Buch für blutigen Anfänger

von ]|[FinalZero]|[, 06.02.08.

  1. ]|[FinalZero]|[

    ]|[FinalZero]|[ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    590
    Erstellt: 06.02.08   #1
    einen wunderschönen guten abend... ich wag mich dann auch mal in das land der viel zu kleinen bässe ;)

    also meine Frage ist eigentlich ganz einfach:
    Ich suche ein buch, was einenm totalen unmusiker das gitarre spielen näher bringen kann...
    Vorgeschichte: vor etwas längerer zeit hat sich mein cousin eine E-Gitarre zugelegt mit allem drum und dran weil er unbedingt ein gitarrero werden will.... ende vom lied war: der bass spielende cousin muss ihm erstmal zeigen wie man sowas hält... nuja dann kamen so sachen wie anschlag dazu aber irgendwie hat er den eindruck auf mich gemacht mir nicht zuzuhören sondern lieber spielen zu wollen, dies gestaltete sich auch wie man es kennt alle leersaiten anschlagen und cool in pose gehn.... nuja dann stand das dingen ne ziemlich lange zeit unbespielt in der ecke. Jetzt fragt er mich ob ich irgendwelche buchtipps für ihn hätte mit denen man gitarre lernen kann (ja so ein buch wünsch ich mir auch, lesen und dann spielen können wie der Vai)... nuja dass es sowas nicht gibt wiess ich selbst, war beim bass nicht anders, aber ein gutes buch kann dabei helfen sachen zu verstehn und einen motivieren von daher hoffe ich, dass ihr mir ein paar kleine tipps geben könntet, welche bücher gut sind und welche weniger geeignet sind

    es geht mir und ihm damit dann auch (ich entscheide das einfach mal für ihn :D) um die grundlagen an sich, stilmittel und stiltypische sachen sollte er sich später ansehen....


    ich freu mich dann schonmal auf antworten ;) hoffentlich wird mein erster ausflug in die welt der zu kleinen bässe nicht sofort auseinander genommen oder mir gesagt: ey das gehört ganz wo anders rein


    P.S.: Sufu hab ich benutzt aber nix wirklih bruachbares gefunden
     
  2. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 07.02.08   #2
    Also ich würde da mal wieder "garantiert E-Gitarre lernen" von Jürgen Brümmer empfehlen. Das Buch ist spaßbetont, fast theoriefrei und gibt einem einen ganz guten Überblick über verschiedene Techniken.

    Die fehlende Theorie ist natürlich ein zweischneidiges Schwert - irgendwann braucht man die halt doch... Aber als "niederschwelliges Einstiegs-Angebot" für Leute, die "einfach spielen" wollen, finde ich das Buch perfekt.
     
  3. MartymcFly

    MartymcFly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.07
    Zuletzt hier:
    29.02.08
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 07.02.08   #3
    Ähm, also die Suchfunktion spuckt nur so Ergebnisse zu diesem Thema heraus. Ich weiß ja nicht, was du unter brauchbarem verstehst, aber das Thema kommt hier immer wieder vor und die empfehlenswerten Tipps halten sich somit nicht wirklich versteckt.;)

    - Angefangen hab ich mit Peter Bursch. Sehr kindlich aufgezogen, aber empfehlenswert! Seit den 70ern haben viele Gitarristen damit erfolgreich die ersten Schritte gemacht. Aber eher was für Lagerfeuer-Akkord-Geschrammel...

    - "Rock Gitarre : Ryhtmus und Lead" von Klaus Schwarz

    - Troy Stetina hat mehrere Lernbücher auf dem Markt, die alle sehr gut sein sollen. Hatte vor vielen Jahren mal eins in den Händen, das sehr gut aufgebaut war und cool klingende, aber einfache Übungen beinhaltet hat...

    - Rockgitarre von Andreas Scheinhütte

    - Bernd Brümmer - Garantiert E-Gitarre lernen

    - rock guitar basics von peter fischer

    - für Blues die uneingeschränkte Kaufsempfehlung: John Ganapes Blues you can use...

    PS: das Thema gehört wohl eher in den Anfängerbereich...

    Hoffe ich konnte Dir helfen....

    Edit: Da war Blue Gator nen Tick schneller :)
     
  4. mannermoe

    mannermoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    257
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    738
    Erstellt: 07.02.08   #4
    Den "Bursch" kann ich für "totale Unmusiker" auch empfehlen, mit dem kommt man eigentlich schon sehr weit, geht los bei vereinfachten Akkorden und geht dann über "richtig gegriffene Akkorde" und Zupftechniken bis ins Melodiespiel.
    Ist allerdings eher auf Akkustikgitarre bezogen (aber das ist meiner Meinung nach auch die beste Möglichkeit ins Gitarrespielen einzusteigen).
    Das Buch von Brümmer kenne ich leider nicht.
     
  5. XenoTron

    XenoTron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Dillenburg/Hessen
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    5.577
    Erstellt: 07.02.08   #5
    Garantiert E-Gitarre lernen von Bernd Brümmer habsch durch. Empfehlenswert !
    Die Troy Stetina Serie rockt !!! Aber derbe. Finde ich nur so richtig für die vollnoobs nicht empfehlenswert. Es wird alles ziemlich knapp erklärt und es geht eingendlich direkt los. Dafür bringen die Bücher einem aber auch Mordsmässig was bei.
    Peter Burschs Bücher habe ich auch (Rock Gitarre und Rock Gitarre Spezial) kann man auch mit arbeiten.
     
  6. cracker

    cracker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.07
    Zuletzt hier:
    1.04.12
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 08.02.08   #6
    Ich kenne zwar nicht das E-Gitarren-Buch von Herrn Brümmer. er heißt übrigens Bernd und nicht Jürgen. Habe aber selbst das Buch " Garantiert Gitarre lernen" von ihm und mein Sohn lernt über die Musikschule auch mit einem Buch von Bernd Brümmer. kann also nicht so verkehrt sein.......
     
Die Seite wird geladen...

mapping