[Box] - House of Speakers (HoS) TSX-412P

von Tornado88, 08.03.07.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Tornado88

    Tornado88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    22.06.09
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Naumburg an der Saale
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 08.03.07   #1
    Review: “House of Speakers TSX-412P .”



    Vorgeschichte:
    Vor dieser Box nutzte ich Boxen von Behringer (4x10“ Alu) und SWR (15“ WorkingPro),
    doch diese waren entweder soundmäßig nicht ganz mein Geschmack oder waren
    zu schwach für mein Anliegen. Ich kam entweder nie durch oder mein Sound hat
    weder mich noch die Band begeistert. Besteuert wurden die Boxen durch
    Behringer-Amp, -Preamp mit Endstufe und später durch einen SWR WorkingPro400.
    Mit all dem Kram war ich nicht glücklich geworden, deshalb verkaufte ich alles und
    beschloss, das nur noch ordentliches Zeug rankommt. Ich kaufte mir 2 ordentliche
    MXR-Pedale (DI80 und den 10band-EQ). Mit diesen Pedalen und der Endstufe kam
    auf einmal soviel besserer und Band-passenderer Sound zustande, mich traf fast der
    Schlag. Doch war es insgesamt zu leise und drucklos bzw. nicht druckvoll genug für
    eine Band. Es sollte also etwas Größeres ran um in meiner Band (Metalcore)
    durchsetzungsfähig zu sein. Nun sollte halt auch eine Box ran.



    Zur Box:
    Ich wollte also eine neue Box. Nun schaute ich wie immer durch die bekannten
    Onlineregister von Thomann etc und sah wiedermal die selben Boxen wie immer.
    Entweder totaler Müll, nicht das was ich will oder zu teuer. Ich ging den Kompromiss
    ein, bei Custom-Herstellern nachzuschauen, was es dort zu erhaschen gibt. Ich
    schaute bei FMC, Basstown etc doch gefielen mir das Design und die Fakten
    keineswegs. Dann sah ich bei House of Speakers und fand alleine schon das Aussehen
    aller Boxen als schick; schlicht, gradlinig gehalten und stabil. Von dort musste die Box
    sein. Die Box sollte ordentlich Membranfläche haben und durchsetzungsfähig sein. Ich
    schrieb eine Weile mit Mick von HoS und entschied mich dann letzten Endes für die
    4x12“-Varainte („TSX-412P“). Gesagt, getan. Bestellt die Kiste und abgewartet bis sie
    kam.



    Konstruktion:
    Bei der Box handelt es sich um eine Zweiwege Box (Bassreflex) mit regelbarem
    Hochtonhorn. Es ist eine 4x12“ mit 250W RMS je Bass-Treiber. Die Treiber wiederum
    sind von Eminence, weiteres Plus finde ich! Mick gibt eine Sicherheitsleistung an:
    500W RMS. Standardmäßig ist die Box mono, doch ich habe sie mir stereo gelötet,
    um meine Endstufenleistung besser ausnutzen zu können und andere Techniken wie
    Bi-Amping etc. Wie das jetzt mit der Garantieleistung ist, weiß ich nicht aber ich denke
    mal - da ich Mick versprochen habe, das ich das locker hinbekomme - wird er da
    trotzdem schauen falls was ist irgendwann mal. Der Hochtöner ist mit einer Weiche
    entlastet und gleichzeitig geschützt (durch Sicherung). Es handelt sich um ein richtiges
    geschraubtes Horn mit dickem Magneten hinten dran. Die ganze Kiste ist aus leichtem
    Pappelmultiplex gemacht, sieht von innen gut verbaut aus, gute Qualität made in
    Germany(!) und das Filz aussen ist Tip-top angebracht, keinerlei Mängel gefunden. Die
    Transportabilität bleibt nicht auf der Strecke, denn Mick hat der Box hinten 2 Rollen
    verpasst, dazu gehörig oben hinten einen großen versenkten Griff zum Ankippen und
    Wegrollen. Die Schale des speziellen oberen Griffes ist zwar aus Plaste, doch der Griff
    selbst verbunden mit dem Holz ist natürlich aus Metall, wie es sich gehört. Die beiden
    normalen Griffe sind normal aus Metall komplett. Bei allen Griffen sind alle Schraublöcher
    genutzt worden, so soll es sein…ich habe schon Boxen mit Verschraubungen gesehen,
    da sieht man schon die Kiste runterfallen! Ich habe normalen anthrazitfarbenen Filz
    gewählt, so war die Box auch gleich lieferbar. Ecken sind aus Metall, Stabiles Gitter und
    versenkte Anschlussplatte mit 2 Speakons. Maße: 102cm hoch, 60cm breit und 40cm
    tief. Eine Majestätik, die diese gewaltige Box ausstrahlt…sagenhaft und auf Bildern kaum
    festzuhalten. Das Gewicht liegt bei dieser Box bei 40kg, durch die Rollen – und auch so
    durchaus gut verkraftbar. Wer großes Gerät führen möchte, muss auch mit etwas Masse
    klarkommen. Ich habe die Kiste selbst schon 4 Etagen alleine hoch geschleppt und es ging!

    Preis: mit Versand genau 600eur, dafür natürlich auch ordentlichstens verpackt und als
    Beilage gab es ein SpeakOn-Kabel und ein Prospekt zu weiteren Boxen und Angeboten.



    Sound:
    Als Bass diente und dient jetzt immer noch mein ESP LTD B155. Er klang bis jetzt nur am
    Warwick-Amp der Bigband schön knurrig und tief, rund, satt etc. Doch durch diese Box
    hatte sich so einiges geändert im Sound meiner eigenen Anlage. Der Sound meiner
    Anlage ist jetzt genauso schön tief – eigentlich sogar satter und dabei noch transparenter –
    wie die kleine Warwick-Combo. Die Kiste kann man so derbe hochfahren bis die
    Ohrenbluten und der Sound bleibt stabil und differenziert! Ich habe zwar mit keiner anderen
    4x12“ verglichen (wie GK, Ampeg etc.) aber ich bin der Meinung eine seeeehr hochwertige
    Box gekauft zu haben, mit der ich lange Spaß haben werde. Ich nutze die Box jetzt schon
    ein knappes halbes Jahr und bin immer noch glücklich und erstaunt zugleich bei jedem
    Proben und auch live. Live kam sie nur 2-3mal bisher zum Einsatz, doch dort kann man noch
    mehr als im Proberaum rausholen, wo wir schon laut spielen. Sicher ist meine Meinung
    subjektiv aber was will man hier sonst schreiben, wenn man keine Meinung vertreten darf?;)
    Noch was zum Hochtöner: Dieser Hochtöner klingt so rein und klar, keineswegs nervig
    knarksig oder so, genial!



    Fazit:
    Eine super Box mit super Sound, gemacht für Bühne und Proberaum und hartnäckig was
    den Bezug angeht….roadfest auf jeden Fall! Die Box ist klar ihr Geld wert. Die nächste
    Box wird auf jeden Fall wieder eine HoS…achja, hab ich ja schon…die HoS Tandem 2210….
    Review folgt schnellstens.


    PS: erstmal Bilder von Mick direkt ausm Lager, Eigene werden noch nachgereicht!
    PS²: seid nicht so kritisch, ist mein erstes Review überhaupt. Fragen werden gern
    beantwortet, wenn möglich.


    MFG, Maik

    bilder teil1
     

    Anhänge:

  2. hennea

    hennea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    327
    Erstellt: 12.03.07   #2
    Warum hast du eine 412er anstat eine 610er genommen? Oder warum hat Mick dir zu der 412er geraten?
    Interessiert mich sehr ;)

    MFG
    Henne
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping