Brauche neue A-Gitarre und Beratung - Anfänger

von 4Wheeler, 12.02.08.

  1. 4Wheeler

    4Wheeler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    18.02.08
    Beiträge:
    5
    Ort:
    DD, EE
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.08   #1
    ICh weiß, dass hier im Forum die Titel "Suche neue AG, Konzert oder Western, guenstige AG, Gitarre fuer Anfaenger"... und so weiter staendig auftauchen. Ich muss sagen, dass nervt schon. Nun les ich hier seit Stunden um den Thread zu sparen, aber ich glaub ich muss es doch mal tun.

    Ich habe naemlich ein "etwas" anderes Problem. Klar suche ich ne guenstige Gitarre (fuer Einsteiger), aber ich denke ich tendiere nun schon zur Nylon-Ecke. Ok, damit auch jeder hoffentlich versteht, was ich meine, und mir dann hoffentlich helfen kann, erklaer ich mal meine Geschichte und Anliegen:

    Ich hab vor vielen Jahren auf einem Bass, dann wegen Streitereien auf einer E-Gitarre angefangen. Hab mir dann eine eigene gekauft und der Spaß hielt mit Aufloesen des Bandraums dann leider nicht mehr lange an. Zu Hause wars dann auch mit den Eltern nicht so prickelnd und Kopfhörer sind auch nicht so mein Fall. Dann hab ich von einer Bekannten ne kleine Wandergitarre abgekauft. Auf der hab ich dann ein bissl Fingerpicking geübt und mich dann mal mit der Begleitung von Liedern mittels Akkordschlagerei befasst.

    Dann bekam ich eine 4/4 Nylon geschenkt und bin auch auf der geblieben. Nur leider ist die gute nun defekt (Saitenhalter lose) und ich finde keinen, der mir das fuer ca 20 euro klebt. Klar ist da schon einiges angeschlagen, gerissen und evt auch die Decke nicht mehr ganz so eben.

    So nun mein Hauptproblem. Ich hab eigentlich kein Geld, denn die letzte Investition war ein Keyboard. Gitarre ist eigentlich nicht geplant. SO wie es scheint, werd ich wohl eine neue brauchen, denn die alte hat keinen Zettel (Marke, Alter, Material unbekannt) innen drin und ich weiß echt nicht, ob sich da ueberhaupt 20 Euro noch lohnen, wenn es einer fuer den Preis macht.
    Nun ist aber mein Problem, dass ich keine 100 euro ausgeben will (wenns sich vermeiden laesst), fuer eine G die dann auch noch im AUto kutschiert wird, am Lagerfeuer oder sonstwo draussen staendig unterwegs ist. Der Sommer kommt und meine Spielwut steigt. Bislang hab ich zwar überwiegend zu Hause gespielt, aber das soll sich eigentlich aendern. Man wird ja auch mutiger. Grundsaetzlich schlage und zupfe ich mit bloßen Haenden. Plektrum hab ich mir abgewöhnt wegen naechtlicher Spielstunden und vermehrtem Zupfen der Akkorde. Deswegen wuerde ich auch gern bei Nylon bleiben.

    Nun meine Fragen:
    Ich suche eine "Outdoor"-taugliche Gitarre oder eine, bei der ein Rempler nicht sooo schmerzt. Ich könnte mir auch eine fuer 20-50 euro holen, als einweg gitarre. ist nur die frage, wie lange kann man mit ner billigen leben, bevor sie endgueltig den geist aufgibt. Ich mein, ich brauch auch kein wahnsinns Klangwunder. Hab eh keine Ahnung.

    also soll ich nun ne billige kaufen (unter 100) oder ne guenstige (100-200). Wie sind eure erfahrungen? Ich weiß auch, dass die billigen aus schlechter geeignetem Holz sind, nachtrocknen und scheinbar eh gleich auf temperatur und feuchtigkeit anspringen. Weiß nur nicht in welchem Maße. Solang die Akkorde noch zum GEsang passen....?!

    Ich weiß auch, dass Westerngitarren Stahl im Hals haben und nachjustiert werden koennen, was ja fuer Outdoor und verzug nicht uebel waere. Hab aber auch schon Nylons gefunden, die sowas haben.

    Wie sind eure Erfahrungen mit Lagerfeuerromantik? Haben sich schnell Schaeden an der Gitarre bemerkbar gemacht (starke / schwache) oder sind die Maengel spät bis gar nicht aufgetreten.

    Mannoman.. soviel Gelaber und.. naja egal.. [cut]

    Ich hoffe ihr koennt mir dennoch helfen. Falls es ein thread von vielen gleichen ist, dann koennt ihr das auch gern loeschen.
     
  2. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 13.02.08   #2
    bis 100 eur empfehle ich gern die hc06 von hohner. holztechnisch kein wunderwerk aber für den preis gut verarbeitet und klanglich ansprechend. über 100 wirds schon spannender. hatte letztens die hier in der hand: http://www.musik-produktiv.de/pro-arte-maestro-gc-210-ii-zeder.aspx und war sehr angetan, vor allem vom doch sehr akzentuierten klang.

    groetjes
     
  3. 4Wheeler

    4Wheeler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    18.02.08
    Beiträge:
    5
    Ort:
    DD, EE
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.08   #3
    vielen dank fuer die antwort... zumindest merk ich auch langsam dass man mit fichte scheinbar schon besser dran ist als linde...

    weiss auch seit heute, was meine alte fuer eine ist und woraus sie besteht: sperrholz - scheint fuer meinen zweck allerdings ausreichend zu sein... robust :)
     
  4. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 13.02.08   #4
    Ich würde zu diesem Preis garnicht nach einer neuen Gitarre suchen, sondern eBay nach gebrauchten durchforsten, zumal Konzertgitarren preislich da oftmals recht günstig bleiben. Mein Onkel hat eine gute Konzertgitarre mit massiver Decke für ca. 50€ ersteigert; der Preis ist nicht sonderlich hoch gegangen, da es eine von vielen unbekannten spanischen Marken war.

    http://cgi.ebay.de/Konzert-Gitarre-...ryZ84670QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem
    Das z.B. sieht aus wie ein nicht schlechtes Angebot. Die geschädigte Zarge macht klanglich so ca. garnix aus, dafür dürfte die ansonsten gut sein und preislich allenfalls durch die öffentliche Nennung hier groß ansteigen, was ich aber nicht hoffe. XD

    http://cgi.ebay.de/Klassische-Spani...ryZ84670QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem
    Die dürfte höher gegen, da "massiv" alle A-Gitarristen in Scharen anzieht, trotz Falschaussage, denn das ist kein Palisanderkorpus, sondern Mahagoni. Beobachten würde ich die trotzdem.

    Bevor du aber irgendwas per eBay kaufst, falls du bei eBay kaufen willst, würde ich jedoch vorschlagen, dass wir das über PNs besprechen sollten, damit 1) schlechte Angebote aussortiert und 2) Auktionen hier nicht so öffentlich als potentielle "gute" Angebote gezeigt werden, was den Preis je nach Foren-Leser nochmal in die Höhe treiben könnte.
    Neue Gitarren wird man zu dem Preis garantiert keine wirklich guten bekommen, gebraucht eher.
     
  5. 4Wheeler

    4Wheeler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    18.02.08
    Beiträge:
    5
    Ort:
    DD, EE
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.08   #5
    wow, hast dir ja richtig muehe gemacht... vielen vielen dank.. und ich werde auf dein angebot annehmen ... und ich denke auch ich bin soweit jetzt klar... ich versuche die bis max 30 euro ganz zumachen, wenn nicht dann schau ich bei ebay nach ner gebrauchten... und wenn da erstmal nichts dabei ist nehm ich ein einsteigerpaket fuer 25 euro oder so :) .... jedenfalls hab ich dann was zum klimpern, bis ich in ruhe mal was preiswertes und annehmbares finde.. zumal ich dann schon eine tasche dazu hab.. quali egal, bei dem preis... aber is sicher nicht verkehrt, mal eine zu haben... letztens musste ich mit gitarre in muelltuete rumlaufen (was fuer gewoehnlich eigentlich auch weniger mache).. das ist erstmal doof ^^
     
Die Seite wird geladen...

mapping