Boss GT-10 + Ext. Looper

von tobiwan, 28.11.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. tobiwan

    tobiwan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    1.08.11
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Hannover
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.08   #1
    Ich bin seit einer woche stolzer besitzer eines boss gt-10. Mit Abstand, das beste was ich je gespielt hab an effektgeräten, aber darum gehts hier nicht...

    meine frage gebührt dem looper:

    mir gefällt der interne looper nicht, weil es weder metronom noch quantize gibt. ausserdem kann man keine einzelnen overdubs löschen, sondern nur den kompletten loop.

    Ich möchte gerne einen externen looper in den einschleifweg schalten (hab in der anleitung gelesen dass das geht) und wollte mal fragen, ob da einer ahnung von hat, ob das wirklich so einfach ist, wie das da steht.

    dann noch eine frage:

    welcher der beiden looper RC-2 und RC-20XL ist denn der empfehlenswertere. persönlich steh ich im konflikt zwischen den drumsounds vom rc-2 und der einfacheren bedienung des rc-20xl

    hoffe, dass sich damit jemand auskennt.

    schöne grüße
    Tobi
     
  2. Hussel

    Hussel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    3.10.10
    Beiträge:
    78
    Kekse:
    27
    Erstellt: 30.11.08   #2
    Hi,
    das mit der Verkabelung ist gar keine Problem, ich habe auch ein Boss GT-10 vor dem Amp und den Looper (Boss RC-50) im Effektloop des Verstärkers.
    Zu den RC-2 und den RC20XL kann ich dir leider nichts sagen da ich nur den RC-50 besitze.

    Gruß Hussel
     
  3. tobiwan

    tobiwan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    1.08.11
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Hannover
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.11.08   #3
    danke erstmal...lohnt es sich denn soviel geld in den großen looper zu investieren?
     
  4. Hussel

    Hussel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    3.10.10
    Beiträge:
    78
    Kekse:
    27
    Erstellt: 01.12.08   #4
    Es kommt darauf an was du mit einem Looper alles machen willst.
    Wenn du mal eben ein Rhytmus aufnehmen willst und dazu spielen willst ist es rausgeschmissenes Geld, denn das können auch die kleineren Looper.
    Schau am besten mal unter Rolandmusik.de nach da sind ordentliche Produktbeschreibungen, und Bedienungsanleitungen für die Looper.

    Gruß Hussel
     
  5. tobiwan

    tobiwan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    1.08.11
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Hannover
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.08   #5
    was mir wichtig ist, sind die drums, an stelle des metronoms...ich brauch das eigentlich nur zu übungszwecken, denn wie du schon sagst..."was ein spielen und mal was drüber spielen" reicht vollkommen aus...
     
  6. I_am_not_Neo

    I_am_not_Neo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.07
    Zuletzt hier:
    9.05.15
    Beiträge:
    230
    Ort:
    Röllbach
    Kekse:
    318
    Erstellt: 08.12.08   #6
    Also fürs üben würde mir persönlich dann auch, der Boss GT interne Looper ausreichen. So lernste wenigstens die Overdubs ohne Fehler einzuspielen. :D
     
  7. go211

    go211 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.07
    Zuletzt hier:
    7.07.20
    Beiträge:
    545
    Ort:
    Köln
    Kekse:
    570
    Erstellt: 10.12.08   #7
    Dann nimm den RC2 ... der hat ganz brauchbare Drumsounds ...evtl. noch ein Taster dazu ... dann ist er von der Bedienung ähnlich dem RC20. Letzterer ist hingegen besser bei ungeraden Taktarten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping