Chapman Stick oder Warr Guitar Saiten auf Bass?

von Heike, 21.12.06.

  1. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 21.12.06   #1
    Kann man die Saiten der Bass-"Seite" eines Chapman Stick oder einer Warr Guitar auch auf einen Bass ziehen, oder passen womöglich die Ball-Ends nicht?

    Wenn ja, was gibt es da so heutzutage, was empfiehlt sich aufgrund welcher Eigenschaften, und wo bezieht man die am besten?
     
  2. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    9.989
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 21.12.06   #2
    ungünstig fand ich!

    die sind doch ne ecke zu weich ich fand sie sehr ungemütlich zu fingern (hatte einen standardsatz vom stick


    also ich würde abraten, gehen tut das, allerdings nur aufm 4er beim low-b meines 6ers rutschte das ballend durch die bridge....


    offiziell beziehen kannst du sticksaiten nur bei emmet selbst ^^

    allerdings gibt es einen schottischen saitenbauer der diesbezüglich "unter der hand" sehr gute saiten herstellt, leider fallen mir gerade weder name noch kontaktmöglichkeit ein, da muss ich mal suchen!


    btw: hat irgendwer hier ne warr guitar?
     
  3. Bass Boss

    Bass Boss Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.719
    Erstellt: 21.12.06   #3
    ich hatte mal nen chapstick muss aber sagen es wäre ungünstig die saiten auf nem normalen E Bass zu spielen. Die Saiten kann man in Holland von nem Händler beziehen, wenn ich nur noch wüsste wie der hieß!
     
  4. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    9.989
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 21.12.06   #4
    ron baggerman?
     
  5. rakader

    rakader Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.15
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 26.08.16   #5
    Hat der schottische Saitenbauer einen Namen? Schwer interessiert! (Oder ist das Ron Baggerman und nicht der holländische Händler?)
     
  6. lord-of-fire

    lord-of-fire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.16
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    77
    Ort:
    wo andere Urlaub machen
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    1
    Erstellt: 26.08.16   #6
    Saiten für den Stick bekommt man auch bei Pyramid.
    Und ich würde für den Bass Basssaiten kaufen und für den Stick Sticksaiten.
    Glaub mir, ich spiel beides.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. Heike

    Heike Threadersteller HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 07.10.16   #7
    (Sorry für die späte Antwort, war schon 'was länger nicht mehr an Bo(a)rd... Aber das läßt sich leicht klären :rolleyes:)

    Also... Gebongt ;) Ich hatte die Eingangsfrage vor fast 10 Jahren gestellt, weil ich einen möglichst ausgeglichenen Satz für Bass in Quintstimmung suchte. Ich habe mir dann auch ein paar Wochen später mal einen Satz von Pyramid für einen 6-Saiter machen lassen... Inzwischen habe ich erst auf 5-, dann auf 4-Saiter downgegradet und bin bei einer Zusammenstellung von Einzelsaiten von D'Addario gelandet. Nach einigem Herumexperimentieren schätze ich mal, daß .035 - .055 - .080 - .125 nahezu optimal sein dürfte.
     
Die Seite wird geladen...

mapping