive, daneben eine distortioneinheit. man kann beide getrennt oder zusammen betreiben-->3 sounds(overdrive, highgain, solo)

    greetz

    stylemaztaz
     
  8. Patzwald

    Patzwald Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 03.07.06   #8
    ps zu meinem vorredner:

    die dietside nimmt als referenz pedal den boss sd-1 overdrive!

    *klugscheißmode OFF* ;-)
     
  9. stylemaztaz

    stylemaztaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Pappkarton unter der Isar
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    780
    Erstellt: 03.07.06   #9
    klugscheissmode on
    aber er kennt sich auch besonders bei den ts dinger aus(eigenes kapitel) und vergleicht auch des öfteren pedale mit ts und sd-1!
    ks-mode aus

    greetz

    stylemaztaz
     
  10. Patzwald

    Patzwald Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 03.07.06   #10
    ;-)

    nichts anderes behauptet aber lies mal anfang von der dietside!
     
Die Seite wird geladen...

mapping