Chase Bliss Audio Userthread

von escarbian, 09.06.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. escarbian

    escarbian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.16
    Beiträge:
    2.102
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.862
    Kekse:
    34.196
    Erstellt: 09.06.20   #1
    Chase Bliss Audio - UserThread



    Den Namen Chase Bliss Audio hat wahrscheinlich jeder Pedal-Fan schon mal gehört. Die Edel-Effekt-Schmiede wurde bereits 2013 von Joel Korte in Anoka, Minnesota (USA) gegründet.
    Daher überrascht es, daß es im Musiker-Board bisher recht wenig Infos zu den Effekt-Pedalen gibt.
    Und deshalb möchte ich zum gebündelten Erfahrungsaustausch diesen UserThread ins Leben rufen und für den Anfang einige Basics zusammentragen.

    Den Namen der Pedal-Company hat Joel Korte zusammengesetzt aus dem Vornamen seines tragisch 2007 bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommenen Bruders Chase und einem Leitsatz des von Chase geschätzten amerikanischen Literaturprofessors und Mythologen Joseph Campbell "Follow Your Bliss".
    Ein Leitgedanke von Chase Bliss Audio ist: "Digital Brain - Analog Heart - Chase Bliss makes pedals that mix digital wizardry with analog goodness to create weird and wonderful sounds."

    Alle Effekt-Pedale von Chase Bliss Audio zeichnen sich durch eine mehr oder weniger ausgeprägte Komplexität mit verschiedenen Modes und oft ungewöhnlichen Modulationen aus, die viele überraschende und ungewohnte Sounds ermöglichen. Dazu kommen die "berüchtigten" DIP-Switches auf der Stirnseite für zahlreiche zusätzliche Modulations-Optionen. Die Pedale dürften deshalb hauptsächlich für die Klangtüftler und experimentierfreudigen Musiker aus dem Ambient-Bereich von Interesse sein. Wer einen für den Bandkontext einfach einstellbaren Effekt, sei es nun Tremolo, Delay oder Reverb sucht, der versucht besser woanders sein Glück. "Abschreckend" ist für viele sicher auch die Preiskategorie dieser Made-in-USA Boutique-Pedale. Aber wenn man die vielfältigen Klang-Optionen und die Fertigungsqualität der Chase Bliss Audio Pedale, die überall ein hohes Ansehen genießen, berücksichtigt, dann ist der Gedanke "You get what you pay for" wohl absolut zutreffend. Alle Pedale haben einen Anschluß für ein Expression-Pedal und sind MIDI-fähig. Zur Schaltung von speicherbaren Presets gibt es noch einen externen MIDI-Controller.
    Bis Mitte 2019 wurden die Pedale in einer farblich passenden (von Familienmitgliedern) handgefertigten Holzbox ausgeliefert. Hierzu gibt es von CBA ein sehr sehenswertes Video (siehe auch unten).
    Leider sind die Pedale in Europa nochmal etwas teurer als in USA, aber in den üblichen Shops gut erhältlich. Das Angebot auf dem Gebrauchtmarkt und bei Reverb ist überschaubar.

    Den meisten dürfte bisher das relativ verbreitete Tonal Recall Analog Delay etwas sagen. Begonnen hatte alles mit dem Warped Vinyl Analog Vibrato/Chorus. Bei der Kreation ihrer Pedale gehen Chase Bliss Audio oft Kooperationen mit anderen Pedal-Companies wie zum Beispiel Old Blood Noise Endeavors und Drolo Fx (MOOD), Cooper Fx und Robert Keeley (Dark World) ein. Chase Bliss Audio haben einen umfangreichen Youtube-Channel, darunter eine nette Rubrik "Blisscuits", in der befreundete Musiker und Pedal-Builder zu Wort und Spiel kommen.







    Hier mal eine Auflistung der bisher erschienenen Pedale (stand Juni 2020):

    Warped Vinyl Mk I (Analog Vibrato/Chorus)
    Warped Vinyl Mk II (Analog Vibrato/Chorus)
    Warped Vinyl Hifi (Analog Vibrato/Chorus)
    Spectre (Analog TZ Flanger)
    Wambtone Mk I (Analog Phaser)
    Wambtone Mk II (Anlalog Phaser)
    Generation Loss (Tape Degradation, Pitch Fluctuations)
    Gravitas (Analog Tremolo)
    Tonal Recall (Analog Delay)
    Tonal Recall RKM (Red Knob Mod Analog Delay)
    Brothers (Analog Gainstage - Boost, Overdrive, Fuzz)
    Condor (Analog Multi-Effect - EQ, Boost, Filter)
    Thermae (Analog Delay/Pitch Shifter)
    Dark World (Dual Channel Reverb)
    MOOD (Granular Micro-Looper, Delay, Reverb)
    Blooper (Looper)
    Preamp Mk II (Preamp, Fuzz)

    Faves (MIDI-Controller)
    MIDI-Box (Cable Converter TRS -> 5-pin MIDI)


    Jetzt bleibt nur noch zu betonen, daß ich in keiner Verbindung zu Chase Bliss Audio stehe und für die Eröffnung dieses Threads auch kein CBA-Pedal geschenkt bekomme. ;-)
    Ich tue dies aus reiner Faszination an den begeisternden Pedalen von CBA und freue mich auf zahlreiche Beiträge und Anmerkungen.
    Und ich hoffe, daß ich in naher Zukunft das ein oder andere CBA-Pedal auf meinem Ambient-Board haben werde und aus eigener Erfahrung berichten kann.
    Auf der Wunschliste stehen hier vor allem das MOOD, der Blooper und das Dark World.

    :hat:


    The Story & Retirement of the Chase Bliss Wooden Boxes







    .. .. noch eine schon etwas ältere kurze Doku über Joel Korte von YouTuber Knobs






     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  2. MichiK

    MichiK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    4.08.20
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Wildwood
    Zustimmungen:
    305
    Kekse:
    4.067
    Erstellt: 09.06.20   #2
    Gute Idee.
    Ich habe ein Tonal Recall was ich eine Zeit lang auf meinem midifizierten Trailer Trash Board hatte. Sehr coole Produkte!
    Wenn ein paar Erfahrungen zur MIDI-Programmierung zusammenkämen fände ich interessant.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. escarbian

    escarbian Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.16
    Beiträge:
    2.102
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.862
    Kekse:
    34.196
    Erstellt: 09.06.20   #3
    Zu MIDI habe ich bei Chase Bliss bisher wenig gelesen/gesehen. Ich denke, die Ambient-Freaks drehen doch am liebsten an den Knöpfen. ;)
    (MIDI war bisher für mich immer so eine Sache wie "Termin beim Zahnarzt" :govampire: )

    Eines der für mich derzeit interessantesten CBA Pedale ist das MOOD. Definitiv mein nächstes Pedal.
    Hier eines der besten Videos dazu, von Stefan Fast / ThePedalZone:


     
  4. Fenderman64

    Fenderman64 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.07
    Zuletzt hier:
    24.07.20
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    471
    Kekse:
    6.179
    Erstellt: 10.06.20   #4
    Eine tolle Idee!!
     
  5. escarbian

    escarbian Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.16
    Beiträge:
    2.102
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.862
    Kekse:
    34.196
    Erstellt: 10.06.20   #5
  6. escarbian

    escarbian Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.16
    Beiträge:
    2.102
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.862
    Kekse:
    34.196
    Erstellt: 15.06.20   #6
  7. ~Slash~

    ~Slash~ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.08
    Zuletzt hier:
    3.08.20
    Beiträge:
    1.656
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    469
    Kekse:
    12.697
    Erstellt: 29.06.20   #7
    Mein neuestes von CBA (mit Benson) der Preamp mk II. Wie immer komplex mit vielen Sounds, in bester Qualität mit dem gewissen Extra (hier: die Autofader).

    Bisher hatte ich das Tonal Recall rkm und das Brothers, beide auch absolute top Pedale.
    Dem Tonal Recall trauere ich etwas hinterher :o
     
  8. escarbian

    escarbian Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.16
    Beiträge:
    2.102
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.862
    Kekse:
    34.196
    Erstellt: 29.06.20   #8
    Dem Tonal Recall, insbesondere dem RKM, wird ja immer nachgesagt, daß es relativ viel rauscht. Naja, ist eben ein analoges Delay.
    Wie ist deine Erfahrung damit?

    Das Preamp Mk II ist ja nun schon der Vorstoß in neue, insbesondere auch neue preisliche Dimensionen.
    Erfahrungsberichte aus der Hand von MBlern sind gerne willkommen. ;)
     
  9. ~Slash~

    ~Slash~ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.08
    Zuletzt hier:
    3.08.20
    Beiträge:
    1.656
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    469
    Kekse:
    12.697
    Erstellt: 29.06.20   #9
    Hab ich auch gelesen. Aber das kann ich so nicht bestätigen. Also ja, man hat etwas gehört, aber ich würde nicht von rauschen reden. Da gibt es schlimmere Kandidaten.

    Ich werde berichten, sofern ich Zeit für ein Review habe bzw. genug Zeit mit dem Ding verbracht habe, um genauestens zu berichten.

    Bisher find ich den Preamp richtig gut und er passt bestens in mein Setup.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. escarbian

    escarbian Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.16
    Beiträge:
    2.102
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.862
    Kekse:
    34.196
    Erstellt: 30.06.20   #10
    Hat vielleicht jemand Erfahrung im Vergleich der Blue und Red Knob Version des Tonal Recall?
    Oder auch im Vergleich zur Verwendung gegenüber dem Thermae?
     
  11. Fenderman64

    Fenderman64 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.07
    Zuletzt hier:
    24.07.20
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    471
    Kekse:
    6.179
    Erstellt: 05.07.20   #11
    01706133-847B-4886-89D4-8C3E00C78023.jpeg Hallo CBA Freunde
    seit gestern gehöre ich dazu.
    Habe mein Strymon Volente dagegen getauscht und alles richtig gemacht!!
    Warum?
    Weil ich hier mit wenigen Umdrehungen den Sound habe der mir vorschwebt.
    Der Ton ist überragend!!
    Am Dienstag folgt das Brothers
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  12. ~Slash~

    ~Slash~ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.08
    Zuletzt hier:
    3.08.20
    Beiträge:
    1.656
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    469
    Kekse:
    12.697
    Erstellt: 05.07.20   #12
    Glückwunsch dazu beiden Pedalen! Damit wirst du ne Menge Spaß haben. Ich empfehle dir mich den Faves dazu, um viele Sounds speichern zu können. Lohnt sich definitiv bei beiden...!
     
  13. escarbian

    escarbian Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.16
    Beiträge:
    2.102
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.862
    Kekse:
    34.196
    Erstellt: 05.07.20   #13
    Sehe ich nun aus eigener Erfahrung genauso.
    Bei Extremeinstellungen von Time und Tone rauscht es merklich, aber das machen andere analoge Delays dann auch mehr oder weniger.
    Es hat einen satten, eher dunklen, fast schon mysteriösen Klang, vor allem in Kombination mit nachgeschaltetem(n) Reverb(s).
     
  14. ~Slash~

    ~Slash~ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.08
    Zuletzt hier:
    3.08.20
    Beiträge:
    1.656
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    469
    Kekse:
    12.697
    Erstellt: 05.07.20   #14
    Macht weiter so und es wird sich wieder auf mein Board verirren :rolleyes:
     
  15. Fenderman64

    Fenderman64 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.07
    Zuletzt hier:
    24.07.20
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    471
    Kekse:
    6.179
    Erstellt: 06.07.20   #15
    und wieter geht´s ........:D
     
  16. Fenderman64

    Fenderman64 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.07
    Zuletzt hier:
    24.07.20
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    471
    Kekse:
    6.179
    Erstellt: 10.07.20   #16
    guten Morgen,

    es ging jetzt doch schneller als ich dachte ........;)
     
  17. Honeyspiders

    Honeyspiders Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.15
    Beiträge:
    3.909
    Zustimmungen:
    4.031
    Kekse:
    45.621
    Erstellt: 10.07.20   #17
    Dafür ein :great: und ordentlich :keks:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. escarbian

    escarbian Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.16
    Beiträge:
    2.102
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.862
    Kekse:
    34.196
    Erstellt: 10.07.20   #18
    Vielen Dank! :-)
    --- Beiträge zusammengefasst, 10.07.20, Datum Originalbeitrag: 10.07.20 ---
    Wir sind schon ganz gespannt!

    :popcorn2:
     
  19. Fenderman64

    Fenderman64 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.07
    Zuletzt hier:
    24.07.20
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    471
    Kekse:
    6.179
    Erstellt: 10.07.20   #19
    jetzt warte ich noch auf den Qconnect und dann habe ich Stoff für Wochen.
    Die Pedale kennenzulernen und mit dem Controllen zu kontrollieren :D
    Ich werde berichten!!!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. escarbian

    escarbian Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.16
    Beiträge:
    2.102
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.862
    Kekse:
    34.196
    Erstellt: 10.07.20   #20
    Jetzt muss ich hier mal wirklich eine Lanze brechen für eins der wohl bisher am meisten unterschätzten Pedale von Chase Bliss, das Condor.
    Von mächtigem EQ über Gain/Drive zu Filter (LPF) und diversen Modulationen inklusive Tremolo sowie weiteren abgefahrenen Sachen ist alles drin in dieser kleinen Sound-Wunderkiste. Es gibt diverse gute Videos auf YT, auch ganz ausführlich mit EytschPi (seine Faxen muss man halt ausblenden, aber er zeigt die Möglichkeiten des Condor wirklich gut).
    Ein faszinierendes Sound-Tool, welches mir noch ständig neue Möglichkeiten zeigt.


     
Die Seite wird geladen...

mapping