Brauche spezielle Datei und eure Hilfe...

von Signalschwarz, 24.06.18.

Sponsored by
QSC
  1. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    8.855
    Zustimmungen:
    3.948
    Kekse:
    18.441
    Erstellt: 24.06.18   #1
    Hallo an Alle,

    ich habe erneut mit einem Problem mit meinem neuen Rechner zu kämpfen. Für die, die regelmäßiger hier unterwegs sind, ist das ja mittlerweile eine neverending story...


    Ich brauche die Datei "api-ms-win-crt-runtime-l1-1-0.dll". Es wäre supernett, wenn mir jemand von euch diese hochladen und mir sagen könnte, in welches Verzeichnis sie zu kopieren ist.



    Hintergrund für die, die es interessiert:

    Ich möchte meine Waves-Plugins installieren, dazu ist aktuell das Programm "Waves Central" nötig, welches sich aber leider nicht starten lässt, da die oben genannte Datei fehlt.

    Also habe ich mich nach einer Lösung umgesehen. Die Datei ist Teil der "Microsoft Visual C++ 2015 Redistributable", diese lässt sich aber leider nicht installieren, da angeblich eine andere Version bereits installiert ist, was aber nicht der Fall ist. Weiterhin wird geraten das "Update für universelle C RunTime in Windows" zu installieren, was aber auch nicht funktioniert und mir einen Fehlercode (0x80240037) ausgibt, der darauf schließen lässt, dass (manche) Updates für meine Windows-7-Installation nicht möglich sind, weil ich mit einem AMD Ryzen einen "nicht unterstützten CPU" nutze - Microsoft versucht ja mit allen Mitteln die Leute auf Win10 zu zwingen.

    Es gibt allerdings wohl eine Möglichkeit diese Update-Sperre zu umgehen, dazu müssen diverse Einstellungen vorgenommen und Patches aufgespielt werden. Also alles nicht so einfach und da ich ja gerne den direkten weg gehen aka 'ne faule Socke bin, wollte ich erstmal probieren, ob es nicht auch einfacher geht, indem man diese spezielle Datei manuell einfügt.
     
  2. Rescue

    Rescue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.07
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    2.861
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    464
    Kekse:
    3.003
    Erstellt: 24.06.18   #2
    Oh Mann Du arme Sau, was hast Du denn mit der neuen Installation bloss angestellt??
    Wird denn der Ryzen garnicht unterstüzt??
    Bitte jetzt nicht falsch verstehen. Aber das hat schon Gründe warum viele DAW Hersteller Intel CPU's bevorzugen. Das ist dann jetzt die späte Rache für Dein falsches sparen bei der CPU.
    So viele Probleme hatte ich damals nicht mal, als ich einer der ersten den AMD Athlon gekauft hatte.
    Tut mir wirklich Leid.Aber die Datei gibts auf keinem meiner Rechner.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    6.959
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.258
    Kekse:
    14.451
    Erstellt: 24.06.18   #3
    Scheint ein gängiges Problem zu sein. Die hier sagen, dass es gar keine MS Datei ist. Und haben auch einen Lösungsvorschlag.

    Giga.de hat ebenfalls eine Lösung, die wohl auch für Win 7 funktioniert.

    Alternativ gibt es die Datei hier als Download. Allerdings gibt es mehrere Versionen und es wird nicht erwähnt, welche denn nun x86 und welche x64 ist. Ab und an habe ich bei solchen Problemen tatsächlich Erfolg gehabt mit Seiten, die DLL als Download anbieten. Im Zip File ist die nackte DLL und ein Readme File. Also Gefahr null. Aber poplige Sache denn die Datei muss auch an den richtigen Ort.

    Adobe kennt das Problem auch und verweist auf ein Windows Update.

    Das wäre die Methode die ich zuerst ausprobieren würde......

    @Rescue

    bringt nichts, da irgendwas zu vermuten. Die Erklärung in Link 1 ist einleuchtend. Schlamperei von den Programmierern. Wenn sie die DLL verwenden, ist es wirklich kein Problem, die in die Installation zu packen.

    Dieser Fehler ist anscheinend auch bei allen Win Versionen zu finden. Hat also nix mit CPU, OS oder sowas zu tun.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. ACIES

    ACIES Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.16
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    778
    Ort:
    RLP
    Zustimmungen:
    569
    Kekse:
    2.640
    Erstellt: 24.06.18   #4
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Vinterland

    Vinterland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.699
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.206
    Kekse:
    17.743
    Erstellt: 24.06.18   #5
    Hallo Signalschwarz

    Habe die Datei......

    Allerdings liegen in diesem Ordner bei mir noch 43 andere Dateien. Ob die jetzt alle dazu gehören, kann ich nicht sagen. Die Dateien sind aber alle ziemlich ähnlich.
    Deine gesuchte Datei ist aber auch dabei.
    Jedenfalls habe ich den gesamten Ordner mal gepackt und dir hier als Download bereitgestellt.
    Den gesamten Ordner kopierst du in das Verzeichnis "c:\Windows\winsxs\"

    Ich hoffe, das funktioniert dann auch so.
    Nachdem du alle Dateien bzw den Ordner in dieses Verzeichnis kopiert hast, würde ich mal einen kompletten Neustart des Systems machen, da die meisten .dll Dateien erst
    nach einem Systemstart korrekt arbeiten.

    Ich weiß, du hasst box.com. Bleibt dir jetzt aber leider nichts anderes übrig....Sorry.

    https://app.box.com/s/g2zejd19to0wcrxfihbvhk9w3zx0wtcc

    Viel Glück
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Vinterland

    Vinterland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.699
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.206
    Kekse:
    17.743
    Erstellt: 25.06.18   #6
    Und, kannst du was positives berichten?
     
  7. Signalschwarz

    Signalschwarz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    8.855
    Zustimmungen:
    3.948
    Kekse:
    18.441
    Erstellt: 25.06.18   #7
    Noch nix, ich melde mich schon, wenn's Neuigkeiten gibt. :)
     
  8. Signalschwarz

    Signalschwarz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    8.855
    Zustimmungen:
    3.948
    Kekse:
    18.441
    Erstellt: 26.06.18   #8
    Nein, das hast Du ganz falsch verstanden. Das Problem betrifft weder die Funktion einer DAW-Software noch grundsätzlich die von Plugins an sich. Auch beschränkt sie sich nicht auf aktuelle AMD-CPUs/-Chipsets, sondern gilt genauso auch auf die entsprechenden Vertreter aus dem Hause intel.

    Es geht darum, dass Microsoft einen weiteren Versuch unternommen hat Nutzer aktueller Systeme zum Wechsel zu Windows 10 zu zwingen.



    Nun ja, an dem Punkt zu wissen was ich wahrscheinlich alles brauche (kann ja sein, dass beim Start von Waves Central noch weitere Fehlermeldungen kommen) war ich ja bereits, es geht in der Folge darum die Update-Sperre seitens Microsoft zu umgehen.

    Aber ist doch komisch, dass auf der einen Webseite (erster Link von dir) geäußert wird, dass es sich um eine Datei handelt, die nie Teil einer Windows-Installation bzw. eines Windows-Updates war und dann von Adobe auf ein Update (das sich bei mir eben nicht installieren lässt) verwiesen wird.

    Aber trotzdem Danke für deine Bemühungen mir zu helfen, denn glücklicherweise weiss ich nun, dass diese Runtime-DLL Teil des Updates ist und ich vielleicht Glück habe und mein Plan nur diese Runtime zu nutzen eventuell doch funktioniert.



    Bist der Beste. :) Das ist auf jeden Fall eine Option, wenn nicht jetzt (falls es mit der einzelnen Runtime, die mir bereits von mehreren Seiten zur Verfügung gestellt wurde, hier auf dem MB von @peter55, Danke an dich auch an dieser Stelle), dann vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt, wenn wieder erneut so ein Problem auftaucht. Der Vorteil der von dir verlinkten Lösung dürfte sein, dass Windows nichts von einem "Update" mitbekommt und somit auch nicht dagegen angehen kann.



    @Vinterland

    Auch an dich vielen Dank für deine Bemühungen mir zu helfen. Ich werde zunächst die anderen optionen versuchen und dann ggf. die von dir gepostete in Betracht ziehen.




    Die beiden Optionen von denen ich hier wiederholt gesprochen habe finden sich übrigens hier in Post #574 und #576.

    https://www.computerbase.de/forum/t...ehr-ryzen-schon.1667813/page-29#post-20171778




    Da ich mir drüben auf rec.de ebenfalls zum Thema schon Luft gemacht habe, poste ich den Abschnitt hier auch noch mal, weil mich das Gebahren von Microsoft schon ganz schön ankotzt.


    Alsooo, wie schon geschrieben gestern die beiden Möglichkeiten ausgelotet und die werde ich jetzt mal ausprobieren, wollte aber zunächst mal hier allen antworten.

    Man muss bei Win7 SP1 x64 auf jeden Fall das bereits im Startpost erwähnte "Update für universelle C RunTime in Windows" aufspielen, um aktuelle Waves-Software nutzen zu können. Die Installation scheitert aber und wird mit dem ebenfalls im Startpost erwähnten Fehlercode quittiert. Leider konnte ich zu diesem keine konkrete Beschreibung seitens MS finden, nach Recherche steht er aber im Endeffekt für das gleiche wie die von vielen Anwendern gefürchtete Klartext-Meldung, dass auf ihrem System unter Win7/8.1 Hardware (also eine CPU) verwendet wird, die nicht mehr unterstützt wird.

    Das ist natürlich Quatsch, denn es handelt sich um stinknormale CPUs die an sich mit jeder x86/x64-Anwendung kompatibel sind. MS will einfach alle bisherigen Nutzer und Neukäufer aktueller PC-Systeme dazu zwingen Windows 10 zu nutzen. Ein erster Schritt in diese Richtung war ja schon die wohl seitens MS verordnete fehlende USB-Unterstützung aktueller CPUs/Chipsets. Intel hat da wohl gleich mitgespielt, AMD hatte zunächst vor offizieller Markteinführung der Ryzen-Serie verkündet, dass hier noch USB-Unterstützung implementiert werden würde, dann aber wenige Tage später diese Aussage zurückgezogen. Offizielle Bestätigungen, dass MS hier seine Finger im Spiel hatte wird man wohl nicht finden, aber man kann sich seinen Teil dazu denken. Gegen diese Maßnahme halfen ja die Workarounds bei der Installation auf Tastaturen/Mäuse mit PS2-Anschluss zu setzen, insofern man noch über solche verfügte bzw. das Motherboard überhaupt noch entsprechende Ports aufwies oder man die USB-Treiber (wie in meinem Fall geschehen) in die Windows-Installationsdatei integrierte. Nun ist MS noch einen Schritt weitergegangen und hat allen Win7/8.1-Nutzern im Zuge eines Updates diese Sperre untergeschoben, zwischenzeitlich wurden auch EULA und Hilfe-/Support-Artikel angepasst und teilweise wohl auch Artikel gelöscht um das Vorgehen zu verschleiern. Mit dem Versprechen des offiziellen Supports bis 2020 bzw. 2023 ist es also nicht allzuweit her. Bedenklich ist dabei natürlich auch, dass nicht nur Privatanwender, sondern auch viele Staatsorgane davon betroffen sind.

    Mit seiner "Erklärung" setzt MS aber dem Ganzen noch die Krone auf. Diese lautet sinngemäß, dass "nur Windows 10 die Möglichkeiten von aktueller Hardware ausschöpfen könne und man den Nutzern die beste Anwender-Erfahrung bieten möchte". Hierbei gilt aber wohl nicht das Prinzip "aber macht was ihr wollt", sondern "ihr macht, was ihr sollt".

    Damit gehört zumindest für mich Microsoft nun endgültig zu den gleichen verlogenen Geschäftemachern und Manipulatoren wie bspw. Halliburton, Monsanto/Bayer, facebook, Google und Nestlé.

    So, ich musste jetzt mal meinen Frust eetwas Luft machen, aber ich bitte darum keine OT-Diskussion zu den letzten Absätzen loszutreten. Wer diesbezüglich Gesprächsbedarf sieht, möchte doch bitte einen gesonderten Thread eröffnen und evtl. auf diesen Post verlinken. Hier in diesem Thread soll es bitte weiterhin um die Lösung des Problems gehen, ich denke davon werden auch noch weitere Nutzer dieses Forums profitieren.

    Ich melde mich dann wieder, wenn ich hoffentlich positive Rückmeldung zur Anwendung der beiden Möglichkeiten zur Umgehung der Zwangssperre berichten kann.

    Es gibt erste Erfolge zu vermelden! Ich habe die von einem User auf rec.de zur Verfügung gestellten Dateien in die entsprechenden Verzeichnisse kopiert, Waves Central gestartet uuuund...

    Es ist nicht angesprungen ABER jetzt kommt die Meldung, dass eine andere Datei fehlt. Die Datei einfach einzufügen hat also grundsätzlich funktioniert! Denn sie wurde ja gefunden und die entsprechende Fehlermeldung blieb aus, der Startprozess lief weiter und hat dann eine weitere Datei als fehlend gemeldet.

    Deswegen jetzt wieder die Bitte an euch mir eine Datei zu Verfügung zu stellen, und zwar

    api-ms-win-core-localization-l1-2-0.dll


    Wäre super, wenn ihr noch nicht gelangweilt seid und wir das zusammen hinbekommen würden. Auch wenn vielleicht noch andere Dateien fehlen sollten. :)

    --- Beiträge zusammengefasst, 26.06.18, Datum Originalbeitrag: 26.06.18 ---
    Hab die im vorherigen Post genannte Datei bereits erhalten und es hat wieder funktioniert!

    Jetzt bräuchte ich die Datei

    api-ms-win-core-processthreads-l1-1-1.dll
     
  9. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    6.959
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.258
    Kekse:
    14.451
    Erstellt: 26.06.18   #9
    So komisch ist das nicht. Einfach mal um ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen, runtime libraries oder auch nur libraries sind eigentlich nichts weiter als Container, die Funktionen enthalten. Auf diese Funktionen kann man beim Programmieren zugreifen. Der Sinn der Übung ist, das Programmieren zu erleichtern. Anstatt das jeder Programmierer das Rad neu erfindet, verwendet er soweit vorhanden eine Library, welche die Funktion oder Funktionen enthält, die er in seinem Programm verwenden will. Zum Beispiel Funktionen zum Zugriff auf Sockets, zum Zeichnen von Fenstern, mathematische Funktionen, Audio Funktionen und so weiter.

    Das steht dann zum Beispiel im Header des Code

    #include api-ms-win-crt-runtime-l1-1-0.dll

    und die Funktionen in dieser dll können im Programm verwendet werden.

    Diese Libraries werden von verschiedenen Firmen für alle möglichen Programmiersprachen bereitgestellt. Und müssen durchaus nicht Bestandteil des OS sein. Und solche Libraries gibt es auch von MS. Die müssen aber wie erwähnt nicht Bestandteil des OS sein. Die werden für Visual Studio für alle möglichen Programmiersprachen angeboten. C++, C# oder Visual Basic um nur einige zu benennen.

    Es ist einzig und allein in der Verantwortung des Programmierers sicherzustellen, dass diese DLL bei der Ausführung des Programmes auch auf dem Betriebssystem vorhanden sind. Sauber geplant und ausgeführt sind die Bestandteil der Installation und die Installations Routine sieht nach, ob die DLL schon vorhanden ist. Wenn nicht, wird sie am richtigen Ort abgelegt und fertig.

    Das ist Arbeit und deshalb unbeliebt bei Programmierern.

    Wie man bei einer Google Suche nach dem speziellen Problem sieht, ist das ein weit verbreitetes Problem. Und nun einfach mal überlegen, wieviel Support Anfragen MS wohl bekommen hat wegen der DLL. Irgendwann sagt dann einfach der Service Manager, Schluss damit, pack das Ding in ein Update damit endlich Ruhe ist.

    Wie auch immer, das hat Programmiertechnische Gründe. Irgend eine Verschwörungstheorie, MS würde das was drehen um Menschen zu Windows 10 zu zwingen kann ich beim besten Willen nicht erkennen. Der Lauf der Dinge macht die alten OS sowieso irgendwann obsolet und neue Geräte werden im Gros nur mit dem neusten OS ausgeliefert. Kein Mensch bei MS wird das Zeit damit verschwenden, sich sowas auszudenken.

    Also in dem Fall Waves beschimpfen. Oder Adobe. Oder wer sonst der faule Sack war, dem es zu aufwändig war, sicherzustellen, dass sein Programm auch auf allen OS Varianten läuft.

    Klar, MS beschimpfen tu ich auch gerne mal zwischendurch. Aber dann sollte es auch begründet sein.

    Hier.

    Keine Internet Suchfunktion mehr in Windows 7? Bestimmt von MS blockiert damit die Leute Windows 10 verwenden....... :evil:
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  10. Signalschwarz

    Signalschwarz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    8.855
    Zustimmungen:
    3.948
    Kekse:
    18.441
    Erstellt: 26.06.18   #10
    Ich glaube da vermischst Du zwei Dinge und kommst deswegen zu einem Schluss, den ich so nicht geäußert habe.

    Klar hat das Waves verkackt und dieses Update oder wie immer man es auch nennen mag nicht in die Waves-Central-Installation inkludiert.
    Aber das Updates gesperrt sind und ich somit nicht einfach mal das CRT-Update aufspielen kann, das liegt definitiv an MS. Es gibt ja jede Menge Nutzer die diesbezüglich das gleiche Problem haben.


    Doch schon, aber ich weiß ja nicht wie vertrauenswürdig solche Seiten sind. :thumb_twiddle:
     
  11. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    6.959
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.258
    Kekse:
    14.451
    Erstellt: 26.06.18   #11
    Verstehe ich jetzt nicht so ganz, was damit gemeint ist. Gegebenenfalls mal erklären.

    Es gibt aber einen Download, der Komponenten in Installationen, die irgendwelche Abhängigkeiten zu Windows 10 OS Komponenten haben "abwärtskompatibel" macht.

    Der hier.

    The Windows 10 Universal C Runtime (CRT) is a Windows operating system component. The Windows Update package on this page allows Windows desktop applications that depend on the Windows 10 Universal CRT release to run on Windows Vista SP2, Windows 7 SP1, Windows 8, and Windows 8.1 S14.

    Das wäre dann einfach anders herum. Die Installation, die Du startest und die fehlschlägt, braucht einen OS Komponente von Windows 10. Und die wird damit in ältere Win Versionen integriert. Oder so. Oder so ähnlich...... :D
     
  12. Signalschwarz

    Signalschwarz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    8.855
    Zustimmungen:
    3.948
    Kekse:
    18.441
    Erstellt: 27.06.18   #12
    Das hatte ich eigentlich im fettgedruckten Teil meines ersten, langen Posts von heute und darum geht es auch in dem verlinkten Forum-Thread (Link ebenfalls in diesem Post).
    --- Beiträge zusammengefasst, 27.06.18, Datum Originalbeitrag: 27.06.18 ---
    MS hat mit einem der üblichen Updates den Nutzern von Windows 7/8.1 einen Prozess untergeschoben, der prüft ob eine i7-Kaby Lake-Serie-CPU oder eine Ryzen-Bristol Ridge-CPU verbaut ist und einen entsprechenden Wert (0 oder 1) in eine Datei schreibt, welche bei Windows-Update-Installationen abgefragt wird. Ist eine von den zuvor genannten CPUs verbaut, wird das Update verweigert. Dann wird entweder der Fehlercode aus dem Startpost oder eine Klartextmeldung eingeblendet.
    --- Beiträge zusammengefasst, 27.06.18 ---
    Der Titel des verlinkten Threads mag auch erstmal verwirrend sein, denn im Laufe der Zeit hat sich einiges geändert, er ist ja auch fast 600 Posts lang. Mittlerweile sind auch Meldungen bekannt, nach denen auch bei älteren CPUs die Zwangssperre in Kraft getreten ist.
    --- Beiträge zusammengefasst, 27.06.18 ---
    Im verlinkten Thread findet sich ja auch der Link, aber ich poste ihn auch nochmal hier direkt

    https://github.com/zeffy/wufuc

    Der User zeffy hat einen Workaround programmiert, der die Datei dahingehend manipuliert, dass der Wert wieder auf 0 ( = keine gesperrte CPU verbaut) gesetzt wird. Da MS allerdings immer wieder den Mechanismus abändert, musste dieser Patch auch wiederholt angepasst werden.
     
  13. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    6.959
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.258
    Kekse:
    14.451
    Erstellt: 27.06.18   #13
    Ja. Heisst aber nicht, dass ich das auch verstehe...... :weird:

    Jetzt schon, nachdem ich mal nachgelesen habe, was dahintersteckt. Hier wird allerdings von MS auch gesagt, dass Support für neuste Hardware eingeschränkt ist und sie auf den Support der Hardware Hersteller angewiesen sind.

    Übrigens ist das auch nicht MS spezifisch, dass ältere OS auf neuer Hardware nicht mehr gehen. Apple zum Beispiel ist da rigoros. Geht eben nicht. Basta. Wer neue Hardware will, muss dann eben auch das aktuelle OS nehmen. Umgekehrt ist es da genauso. Alte Hardware geht dann eben nur bis zu einer bestimmten OS X Version und dann ist Schluss. Dabei wäre es da einfacher. Da gibt es keine schier unendliche Liste an Hardware und Kombinationen die unterstützt werden muss.

    Geht es denn jetzt unterdessen?

    Abgesehen davon wäre ein pragmatischer Ansatz denkbar. Wenn Du schon die neuste Hardware am Markt verwendet werden willst, warum nicht einfach mal ein Backup der aktuellen Installation ziehen und Win 10 ausprobieren? Wenn dann da nach der Basisinstallation alles läuft out of the box dann eben Win 10. Wenn man sich die never ending story des Versuches, das mit Win 7 zum laufen zu bringen ansieht läge das ja nahe....... :rolleyes:
     
  14. AMC

    AMC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.07
    Zuletzt hier:
    21.03.19
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    83
    Kekse:
    1.060
    Erstellt: 27.06.18   #14
    Bis 2020 gibt es "erweiterten Support", sprich Sicherheitsupdates.
    Du benutzt ein OS, dessen regulärer Support seit Januar 2015(!) abgelaufen ist, und bist, wenn ich das richtig verstanden habe, auf SP1. Von welchem Jahr reden wir da?
    2011/12? Dann solche Tiraden abzulassen, weil irgendwas brandaktuelles nicht oder nicht gut funktioniert, ist schon...mutig :evil:
    Für diese Framework-Installationen musste man früher schon das OS auf aktuellen Stand bringen, wenn mich meine Erinnerung nicht im Stich lässt. Das hat bei meiner damaligen Verbindung immer Ewigkeiten gedauert und mich in den Wahnsinn getrieben.
    Ich würde mich mal meinem Vorposter anschließen und zum Schritt in die Gegenwart raten ;)
     
  15. mk1967

    mk1967 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.06
    Zuletzt hier:
    8.03.19
    Beiträge:
    888
    Ort:
    Krefeld
    Zustimmungen:
    312
    Kekse:
    12.947
    Erstellt: 27.06.18   #15
    Die sind ja alle drauf... :confused:
     
  16. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    6.959
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.258
    Kekse:
    14.451
    Erstellt: 28.06.18   #16
    Hier mal ein Beispiel von Apple:

    Wenn Sie Ihre Zahlungsmethode im App Store oder iTunes Store nicht ändern können Am 30. Juni 2018 wird Apple Änderungen implementieren, um weiterhin zu gewährleisten, dass Ihre Finanzdaten geschützt sind, wenn Sie Käufe im App Store oder iTunes Store tätigen. Als Folge dieser Änderungen wird es Ihnen nicht mehr möglich sein, Ihre Apple-ID-Zahlungsdaten von Geräten zu ändern, die die folgenden Versionen von Apple-Software verwenden: iOS 4.3.5 oder älter macOS 10.8.5 oder älter Apple TV-Software 4.4.4 oder älter Wenn Sie eine dieser Versionen auf Ihrem Gerät verwenden und die Zahlungsmethode ändern müssen, aktualisieren Sie Ihr Gerät auf die neueste Softwareversion.

    Mein iPad fällt schon mal unten durch. Zu alt und lässt sich nicht mehr aktualisieren.

    PCs mit Windows XP oder Windows Vista PCs mit Windows XP oder Windows Vista werden nicht mehr von Microsoft unterstützt. Das heißt, dass es nicht möglich ist, auf diesen Computern die neueste Version von iTunes zu verwenden oder auf den iTunes Store zuzugreifen. Sie können zwar weiterhin ältere Versionen von iTunes auf diesen Windows-PCs verwenden, diese Versionen werden aber nicht mehr von Apple unterstützt. Das heißt, dass es nicht möglich ist, auf diesen Computern neue Inhalte aus dem iTunes Store zu kaufen oder frühere Käufe erneut zu laden. Um Käufe im iTunes Store zu tätigen und frühere Käufe erneut zu laden, verwenden Sie Windows 7 oder neuer mit der neuesten Version von iTunes.

    Und nun wieder zurück zum Thema........
     
  17. Signalschwarz

    Signalschwarz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    8.855
    Zustimmungen:
    3.948
    Kekse:
    18.441
    Erstellt: 28.06.18   #17
    So sieht's momentan aus:

    # Nachdem ich 36 der 44 Dateien aus dem Paket, das mir ein User auf rec.de dankenswerter Weise geschnürt hat, in die entsprechenden Ordner kopiert hatte, startet Waves Central. Hurra!

    # Das Lizenz-Geschwurbel machte keine Probleme und auch die Installation lief ohne Fehlermeldungen ab.

    # Leider wird in Cubase nur ein Teil der Plugins (VST3) angezeigt.

    # Dann wollte ich mal schauen, wie es um die Plugins im AAX-Format bestellt ist. Aber Pro Tools lässt sich nicht mehr starten, da nun (mindestens) eine Datei (MSVCP120.dll) fehlt. Da ist die PT-Installation durch die Waves-Installation zerschossen worden. Gaaanz toll... :(:(


    So, nun bin ich auf der Suche nach der Ursache warum nur ein Teil der Waves-Plugins angezeigt wird und natürlich nach einer Lösung.

    Dazu habe ich gestern bis in die Morgenstunden erstmal nach allen möglichen Waves-Ordnern auf dem Rechner gesucht.

    Die Installation sieht soweit sauber aus und alle WaveShells (AAX, VST2, VST3; jeweils 32- und 64-bit) liegen in den richtigen Ordnern.

    Ich hatte den aktuellsten Offline-Installer, also v10 genutzt. Offline wegen wurstiger Internetanbindung auf'm Land und v10, weil diese ja angeblich auch abwärtskompatibel ist.



    Bisher ist mir aufgefallen, dass in dem Ordner unter

    C:\Programme (x86)\Waves\PlugIns V10

    in dem sich Ordner für jedes installierte Plugin befinden, in den Ordnern der in Cubase gefunden Plugins mehr befindet als in den Ordnern der nicht gefundenen Plugins. Hier am Beispiel von den Plugins C1 und Q10:

    Gefundenes Plugin (C1)
    [​IMG]

    Nicht gefundenes Plugin (Q10)
    [​IMG]

    Allgemein lässt sich sagen, dass es keinen Unterschied macht, ob es sich um ein älteres oder ein aktuelleres Plugin handelt.


    Naja, jetzt checke ich mal ab, welche Plugins im einzelnen gefunden werden und welche nicht.

    Dann werde ich mal die VST3-WaveShell deaktivieren und schauen, ob sie im VST2-Format geladen werden. Reinstallation versuchen und dies und das und jenes.
     
  18. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    6.959
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.258
    Kekse:
    14.451
    Erstellt: 28.06.18   #18
    Linux64? Für Win irrelevant. Entscheidend ist, dass die Waves_x64 dll auch wirklich in dem Ordner liegt, den Cubase nach VST2 Plugins durchsucht. Also bevor Du was anderes machst, erst mal nachsehen.

    VST3 hat einen Standard Ordner. Da muss man das nicht, da die nur da liegen kann und das wohl auch tut wenn die VST3 gefunden werden.....

    Und immerhin. Ein Fortschritt! Dranbleiben........ :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. ACIES

    ACIES Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.16
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    778
    Ort:
    RLP
    Zustimmungen:
    569
    Kekse:
    2.640
    Erstellt: 28.06.18   #19
    Mensch...das ist ja wie die Fahrten des Odysseus
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. Signalschwarz

    Signalschwarz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    8.855
    Zustimmungen:
    3.948
    Kekse:
    18.441
    Erstellt: 28.06.18   #20
    Darauf was installert wird hat man keinen Einfluss. Zu installierende Produkte wählen, auf "Install" klicken und ab geht die Luzie.



    Hatte ich doch geschrieben, dass ich dies bereits alles geprüft habe und alles da ist wo es sein soll. Auußerdem ist es so, dass wenn Cubase ein Waves-Plugin sowohl als VST2 und VST3 findet, es nur die VST3-Version läd. Deswegen will ich ja auch mal schauen was passiert, wenn die VST3-WaveShell entfernt wird.



    Weiß ich und wie geschrieben, alles geprüft und OK.


    Danke für's Motivieren. :)



    Schlimmer noch.
     
Die Seite wird geladen...

mapping