Boss DD-3: Defekt?

von morpheusz, 23.07.08.

  1. morpheusz

    morpheusz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.247
    Erstellt: 23.07.08   #1
    Hallo,

    mir ist soeben etwas passiert, was ich eigentlich immer noch nicht ganz glauben kann:
    Vor ein paar Wochen habe ich bei ebay von einem absolut seriösen Händler ein DD-3 gekauft, das allerdings nicht funktionierte. LED leuchtet, aber kein Delay.
    Der Händler will das Teil zurücknehmen, ok.
    Jetzt habe ich mir im forumeigenen Flohmarkt von einem doch recht aktiven Benutzer nochmal ein DD-3 gekauft, und das selbe Problem trat nochmal auf! Ich dachte mich trifft der Schlag, so ein Pech kann man doch nicht haben?

    Nun stellt sich mir doch die Frage, ist das einfach ein riesiger unglücklicher Zufall oder bin ich einfach zu blöd, das Teil zu bedienen / anzuschließen?

    Ich habe es eingestellt auf 800ms und alle Regler auf 12 Uhr, da sollte ja eigentlich was zu hören sein. Allerdings, egal ob vor dem Amp oder im Loop, kein Delay, einfach unbeeinflusster Sound.
    Angeschlossen habe ich es Gitarre - In DD-3 - Out DD-3 - Amp in, so wie es ja auch logischerweise sein müsste.
    Und ich bin jetzt eigentlich kein Noob in der Geschichte, keine Ahnung was jetzt los ist.

    Eigentlich ist das doch das typische Problem, das bei einem kaputten Chip auftritt oder?
    Beide DD-3s sind mit blauem Label versehen, dürften also aus den frühen 90er Jahren stammen. Ist diese Serie auffällig für solche Ausfälle.

    Ich hoffe auf eure Hilfe. Danke...
     
  2. morpheusz

    morpheusz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.247
    Erstellt: 23.07.08   #2
    Die Sache hat sich geklärt, das Netzteil hat das Delay scheinbar nicht gemocht, warum auch immer. Genug Saft hatte es eigentlich. Wie auch immer, der Thread kann gelöscht werden. Sorry.
     
  3. jimmy_jazz

    jimmy_jazz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.07
    Zuletzt hier:
    27.04.11
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Bayreuth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.07.08   #3
    hallo!
    hab gerade diesen thread hier gefunden und da ich keinen neuen aufmachen will, schreib ich einfach mal hier rein.
    ich besitze ebenfalls ein dd-3, hab es neu vor ca. nem halben jahr gekauft. benutzt hab ich es seit dem ein paar mal beim proben und gelengtlich zu hause. bis gestern ging es perfekt ohne probleme. seit heute morgen jedoch spinnt es komplett. sobald ich es in den signalweg einschleife nimmt es mir ca.80% meines gitarrensignals weg (auch ausgeschlaltet). angeschlossen ist es folgendermaßen: gitarre->dd-3->amp. delay ist nachwievor vorhanden, das problem ist jetzt ein hoher rauschpegel und eben der lautstärkeverlust. am netzteil kanns nicht liegen, mein ds-1 läuft ohne probleme. hat irgendjemand selbige erfahrung gemacht und vielleicht irgend ne lösung?
     
Die Seite wird geladen...

mapping