brauche hilfe bei gitarrensound!!!

von Therapie, 08.02.08.

  1. Therapie

    Therapie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    1.07.12
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Am Bodensee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.08   #1
    Hey Leute,

    Ich bin gerade dabei mit meiner Band unser erstes Album aufzunehmen. Ich spiele Lead/ Rhyt. Gitarre und stehe mehr auf Oldies wie AC/DC, Hendrix, The Doors, etc...

    Doch jetzt hab ich eine sehr wichtige bitte an euch in Sachen Sound!

    Kann mir einer von euch verraten, wie man "ungefähr" an den besonderen Queen-Sound rankommt? (speziell: We are the Champions & We will rock you)
    Ich weiss dass man das nie wirklich schaffen kann, aber man kann ja in die Richtung kommen oder? ;)

    Ich benutze:
    -Fender Jazzmaster (2xSeymor Duncon (schreibt man das so?^^) PU´s )
    -Line6 Spider II

    Würde mich freuen wenn ihr mir helfen könnt, ich würde euch dann auch eine leckere Kostprobe anbieten :D
     
  2. Vincent-Vega

    Vincent-Vega Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.07
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.615
    Erstellt: 08.02.08   #2
    1) Spiel mit ner 2 Cents Münze
    2) Bau Dir Deine Gitarre aus nem Stueck Kaminholz
    3) Benutze einen alten Vox Verstaerker
    4) Schalt die Effekte dran die Brian dran hatte (Octaver etc)
    ...so hat er es jedenfalls gemacht. Und wie bei allen diesen Threads kommt die unumgaengliche Bemerkung: Er wird doch anders klingen.
     
  3. Therapie

    Therapie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    1.07.12
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Am Bodensee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.08   #3
    den post hätteste dir sparen können, wenn du meinen gelesen hättest.

    ich weiss dass man nich den gleichen soundhinbekommen kann, aber man kann ja in diese richtung tendieren, verstehste?

    bin immernoch auf der suche^^
     
  4. berndkiltz

    berndkiltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.07
    Zuletzt hier:
    15.08.14
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    82
    Erstellt: 08.02.08   #4
    Hi Therapie,

    Was man unbedingt für nen Brian May Sound braucht, ist ein Vox Amp und einen Treblebooster. Oder eine Simpulation davon (z.B. in PodX3 oder Vox Tonelab). Ohne einer dieser Zutaten kannst du das ziemlich vergessen, vor allem mit dem Spider II, der keinen Vergleichbaren Sound bietet (soll nicht heißen das der schlecht ist...)
    Die Münze in der Hand und ein p90 Pickup kann in der Tat auch helfen, aber das wesentliche siehe oben...
    Auch ne möglichkeit, wenn du es nur zum recording brauchst, wäre das Native Instruments Guitar Rig 3. Da kannst du Dir alle Brian May Komponenten Virtuell zusammenschrauben, und es klingt erstaunlich authentisch!

    Viel Erfolg!

    Gruß Bernd.
     
  5. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 08.02.08   #5
    Nicht aufregen, Herr Vega liest sich die Threads ganz gerne mal nicht so genau durch und haut dann etwas daneben. ;)
    Überdies kann man im Anfängerforum den anwesenden Herrschaften auch weitaus freundlicher stecken, dass sie mit demselben Equipment doch nicht denselben Sound fahren werden, denn dafür ist diese Forum da.

    Vom Spielen mit einer Münze rate ich dir ab. Mal abgesehen davon, dass du dir damit die Saiten eher kaputtmachst (und dementsprechend häufig tauschen musst), wird das Anschlagsgefühl sehr indirekt, da hier das "Abrollen" der Plekspitze über die Saiten fehlt.

    Es muss nicht unbedingt ein AC-30 sein, denn allein einen solchen zu bekommen, der über haargenau dieselben Spezifikationen verfügt, wird schon extrem schwirig und vor allem teuer. Wie schon gesagt: deine Spielweise macht letztendlich den Sound. Aber ein britischer 30 Watt-Röhrenamp , voll aufgerissen, solle es schon sein (hier fällt mir Laney mit guten Pendants zum AC-30 ein). Wenn nicht, dann eine gute Ampsimulation. Allerdings muss man hier viel testen und rumprobieren.
    Weiterhin könnte es noch interessant sein, verschiedene Phasenschaltungen der Pickups zu testen, denn dies war eines der großen Charakteristika des May-Sounds: er konnte jeden PU unabhängig IN Phase und AUßER Phase schalten, was zT enorme Einflüsse auf den Sound hatte.

    Das sind so die Dinge, die du testen kannst, ohne dich in haarsträubende Kosten und speziell zugeschnittene Setups zu verstricken.
     
  6. Boneyard

    Boneyard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.08
    Zuletzt hier:
    11.07.08
    Beiträge:
    110
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 08.02.08   #6
    Hi!

    Wieder das alt bewährte Thema "Ich möchte so klingen wie...! " :D :p
    Nein, ich finde das nicht schlimm is klar, wenn man ein geiles Lied hört
    will man das möglichst genau so geil wiedergeben !
    Trotzdem sag ich immer wieder, geil ist es wenn du es spielen kannst,
    und nicht zwanzig Fehler da reinhaust, dann bringt dir der Sound von
    deinem Idol auch nichts! :p (Das soll nicht heißen das dus nicht kannst :p ;) )
    Jeder Musiker hat "seinen Sound" und wenn er damit ein Stück wiedergibt,
    hat er seine eigene "Marke" gesetzt und man sollte seinen eigenen Sound finden....

    Trotzdem , um vielleicht etwas näher an We will rock you von Queen ranzukommen,
    würde ich mal (für das solo) deinen Amp gain regler voll aufreißen, die volume potis
    an deiner Gitarre auch ! Die Tone potis an deiner Gitarre etwas runterdrehen, musst du
    mal testen wie weit, das kann man nicht pauschal sagen ! Und dann eben technik und
    spielerisch das gleiche machen wie idol queen-gitarrist ! ;)

    Musst einfach ein bisschen an deinen Sachen rumspielen was Gain, Tone , Höhen Tiefen
    und so betrifft. Aber kannste ja mal versuchen was ich oben gesagt habe, hab ich damals
    auch so gemacht ;)



    Boneyard
     
  7. Therapie

    Therapie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    1.07.12
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Am Bodensee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.08   #7
    hey hey jungs, versteht mich nich falsch....ich möchte ja nich we will rock you selber aufnehmen.

    nur diesen sound finde ich halt abartig geil (mir ist klar dass ich dass nicht so hinbekommen kann, ich bin kein totaler neuling ;) )

    boneyard hats richtig gemacht, er gibts tipps, wie ich mit MEINEM equipment einen orientierten sound bekomme.

    sry aber so posts wie "du brauchst den amp und den und den" kann ich leider nicht gebrauchen, da mir nur dieses equipment zur verfügung steht (habe aber auch vergessen meinen epiphone 80W Firefly zu erwähnen ;) ). Nichts gegen euch, ich weiss is gut gemeint!

    und das mit seinen SSS weiss ich, habe nur leider normale humbucker.

    jetzt weiss ich nicht ob ich ess auch mit denen einigermaßen "erreichen" könnte ( bridge PU? neck PU? welcher wär besser? oder beide? )

    ich würde mich freuen wenn mir jmd. helfen könnte mit MEINEM equipment zufrieden zu werden ;)


    trotzdem danke an alle!

    MFG
     
  8. Barth Basses

    Barth Basses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    1.157
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.121
    Erstellt: 09.02.08   #8
    Mit deinem jetzigen Equipment wirst du wahrscheinlich nicht mal in die Richtung von Brian May kommen.Überdenk das alle snochmal udn lern lieber wie Brian May zu spielen.Dann wirst du auch eher nach Brian May klingen.
    Oder du kaufst dir einen Vox AC-30 eine Red Special kopie mit Adeson pu´s ein paar Effekte usw.
    Der einfachste Weg/und der mit abstand billigste ist aber das Brian May Pedal von Digitech zu holen.Soll sehr gut sein.Kannst du 9verschiedene Songs damit spielen.
    lg
    chris
     
  9. Boneyard

    Boneyard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.08
    Zuletzt hier:
    11.07.08
    Beiträge:
    110
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 09.02.08   #9
    Sorry aber kannst du lesen ? Das ist jetzt nicht böse gemeint aber er hat in dem Post
    davor gesagt das er sich keinen neuen Verstärker und dies und das kaufen kann!
    Ihm steht nur sein jetziger Kram zur verfügung !!:rolleyes:

    @ Therapie : Ich würde es dann eher mit dem bridge pu probieren ;)
    Kann dir jetzt nicht genau sagen wie sich das dann anhört, aber ich denke damit
    kommst du eher ran an den Sound als mit dem neck pu! Aber nicht vergessen
    was ich letztens schon gesagt habe mit den Tone potis und so ;) Hörst du ja auch
    wenn du das solo hörst das er da etwas die Tone potis zu hat ;)

    Boneyard
     
  10. LostLover

    LostLover Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.210
    Ort:
    Hoch im Norden, hinter den Deichen....
    Zustimmungen:
    908
    Kekse:
    51.783
    Erstellt: 09.02.08   #10
    An dem Line6 eine Vox-Simulation einstellen, viele Mitten (SEHR viele Mitten!!) und Höhen rein, Bass rausdrehen. An der Gitarre: Bridge-PU, tone runterdrehen. (bei einer Strat: Bridge/Mitte mit Tone auf 0-2 an einem der PU's!!)

    Wenn es im Wohnzimmer richtig Scheisse klingt, nölig, mittig, kratzig, nasal - wie durch ein Telefon.... hast du im Bandzusammenhang genau den Sound, den du suchst: das fette Brett.

    Dann am Gain rumprobieren. Wenn du meinst, es klingt gut: den Gain wieder 20% zurückdrehen ;) und den Zerr-Verlust durch härteren Anschlag und sauberes (!!) Spiel ausgleichen.

    Der Brian-May Sound entsteht leider hauptsächlich durch seine Bending und Vibrato-Technik....muss man üben....nützt nix.....;)

    Viel Spass! :)
     
  11. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 09.02.08   #11
    Jungs, das Thema ist dann aber eigentlich blödsinnig. Wir müssten dementsprechend jedem Hilfe leisten, der mit seiner 90 Euro-Chinaklampfe und seinem 15W-Brüllwürfel den Santana-Sound haben wollte, immer mit seinem Hinweis darauf, dass er nur diese Equipment zur Verfügung hat.
    DAs würde letztenendes nur für einen Haufen lange Gesichter sorgen, weil man den Leuten einfach nicht vernünftig helfen könnte.
    Deshalb bringt das hier eiegentlich gar nichts.

    Dass Vorschläge mit anderem Equipment wie die von mir oder Mit-Usern kommen, war doch klar. Eine halbwegs authentisch klingende Simulation oder ein Amp, der zumindest in diese Richtung tendiert sind unumgänglich, um überhaupt ein ähnliches Ergebnis zu erhalten. Und am wichtigsten ist die eigene Spielweise. Und die kann man leider nicht übertünchen, denn sie wird immer durchkommen, im positiven wie im negativen Sinne.
     
  12. Boneyard

    Boneyard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.08
    Zuletzt hier:
    11.07.08
    Beiträge:
    110
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 09.02.08   #12
    Ja, das ist klar!
    Wir befinden uns hier im Gitarren-Anfänger Forum!
    Dann muss man damit rechnen das die, die fragen nicht unbedingt
    500€ aufwärts Klampfen haben! Und das es sich hierbei um einen
    15 Watt Verstärker handelt, bezweifele ich! Er hatte gefragt wie man
    dem Sound näher kommt, und beim näher kommen ist es egal
    welches Equipment man hat! Wenn diejenigen (wie du) meinen man
    muss sich den und den Amp kaufen, und ihr euch darüber aufregt
    dann müsst ihr doch nicht Antworten?! Sorry das soll jetzt keine dumme
    anmache sein und ich will hier auch kein Streit aber das ist meine Meinung...

    Boneyard
     
  13. Therapie

    Therapie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    1.07.12
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Am Bodensee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.02.08   #13
    naja jungs thema is gegessen...hab gestern n bisschen dran rumgefummelt und ich finde es geht in die richtung, klar wirds nie so sein aber ich wollt ja nur in die richtung, damit ich auch n bisschen von meinem stil mit einbringen kann (will ja keinen stil kopieren).

    @lastlover, danke für deine hilfe, hat mir sehr geholfen!

    und nochmal an alle die meinten ich soll mir den amp holn und den und das und jenes (oder vllt. meinten dass ich erst angefangen hab zu spielen, kann ja sein dass es jemand gedacht hat :) ) :

    ich bin kein anfänger, der grad mal n C oder n Em spielen kann.
    ich behersche bereits techniken wie bending, harmonics, sweepen, etc...

    also macht euch mal keine sorge, ich hab meinen eigenen kleinen stil ;)


    trotzdem danke an alle!

    mfg
     
  14. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 11.02.08   #14
    Speziell der Tipp mit der Muenze ist aber richtig, und genau das macht auch einen Teil von Brian Mays Sound aus.

    Ansonsten: Wie muss ich meine Anlage einstellen, damit ich wie [Gitarrist deiner Wahl] klinge?
     
  15. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 11.02.08   #15
    Ich meinte ja auch nicht, dass davon generell abzuraten ist. Verschiedene Plektren oder -Ersatzlösungen sorgen ja auch für unterschiedliche Sounds. Ich mache mir aber in erster Linie Gedanken, dass das Spielgefühl unkomfortabel sein wird und wie gesagt der Saitenverschleiß enorm zunimmt. Wer damit kein Probleme hat, der soll es gern so machen. Ich wollte es aber nur erwähnt haben, auch in Hinsicht auf die Tatsache, dass der Threadersteller nur an den Sound HERANKOMMEN will... ;)
     
  16. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 12.02.08   #16
    jo aber da gehn keine euro cents da brauchst du britische pennys oder was der benutzte ;)
     
  17. Therapie

    Therapie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    1.07.12
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Am Bodensee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.08   #17

    überhaupt schonmal ausprobiert?
    ich mein du kannst ja nicht für alle sprechen, ich kann ganz gut mit 5 centmünzen spieln
    (hab ich schon gemacht als ich angefangen hab und mein plek net gefunden hab^^)

    2 centmünzen würde ich nich nehmen, diese rille am rand kann zum verhängnis werden :D

    mfg
     
Die Seite wird geladen...

mapping