KORG AX 3000 G, erste Eindrücke

von petr0se, 19.07.05.

  1. petr0se

    petr0se Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    7.09.14
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 19.07.05   #1
    Hi Leude,

    ich wollte fragen, ob einer von Euch vielleicht schon das AX 3000 G hat und mir etwas darüber erzählen kann. Dabei geht es mir nicht um Prinzipielles (ich war langjähriger 1500 G-Nutzer), sondern eher um eine spezielle Sache:

    Verändert das Korg AX-3000
    [​IMG]
    das Signal, auch wenn man alle Funktionen ausstellt und sogar das Noisegate raushaut?

    Beim AX 1500 G war es nämlich schrecklich. Sobald ich es nur als "Durchlauf"-Station (Verzerrer des Amps, Effekte vom 1500 G) nutzen wollte, und nur den Verzerrer des Amps hören wollte, hat man gemerkt, dass da einiges an Biss beim Sound fehlte...
    Es ist schwer zu beschreiben, aber es schien so, als wären nicht nur Höhen abgeschwächt, sondern auch andere Frequenzbereiche "ausgelöscht" worden.

    Mir gehts nur um eins, ich will die Zerre meines Amps bzw. meiner Tretmine beibehalten, und das AX 3000 G ausschließlich als Effector benutzen und die Amp-Sektion eigentlich gar nicht (wirklich) nutzen. Das ist aber nur möglich bzw. hört sich nur gut an, wenn das AX 3000 G so ne Art True Bypass hätte...

    Bitte helft mir weiter. Danke

    Mir ist grad noch eingefallen, dass es auch interessant wäre, wenn mir jemand dieselbe Frage für das GT-6 beantworten könnte. Danke
     
  2. Slider

    Slider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    1.363
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.140
    Erstellt: 19.07.05   #2
    Also mein AX3000 kommt morgen, da kann ich dir evtl, weiterhelfen :great:

    Cheers
     
  3. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 20.07.05   #3
    das problem kenn ich vom zoom gfx-8. hab mir bei www.tone-toys.de nen black switch gekauft, mit dem ich das zoom ausm signalweg nehmen kann. funktioniert wunderbar :)
     
  4. Slider

    Slider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    1.363
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.140
    Erstellt: 20.07.05   #4
    Hey!
    Heute ist das AX3000 eingestroffen und ich sag nur: wooow!!! :D

    Die Zerrer klingen wirklich gut und kommen einem Röhrenamp schon sehr nah, man hört wirklich jeden kleinen Verspieler und daran muss man sich erstmal gewöhnen.

    Auch die Effekte haben sich meiner Meinung nach dem Vorgänger wesentlich verbessert, die Delays klingen irgendwie etwas "analoger" und natürlicher.
    Auch der Chorus klingt besser und nicht mehr so steril!

    Hat schon jmd. von euch das Teil??

    Postet doch mal eure Erfahrungen hinein...

    Dachte mir vielleicht auch diesen Thread ähnlich wie den AX1500 User Thread zu benutzen, sprich: postet ruhig eure Einstellungen etc.

    Soooo...nun seit ihr dran,


    Cheers
     
  5. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 20.07.05   #5
    bei uns sind sie auch eingetroffen, nach der ersten Hörprobe war ich sehr beeindruckt....
     
  6. Slider

    Slider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    1.363
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.140
    Erstellt: 20.07.05   #6
    Jo, bei euch hatte ich das Teil auch bestellt :D

    bin auch echt sehr zufrieden

    hier mal meine Metal einstellung:

    Metal Distortion: Gain=90 Treble=40 Middle=so bei 30 Bass=82
    Box: US V30 halt :twisted:

    total fetter sound, und klingt nicht maschtig!!

    halt bei belieben einfach nen Chorus oder delay dazumischen (halt fuer soli oder so) und das klingt auch echt wunderbar :great:


    Sonst noch jmd. erfahrungen??
     
  7. reteep

    reteep Web Geek

    Im Board seit:
    04.08.03
    Zuletzt hier:
    25.10.16
    Beiträge:
    2.885
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    162
    Kekse:
    12.068
    Erstellt: 21.07.05   #7
  8. Slider

    Slider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    1.363
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.140
    Erstellt: 21.07.05   #8
    Jo, ich hab da jetzt mal nen Kommentar geschrieben...
    Mir gefällt das Gerät auch sehr gut :great:

    Will an dieser Stelle nochmal auf meinen Thread hinweisen (heißt: AX3000...wow), da kann jeder seine Presets etc, reinposten dachte ich mir ;)

    Grüße
     
  9. Thomas Türling

    Thomas Türling Produktspezialist Hagström

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    780
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.507
  10. Chip&Fish

    Chip&Fish Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.05
    Zuletzt hier:
    31.01.16
    Beiträge:
    416
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    878
    Erstellt: 23.07.05   #10
    Habe mir das Multi Korg AX 3000 G heute gekauft.

    Hatte es im direkten Vergleich mit dem Boss Gt 6 erleben können.

    Genial und absolut empfehlenswert
     
  11. Andreas Gerhard

    Andreas Gerhard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.05
    Zuletzt hier:
    8.07.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Goldbach
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    621
    Erstellt: 24.07.05   #11
    Hast du es auch mal mim POD XT Live und mim Boss GT-8 verglichen?
     
  12. Chip&Fish

    Chip&Fish Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.05
    Zuletzt hier:
    31.01.16
    Beiträge:
    416
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    878
    Erstellt: 25.07.05   #12
    Habe das POD von Line 6 ca. eine Woche bei mir daheim getestet.
    Wirklich große Auswahlmöglichkeiten, doch unabängig vom Preis -der ist mir diesebzüglich egal- habe ich mich für das AX3000G entschieden. Der Klang beim Korg ist tatsächlich authentisch, absolut variabel, immer present und ausdruckstark. Eine absolute Kaufempfehlung. Das GT8 habe ich nicht getestet, denke jedoch, dass es dem GT6 ähneln wird und dementsprechend eher "kälter" klingt.
     
  13. Highway1

    Highway1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.04
    Zuletzt hier:
    27.08.08
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Olpe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.05   #13
    hab mir das teil auch gekauft....qualitätsurteil:great: :D

    die metalzerre(die gepostete):D BÖÖÖÖSEEE

    Also bis jetzt hab ich echt nix negatives gefunden...ja gut vielleicht das kein "power" schalter vorhanden ist....aber ist auch eigentlich so was von...
     
  14. petr0se

    petr0se Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    7.09.14
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 05.08.05   #14
    Öhhmm...

    Kann mir jetzt jemand weiterhelfen mit meiner (Topic)-Frage ?? Oder wird das jetzt ein AX 3000 Userthread ?
     
  15. **Slash_84

    **Slash_84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.03
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 22.07.06   #15
    muss den thrad ma wieder ausgraben, wegen einer einfachen frage: hat das ax 3000 nen phrase-trainer, also diese aufnahme (sample & play) funktion wie das ax 100 und 1500?
     
  16. Slider

    Slider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    1.363
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.140
    Erstellt: 22.07.06   #16
    Nein hat es nicht ;)

    Cheers
     
  17. Mr.Endorphine

    Mr.Endorphine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.06
    Zuletzt hier:
    28.05.09
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Saarland (Bliestal)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.07.06   #17
    (kopiere grad aus nem andren Forumseintrag von mir)

    hi, habe nun das AX3000G *g*

    Bin erst noch am Probieren und die Anleitung am studieren.
    Ihr sagtet die Bezeichnungen wären teilweise umgeschrieben, wie heißt denn der Verzerrer "Seattle" beim 3000er?

    UND
    -----------------------------------
    Ein erster großer Kontrapunkt der mir aufgefallen ist.
    Die Effekte scheinen auch verändert worden zu sein, und zwar so, das man gewisse Effekte nicht mehr wie gehabt einsetzen kann.

    Zb. Gabs beim Pitchifter im Vorgänger einen Regler fürs "Feedback", und man konnte die Zeitverzögerung einstellen.
    Ergebnis war das der Sound die einzelnen Tonstufen nach oben kletterte was einen schieren Effekt erzeugte.

    Beim AX3000 hab ich das bisher nicht machen können =(

    Ebenso vermisse ich die Normale Reverse-Delay-Funktion.
    Also das NUR das Reverse gespielt wird, ohne den Delay (Kenne den Effekt von nem kleinen ZOOM Multi).
    Die Variante hier ist auch sehr interessant, aber hätt man nich den andren auch reinnehmen können? bzw. damit verbinden?
    (oder ich habs noch nich hinbeommen *g*)
    -------------------------

    ICh find es schlimm das JEDE Neuerung immer mit dicken Einbußen zusammen kommt, mein Ziel war es mit dem AX3000G das 1500G nur noch Für Drumcomputer und Synthie zu nuzen, aber je nachdem werd ich nun auf der Bühne beide aufbauen müssen =(

    Ich mag nicht in ein paar Jahren mit 10 Effektbrettern auf der Bühne stehen, nur weil ich mit jedem neuen Gerät alte Effekte nicht mehr machen kann *grml*:mad:
     
  18. Slider

    Slider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    1.363
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.140
    Erstellt: 23.07.06   #18
    @ Mr. Endorphine:

    Dann hättest du dich vllt. vorher etwas genauer über die Funktionen und Eigenschaften des AX3000 auseinandersetzen müssen!
    Vllt. hättets du das dann vorher gewusst und dir von vornerein ein anderes Gerät geholt?!?

    Cheers
     
  19. **Slash_84

    **Slash_84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.03
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 23.07.06   #19
    ach das is ja scheiße! aber danke für die info. :(
     
  20. Schwammkopf

    Schwammkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Eitorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 23.07.06   #20
    um jetzt nicht auch noch von der eigentlichen abzuschweifen wie alle anderen:

    erstens: "so ne art true bypass" bringt dir doch gar nichts! du willst ja nicht das ganze gerät umgehen, sondern nur die amp und speaker simulationen! (gut ... dann bräuchtest du nur für diese nen true bypass aber ...)

    das gleiche problem mit nem black switch. der, der das gepostet hat, hat sich wohl dein problem nicht richtig durchgelesen. der bringt genau so wenig aus gerade eben erwähntem grund.

    aaber: ich hatte auch das korg ax 1500 und habs genauso wie du gemacht (also amp skeakersin weg und nur effekte genutzt)
    ich als kritischer mensch konnte da aber shcon kein großartiges tonesucking erkennen!!!selbst wenn, dann solltest du dem evtl. durch vernünftige equalizereinstellung entgegenwirken.
    Daher denke ich, dass jetzt jeder sagen würde "nein da ist kein soundverlust"; du würdest das dann glauben und nachher evtl. doch genau diesen soundverlust feststellen.

    (wobei ich ohnehin denke, dass man diesen soundverlust acuh beim ax 1500 nicht hören kann - naja vllt. hast du ja ein schlechteres modell erwischt als ich)

    gruß schwammkopf
     
Die Seite wird geladen...

mapping