Boss ME-20B

von dieselchrist, 19.06.07.

  1. dieselchrist

    dieselchrist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    8.07.09
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.06.07   #1
    Hat schon jemand das Boss ME-20B getestet?
     
  2. dieselchrist

    dieselchrist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    8.07.09
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.06.07   #2
    Hat es wirklich noch niemand getestet? Bei mir im Laden gibt es das nämlich noch nicht, nur das ME50.
     
  3. strep-it-us

    strep-it-us Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    830
    Ort:
    63801 Kleinostheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.767
    Erstellt: 28.06.07   #3
    Das ME-20B wird erst Ende Juli erhältlich sein glaube ich.
    Sieht aus wie ne abgespeckte Version vom ME-50B. Ein paar Regelmöglichkeiten sind anscheinend entweder ganz weggefallen oder komplizierter geworden, soweit man das nach den Bildern urteilen kann.
     
  4. BassShuttle

    BassShuttle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    10.10.16
    Beiträge:
    842
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    919
    Erstellt: 03.07.07   #4
    Ich schätze mal das wird die Little und etwas abgespecktere Variante des GT Multis sein. Ich denke, dass das die selbe Geschichte ist, wie mit dem Line6 Pod XT und dem neuen Floor Pod.
     
  5. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 30.10.07   #5
    Ich erlaube mir mal, den "alten" Thread - naja, vier Monate :rolleyes: - wieder auszugraben.

    Vielleicht hat ja jemand von Euch diesen kleinen Ableger vom ME-50B entweder testweise unter den Fingern gehabt odar sogar bereits gekauft.

    Eure Meinung dazu würde mich sehr interessieren, insbesondere zum Rauschverhalten der Modulationseffekte, speziell Flanger und Phaser. Mit anderen Worten: haltet Ihr den ME-20B für recordingtauglich oder eher nicht?
     
  6. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 30.10.07   #6
    sorry - aber ich halte dieses Gerät nicht für "recordingfähig" weil zwei grundsätzliche Dinge fehlen.
    Erstens ein Line-Out für Mixer oder Soundkarte und
    zweitens eine sog. Speakersimulation um überhaupt einen bestimmten Sound zum recorden zu nehmen.
    Es geht bestimmt aber ist halt meine Meinung :o
     
  7. magge

    magge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 30.10.07   #7
    ja es ist halt ein reines multifx und das macht es gerade für für die bühne interessant. recordingtechnisch wohl begrenzt zu empfehlen, wie du richtig sagst. solang man damit aber in nen amp mit d.i. out geht, klappt das schon. mich reizt der defretter extremst, ebenso wie einige andere spielereien.
    mal sehen.
     
  8. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 30.10.07   #8
    Sorry, da habe ich mich mißverständlich :o ausgedrückt:

    mit "recordingtauglich" meinte ich nur die Effektqualität im Hinblick auf das Rauschverhalten - sozusagen als Meßlatte.

    Aber schonmal meinen Dank für Eure erste Einschätzung :).

    EDIT eine Preisalternative zum ME-20B, (von dem ich eigtl. nur den Chorus in Kombination mit Phaser/Flanger vorwiegend in Gebrauch nehmen würde) wäre der BASS-FLANGER und der CHORUS von Exar.

    Was haltet Ihr davon?
     
  9. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 30.10.07   #9
    @ magge -> natürlich. Als Effektkette vor einem Amp -> immer.

    @ sticks -> würde ich bevorzugen / wobei ich mit dem Chorus von DigiTech auch sehr gute Erfahrungen gemacht habe :o
     
  10. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 30.10.07   #10
    Meinst Du diesen?
     
  11. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 30.10.07   #11
    ehrlich gesagt - Ja ich meinte diesen

    wobei ich ja auch dann hingehen und beide von Exar nehmen würde.
    Die sind evtl. gut aufeinander eingestimmt.
     
  12. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 30.10.07   #12
    bullschmitt, Du hast eine PN.
     
  13. magge

    magge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 30.10.07   #13
    Also wollte nur sagen, dass ichs mir mal bestellt habe. Sobald es da ist, werde ich dann mal n paar Eindrücke schildern.
     
  14. Ryknow

    Ryknow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.15
    Beiträge:
    4.640
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    730
    Kekse:
    10.700
    Erstellt: 30.10.07   #14
    Bei uns im Musikladen steht so n Teil rum...leider keine Zeit zum testen bisher gehabt, hab mir aber mal die Bedienungsanleitung durchgelesen...

    so gesehen ist das teil erste Klasse...verdammt einfache Bedienung, viele Effekte und endlich kann man auch so durch die Bänke schalten.

    Ich hoff ich komm die Tage mal zum anspielen...dann geb ich Berichte weiter
     
  15. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 31.10.07   #15
    ich möchte nur am rande erwähnen das ich keins von den genannten pedalen für studiotauglich halte. gerade mudulationseffekte wie chrous, flangeraber auch delay
    werden im studio nachträglich hinzugefügt.
    Aus dem einfachen grund: Die geschwindigkeit der schwingung lässt sich hier genau einstellen und an die songgeschwindigkeit anpassen!
    dreh mal das poti von einem der treter auf 52ms...
    Darum sind in dem bereich schön einstellbare digitale effekte wirklich das besste,
    wo man die geschwindigkeit nicht nur eintaben (wie auch immer das geschrieben wird ^^)
    sondern auch auf die ms einstellen kann. klingt komisch wenn ein flanger nicht wirklich im takt schwingt...
    Für die Bühne mit einiger erfahrung des geräts und einigermaßen timingfester Band geht das schon klar. man muss hier eben nur immer im selben moment den effekt einschalten :great:
     
  16. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 02.11.07   #16
    Also, mir ist heute so'n Gerät erst mal testweise zugelaufen. Wollte mir eigentlich ein paar Bodentreter-Kompressoren und das ME-50B ankucken. Im Laden meines Vertrauens hat man mir dann das ME-20B - quasi als Kompromiss genau dazwischen ;) - ans Herz gelegt, und ich hab's mal mitgenommen, um zu testen, ob sich das kleine Gerätchen evtl. bei uns im Proberaum heimisch fühlt ...

    NAch anfänglicher Skepsis - es ist einfach ein bissl bunt und klein für meinen Geschmack :D - bin ich ernsthaft erstaunt. Konnte es heute erst Solo testen, muss aber sagen, schon der Kompressor alleine gefällt mir deutlich besser als der Bass Squeeze, den ich mal mein Eigen nannte. Auch bei extremeren Settings hält er sich vornehm zurück, lässt sich (im Rahmen der auch bei Bodentretern üblichen, sehr eingeschränkten Möglichkeiten) gut kontrollieren und leistet genau das, was er soll - dezenter bis heftiger Druck, keine größeren klangliche Einbußen.
    Die Zerrer sind, naja, interessant - halt eher die transistoralen Vertreter ihrer Sorte. Dabei aber nicht schlecht, man kriegt sehr ordentliche Effektsounds hin, die man halt mögen muss. Ein extrem brauchbares Modell ist allerdings auch für angezerrte Sachen dabei, das Setting Nr. 4 ("OD+Direct"), dass namensgemäß Overdrive-Signal und Originalsignal mischt. Soweit ich das alleine beurteilen kann, verliert das Bass-Signal dabei nur unwesentlich an Druck.
    Die diversen Filter-, Modulations- und Delay-Effekte klingen nett, nicht so ganz das meine, kann mir aber vorstellen, dass man schöne verspielte bzw. verspulte Sounds mit bauen kann. Übermäßiges Rauschen ist dabei nicht festzustellen, das Teil scheint überhaupt sehr ruhig - erst bei wirklich extremen (und wenig sinnvollen) FX-Settings wird's laut.

    Bedienung ist übrigens wirklich genial einfach. Ich les' aus Prinzip keine Handbücher, und komm' gut mit dem Ding klar ;) Positiv erwähnt sei im Übrigen auch der Tuner, der sehr schnell und sauber seinen Dienst verrichtet, so soll's sein.

    Am Sonntag steht dann der letzte Test an, da muss sich das Teil im Bandkontext behaupten. Treffe michnachher zwar noch mit den Gitarristen meines Zweit-Projekts, da kann ich dann sicher auch schon mehr sagen, am Sonntag teste ich's dann aber mit kompletter Band.
    Dann wird sich herausstellen, ob das hässlich-bunte Metallkästchen dauerhaft Proberaum oder Gigbag bewohnen darf ... vorerst sieht's aber gut aus :)

    EDIT: Was ich noch erwähnen wollte, bevor's mir entfiel - das Teil scheint schnell und einfach solide Live-SOunds zu liefern. Da oben auch Recording und Studio angesprochen wurde ... Dafür ist es definitiv nix, schon der Preis sollte davon abhalten, darüber nachzudenken. Als unkompliziertes Live-Tool scheint's aber vorerst sehr brauchbar, um nicht zu sagen, richitg gut zu sein (wenn es im Bandkontext dann auch hält, was es verspricht)
     
  17. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 03.11.07   #17
    So, hier das Update nach der gestrigen Probe: Das Teil ist heut' doch zurück zum Laden gewandert. Klingt zwar auch (bzw. gerade) in der Band wirklich gut, hatte aber den Eindruck, dass das Teil Durchsetzungsvermögen im Bass-Bereich schluckt - speziell die Comp/Drive-Sektion. In den höheren Lagen tut es extrem überzeugend das, was es soll - gerade der Kompressor arbeitet hier sehr druckvoll und wohlklingend - in den Bässen, also sobald man in die unteren Lagen der E-Saite kommt, bricht das Signal aber irgendwie ein, verliert nicht extrem, aber hörbar an Druck. Hatte immer das Gefühl, bei Solo- und Melodie-Parts etwas zu laut, bei tiefen Grundton-Mustern dagegen einen Tick zu leise zu sein ... Kann antürlich sein, dass das ME-20B einfach mit meiner Anlage insgesamt nicht so harmoniert, jeder, den's interessiert, soll's auf jeden Fall mal testen, prinzipiell klingt es nämlich wirklich sehr gut! Aber für mich war's dann leider doch nix ... Hätte es evtl. der echt netten FX-Sounds wegen behalten, da mit aber vor kurzem mein Top abgeraucht ist, ist die Kohle in 'nem neuen Top dann doch sinnvoller angelegt
     
  18. magge

    magge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 06.11.07   #18
    @ratking:
    hey, also meins ist heute gekommen. hatte nicht wirklich mehr als 20 min. zum austesten. ist dir kein grundrauschen aufgefallen ? ich hab das gefühl, dass man ständig einen rauschteppich im hintergrund hat. und das auch im batteriebetrieb. aber wie gesagt, konnte bislang nur kurz dransitzen.
     
  19. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 06.11.07   #19
    Ehrlich gesagt war ich vom angenehm niedrigen Grundrauschen sogar überrascht. Wenn's bei dir mehr sein sollte, überprüf' auch mal die Kabel ... Das On-Board-Noisegate leistet aber bei richtiger Einstellung extrem gute Dienste, war zumindest mein Eindruck! Eines sollte allerdings klar sein, mit hochwertigem Studio-Equipment kann man's nicht vergleichen, ist halt ein günstiges Live-Tool. Was nicht heißen muss, dass es schlecht ist, aber für hochwertige Aufnahmen würd' ich's nicht empfehlen, dafür isses j aauch net gedacht ;)
     
  20. magge

    magge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 06.11.07   #20
    so, verdacht hat sich relativiert. das mit dem rauschen war wohl ein trugschluss. rauscht nicht mehr oder weniger als sonst auch. so nebengeräusche fallen einen im eigenen zimmer immer wesentlich mehr auf, als im proberaum.
    bislang bin ich restlos begeistert.
     
Die Seite wird geladen...

mapping