.cda Datei mischen?

von snook, 20.01.07.

  1. snook

    snook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.05
    Zuletzt hier:
    12.11.16
    Beiträge:
    925
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    2.872
    Erstellt: 20.01.07   #1
    Ich habe hier eine Aufnahme eines Live-Auftritts von uns, die als .cda Datei auf einer Cd vorliegt - da würd ich gerne Soundtechnisch noch was dran rumpfuschen weil einige Sachen verhältnismässig leise sind.
    Geht das und wenn ja was brauch ich da für ein Programm für?
     
  2. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 20.01.07   #2
    die spur kannst du z.B. mit dem programm cdex (sf.net) als PCM wave konvertieren und dann z.B. mit einem Programm wie audacity (sf.net) weiterverarbeiten.

    Wenn deinen cd-track bereits ein mix von allen instrumenten ist, kannst du die instrumente im verhältnis zueinender nicht mehr ändern nur noch den gesamt mix... wenn du aber die einzelnen spuren noch hast -> kein problem
     
  3. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 20.01.07   #3
    Kennst Du die sogennante "Audio-CD"? Das sind diese runden Scheiben, die man in Plattenläden kaufen konnte, bevor die Menschen ihre Musik nur als "Dateien" auf Computern und tragbaren Playern hatten... ;)
    Nicht bös sein, finde es nur grade ganz witzig. Also .cda ist kein "Dateiformat", sondern es handelt sich bei der CD um eine normale AudioCD, wie es sie seit über 20 Jahren gibt. Um sie auf dem Rechner bearbeiten zu können musst sie als WAV-Datei "rippen". Vielelciht hast Du ja sowas auch schonmla gemacht mit deinen CDs, um die auf dem MP3-Player zu hören.
    Eine kostenlose Software zum Bearbeiten ist Audacity. Hab das Programm greade nicht auf diesem Rechner, vielleicht kann man damit auch CD-Tracks einlesen, also "rippen". Ansonsten such bei google nach "cd rippen", da gibt es bestimmt einige Freeware.
    Falls dir das alles klarb ist, aber deine CD eben keine normale AudioCd ist und das rippen daher nicht funtkioniert nehme ich alles entschuldigend zurück, auch den blöden sarkastischen Kommentar am Anfang.:o
     
  4. snook

    snook Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.05
    Zuletzt hier:
    12.11.16
    Beiträge:
    925
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    2.872
    Erstellt: 20.01.07   #4
    Ich gebe zu, ich habe von Computersachen absolut keine Ahnung:o

    Ja, es scheint wirklich eine normale Audio CD zu sein... das würde dann heissen, dass die Instrumente im Verhältnis zueinander gleich bleiben, oder? Eine der Gitarren ist leider viel zu leise... ansonsten ist es für ne Live Aufnahme ganz in Ordnung... dann würde es wahrscheinlich nichts nützen da noch dran rumzudrehen, das würde das wohl eher verschlimmbessern denke ich?
     
  5. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 20.01.07   #5
    da wirst du nicht mehr viel machen können - sind ja keine einzelnen spuren.

    aber mit eq und kompressor geht soundtechnisch bestimmt noch was
     
  6. Wolf-107

    Wolf-107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Seevetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 20.01.07   #6
Die Seite wird geladen...

mapping