Boss BR-8: WAVs auf die ZIP kopieren -> geht nicht... :-(

von slartibartfass, 08.04.05.

  1. slartibartfass

    slartibartfass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Winnenden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 08.04.05   #1
    Hallo,

    es gibt da ja von BOSS so ein kleines Windows-Programm, mit dem man die einzelnen Spuren vom BOSS BR-8 auf den PC kopieren kann, wo sie dann als *.WAV weiter bearbeitet werden können. Das funktioniert auch Problemlos.

    Nun habe ich folgendes Problem:

    Wenn ich die bearbeiteten WAVs wieder zurück auf die ZIP kopieren will, dann beginnt der Kopiervorgang. Der Fortschrittsbalken geht langsam aber sicher von 0% bis 100%. Anschließend meldet das Programm einen Fehler beim Schreiben der Datei.

    Resultat: die WAV-Datei landet nicht auf der ZIP.

    Hatte schon mal jemand das Gleiche Problem und evtl. sogar eine Lösung gefunden?

    Ach so, ja. Das ganze läuft unter Windows 2000 mit den aktuellen Iomega-Treibern für ZIP 100 Parallel.

    Gruß
    Alex
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.147
    Zustimmungen:
    1.123
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 08.04.05   #2
    Hat die ZIP-Disk noch genügend Speicherplatz? Denn mehr als 10 Minuten WAV-Audio passen auf eine leere 100er nicht drauf.
     
  3. slartibartfass

    slartibartfass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Winnenden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 08.04.05   #3
    Ja, da ist definitiv genügend platz.
    Ich hab' auch schon mal eine neue ZIP mit dem BR-8 formatiert und dann versucht eine ca. 2 Minütige WAV-Datei drauf zu kopieren. Es passiert jedes Mal das gleiche. :(
     
  4. slartibartfass

    slartibartfass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Winnenden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 11.04.05   #4
    Hallo,

    ich habe das Problem gefunden und gelöst.
    Ursache war das Converterprogramm selbst. Das Programm, das man unter

    http://www.rolandmusik.de/ftp/pub/downloads/tools/BR8WACO.ZIP

    herunterladen kann, hat ein Problem mit dem Speichern auf die BR-8-ZIP. :screwy:
    Zumindest mit Windows 2000 bekommt man immer die oben beschriebene Fehlermeldung. Ob es mit anderen (älteren) Windows-Versionen die selben Probleme gibt, konnte ich leider nicht testen. :confused:

    Nach einigem Stöbern im Netz habe ich dann eine etwas neuere Version des Programms gefunden. :cool: Mit dieser Version gibt es keine Probleme, die WAVs lassen sich ohne Probleme auf eine mit dem BR-8 formatierte ZIP speichern. :great:

    Hier noch der Link:

    http://www.rolandus.com/support/genappstools/index.asp?CatID=12&SubCatID=48&ProdID=BR-8


    Zusammenfassung für alle, die das selbe Problem haben bzw. hatten:
    ==================================================================

    Folgendes Programm funktioniert nicht (unter Windows 2000):

    http://www.rolandmusik.de/ftp/pub/downloads/tools/BR8WACO.ZIP

    Folgende Dateien sind in dem Archiv enthalten:

    Br8wav.exe
    Liesmich.txt


    Die neuere Version, die auf jeden Fall mit Windows 2000 funktioniert ist hier zu finden:

    http://www.rolandus.com/support/genappstools/index.asp?CatID=12&SubCatID=48&ProdID=BR-8

    Unterstützt werden laut Anleitung Win 95/98/Me/2000 Professional/XP Home/XP Professional.
    Für Win2000 und XP benötigt man Administratorenrechte.

    Archivname:
    Br8wavconvert.zip

    Enthaltene Dateien:

    Br8wavNEW.exe
    Br8Win_E.pdf


    Ich wünsche allen, die bisher das gleiche Problem hatten (wenn außer mir noch jemand anderes einen BR-8 verwendet... :rolleyes: ) Viel Spaß!!! :D

    Gruß
    Alex
     
  5. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.147
    Zustimmungen:
    1.123
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 11.04.05   #5
    Dein Beispiel zeigt mal wieder sehr schön, dass es sich immer lohnen kann, gerade bei speziellen Softwareanwendungen beim Hersteller nachzusehen. Denn Bugs und Inkompatiblitäten gehören ja irgendwie zur Computerwelt dazu. Meist denkt man aber nicht daran und sucht vergebens den Fehler in der eigenen Handhabung, Umgebung etc.
     
  6. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 11.04.05   #6
    @Hans_3

    Unterschreib! Aber dennoch sitzt das (Haupt)Problem oft 50cm davor :D Aber daran ist auch oftmals mangelnde Bechreinung und Hilfe der Applikation sowie nicht gerade von Ergonomie strotzenden MMI`s mitverantwortlich. :eek:
     
  7. slartibartfass

    slartibartfass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Winnenden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 13.04.05   #7
    Tja Harald,

    als (Haupt)Problem schließe ich das Objekt, welches 50cm davor sitzt, aus ;)
    Die Beschreibung und die Ergonomie der Applikation usw. war in diesem Fall wirklich keine Hilfe.
    Das Hauptproblem sehe ich in diesem Fall eher in der Tatsache, dass die fehlerhafte Programmversion wesentlich leichter bzw. überhaupt noch im Netz zu finden ist, nicht wahr? :eek:

    Gruß
    Alex
     
  8. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 13.04.05   #8
    @slartibartfass
    In diesem Falle stimme ich ir zu.:great:
    Aber oftmals gilt das von mir genannte Phänomen. Es aber natürlich auch das oft magelhafte MMI! :screwy:
     
Die Seite wird geladen...

mapping