Bünde abrichten lassen. Was kostet sowas.

von epplkahn, 01.08.08.

  1. epplkahn

    epplkahn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.07
    Zuletzt hier:
    6.07.09
    Beiträge:
    194
    Ort:
    Weltmetropole Mutlebutzle
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    79
    Erstellt: 01.08.08   #1
    Hi, bei meiner Klampfe müssen die Bünde abgerichtet werden. Ich wollte mich vorher mal informieren was das so etwa kosten würde.

    Gruß, epplkahn
     
  2. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 01.08.08   #2
    Nur Bünde abrichten mit Polish (ohne Setup) zwischen 40 und 60 Euro plus neue Saiten. Alles darüber ist Wucher.
     
  3. epplkahn

    epplkahn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.07
    Zuletzt hier:
    6.07.09
    Beiträge:
    194
    Ort:
    Weltmetropole Mutlebutzle
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    79
    Erstellt: 01.08.08   #3
    ohh, WArum wollen die da bei mir 100 haben.
    Noch ne Frage: halten die Bünde bei ner Gibson länger als bei ner Epiphone?
     
  4. TCMI_Seb

    TCMI_Seb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    6.10.10
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Wittenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    223
    Erstellt: 01.08.08   #4
    Warum fragst Du das? Ist das für dich der Punkt ob du Epi oder Gibson nimmst?!
    Es dauert schon 'ne Weile bis sich Bünde der Art abgenutzt haben (imho bei nachlassendem Klang/Spielgefühl, also subjektiv), sodass man sie "machen lassen" muss.

    gruß :great:
     
  5. tintin1a

    tintin1a Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    9.10.16
    Beiträge:
    281
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    833
    Erstellt: 01.08.08   #5
    keine ahnung! vermutlich aber, wenn die gibson ca. 4 mal so viel kostet wie die epiphone. verstehe aber auch den sinn der frage nicht so richtig...
     
  6. -=Mantas=-

    -=Mantas=- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    2.091
    Ort:
    Deutschlähnd
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    3.363
    Erstellt: 01.08.08   #6
    Bei mir in der Regel zwischen 20-30€,wobei Saiten nicht inbegriffen sind.
    Kommt aber natürlich an wie der Zustand der Bünde ist,wenn die gewechselt werden müssen isses ja klar dass es mehr kostet
     
  7. epplkahn

    epplkahn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.07
    Zuletzt hier:
    6.07.09
    Beiträge:
    194
    Ort:
    Weltmetropole Mutlebutzle
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    79
    Erstellt: 01.08.08   #7
    Was kostet ein Wechsel?
    Der Typ bei mir im Laden will dafür 250€ haben!
     
  8. Thundersnook

    Thundersnook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.351
    Ort:
    Leipzig!
    Zustimmungen:
    393
    Kekse:
    34.604
    Erstellt: 01.08.08   #8
    also Abrichten 250 Euronen is schon derbe ... vielleicht hat er dich falsch verstanden oder du ihn .. bei dem Preis klingt es eher nach einer Erneuerung der Bünde. Das ist bei Epiphone gar keine schlechte Idee, denn das verwendete Bundmaterial ist sehr weich. Edelstahlbünde würden da Abhilfe schaffen und sind nahezu unzerstörbar :great:
     
  9. Neuling

    Neuling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.516
    Ort:
    uʍoʇuʍopǝpısdn
    Zustimmungen:
    200
    Kekse:
    2.285
    Erstellt: 01.08.08   #9
    Nein, du hast ihn falsch berstanden - der Wechsel kostet 250€ bei ihm ;-)
     
  10. rübchen

    rübchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    441
    Erstellt: 01.08.08   #10
    Ich werde die Bünde meiner Epi auch bald wechseln lassen, Kostenpunkt ist bei mir ca. 150 Euro... Der Preis geht in Ordnung, findet ihr nicht? 250 Euro sind sehr teuer, schau mal ob du in der Umgebung noch mehr Alternativen hast, sonst evtl. per Post an weiter entfernte Gitarrenbauer schicken, preislich würde es sich bestimmt rentieren.
     
  11. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.144
    Zustimmungen:
    1.121
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 01.08.08   #11
    Das hört sich nach etwas viel an. Allerdings ist das sehr abhängig vom Typ der Gitarre. Schraubhals mit aufgeleimtem Griffbrett ohne Binding ist relativ preiswert. Leimhals mit Ahorn und Binding ist aufwändiger entsprechend teurer.

    Hier mal eine Preisliste einer guten Gitarenbauer-Werkstatt:

    http://www.stratmann-gitarren.de/winter2002/deutsch/deutsch/preisliste.html

    Das liegt so etwa im Schnitt. Manche nehmen etwas mehr, manche etwas weniger.
     
  12. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 01.08.08   #12
    Für das Geld kannst Du die Gitarre auch gleich plekken lassen:

    http://www.plek.com/

    wie es die ganzen hochwertigen Gitarrenfirmen bereits ab Werk machen.
     
  13. ozzy_munich

    ozzy_munich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.08
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    393
    Ort:
    40 km südlich v. München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.039
    Erstellt: 07.08.08   #13
    Sorry.... dass ich mich hier mit einer Frage einklinke.... aber ich hab mir grad diese preisliste angesehen....

    was bedeutet dort " Griffbrett abrichten" ? Mir ist anfang des jahres beim Just Music in München gesagt worden, dass sich mein Gitarrenhals merklich verzogen hat durch Jahrelanges Lagern im Gitarrenkoffer mit aufgespannten Saiten. ( ich selber merke nichts beim spielen, aber ich bin ja kein profi) , und dass ich das für ca. ~ 50,- euro bei einem gitarrenbauer richten lassen könnte. Ist da sowas gemeint?

    gruss
    oskar
     
  14. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.144
    Zustimmungen:
    1.121
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 07.08.08   #14
     
  15. ozzy_munich

    ozzy_munich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.08
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    393
    Ort:
    40 km südlich v. München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.039
    Erstellt: 07.08.08   #15
    Danke fürs Erklären! :-) Vllt. sollte ich dann doch mal zu einem Gitarrenbauer, denn der typ vom JustMusic hats mit dem spannstab zwar einigermassen richten können, meinte aber da würde noch ein Verzug drin sein, den er selber nicht ganz weg bekommt.....

    gruss
    oskar
     
  16. Saitenstechen

    Saitenstechen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    8.657
    Erstellt: 07.08.08   #16
    Und was soll der Gitarrenbauer anderes machen, als den Hals mit dem Spannstab zu richten? :confused:

    Gruß

    Andreas
     
  17. ozzy_munich

    ozzy_munich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.08
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    393
    Ort:
    40 km südlich v. München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.039
    Erstellt: 07.08.08   #17
    So hat es mir der Typ aus dem JustMusic in münchen empfohlen... :o weil er es damit nicht exakt hinbekommen hat.. meinte er..... ( vllt. war er auch im stress und hatte einfach nicht mehr zeit dafür.... die haben mir ja immerhin das tremolo korrekt eingestellt und den hals einigermassen gerade gerichtet... für umsonst.... wahrscheinlich weil ich da grad nen verstärker gekauft hatte... )

    gruss
    oskar
     
  18. Saitenstechen

    Saitenstechen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    8.657
    Erstellt: 07.08.08   #18
    Das ist doch mal ein Service. :great: Aber nach meinem Verständnis macht der Gitarrenbauer auch nichts anderes, als den Spannstab zu justieren. Nur, wie du wohl richtig vermutest, hat der mehr Erfahrung und Zeit für diese Aufgabe (läßt sich das eben auch bezahlen).

    Wäre aber interessant zu erfahren (vielleicht von einem Gitarrenbauer hier im Forum) ob nicht noch andere Techniken eingesetzt werden.

    Gruß

    Andreas
     
  19. ozzy_munich

    ozzy_munich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.08
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    393
    Ort:
    40 km südlich v. München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.039
    Erstellt: 07.08.08   #19
    Das würde mich auch interessieren. Der erste kommentar vom Verkäufer auf meine Frage, wie der zustand der gitarre ist ( immerhin hatte ich sie gut 10 jahre nicht mehr gespielt, zwischendurch mal rausgeholt aus dem koffer... und auch mal frische saiten aufgespannt in der zeit, aber nicht wirklich geübt drauf... ansonsten lag sie da einfach die ganze zeit drin) war: Die ist Fertig!

    Er meinte halt es wäre nicht schlimm, nur würde er mir empfehlen, beim nächsten Saitenwechsel mal zu nem gitarrenbauer zu gehen. Eventuell schau ich da auch mal hin, haben hier einen guten im Nachbarort und erkundige mich einfach mal, obs wirklich nötig ist. Angeblich hätte das griffbrett auch einen "knick" im unteren drittel auf der linken seite... :o:o
    gruss
    oskar
     
  20. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 07.08.08   #20
    Na, so ungewöhnlich ist das nicht. Es gibt schon Hälse, die in sich verdreht sind (Stichwort Spirelli-Nudel). Da wird dann das Griffbrett (ohne Bunddraht) und der Sattel dementsprechend begradigt oder der Hals ausgetauscht. Das ist allerdings eine Schweinearbeit (selbst probiert und kläglich gescheitert).

    Aber ihr müßt auch unterscheiden zwischen Bünde abrichten und Griffbrett abrichten. das sind zwei völlig verschiedene Dinge mit unterschiedlichen Ursachen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping