Christian Neander Equipment

  • Ersteller Blueserguss
  • Erstellt am
Blueserguss

Blueserguss

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.04.18
Mitglied seit
20.07.07
Beiträge
175
Kekse
321
Hallo da draußen...

Als alter Christian Neander Fan war ich heute Abend mal wieder auf der Suche nach Detailinfos zu altem und neuem Equipment dieses Gitarristen...
Dabei fällt mir immer wieder auf, dass es im Netz kaum Infos dazu gibt. Wenn ich im Forum danach suche, finde ich z.B. auch nur das Thema "Effektboards der Stars" worin in einem 2 Jahre alten Beitrag auf die Selig-Fanpage und einen darauf verlinkten Presseartikel verwiesen wird. Dieser Artikel ist aber lange nicht mehr verlinkt und auch sonst im Netz nicht zu finden...

Vielleicht könnten hier an dieser Stelle die Neander Fans (soweit im Forum vorhanden...) mal ihr Wissen zusammentragen!

Ich fange mal an mit dem was ich weiss, bzw. glaube zu wissen...


Amps:
Früher zu Seligzeiten hat er einen AC30 kombiniert mit einer (mit rotem Tolex bezogenen, 60er Jahre?) Marshallbox gespielt. Auf der dem neuen Album beigelegten Bonus-DVD kann man anhand des Logos erkennen, dass es sich um einen 70er Jahre VOX handelt(e)

Beim Seligkonzert in Köln am 23.3.09 spielte Christian eine Kombi aus zwei AC30 (beide gemict, ich weiss allerdings nicht ob es ein Stereosetup war) Die selbe Ampkombi spielte er auch beim Pohlmannkonzert am 2.2.08 in Düsseldorf. Einer der beiden war der alte 70ies Vox.

Er hat bei Selig auch Crate Amps benutzt (hatte wohl auch ein Endorsment), allerdings schwierig heraus zu finden welche(s) Modell(e).

Bei Kungfu hat er zu Zeiten der ersten Platte wohl noch das alte Seligsetup aus Vox und Marshallbox benutzt. Bei der Tour zur zweiten Platte spielte Christian ein Marshall TSL 100 Top über die rote Marshallbox.

Gitten:
Da wäre die grüne Claim-Strat. Dazu findet sich quasi gar nichts im Netz... Hierzu würden mich persönlich Infos interessieren.

Zu Seligzeiten dann noch die SG Custom und die Fender-Tele mit dem weißen Humbucker am Hals.

Beim Konzert in Köln hatte er neben der Claim und der Tele noch eine 60er Jahre Strat in Olympic White (diese spielte er auch bei Pohlmann in Düsseldorf) dabei.

Bei Kungfu hatte er zur zweiten Scheibe noch eine Goldtop Paula in Drop C Tuning im Einsatz.

Effekte:
Hier weiss ich nicht all zu viel... In Erinnerung an den oben erwähnten Presseartikel kann ich mich noch an einen MXR Phaser, ein Boss DM-2 Analog Delay und eine ProCo The Rat erinnern, die er zu den alten Seligzeiten benutzt hat.

Beim Seligkonzert in Köln hatte auf jeden Fall eine Rat 2 dabei. Ich wollte einen Blick aufs Board werfen, wurde allerdings recht rüde und unhöflich durch die Security davon abgehalten. Aber die Ratte konnte ich trotz der hohen Kante des Boards an den Potis erkennen. Das DM-2 hatte er auch mit. (Habs nicht gesehen aber den Sound wiedererkannt... er macht damit diesen "überlaufenden" Delayeffekt)

Bei Pohlmann hatte er auch das DM-2, sowie ein DM4 und MM4 von Line6 dabei.

Bei Kungfu nutzte er wohl auch schon das MM4 von Line6.


Nun ja, alles in allem doch gar nicht so wenig Info:) Alle hier genannten Infos berufen sich allerdings hauptsächlich auf persönliche Beobachtungen bzw. beruhen auf einzelnen, versteckt im Netz gefundenen Infos.
Vielleicht weiss ja jemand noch mehr...
Ich habe mit Christian auch schon ein sehr nettes, ausführliches Gespräch geführt; habe allerdings in dieser Situation nicht daran gedacht, Fragen über sein Equipment zu stellen.
Hatte auch nicht das Bedürfnis danach:)

At least: Mir geht es nicht darum hier Infos zu sammeln, damit ich losrennen kann, um mir das Neanderzeug nach zu kaufen! Ganz und gar nicht!
Ich finde es Interessant Infos zu einem meiner Lieblingsgitarristen (matter of taste guys, matter of taste...) zusammen zu tragen, zumal im Netz Infos mehr als spärlich sind. Darum habe ich diesen Fred auch bewusst in der Plauderecke auf gemacht.

So far...

Gruss

Achso, kleines P.S.: Christian benutzt außerdem Fender Zelluloid Picks in der Stärke Heavy. (Der Vollständigkeit halber)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
cosmodog

cosmodog

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.04.21
Mitglied seit
04.03.08
Beiträge
1.673
Kekse
15.424
Ort
bei Hannover
Hi Blueserguss,

das finde ich sehr interessant, weil ich besonders seine Gitarrenarbeit bei KungFu geil finde. Auch für mich ist Christian einer der geilsten deutschen Rockgitarristen. Sein Spiel ist ja irgendwo auch ganz tief im Blues verwurzelt.

Ich hätte mir beim neuen Selig-Album etwas rockigere Gitarren gewünscht. Ist alles etwas weichgespült im direkten Vergleich zu KungFu. Ein paar Highlights hat es ja: "Ich bin so gefährdet" und "Ich dachte schon" gefallen mir persönlich neben "Schau, schau" bis jetzt am Besten.

Vielleicht hätte ich sogar ein KungFu-Comeback eher begrüßt, als ein Selig-Comeback. Aber das ist wohl ausgeschlossen.

Gruß
Andreas
 
Blueserguss

Blueserguss

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.04.18
Mitglied seit
20.07.07
Beiträge
175
Kekse
321
Hi Andreas...

Ja Kungfu war schon ne geile Kombo! Habe sie 2mal live sehen dürfen... Allerdings in der zweiten Besetzung mit Kallas am Schlagzeug und Slowy am Bass...
Als ich die Band im zarten Alter von, ich glaube, 14 das erste mal beiläufig aus dem Discman des Schlagzeugers meiner ersten Band hörte fand ich sie sogar eher doof...:redface: Gott sei Dank hat sich das später relativiert! Ich habe allerdings über das 2. Album den Zugang zum ersten gefunden, dass dann für mich auch deutlich die Lücke zwischen Selig und Kungfu schloss.

Was das neue Seligalbum angeht... Ich mag neben dem von dir genannten "Ich dachte schon" den Opnener "Auf dem Weg zur Ruhe" momentan sehr gern. Alles in allem finde fehlen dem Album Highlights wie ein "Ohne dich" oder "Ist es wichtig"... Live gespielt macht das Album absolut Sinn und reiht sich meiner Meinung nach hervorragend in das bestehende Seligmaterial ein. Aber es fhlen halt die echten Hits, die einem echt im Ohr bleiben; zumindest mir.
Da die Jungs ja aber zusammen bleiben wollen, haben wir ja noch einiges zu erwarten!;)

Hast du vielleicht sonst noch Infos zu Effekten, der Claim-Strat oder sonstigem Zeug von Christian?

Gruss
Sascha
 
Zuletzt bearbeitet:
Blueserguss

Blueserguss

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.04.18
Mitglied seit
20.07.07
Beiträge
175
Kekse
321
Kleiner Nachtrag zu den Gitten:

Sowohl beim Seligkonzert in Köln, als auch bei Pohlmann in Düsseldorf setzte Christian für Akustikparts eine Gibson Hummingbird ein.
 
cosmodog

cosmodog

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.04.21
Mitglied seit
04.03.08
Beiträge
1.673
Kekse
15.424
Ort
bei Hannover
Hast du vielleicht sonst noch Infos zu Effekten, der Claim-Strat oder sonstigem Zeug von Christian?

Zu dem Zeug von Christian kann ich leider gar nichts sagen. Eine Claim-Gitarre habe ich das letzte mal in den späten Achtzigern in einem Gitarrenladen gesehen. Die war damals viel zu teuer für mich. (Kamen die Klampfen nicht auch aus Hamburg?)

Zum Album-Opener: Die Passage mit den Breaks, die wieder in den Groove führen ist cool. Du weißt schon, was ich meine.;)
 
Masterofmusic

Masterofmusic

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.10.12
Mitglied seit
07.04.07
Beiträge
978
Kekse
2.377
Ort
Nähe von Minden
Hey,
Vlt. hilft einem dieses Video, da hat man zwischenzeitlich blick aufs Effekt-Board ;)

Oder dieser Post eines anderen Users!
Endlich Selig-Fans hier! ;):)

Laut nem "KungFu"-Interview von 1999 in der Gitarre & Bass hat Christian Neander im Studio meistens Vox- und Marshall-Amps gespielt, dazu ist er im Booklet der ersten Platte mit seiner SG Custom zu sehen. Auf der Platte hört man außerdem gelegentlich nen schönen Strat-Sound - klassisches Besteck also.

Mehr Infos gibts zum Equipment der zweiten Platte: http://selig1.de/fotos.htm

...lad dir den Bericht aud der Zillo 07/95 "Selig bei den Aufnahmen zu Hier: (3 Seiten)" runter - auf Seite zwei findest du ein Bild von Neander vor seinem Effektboard liegend, da kann man nen MXR Phase 100, MXR distortion +, diverse Boss-Pedale (CE-2 Chorus, DM-2 Delay, BF-2 Flanger, gelber Overdrive), ProCo Rat und anderes Zeugs erkennen. Im Booklet von "Hier" sieht man dazu noch ein Foto aus dem Studio, u.a. eine Tele, ein Boss CE-1 Chorus.

Das dritte Album war ja schon teilweise mehr Hochglanz-Produktion, da hört man wie schon auf dem "Knockin' on Heaven's Door-Soundtrack" sehr viele Tele-/Strat- plus Fender-Amp-Sounds.

Grüße,
der bassgitarrist

MfG Jannis
 
H&M

H&M

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.12.18
Mitglied seit
02.01.06
Beiträge
2.591
Kekse
7.069
Ort
Dresden
Ist in der aktuellen G&B nicht ein Artikel über ihn drinn ?!
 
mr.caster

mr.caster

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.04.16
Mitglied seit
12.11.07
Beiträge
363
Kekse
1.022
Ort
bei Darmstadt
...quasi ja, über Selig halt ;) Da steht einiges über sein Equipment, inkl. Fotos von seinem Studio sowie den wichtigsten Gitarren. Seine legendäre 65er Strat ist auch dabei.
 
M

Marco74sg

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.07.12
Mitglied seit
16.10.11
Beiträge
2
Kekse
0
Moin moin auch,

ich bin gerade dabei den Song "Wenn ich wollte" von Selig mit meiner Kapelle zu machen. Ich würde gerne die Live-Vesion machen, weil ich den Gitarrensound und das Arragement besser finde als von der CD.
Beim durchsehen der Videos ist mir eines aufgefallen:
1.) Kann es sein, dass er mit den beiden Amps einmal angezerrt und einmal Clean spielt? Klingt jedenfalls so;)
2.) Das Stück ist grundsätzlich in E geschrieben, aber seine linke Hand verrät, dass es anscheinend kein Standard-Tuning ist. Weiß jemand vielleicht welche Stimmung er am liebsten benutzt? (außer das Drop C)
 
BassShuttle

BassShuttle

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.03.21
Mitglied seit
29.08.06
Beiträge
848
Kekse
909
Ort
Düsseldorf
Moin,

und wer hat das neue Selig Album schon? Ich finde es ist ganz gut gelungen. Ein- zwei Songs sind zwar sehr sehr schlagermäßig aufgezogen aber ich finde die Band - und grade Christian Neander - haben sehr gute Arbeit geleistet. Christian hat einen wahnsinnig guten Sound und spielt echt ein paar geile Passagen. Hut ab! Ich werde in jedem Fall in Köln das Konzert im März besuchen.


Mal ein paar Infos zum Equipment auf Magma:

Für die aktuelle Scheibe hat Christian hauptsächlich seine Lieblingsgitarre - die 65er Strat - genutzt. Saiten nutzt er .010 auf .052 (also recht dicke Basssaiten). Zum doppeln etc. wurden Gibson Les Paul Standard, ES335 sowie eine Nik Huber Krautster Gold Top genutzt. Des Weiteren kam ein-, zwei mal seine original Fender Broadcaster zum Einsatz. Sein Vox wurde von Manfred Reckmeyer (Bremen) modifiziert. Unter anderem wurden ein größeres Netzteil, sowie selektierte Röhren verbaut. Diesen Amp hat Neander auch hauptsächlich auf der Platte eingesetzt. Dazu kam zum doppeln der Gitarrenspuren ein Marshall Top aus den 60ern. Für die Akustikparts wurde eine Yamaha LL26 verwendet.

Live dient der zweite Vox übrigens lediglich als Ersatzamp. Auf seinem Board sieht man immer das Boss PSM. Hier schleift er seine Effektkette ein, um mit einem Tritt alle Effekte aus dem Signalweg zu schalten und Clean zu spielen. Für die verzerrten Rythmus-Sounds wird Boss SuperOverdrive sowie Ibanez Equalizer verwendet. Das war auch wohl auf der Magma Platte so.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Blueserguss

Blueserguss

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.04.18
Mitglied seit
20.07.07
Beiträge
175
Kekse
321
Als kleine Ergänzung vll. noch soviel, dass über das PSM nur die Drivepedale (also Rat, SD1 und der EQ) eingeschliffen werden. Den Rest der Kette durchläuft das Signal permanent.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
BassShuttle

BassShuttle

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.03.21
Mitglied seit
29.08.06
Beiträge
848
Kekse
909
Ort
Düsseldorf
Ich finde Den Song "Danke" vom neuen Album Magma echt gut gemacht! Hat jemand schon mal versucht von der Platte was abzufrickeln ;-) ? Ich komme an dem Pre-Chorus Part nicht richtig weiter. Verdammt geiles Design.

Hier nochmal ein paar Bilder, welche ich auf der G&B Page gefunden habe:

selig_forum_embed.jpg selig_front_page_teaser-1.jpg selig_front_page_teaser.jpg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Blueserguss

Blueserguss

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.04.18
Mitglied seit
20.07.07
Beiträge
175
Kekse
321
Da hört man halt deutlich seine Vorliebe für Hendrix raus... Akkorde mit Daumen im Bass greifen um die Finger frei zu haben für die Melodieeinwürfe (zumeist pentatonisch)... nur so als Ansatz...=)
 
anti.held

anti.held

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.04.21
Mitglied seit
02.05.06
Beiträge
303
Kekse
516
Ort
Hamburg, Germany
Ich finde Den Song "Danke" vom neuen Album Magma echt gut gemacht! Hat jemand schon mal versucht von der Platte was abzufrickeln ;-) ? Ich komme an dem Pre-Chorus Part nicht richtig weiter. Verdammt geiles Design.

Hier nochmal ein paar Bilder, welche ich auf der G&B Page gefunden habe:

Anhang anzeigen 264468 Anhang anzeigen 264470 Anhang anzeigen 264471


Ich war bei der "In Bed with Selig"-Tour im Molotow in Hamburg und hab mir das Board mal näher angesehen (kein Foto, war zu dunkel für mein Handy ;)). Statt dem Tuner war oben noch ein EHX Deluxe Memory Man und statt der Box of Rock war das Line6 MM mit auf dem Board (sieht man ja links daneben). Ansonsten benutzt er seit Jahren mehr oder weniger das selbe Setup, von so einer Konstanz kann ich nur träumen. :D

Ich liebe die Melodiegitarre beim Titeltrack "Magma", das ist ein total simpler pentatonischer Lauf mit Hall/Delay, aber klingt einfach geil. :great:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
BassShuttle

BassShuttle

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.03.21
Mitglied seit
29.08.06
Beiträge
848
Kekse
909
Ort
Düsseldorf
Ich war bei der "In Bed with Selig"-Tour im Molotow in Hamburg und hab mir das Board mal näher angesehen (kein Foto, war zu dunkel für mein Handy ;)). Statt dem Tuner war oben noch ein EHX Deluxe Memory Man und statt der Box of Rock war das Line6 MM mit auf dem Board (sieht man ja links daneben). Ansonsten benutzt er seit Jahren mehr oder weniger das selbe Setup, von so einer Konstanz kann ich nur träumen. :D

Ich liebe die Melodiegitarre beim Titeltrack "Magma", das ist ein total simpler pentatonischer Lauf mit Hall/Delay, aber klingt einfach geil. :great:

Sehr geil. Er nutzt viel die Penta mit Blue Note. Besonders cool finde ich immer, wenn er bei einem Chordwechsel zB. die Pentatonik rythmisch runter geht a la Hendrix. http://www.youtube.com/watch?v=s5v_t0Dp1ps Hört man bei 1.30 min. gut.

Welche Klampfen hat er auf der Tour eigentlich dabei gehabt?


Greetz
Thomas
 
anti.held

anti.held

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.04.21
Mitglied seit
02.05.06
Beiträge
303
Kekse
516
Ort
Hamburg, Germany
Moin, sorry für die späte Antwort. Ich muss gestehen, dass ich das gar nicht mehr genau weiß. :redface: Auf jeden Fall hatte er seine weiße Strat dabei...
 
BassShuttle

BassShuttle

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.03.21
Mitglied seit
29.08.06
Beiträge
848
Kekse
909
Ort
Düsseldorf
War vor 2 Wochen beim Seligkonzert in Köln. Hat mir echt gut gefallen. Dabei waren zwei Vox Amps und die 65er Strat, die Fender Broadcaster, Claim Strat und Martin Akustikgitarre. In der Broadcaster ist ein neuer Humbucker eingebaut (nicht mehr der typische weiße).
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben