BOSS ME50 VS Toneworks AX 3000 G

von Hurricane89, 17.04.06.

  1. Hurricane89

    Hurricane89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.06
    Zuletzt hier:
    22.04.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.06   #1
    1. Welches Effektboard hat den besseren Sound?
    2. Welches eignet sich am besten für liveauftritte?
    Ich hab keine Ahnung bis jetzt von Effektboards, hab nur das Boss me50 bis jetzt mal gespielt hört sich recht gut an aber ich hab keinen Vergleich also helft mir bitte ;).
    Ihr könnt auch effektboards von anderen firmen nennen aber bitte nicht welche die mehr als 300€ kosten ^^. Danke.
     
  2. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 17.04.06   #2
    also ich hatte mal das ME50 (habs verkauft weil ich das ganze Zeug nicht brauchte).
    Ich fand es ganz gut, und hab auch Live Auftritte damit gespielt, und das war überhaupt kein Problem. Das einzige was ein bisschen doof ist, ist das das "Mastervolume" immer mit abgespeichert wird, das Ding also kein wirkliches Mastervolume hat. Da wäre ein Poti mehr schöner gewesen. Vom Sound her hatte ich absolut nichts zu meckern und Road-tauglich war's eh.
    Das andere kenn ich leider nicht, aber ich hoffe ich konnte ein bisschen helfen!
     
  3. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 17.04.06   #3
    doppelpost :-(
     
  4. Slider

    Slider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    1.363
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.140
    Erstellt: 17.04.06   #4
    Ganz klar das AX3000!
    Ist von der Technik her ne ganze Ecke moderner, die Zerrer klingen deutlich authentischer und "besser" und die Effekte sind auch wirklich gut!
    Ich kenn das ME-50 nicht komplett auswendig jetzt, aber ich bezweifle mal dass das Midi unterstützt...
    Mitm AX3000 kannst du dir später noch ne Midi-Leiste holen und beliebig deine Presets einstellen, ein sehr großer Vorteil bei Live Auftritten ;)
    Außerdem gibts für das AX auch eine Software zum Presets erstellen...
    Und ich glaube das ME-50 hat auch keinen Effekt-Loop oder?
    Das AX3000 hat jedenfalls einen mit dem man noch andere Effekte (falls man z.B ein externes Wah-Wah oder einen EQ benutzen will) anschließen kann, sehr gute Funktion!

    Hab das AX3000 selber und bin sehr zufrieden und es kann meiner Meinung nach vom Sound mit dem Gt-8 und dem Tonelab SE mithalten! (Achtung: subjekter Eindruck!)

    Ich hoffe ich konnte helfen,

    Grüße,
    Slider
     
  5. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 17.04.06   #5
    Ich hatte beide schonmal und würde sagen: Kommt drauf an.
    Wenn du ein Multi suchst, was du in den FX-Loop deines Amps stecken willst, weil du ausschließlich die Modulationseffekte nutzen willst, dann nimm das ME-50. Die Mod.-FX vom ME-50 sind nur schwer zu übertreffen (okay, mit einem G-Major schon), allerdings finde ich die Zerren vom Boss sehr trocken (unbrauchbar will ich nicht sagen).
    Suchst du allerdings ein Multi, was du zwischen Amp und Gitarre hängen willst, weil du großteils Zerren aber auch Mod.-FX nutzen willst, dann nimm das AX. Die Zerren sind authentisch, Mod.-FX machen ihren Job wirklich gut, auch die Delays sind imho beim AX übezeugender, im Allgemeinen ist das AX imho ein mehr-rundum-sorglos-Paket (wg. MIDI-Unterstützung, S/P DIF Optical-OUT, interner FX-Loop, LED-Status-Anzeige fürs Expression-Pedal,...) als das ME-50.
    So und jetzt schlagt mich wieder, Verfechter des Boss-Multis und Anti-Korg-Liebhaber :rolleyes:

    Das beste wäre allerdings, beide ausgiebig anzuspielen.

    Greets.
    Ced
     
  6. Streen

    Streen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.03
    Zuletzt hier:
    23.07.10
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Graz (AUT)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 17.04.06   #6
    Hey!



    Also ich hab das ME50 selbst und bin eigentlich recht zufrieden. Da es jetzt aber ja das neue Zoom 7.1 oder das AX3000 gibt, bin ich auch schon am Überlegen, da nen Tausch durchzuführen..

    Das ME50 hat weder nen Effektloop noch nen Midi Anschluss. Was auch SEHR störend ist (zumindest für mich), sind die Umschaltzeiten bei den Presets. Extrem nervig, und SEHR merkbar. Für mich ist das auch ein Grund warum es nicht unbedingt Live tauglich ist! Es sei denn, man steppt herum :) Gleichzeitiges Ausschalten von Modulation und Delay beispielsweise ist nicht möglich, denn das gleichzeitige antippen der beiden Pedale würde den Memory Modus de- oder aktivieren..

    Meiner Meinung nach ist das ME50 ein gutes Multi (von der Qualität des gebotenen her..). Die Zerren klingen gut und sind relativ breit gefächert, heisst du hast ne breite Auswahl! Die Modulationseffekte sind ok... Ich benutz eigentlich nur Tremolo, die 3 Chorusarten und ab und zu den Flanger (wobei der imho scheisse klingt....) Die Delays sind ziemlich ok, ich benutz wenn nur das Analoge Delay oder das 100-500ms Delay.
    Alles andre wird nur zum jammen bzw. herumprobieren gespielt..

    Ich muss auch echt sagen, das ME50 hat meiner Meinung nach zuviel Schnick Schnack den man nicht unbedingt braucht,... Klar, es kommt drauf an, welche Richtung du spielst. Aber für mich is viel unbrauchbares dabei: Ich brauch meine Zerre, die oben genannten Effekte und ein Delay bzw Reverb. Auch das Wah benutz ich.. aber den Rest wie Harmonizer, Tone Modify, Compressor, Pan, Univibe, Slow Delay, Reverse Delay, Octaver, Resonance etc... brauch ich einfach nicht... deswegen überleg ich mir auch den Verkauf des Teiles.. Natürlich hat auch das AX3000 sehr viel, was man vielleicht nicht unbedingt braucht; da wäre dann eben die Qualität bzw. andere Extras wie eben Midi Möglichkeit oder Loop ein Kaufgrund. Die Umschaltzeiten würden mich auch sehr interessieren....

    mfg
    David
     
  7. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 18.04.06   #7
    Ein ehrliches Review :great:
    Die Umschalt- bzw. Latenzzeiten beim AX3000G sind gleich Null. Dennoch hat auch das AX diverse Spielereien, die man "selten" braucht. Zum Beispiel den Ring Modulator oder auch die Appregio-Spielereien sehe ich persönlich als weniger sinnvoll an, da ich sie auch sehr selten nutze (hin und wieder ein paar spacige Späßchen, aber sonst eigentlich nie).

    Greets.
    Ced
     
  8. Aleisterc

    Aleisterc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    16.07.08
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.04.06   #8
    Ich bin mir ziemlich sicher, dass das Mastervolume getrennt geregelt wird. Ich kann die Lautstärke der einzelnen Bänke einspeichern und habe trotzdem noch den Mastervolume zum regeln.

    Mit der Latentzeit gebe ich euch recht, ein kleinen Augenblick dauert es schon, allerdings habe ich da Gerät seit knapp 2 Jahren live im Einsatz und die Umschaltzeit hat mich bis jetzt nicht gestört, weil man mit ein wenig Übung den dreh raus hat.

    Die Zerren an dem ME50 finde ich sehr gut, hier kann ich nicht sagen da sie schlechter als Bodentreter sind.

    Was mich am meisten stört sind die etwas zu klein geratenen Schalter zum wechseln ber Bänke. Da ist es mir, zumindest in der Probe, schon passiert das ich anstatt eines Effektes auf einmal mein Stimmgerät eingeschaltet habe.

    Im Großen und Ganzen bin ich aber mit dem Boss ME-50 sehr zufrieden
     
  9. Hurricane89

    Hurricane89 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.06
    Zuletzt hier:
    22.04.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.04.06   #9
    Das ist das was ich benötige :rolleyes:.
    Danke euch allen! Hat mir echt weitergeholfen!!
     
  10. Rock_Freak

    Rock_Freak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    19.05.16
    Beiträge:
    151
    Ort:
    Goslar
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    29
    Erstellt: 28.05.06   #10
    NOch ne Frage ma: man kann das AX auch als effektkette (drive, mod, deay) einzeln ein-ausschalten?
     
Die Seite wird geladen...

mapping