Bridge / Tremolo falsche Position

von Brady9, 16.12.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Brady9

    Brady9 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.14
    Zuletzt hier:
    24.05.18
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 16.12.16   #1
    Moin,

    habe die 6 Löcher für das Tremolo System einer Strat leider zu hoch gebohrt. Jetzt hab ich auf der hohen E Saite zwar viel Platz, auf der tiefen E jedoch weniger. Ich möchte gerne, dass die Saiten schön gerade über da sGriffbrett laufen.

    Wie kann ich das am besten korrigieren?

    Dachte an Erweiterung der Löcher durch bohren und feilen, und dann verengen der Löcher durch Erle Furniere.

    Was sagen die Experten?
     
  2. smartin

    smartin HCA-Gitarrenbau HCA

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    19.06.17
    Beiträge:
    3.277
    Ort:
    Bärlin
    Zustimmungen:
    1.772
    Kekse:
    27.335
    Erstellt: 16.12.16   #2
    dübeln und neu bohren. Alles andere wird nix. Hab ich oft genug versucht :D
     
  3. Brady9

    Brady9 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.14
    Zuletzt hier:
    24.05.18
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 16.12.16   #3
    Und wie? Kannst Du das mal beschreiben? :)
     
  4. smartin

    smartin HCA-Gitarrenbau HCA

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    19.06.17
    Beiträge:
    3.277
    Ort:
    Bärlin
    Zustimmungen:
    1.772
    Kekse:
    27.335
    Erstellt: 16.12.16   #4
    Du kaufst nen Rundstab im Baumarkt aus Buche, der dem Lochdurchmesser entspricht.... schneidest dann stücken ab und klebst die in die Löcher. Dann bohrst Du neu.
     
  5. Brady9

    Brady9 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.14
    Zuletzt hier:
    24.05.18
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 16.12.16   #5
    Ok.. warum aus Buche? Der Body ist doch Erle. :ugly:
     
  6. smartin

    smartin HCA-Gitarrenbau HCA

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    19.06.17
    Beiträge:
    3.277
    Ort:
    Bärlin
    Zustimmungen:
    1.772
    Kekse:
    27.335
    Erstellt: 16.12.16   #6
    Weil Du keine Erlenstäbe bekommen wirst ;)

    Kannst natürlich auch Kiefer nehmen, aber ich glaube die kleinen Durchmesser gibts nicht als Kiefernstab.
     
  7. Brady9

    Brady9 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.14
    Zuletzt hier:
    24.05.18
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 16.12.16   #7
    Hat das nicht Auswirkungen auf den Klang?

    Meine Überlegung war, mir paar Erlenspäne zu besorgen, und die Löcher wie gesagt nur nach unten zu erweitern.. Oben die Späne vorm einschrauben einlegen und dann durch das eindrehen das ganze schön zu verpressen.

    Es ist nicht viel was korrigiert werden muss, überleg auch ob ich es nicht einfach lasse.
     
  8. adola

    adola Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.11
    Beiträge:
    562
    Ort:
    Paradise City
    Zustimmungen:
    340
    Kekse:
    3.025
    Erstellt: 16.12.16   #8
    Dumme Sache...
    :ugly:

    Eine andere, als die gängige Methode mit den Dübeln wäre ein Vibrato mit ovalen Löchern oder eines mit Messerkante auf die Gitarre zu montieren. Messerkante gab es vor langer Zeit mal von Schaller (Freeflyte) und wurde auf Strats verbaut. War aber nicht sonderlich beliebt, glaube ich!?

    Ansonsten sind in der letzten Zeit einige neue Sachen rausgekommen, von denen ich aber nur zu den Wilkinson was sagen kann. Die Wilkinson hatte ich beide schon und beide waren O.K.. Das VSV hat allerdings den Klang stark beeinflusst; das muss dann halt zur Git. passen. Bei den Wilkinson müsste zmd. auch eines der Löcher evtl. gedübelt werden.
    http://www.rockinger.com/index.php?...t=1659C&sid3=e0639940216d4033685d9ca4b7a3cd40
    http://www.jhs.co.uk/brands/wilkinson/wilkinson-knife-edge-5-1-vibrato-chrome-steel-block

    Das ist eine rel. neuere Messerkantenkonstruktion - das ´Super Vee Bladerunner´:
    https://www.thomann.de/de/super_vee_bladerunner_kit_6_nickel.htm

    Und zu dem hier hab ich auch noch nix gehört; vll. ist das gar nicht in den Handel gekommen? Sah auf den ersten Blick jedenfalls spannend aus und ist auch von ´Floyd Rose´. Hatte sogar schonmal überlegt dazu mal einen Thread aufzumachen, um was drüber zu erfahren.
    https://www.gearnews.de/floyd-rose-rail-tail-neue-technik-fuer-das-dive-only-vibrato-tremolo/

    Na ja, vll. ist ein anderes Tremolo ja auch nicht das was du willst; wäre aber auch eine Alternative ohne viel Holzarbeiten. Und wenn doch, um so besser

    LG
     
  9. Ich79

    Ich79 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.13
    Beiträge:
    1.915
    Ort:
    Donnersbergkreis
    Zustimmungen:
    1.332
    Kekse:
    3.615
    Erstellt: 16.12.16   #9
    Die paar kleinen Holzstücke haben praktisch keinen Einfluss auf den Klang. Da ist es wurscht ob Erle, Buche, Fichte oder sonstwas.
    Sonst würdest sich jede Schraube am Klang bemerkbar machen. ;)
     
  10. XenoTron

    XenoTron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    1.655
    Ort:
    Dillenburg/Hessen
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    5.577
    Erstellt: 17.12.16   #10
    Mach das am besten wie von Smartin beschrieben. Das hat bestimmt keine Auswirkungen auf den Klang und ist einfach die Methode, welche am Fachmännischsten ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping