Cakewalk- E-Drum Multichannel + Spuren aus dem XR18

von Flodder72, 01.10.20.

Sponsored by
QSC
  1. Flodder72

    Flodder72 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.15
    Zuletzt hier:
    17.10.20
    Beiträge:
    82
    Ort:
    Wipperfürth (östlich von Köln)
    Kekse:
    0
    Erstellt: 01.10.20   #1
    Hallo zusammen,

    ich nutze zwecks Aufnahme und VST- Instrumentierung Calkewalk in welches mittels USB die einzelnen Kanäle aus
    dem Behringer XR18 (Digitalmischpult..) laufen.
    Dies klappt so weit.
    Jetzt hat unser Drummer ein neues E-Drum (TD27KV) welches einzelne Kanäle mittels USB ausgibt.
    Wenn ich die nun mit der DAW verbinde dann kann ich in den Einstellungen entweder das TD27 oder mein
    Mischpult wählen, ich benötige aber ja beides?

    Weiß einer wie das geht?

    Danke
    Gruß
    Flodder
     
  2. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    30.10.20
    Beiträge:
    3.705
    Kekse:
    14.912
    Erstellt: 01.10.20   #2
    in Windows gar nicht, da du eben 2 ASIO Treiber laufen hast (Roland und XR18) Windows aber nur einen Treiber nutzen kann (kein Multiclient Support in ASIO).
    Ev. Ist es möglich einen ASIO Treiber und einen WDM Treiber gleichzeit laufen zu lassen in Calkewalk, mustt du testen
    Es gibt wohl lt. Netz multiclient fähige ASIO/ASIO Treiber z.B. bei RME Interfaces.
     
  3. Flodder72

    Flodder72 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.15
    Zuletzt hier:
    17.10.20
    Beiträge:
    82
    Ort:
    Wipperfürth (östlich von Köln)
    Kekse:
    0
    Erstellt: 01.10.20   #3
    Danke für die Antwort.
    Das wäre ja blöd; mal sehen ob ich was mit den Multitreibern finde..
    LG
    Flodder
     
  4. Trommler53842

    Trommler53842 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.11
    Zuletzt hier:
    30.10.20
    Beiträge:
    7.846
    Ort:
    Rheinland
    Kekse:
    18.546
    Erstellt: 01.10.20   #4
    Wenn das Drumkit noch einen klassischen Midi-Out hat, USB-Midi Kabel kaufen und in der DAW damit ein virtuelles Drumkit ansteuern.
     
  5. Flodder72

    Flodder72 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.15
    Zuletzt hier:
    17.10.20
    Beiträge:
    82
    Ort:
    Wipperfürth (östlich von Köln)
    Kekse:
    0
    Erstellt: 01.10.20   #5
    Das mit den Midi Daten wollte ich vermeiden..
     
  6. Banjo

    Banjo MOD Recording/HCA Banjos Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.07
    Beiträge:
    21.507
    Ort:
    So südlich
    Kekse:
    92.615
    Erstellt: 01.10.20   #6
    Der erwähnte Multiclient-Support ist hier leider völllig nutzlos. Damit kannst Du zwei Programme an einem Interface laufen lassen, Du brauchst aber zwei Interfaces an einem Programm.

    ASIO4ALL kann mehrere Windows-Soundgeräte unter einem ASIO-Hut vereinen, das wäre einen Versuch wert. Wenn die Geräte nicht digital synchronisoert sind, kann es allerdings auf Dauer theoretisch mal knacksen oder zu Dropouts kommen. Es ist also ein bisschen eine Bastellösung.

    Versuch macht kluch.

    Banjo
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
mapping