Brunetti Amps.. Was haltet ihr davon?

von KirkHammett, 04.02.04.

  1. KirkHammett

    KirkHammett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    24.12.10
    Beiträge:
    1.113
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    87
    Erstellt: 04.02.04   #1
    Schon mal wer angetestet? Oder hat vl jemand einen? Wie findet ihr sie? Einfach ein kleinter Testbericht über den Amp ;)
    Thx
     
  2. Meldir

    Meldir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    21.11.07
    Beiträge:
    769
    Ort:
    Kärnten-Österreich
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.02.04   #2
    hab mal nen EVo und den 059er angetestet... muss sagen, dass die Tops sehr gute Ausstattung haben (midi etc. für den Preis klar) allerdings gefallen mir andere besser à la Diezel VH-4 oder auch der Überschall...

    Mfg
    Meldir
     
  3. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 05.02.04   #3
    Also als ich den Evo-Xl angetestet hab, war ich überrascht wie gut der sich anhört, der Cleankanal ist geil und hat einen ganz eigenen Charakter. Läßt sich herrvoragend klippen. Ist also nicht Clean a la Bogner sondern eher Orange-Richtung. Super! Für den Preis! Nur die Zerre war nicht mein Fall, man hat ewig drehen müssen um einen geilen Zerrsound zu bekommen. Geht auch in die Rectifiere-Richtung. Nur nicht so brachial, dafür hat es den Anschein gehabt, dass es differnzierter klingt. Die Optik ist halt Geschmackssache und find ich persönlich bescheiden.

    Wenn du dir n Amp in der Presiklasse holen willst, dann probier mal das F-100 Top von Mesa aus, das ist mein Geheimtipp.
     
  4. KirkHammett

    KirkHammett Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    24.12.10
    Beiträge:
    1.113
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    87
    Erstellt: 05.02.04   #4
    Ich hab gestern den Star-T-Rack von Brunetti getestet. War echt sehr begeistert. Da gibt es eine 20/50 Watt schaltung und sie klingen verschieden. Aber trotzdem extrem geil. Clean hats mir gefallen. Die Zerre war auch super. So eher in Rectifier aber nicht so extrem. Und ich hab eigentlich nach so nem Amp gesucht. Aber ich werde noch einige andere antesten bevor ich mich entgültig entscheide.

    Edit: Ist das normal dass die Sounds verschieden sind wenn man die leistung reduzuiert. Bei anderen Amps die so eine Funktion haben.

    Edit2:
    @mnemo

    Mesa ist doch nur gut für Riffs und so zeug. Ich will auch eine richtig Schöne Solo-Zerre. Ist da das F-100 geeignet deiner meinung nach?
     
  5. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 05.02.04   #5
    der star-t-rack ist natürlich interessant. ich denke du hast dir schon infos (z.b. manuals) auf www.brunetti.it runtergeladen. mal unabhängig vom sound finde ich die möglichkeit in das gehäuse ein rack-effektgerät einfach so einzubauen schon ziemlich cool. zusätzlich noch midi-switching - das hat schon was.
    zum sound kann ich leider nix sagen, würde den selbst gern mal testen.

    bzgl. mesa: auch wenn der recto für seinen rohen numetal-sound heutzutage bekannt ist, kann der auch ganz andere sounds zaubern. die neue version soll sogar richtig gute warme cleans zaubern.

    du reduzierst bei dem amp nicht nur die leistung, sondern schaltest den betrieb der pentoden (endstufenröhren) von class ab, auf die klassischere class a variante. wenn du wirklich richtige leistungsreduzierung haben willst, mußt du schon auf einen powersoak zurückgreifen, z.b. die koch loadbox oder den thd hot plate.
     
  6. KirkHammett

    KirkHammett Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    24.12.10
    Beiträge:
    1.113
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    87
    Erstellt: 05.02.04   #6
    Das mit Class Ab und Class A verstehe ich nicht ganz. Kann mir das mal jemand erklären?
     
  7. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 05.02.04   #7
    Ich mag ehrlich gesagt Mesa nicht so gern, weil die jeder haben will und die Meißten überhaupt gar nicht wissen warum, sondern einfach nur weil ein Gerücht besteht, die seien so hammerharte , etc...pp, trallalal... !

    Ich kann nicht sagen, dass die ganzen Rectifiers schlecht sind, sondern nur das es schon extrem hoher Preis ist für ein Amp, der nur halb so gut ist. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Mesas brummen und ab und zu nicht wirklich differneziert klingen. Ich rede ausschließlich nur(!) über die Recti-Serie. Jedoch kann ein Recti sicherlich mehr, als nur Riffattacken. Für langsame Leadsounds ist er saugeil, aber sobalds wirklich schnell wird, wird er irgendwie muffelig, aber naja lassen wir das! Eins ist sicher, jeder der ein Recti besitzt, hat einen guten Amp und steht auf den Sound.
    Nur es gibt wirklich bessere in der Preisklasse. Zum Beispiel Crate VB300. Crate waren nie in der High-End-Liga mit von der Partie und legen als "Einstand" so n Ding hin! Oder aber auch der neue RM-100 von Randall! Der hat ne brutalere Zerre als der Recti und klingt in meinen Augen differnezierter. ANTESTEN LEUTE !

    Der F-100 hingegen, hab leider bis jetzt nur einen antesten können, ist warm und trotzdem Perkussive, ein echter Traum vom Cleansound her und die Zerre ist für mich ausgewogener und klingt nicht so "Nu", als die beim Recti, sondern nach alte Metallicaplatten, "...and justice for all!"-mäßig P . Für Leadsounds ist der F-100 besser geeignet, meiner Minung nach.

    Jetzt werden vielleicht ein paar sich fragen, ja aber warum kauft sich dann der Typ doch einen Bogner? Weil der Bogner Überschall der direkteste und der differenzierteste Amp ist den ich in meinem Leben bis dato gehört habe. Der Amp ist wirklich nur "In ya fuckin Face!" twisted .
    Die ganzen Amps, die ein oder zwei Kanäle haben sind im Grunde immer etwas besser, da man immer davon ausgeht, je mehr Schnickachnack ein Amp besitzt, desto mehr Einbußen wird man vom Sound her haben. Natürlich hat man dann "nur" 2 Sounds, aber glaub mir das reicht, wenn man seinen Sound gefunden hat! Deswegen gibts zum Beispiel den Avenger von Soldano auch nur als 1 Kanal-Amp.

    Ich werd mir bestimmt irgendwannmal auch noch ein zweites Top gönnen. Der F-100 ist in der engeren Wahl. wink
    Oh, sorry, hab mal wieder n Roman geschrieben... oops
     
  8. KirkHammett

    KirkHammett Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    24.12.10
    Beiträge:
    1.113
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    87
    Erstellt: 05.02.04   #8
    Mal zu deinem Bogner. Was hat er gekostet? Was ist das für ein Sound. So fette Zerren wie Mesa, oder Marshallartig. Könntest du mir bisschen den Sound beschreiben. Ich habe diesen Amp nämlich noch nie gesehen.
    Edit: Ist eh ein Vollröhrenamp oder?
    Thx
     
  9. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 05.02.04   #9
    @KirkHammett
    lol Vollröhre? Ja sicher!

    Ich möchte jetzt nicht eingebildet anhören, aber ein Bogner Überschall ist wirklich nur was für Leute, die etwas länger Gitarre spielen, da der Amp "hinterlistigerweise" so verdammt differenziert klingt, dass jedes Verspielen, auch im High-Gain, sich verherend anhört.

    Wie soll mans beschreiben? Ich hab mal die gravierenden Vorteile des Amps schon genannt. Vom Klang her geht er in die Marshallrichtung, also eher British, wegen den EL34 Röhren. Ich hab mal auch im Hamrony-Central gelesen, dass er sich mit 6L6 viel besser anhören soll.<-? Aber egal ich bin sehr mit dem Sound zufrieden, ich hab mich innerhalb von Sekunden in den Sound verliebt. Er hat nicht so viel GAin wie ein Pitbull, aber es reicht, vollkommen(!), Da der Amp schweine laut ist, selbst für 120Watt.
    Clean ist er clean, cleaner gehts gar nicht. Auch bei 10. Clean! Obwohl man auch angezerrte Sounds aus dem Cleankanal holen kann, wenn man will. Perlig. Die Regler beeinflußen sich alle gegenseitig. Juhu!(ernst) Ja sonst der Zerrkanal ist echt "Inyaface" und nicht so Rectigegrummel.
    Den Bognersound kann man echt nicht beschreiben. Frag n Doodie nach Einzelheit! Der hat ihn länger! *de#a#sch* wink nicht bös gemeint Doody ) die Überschallnesen müssen zusammenhalten!!! 8) Dafür hab ich die Uptodateversion D ...

    noch ein Link, da hast du ungefähr den Hauch einer Ahnung, wie sich so n Überschall anhört. Für mich der beste Amp den es auf den Planeten gibt

    http//www.bogneramplification.com/
    unter mp3...
     
  10. KirkHammett

    KirkHammett Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    24.12.10
    Beiträge:
    1.113
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    87
    Erstellt: 06.02.04   #10
    @ mnemo

    Du hast vergessen hinzuschreiben was er gekostet hat.
     
  11. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 06.02.04   #11
    Also der Bogner Überschall 2800,- (2Kanäle)

    der Brunetti REVO-XL 2300,- (3Kanäle)

    der Mesa/Boogie F-100 1900,- (2Kanäle)

    der Crate BV300 2700,- (3Kanäle)

    der Soldano Avenger 1900,- (1Kanal)

    der VHT Pittbull 2700,- (3Kanäle)

    und der Classic 1300,- (2Kanäle)

    Ist scho bei einigen ne Stange Geld.
     
  12. KirkHammett

    KirkHammett Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    24.12.10
    Beiträge:
    1.113
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    87
    Erstellt: 09.02.04   #12
    @ mnemo

    Hab heute den F-100 angetestet. Hat mir eigentlich nicht so gefallen. Der Clean-sound hat mir ganz gut gefallen, doch die Zerre war nicht so meins. Hab außerdem den Triplerecto und den XL REVO getestet. Der Triplerecto war ganz ok aber einfach so NU, wie du gesagt hast. Gefallt mir nicht wirklich, der XL war ganz gut. Aber trotzdem nicht das was ich mir vorstelle. Das Star-T-Rack ist wirklich das Beste Topteil was ich bis jetzt getestet hab. Engl-Fireball ist auch nicht schlecht. Aber nicht mein Stil.

    Danke nochmal für deine Tips :)
     
  13. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 09.02.04   #13
    Bitte gern geschehen!

    Ich seh eigentlich nur mehr einen Amp der dir gefallen könnte und das wär dann der Crate BV300. Kostet aber auch allerdings seine 2700,-. Nun hab ich in der aktuellen G&B gelesen, dass ein 150 Watt des BVs rauskommen soll. Der dürfte soviel wie der Revo XL kosten, vielleicht sogar noch billiger. Zwar steht in der G&B was mit 2549,- €, aber wir kennen ja die G&B-Preise wink . Da kann man ruhig so 3 bis 400,- Euro abziehen...

    Sonst wär da noch der Powerball! Hat mir bis jetzt auch sehr gut gefallen. Ansonsten gibts wirklich nicht mehr viel, außer du willst so n Zakk Wylde Sound. Hab aber noch nie so ein Marshall antesten können...

    Oder doch einen Earforceamp? Sehr heißer Geheimtipp -> www.earforce.de
    Aber pscht! Nix sagen! Kosten 1290,-/1440,- oder 1590,-/1770,- Euro! Der einzige Nachteil is Du kannst die Dinger praktisch nirgends testen, vielleicht gibts ja n Laden, da mußt du aber mal selbst denen Mailen. Die Camo-Optik ist ja FETT!
     
  14. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 09.02.04   #14
    der blue voodoo 150 ist sogar schon raus, kostet 2000 EUR. allerdings hat der amp auch 14 röhren drin, da wird der nächste röhren-wechsel gut teuer.

    das marshall slash (silver jubilee) topteil könnte bezüglich des solo-sounds was sein, wird aber soweit ich weiß nicht mehr hergestellt.

    vielleicht geht der mesa stiletto in die richtung wie du ihn haben willst, das soll so ein zwischending aus rectifier und plexi sein. ein mesa single rectifier oder rect-o-verb wären vielleicht auch nicht falsch, die sind nicht ganz so brachial wie der dual und der triple. oder vielleicht der mesa nomad...?

    engl puderball oder savage oder framus dragon/cobra könntest du antesten, ich persönlich mag die sounds von denen nicht so, aber das ist ja nun auch reine geschmacksache.

    oder wie wär's mit 'nem peavey jsx (satriani signature) oder carvin legacy oder gar ein marshall DSL/TSL? koch multitone oder powertone?

    die auswahl ist groß, ist halt die frage, was auf dem amp am meisten gespielt wird (lead, rhythm, clean), ob du einen 1A clean-kanal brauchst, usw.
     
  15. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 10.02.04   #15
    @the paul
    Echt "nur" 2000,-? Wo? den F-100 haben se jetzt bei MP auf 1799,- heruntergesetzt.

    Die Kochamps hab ich auch schon testen dürfen, haben mir persönlich überhaupt nicht gefallen, zumindest war es nicht der Sound, nach den ich gesucht hab. Der Siggi hat mir erzählt, dass mal ein Ami bei ihm war und hat 3 Tage lang alle Amps auf Herz und Nieren getestet und hat sich am Ende einen Koch gekauft. Ich hab mich dann schon gefragt, mmh ob ich doch länger den Amp testen hätte sollen. Als ich beim zweiten Mal da war, hab ich ihn nochmals getestet, hat mir aber im Großen und Ganzen echt nicht gefallen.

    Ich hab mal Earforce ne Mail geschrieben, die dürften hoffentlich bald mir zurückschreinben, dann weiß man näheres. Die Samples sind schon echt geil! Als Zweitamp mit 6L6 sind die auch in meine engere Wahl getreten.
     
  16. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 10.02.04   #16
    bei musik-produktiv ist der crate BV-150h zumindest für 1999 EUR gelistet, aber scheint doch noch nicht da zu sein :?

    koch habe ich leider selbst nicht testen können. da scheinen sich echt die geister dran zu scheiden. die einen handeln den powertone in der diezel und bogner-klasse, den anderen gefällt der sound überhaupt nicht. da sieht man mal, wie subjektiv die amp-wahl ist und wie schnell auch mitunter unangebrachte vergleiche aufgestellt werden. weißt du zufällig noch, was die koch amps bei siggi schwarz kosten, würd' mich doch interessieren?

    BTW: diezel bringt wahrscheinlich zur musikmesse in frankfurt eine abgespeckte version vom VH-4 raus, das wär' dann vielleicht was für mich :-)
     
  17. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 10.02.04   #17
    Ist echt komisch, da ich den Sound in die VHT-Ecke(mit Fender vermischt) stellen würde und überhaupt nicht Bogner oder Diezel... mhh?! Egal!

    Hauptsache jeder findet seinen Sound! Weltfrieden und Freibier für alle wink roll !

    Leider ist bis jetzt noch keine Mail von Earforce gekommen. Vielleicht hab ich denen zu unangenehme Fragen gestellt wink , nee... ) . Hast du schon mal im Internet die Soundsamples durchgehört? Hört sich nämlich interessant an. o
     
  18. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 10.02.04   #18
    ich hab mir die sounds vom subsonic und supersonic heute mittag mal angehört, aber ich muß gestehen, daß ich probleme habe die samples klanglich ordentlich einzuordnen bei dem was die da dudeln. die hätten mal lieber offene chords, palm-mute riffs und solo-strecken in jedem einzelnen sample spielen sollen, anstatt chords im lead-kanal *g*. man hört allerdings ziemlich deutlich den marshall-einfluss. kann das sein, daß der clean-kanal leicht anzerrt, oder habe ich mich da verhört?
    was mir absolut nicht zusagt ist das fehlen vom effektweg. vielleicht kann man den ja mit aufpreis nachrüsten - obwohl der zweikanaler ja in der 100watt version sowieso schon 1740 EUR kostet.
     
  19. KirkHammett

    KirkHammett Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    24.12.10
    Beiträge:
    1.113
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    87
    Erstellt: 10.02.04   #19
    @ the_paul

    Der neue JSX von Peavey scheint mir sehr interessant. Danke für den Tipp. Aber bei der Peavey Hp steht, dass der erst im April rauskommt. Gilt das auch für Europa?
     
  20. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 10.02.04   #20
    Vielleicht hab ich ja was an den Ohren, aber Marshalleinfluß? O.K. beim genaueren hinhören ja. Aber nicht so n Marshallstyle wie der Zakk, zumindest im Zerrbetriebhört er sich nicht stark nach MArshall an. Clean hört er sich so vom Charakter nach mehr Marshall an, als im Zerrkanal.

    ICh hab unter anderem die gefragt, ob die Soundsamples mit EL34 oder 6L6 sind. Der Booster hört sich echt kratzig an im Zerrbetrieb. Geil! Und trotzdem differneziert. Der Randall RM100 hat sich fast so angehört. Der Subsonic ist so rectilike und den Supersonic für mich schwer einzuordnen. Da merk ich grad, dass ich schon ein SuperSonic hab! shock ? Überschall dt. = engl. Super Sonic. Irre ) ! Mmmh das wär natürlich ne Überlegung wert. Dann hab ich 2 Supersonic! mrgreen

    Und zu den Cleansounds glaube ich, dass die schon beabsichtigt angezerrt sind. Zumindest immer einer von den Cleansounds. Ich persönlich mag auch nur nen schönen perligen klaren Cleankanal ohne Crunch. Deswegen mag ich den Überschall auch so. Cleaner gehts nicht. Mit was aber manche Leute auch nicht zurecht kommen, weil der Amp sehr direkt ist.

    Mein Gesamtkommetar zu den Amps Ist echt schwer den Sound einzuordnen, aber ich seh das mal so Das ist doch geil, wenn der Sound schlecht einzuordnen ist, da merkt man dann dass der Amp wirklich einen eigenen Charakter hat. Er ist einzigartig! Und jeder will nen einzigartigen Amp! Oder?
     
Die Seite wird geladen...

mapping