Clip: Krankenstein+

von Lasse Lammert, 13.08.08.

  1. Lasse Lammert

    Lasse Lammert HCA Amps und Aufnahmetechnik HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    4.059
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    807
    Kekse:
    35.152
    Erstellt: 13.08.08   #1
    Tach, hier nochmal ein Clip ähnlich dem des 5150 aber mit nem Krankenstein+




    passiver pickup
    Activer pickup


    Disclaimer:
    auch dieser Clip dient nur dazu den Mitgliedern den Krank-Sound vorzustellen, gehört also durchaus in das Ampforum.
     
  2. buesing_de

    buesing_de Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 13.08.08   #2
    Sehr, sehr geil - ich weiß Deine Clips jedenfalls sehr zu schätzen! :great:
     
  3. riddler

    riddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    28.03.15
    Beiträge:
    3.266
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    6.132
    Erstellt: 13.08.08   #3
    Welche Pickups udn Gitarren waren das jetzt genau? Mit Gain hast du da aber auch nicht gespart :D
     
  4. Tony Schumacher

    Tony Schumacher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.06
    Zuletzt hier:
    24.02.12
    Beiträge:
    624
    Ort:
    Neubrandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    468
    Erstellt: 13.08.08   #4
    Hallo Metalaxe,
    echt geiler CLip und fetter SOund, aber bekommt man so auch einen live-sound hin der durchsetzungsfähig ist?

    Mein Kumpel Theo(Ifrit Schlagzeuger) hat vor kurzem bei dir aufgenommen und da hört man den AMP glaube ich auch.
    Gruß Tony
     
  5. jimROOT

    jimROOT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.07
    Zuletzt hier:
    14.08.16
    Beiträge:
    3.674
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.156
    Erstellt: 13.08.08   #5
    du sachma lasse ist eigentlich spieltechnisch n großer unterschied zwischen aktiven und passiven PUs beim krank??

    krieg jez wieder nen Rev1 und überlege in meine ibanez EMGs reinzubasteln. mir gehts hauptsächlich um sustain und halt dadurch obertöne. beim krank mus man ja ganzschön reinlangen wenn man den gain nicht übertreiben will.

    meinste EMGs bringen da viel was oberton spectrum angeht?? also lässt sich der krank damit "leichter" (und "saftiger":D) spielen?


    auf jeden fall ;)
     
  6. jimROOT

    jimROOT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.07
    Zuletzt hier:
    14.08.16
    Beiträge:
    3.674
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.156
    Erstellt: 13.08.08   #6
    ......
     
  7. Lasse Lammert

    Lasse Lammert Threadersteller HCA Amps und Aufnahmetechnik HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    4.059
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    807
    Kekse:
    35.152
    Erstellt: 13.08.08   #7
    jepp, recihlich Gain....würde bei einm volen Mix wohl auch etwas sparsamer damit sein ;)

    Gitarren waren:

    '86 CS JAckson RR1 mit 18v EMG 81

    Robin Medley (ash body) mit Rio Grande "Muy Grande"



    jepp, definitiv! wen ich mit dem Amp live spiele (ist mein Haupt-Liveamp) bekome ich nachher IMMER Komplimente zu dem fett drückenden Sound.

    Ifrit heissen jetzt "Bloodpunch", hast das fertige Ding schon gehört`?

    geh mal auf meine Myspace.com/lsdtonstudio ....der erste Song im Player ;)
    da war der Krank zu 50% dran beteiligt

    jepp, vor allem sind sie untenrum tighter, daher für schnelle palmmutes auch meine erste Wahl.
    fetteres Bassfundament geben aber die Rio Grande.
    bin aber an sich auch ein EMG fan (allerdinsg nur mit 18v!) und hab EMG in 95% meiner Klampfen
     
  8. Ravine

    Ravine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.07
    Zuletzt hier:
    12.07.11
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    582
    Erstellt: 13.08.08   #8
    Fetter Sound, echt !

    Beim EMG hört man das Mehr an Gain und die prägnanteren Obertöne ziemlich krass. Mir persönlich wärs etwas zu viel Gain :) aber hast ja gesagt würdest im Mix weniger Gain brauchen.

    Könntest Du mir das mit den 18Volt mal genauer erklären ?
    Habe ebenfalls zwei 81er in meiner Klampfe.

    Greez Ravine
     
  9. Lasse Lammert

    Lasse Lammert Threadersteller HCA Amps und Aufnahmetechnik HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    4.059
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    807
    Kekse:
    35.152
    Erstellt: 13.08.08   #9
    danke.
    Jepp, Gain war zwischen 1 und 2 (uhr), normalerweise hab ich's so um 11:00

    alle Beschwerden über EMG (zu steril, wenig Dynamik..) kommen daher, dass die internen Preamps für 27v ausgelegt sind (18 reicht aber vollkommen), mit 9V sind sie unterversorgs und fangen bei lautem Anschlag an zu clippen, die Spitzen der Sinuskurve (vereinfacht) werden also gekappt, dadurch ändert sich die Kurve in Richtung Rechteck...wenn man jetzt mal rückwärts-rechnet (Fourier Analyse) wird klar, dass eine Rechteckkurve nur eine Überlagerung der Sinuskurve mit etlichen Harmonics sind = Distortion.
    -->Steriler Klan.

    ausserdem wird durch das Clipping natürlich die Dynamik begrenzt.

    bei der Reihenschaltung von 2 Batterien=18 hat der Preamp im EMG genug Headroom um eine sauberer Wiedergabe der Pegelspitzen zu gewährleisten= kein Clipping, mehr Dynamik, mehr Wärme im Ton.


    ich habe bei den Samples den EQ am Amp nicht geändert, daher ist ein Vergleich natürlich mit etwas Salz zu geniessen....ich hätte normalerweise bei einer Aufnahme den EQ natürlich an die Gitarre angepasst
     
  10. jimROOT

    jimROOT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.07
    Zuletzt hier:
    14.08.16
    Beiträge:
    3.674
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.156
    Erstellt: 14.08.08   #10
    hab den tag gesehen als ich mich mal genuaer mit den neuerungen der "+" modelle beschäftigt hab, dass die "+" jez auch einen "Spannungswähler" haben wie die Randall MTS heads :eek:

    is ja krass... das dürfte dann auch so ein drehbares sicherungsfach sein ne?

    kannst du vielleicht mal n foto vom stein+ von hinten machen??? wär janz dufte. mich interessiert vor allem der Loop! der war beim alten stein leider total daneben (jedenfalls für bodentreter) hab irgendwo was gelesen von pegel wahl schalter fürn loop bei den neuen modellen... würde mich mal inteessieren was da noch alles neu is auf der rückseite.

    das wäre ja mal bahnbrechend wenn der loop neuerdings für alle fx einwandfrei funktioniert.
     
  11. Tony Schumacher

    Tony Schumacher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.06
    Zuletzt hier:
    24.02.12
    Beiträge:
    624
    Ort:
    Neubrandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    468
    Erstellt: 14.08.08   #11
    Theo, hat mir den Song schon geschickt, echt fett! Da hast du ganze Arbeit geleistet.
    Der Kranksound gefällt mir schon gut, wie klingt das Teil denn clean?

    Hast du den AMP eig. auch bei der Aufnahme von Longed For Fusion(Proberaumnachbarn) benutzt und war da auch der ENGL Powerball beteiligt(mein AMP zur Zeit, aber bin ich nicht soooo zufrieden mit)?

    Gruß Tony/ Rising Storm
     
  12. Lasse Lammert

    Lasse Lammert Threadersteller HCA Amps und Aufnahmetechnik HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    4.059
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    807
    Kekse:
    35.152
    Erstellt: 14.08.08   #12
    LoFoFu war eine Mischung aud Powerball und JMP2203 mit Soldano Hotmod.

    Mag den Powerball selber auch ÜBERHAUPT nicht...

    der Clean des Krank ist klasse...ist nicht der warme Fender-Like, sondern sehr perlig/sparkling, mir gefällt er sehr gut.
     
  13. Ravine

    Ravine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.07
    Zuletzt hier:
    12.07.11
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    582
    Erstellt: 14.08.08   #13
    Das ist ja ein Ding, hab ich nicht gewusst. Und der Soundunterschied ist wirklich krass ?
    Müsste ich vlt. auch mal in Erwähgung ziehen.

    Jedenfalls Danke für die Erklärung.

    Greez Ravine
     
  14. riddler

    riddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    28.03.15
    Beiträge:
    3.266
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    6.132
    Erstellt: 14.08.08   #14
    Ich würde jetzt nicht sagen krass - aber wer seine Ohren spitzt und Equipment hat dass auch sensibel auf sowas reagiert der wird auf jedenfall einen Unterschied hören und spüren. metalaxe wird das vermutlich auch sehr gut an DI-Spuren sehen können und er als Tonstudiobesitzer hat natürlich sowieso Ohren für sowas. Kommt also immer drauf an wie gut das eigene Gehör ist - viele Details hört man eben erst wenn man sich ne Weile damit beschäftigt Musik zu machen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping