Boss Overdrive vs. Super Overdrive

von almoe, 23.11.06.

  1. almoe

    almoe Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.05
    Zuletzt hier:
    18.02.12
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 23.11.06   #1
    Hi!

    Ich war heut im Musikgeschäft und hab mir das Boss Overdrive Pedal gekauft. Ich hab vorher ein bisschen in diesem Forum gelesen und die grundsätzliche Meinung ist dass das Overdrive "besser" ist als das Super Overdrive. Jetzt hab ich die beiden getestet und es ist mir selber auch so vorgekommen(z.B. weil man beim Super Overdrive den Level höher drehen muss), und dann hab ich den Verkäufer gefragt und der hat gemeint dass das Super O. mehr Power hat! Heißt das dass er keine Ahnung hat oder ist da was dran? Darauf hab ich den anderen Verkäufer gefragt und der hat gemeint dass das Super O. mehr Gainreserven hat, wobei die beiden nicht so den Eindruck gemacht haben als ob sie es wirklich wüssten. Also was hat es jetzt auf sich mit den beiden Pedalen? Warum ist das eine um 40 teurer und klingt fast gleich, oder gibt es einen Unterschied? Wer kann mir das sagen?

    mfg
    Alex
     
  2. DenniZ_10000

    DenniZ_10000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    29.08.14
    Beiträge:
    1.339
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.441
    Erstellt: 23.11.06   #2
    Also ich kenn das Super Overdrive nich, will dir aber einen Rat geben:
    Nicht das Pedal was anderen besser gefällt gefällt dir auch besser.
    Also wenn du meinst das Overdrive ist besser dann nimm doch das.
     
  3. almoe

    almoe Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.05
    Zuletzt hier:
    18.02.12
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 25.11.06   #3
    Weiß sonst noch jemand was über die zwei Pedale?
     
  4. Chad Savage

    Chad Savage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.04
    Zuletzt hier:
    31.08.12
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    452
    Erstellt: 25.11.06   #4
    ich hab im januar auch die beiden geräte verglichen und mir danach den SuperOverdrive gekauft. der normale Overdrive hat in meinen ohren voller geklungen, irgendwie hochwertiger, die verzerrung war nicht so "britzlig", bzw. er hatte etwas mehr bass. aber diese nuance war mir persönlich nicht 40Euro wert. und ich bin bis heute mit dem SD-1 sehr zufrieden.

    letztendlich muss man selber entscheiden..
     
  5. Patzwald

    Patzwald Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 25.11.06   #5
    falls noch nicht gefunden:

    www.dietside.de

    stehen die beiden overdrive treter als test drin.
     
  6. Zelli

    Zelli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.06
    Zuletzt hier:
    29.02.16
    Beiträge:
    970
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.861
    Erstellt: 01.12.06   #6
    Ich hab mir auch scho überlegt mir den Boss Overdirve bzw ne Boss distortion zuzuelgen, aba ich hab gehört dass die distorion angeblich eher richtung metal geht.. Bräuchte ne Zerre für den Rockbereich die leicht anzerren kann aba auch n paar gainreserven für leadsounds hat.. was könntet ihr mir denn da empfehlen..??
     
  7. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 01.12.06   #7
    Was haste für'n Amp?
    Die Zeitschrift Gitarre&Bass hat unlängst ein paar klassische Methoden vorgestellt. Dabei wurden u.a. Tubescreamer und Boss DS1 verwendet.
    (California -> Fenderamp, ansonsten Marshalls)

    http://www1.gitarrebass.de/magazine/0609/midi/index.htm#Pedalboard

    EDIT: Ich könnte Dir den Marshall Guvnor2 empfehlen. Der klingt sehr flexibel und schön rund. -> http://marshallamps.com/resources/downloads.asp
     
  8. Pleasure Seeker

    Pleasure Seeker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    19.06.12
    Beiträge:
    1.428
    Ort:
    Rhein/Main
    Zustimmungen:
    153
    Kekse:
    10.145
    Erstellt: 01.12.06   #8
    Zelli, du meinst das DS1 oder? Zu dem sei gesagt das es ein Alleskönner ist ;) Leichte Metal Badewanne ist damit ebenso möglich wie sämtliche Rocksounds, vom leichtem Overdrive Klang, einen Echten ersetzt es allerdings nicht der wäre viel flexibler, über Rock, Punk bis Metal nach alter Schule. Das SD1 ist bekannt berüchtigt eine Gitarre zum singen zu bringen, taugt auch als Booster, zerrt aber im Gegensatz zum DS1 nicht stark, eben typisch Overdrive. Gainreserven hat das DS1 deutlich mehr. Ich besitze beide Treter und möchte keinen davon missen, evtl. kommt noch ein Bad Monkey (als SD1 und Tubescreamerklon) hinzu um den OD mehr zu varieren. Aber antesten schadet natürlich nie wenn man den Klang für sich sucht..
     
  9. HellPaso

    HellPaso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.06
    Zuletzt hier:
    6.11.12
    Beiträge:
    2.222
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    3.148
    Erstellt: 01.12.06   #9
    ich weiß ich bin Basser aber ich kann ein bisschen Gitte....und im Musikladen hab ich beide angetestet. Boss Overdrive, Super Overdrive und Blues Driver.

    Also mir gefiel das Super Overdrive am besten, und dann der Overdrive und dann der Blues Driver. Unserem Gitarristen hingegen gefiel der OD-3 am besten...den super overdrive fand er nicht soooo gut.

    Also:
    Selbst testen!
     
  10. Zelli

    Zelli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.06
    Zuletzt hier:
    29.02.16
    Beiträge:
    970
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.861
    Erstellt: 03.12.06   #10
    Kay.. also ma Thx für die Tipps.. ja den Guvnor hab ich mir auch scho überlegt.. aber ich test mich jetz einfach mal durch.. un fand den ds-1 halt preislich auch ganz fit für ne Boss Zerre..
    Ach ja umsnoch zu sagen: Ich suche iwas was so bissl nach klassischem 70ger Hard Rock klingt..
     
  11. Seppo666

    Seppo666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.171
    Ort:
    hinterm Kartoffelacker links
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    4.339
    Erstellt: 04.12.06   #11
    Zum Thema SD-1 vs. OD-3:

    der Grundcharakter ist recht verschieden. Ich finde den Unterschied macht der Amp, der nachgeschaltet wird.

    Hast du eine Röhre und willst nur etwas mehr Gain aus dem ohnehin schon "übertreibenen" Amp erhalten, dann ist wohl das SD-1 besser geeignet. Hast du einen Transistor und willst einen Overdrive-Sound hinzufügen, weil dir der Amp-Crunch-Kanel nicht gefällt z.Bsp., dann würde ich den OD-3 empfehlen. Deshalb hat der OD-3 auch spürbar mehr Output. Es ist eben darauf angelegt überall wie ein Overdrive zu klingen...nicht nur vor ner Röhre.

    Ich habe beide schon besessen und der SD-1 ist bis heute geblieben...

    Kauftipp: der SD-1 ist bei ebay schon sehr günstig zu bekommen. Laß dich nicht von dem Hype anstecken, der um den JRC4558-Chip gemacht wird. Manch einer behauptet, dass Japan-SD-1 besser klingen würden. Das stimmt vielleicht bei den meisten Boss-Pedalen, aber sicher nicht beim SD-1. Der JRC4558 wird dort bis heute verbaut, soweit ich weiß.

    Gebraucht ist der SD-1 hin und wieder für 25 Euro zu haben. Der OD-3 klettert da schon gerne mal auf 45-50 Euro...

    Aber wie oben schon gesagt, der Preis ist hier das zweitrangige Kriterium, denn es sind aus meiner Sicht 2 verschiedene Pedale.
     
  12. jiriki

    jiriki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    27.04.14
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.06   #12
    Ich kenne beide Pedale noch von einem ehemaligen Gitarrenlehrer und besitze selber einen alten OD-1.
    Die "normalen" Overdrives klingen für mich einfach runder und singen mehr. Keine Frage, ein Super Overdrive ist keine schlechte Wahl, aber es klingt für mich nicht so sahnig. Allerdings hab ich ja noch ein Overdrive aus der alten Serie (glaube bis Mitte der 80er), von daher kann es auch sein, dass bei den aktuellen der Klang wieder ein wenig anders ist.
    Ich benutze den OD aber auch hauptsächlich zum anpusten meines Laney VC-15 im Wohnzimmer. Kann das OD nur empfehlen.
     
  13. uckkreator

    uckkreator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Goldbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    147
    Erstellt: 04.12.06   #13
    Offtopic:
    Nur so nebenbei, der Boss Sd-1 Bassiert auffem Tubescreamer bzw. der der Tubescremer aufem Sd-1. Mit ein wenig geschick und ca. Teilen kann man ganz einfach aussem Boss SD-1 nen TS-808 bauen. Das aber nur so nebenbei ..
     
Die Seite wird geladen...

mapping