[Box] - Yamaha BBT-210 S

von CandleWaltz, 30.05.06.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. CandleWaltz

    CandleWaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    1.471
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    597
    Erstellt: 30.05.06   #1
    Moin Mädels,
    nachdem ich Anfang des Monats meine Basstwon Box getestet habe, möchte ich euch nun meineYamaha BBT-210 S Box vorstellen.

    Testbedingungen:

    Getestet wurde mit einem Ibanez SRX505, dem Yamaha BBT-500H Top und (später im Test) einer Basstown HL212 gegen einen Gitarristen und Schlagzeuger (den Sänger jetzt mal außenvor gelassen).

    Daten:

    Kosten: knapp 200€
    2x10" Membranen (Eminence)
    300 Watt RMS
    Impendanz: 4 Ohm
    1 Hochtöner
    Maße H/B/T: 596x403x363 mm
    Gewicht: 21 kg

    Verarbeitung und Optik:

    Die Verarbeitung ist, Yamaha-typisch, 1A. Keine unsauberen Stellen, alle Schrauben fest verschraubt, Ecken aus Hartgummi, Metallgitter, 2 Tragegriffe an den Seiten zum rausklappen, also problemloses Tragen möglich.
    Auch das geringe Gewicht ist sehr schön, lässt sich prima alleine tragen und ins Auto stellen.
    Ansonsten ist die Yamaha Box doch recht ansehnlich. Unauffällig eben, in schwarz gehalten mit dem typischen Yamaha Schriftzug oben links.

    Sound:

    Wieder mal an dem Punkt angelangt, der wohl am subjektivesten und am schwersten zu erläutern ist.
    Meine Basstown Box schnell ausgestöpselt, um die Yamaha Box mal alleine den Dienst verrichten zu lassen.
    Die Box klingt wie eine 2x10. Keine abgrundtiefen Bässe wie bei meiner Basstown Box, aber dennoch absolut schöner Klang.
    Die Mitten dominieren hier eindeutig, aber mit dem obligatorischen EQ gepfriemel kann man aus der Box aber auch locker einen schönen Bass und Tief-Bass betonten Sound zaubern. Oder aber man möchte einen brillianten, hochklirrenden Sound. Dank des stufenlos regelbaren Hochtöners kein Problem.
    Der Gesamteindruck ist, dass die Box sehr ausgewogen klingt ohne irgendwelche aufdringlichen Höhen (außer man möchte das).
    Das tiefe B, bzw. H wird auch gut wiedergegeben, kein Grund zur Beanstandung.
    Tiefer bin ich aber noch nicht gegangen, weil ich es absolut nicht tiefer brauch als B.
    Das ist meine persönliche Grenze.
    Aber eigentlich hab ich mir die Box ja als Zusatzbox für meine Basstown 2x12 geholt.
    Also schließe ich meine Basstown Box an und ... ahh, sehr schön.
    Der doch sher rockige Sound der 2x12 wird mittenbetonter, ja fast "sanft" ("sanft" = angenehm klingend mit trotzdem richtig Wumms dahinter).
    Der Sound ist nun wirklich 1A.
    Vor allem mit dem dazugehörigen Yamaha BBT-500H Topteil hamoniert die Box sehr gut. Aber auch mit einem Markabss Top klang die Box super.

    Fazit:

    Wie oben schon geschrieben, kaufte ich mir die Yamaha Box als Zusatzbox.
    Als Stand-alone wäre mir sie zwar nicht zu schwachbrüstig, aber mir würde etwas fehlen.
    Die Ergänzung 2x10 zu 2x12 finde ich aber sehr genial, kann ich also nur empfehlen.
    Wem also der 2x12 Sound zu "dreckig" oder zu rockig ist, für den ist das bestimmt was.
    Deswegen empfehle ich hier auch mal ganz still und leise die Basstown CL 2x12 2x10.

    Falls noch irgendwas ungelärt sein sollte, fragt einfach. Ich werde eure Fragen so gut wie möglich beantworten!

    [​IMG]
     
  2. CandleWaltz

    CandleWaltz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    1.471
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    597
    Erstellt: 31.05.06   #2
    Mein Test scheint ja nicht gerade sehr viel Anhang zu finden :D.
    Äußert euch mal!
     
  3. Elma

    Elma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.401
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    655
    Erstellt: 31.05.06   #3
    ich kann nur sagen dass die kombination 12 und 10" genial ist :) und im sommer wird dann noch ne 15" ergänzung probiert...
    die basstown-box is ja nun gar nicht teuer
    die yamaha hab ich im geschäft samt top auch gespielt, kann mich dir anschließen, sehr ausgewogen und je nach eq so wie mans braucht..kann echt schön teif die box...
    viel spaß damit :)
     
  4. CandleWaltz

    CandleWaltz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    1.471
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    597
    Erstellt: 01.06.06   #4
    Freut mich schonmal, dass sich wenigstens einer zu meinem Review äußert :D.
    Aber ich persönlich möchte da keine 1x15" mehr drunterstehn haben.
    Größtenfalls eine 4x12 + 2x10 oder eine 4x10 + 2x12.
     
  5. CandleWaltz

    CandleWaltz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    1.471
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    597
    Erstellt: 04.06.06   #5
    So, ich kann leider nicht mehr editieren, hab aber vergessen zu schreiben, dass der Hochtöner sehr stark rauscht, was ziemlich nerven kann. Ok, wenn man spielt hört man's eh nicht, aber trotzdem musste das mal gesagt werden, weil ich viele kenne für die ein stark rauschender Hochtäner ein Kaufkriterium ist.

    Über weiter Kritik und Meinungen, sowei Bewertungen würde ich mich freuen :)
     
  6. Alpha5

    Alpha5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    25.05.07
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 05.06.06   #6
    Jo, danke für den Test!

    Mich würden noch einige Worte zum Yamaha-Top interessieren. Ist es die 370 Euro wert?
    Und zum Line-Up: was spielt der Gitarrist fürn Amp?
     
  7. CandleWaltz

    CandleWaltz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    1.471
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    597
    Erstellt: 05.06.06   #7
    Hier der Test zum Top. Die 370€ ist es auf jedenfall Wert.
    Was mein Gitarrist spielt weiß ich nicht genau. Ich weiß nur, dass er ne 2x12 Box spielt und das Top auch relativ teuer war. Ich glaube, beides kostete so ca. 600€, quasi 1200€ insgesamt.

    Kannst ja auch eins bewerten :o
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping