Combo oder Stack,was ist besser?

von gunnarli, 08.12.03.

  1. gunnarli

    gunnarli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.03
    Zuletzt hier:
    2.11.07
    Beiträge:
    203
    Ort:
    aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.12.03   #1
    Hallo, ich wollte mal fragen was ihr von nem fullstack oder nem combo amp haltet?
    Ich weiss ncith, aber mein Bruder meint, das Combo amps bei Guitar besser sei als en stack.
    was meint ihr? stimmt das oder seid ihr ganz anderer meinung?

    Überlege mir nämlich was zu kaufen... nur die frage ist halt stack oder amp ?
    was sind die voreteile von amp bzw. stack ?
    was meint ihr
     
  2. littlewing

    littlewing Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.06
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    167
    Erstellt: 08.12.03   #2
    half-/fullstack sind auch amps!!!!
    wenn du allerdings nocht nicht soviel erfahrung mit derartigem gemacht hast, wuerde ich dir dringenst von dem kauf eines stacks abraten, da auch dein bruder da nicht wirklich ahnung zu haben scheint, ne combo ist verstaerker und box in einem und meist um einiges handlicher als n stack und meist auch nicht so teuer(es gibt auch schweine teure combos...), sie eigenet sich also z.b. besser, wenn du kein auto oder derartiges hast, denn n stack will ich nicht mit oeffentlichen verkehrsmittel oder aehnlichem transportieren muessen, n stack macht sich auch erst dann wirklich praktisch, wenn du, wie schon gesagt, n auto zu verfuegung hast und groessere gigs spielt, weil der druck, der beispielsweise von nem jcm800 mit na 4*12er box ausgeht nicht von na combo ueberboten werden kann, wie gesagt, guck dich am anfang nach na billigen combo um, amps sind ne wissenschaft fuer sich :),
    lw.
     
  3. Larry_Croft

    Larry_Croft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    2.09.10
    Beiträge:
    1.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.12.03   #3
    n combo is handlicher, meist auch billiger
    n stack hat evt. nen fettern sound, macht mehr druck und is in der wahl amp/box flexibler. außerdem siehts proffer aus 8-)
     
  4. gunnarli

    gunnarli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.03
    Zuletzt hier:
    2.11.07
    Beiträge:
    203
    Ort:
    aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.12.03   #4
    cool danke für die antwort....
    ich überleg mir auch... wie soll man so ne große box in nen auto tun ? =)
     
  5. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 08.12.03   #5
    Musiker fahren gerne Kombis ;)
     
  6. CHILDofTOOL

    CHILDofTOOL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.08
    Beiträge:
    642
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    32
    Erstellt: 08.12.03   #6
    Eine 4*12er Box passt gut ins auto. Auch 2 wenns sein muss, aber spass macht das net die rumzufahren. :-)
     
  7. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 09.12.03   #7
    Und einen Combo kann man Bedarf ja zusätzlich noch eine große Box dranhängen.
     
  8. mad

    mad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.11
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.12.03   #8
    das plus an druck bringt halt nur dem spieler selbst was. Wenn bei nem gig über ne pa gefahren wird, spielt die größe der box natürlich keine rolle
     
  9. Voodoo Child

    Voodoo Child Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.03
    Zuletzt hier:
    7.02.04
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.12.03   #9
    Das würde ich so nicht unterstreichen. Eine offene 1*12er Combo wird auch über die PA verstärkt immer etwas dünner(im schlimmster Fall nasaler) klingen, wie ein Top mit einer geschlossenen 2*12er oder 4*12er Box.
     
  10. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 09.12.03   #10
    Das sehe ich wieder anders... das Problem bei offen gegen geschlossen ist das die geschlossene mehr Druck nach vorne wirft. Wenn die Box nun Richtung Publikum steht kann der Mann am Mischpult teilweise nur noch das bisschen Gitarre was er hat aus dem FOH-Mix rausnehmen.

    Bei einer offenen Box geht ganz klar der Druck (den der Gitarrist spuert) verloren, da ja zu viel Lesitung nach hinten 'abhaut'.

    Aber dbei der typischen Position schraeg neben dem SPeakerkern duerfte das von den Micros aufgenommene Signal sich nicht wirklcih massiv unterscheiden?
     
  11. Voodoo Child

    Voodoo Child Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.03
    Zuletzt hier:
    7.02.04
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.12.03   #11
    Es geht nicht nur um den Druck an sich, sondern einfach um den Klangcharakter. Bei einer Kleincombo kommen die Bässe oft viel zu schwach.

    Ich meine, wieso sonst sollten sich auch viele Bands mit PA mit schweren Stacks rumärgern.
     
  12. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 09.12.03   #12
    Durst ist nichts, Image ist alles. ;)

    Zu viele Gitarristen sind der Meinung das sie nur ernst genommen werden wenn sie mit dem angeblichen Pro-Gear auftreten. Und bei einigen von denen ersetzt das Pro-Gear das Pro-Spielen. ;)

    Die Basswiedergabe bekommt uebriegens auch meist nur der Spieler selbst ab, der Rst der Band bekommt davon wenig mit ;)
     
  13. KirkHammett

    KirkHammett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    24.12.10
    Beiträge:
    1.113
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    87
    Erstellt: 09.12.03   #13
    und wie ist das wenn man sich ne 2x12er box nimmt..ist das dann im grunde genommen auch so wie ne combo(mit2x12ern drinnen)..vom druck her und vom klangbild..oder sind da unterschiede zu erkennen? und ne 4x12er box zuhause..ich weiß nicht..das bringt sich ja nicht sonderlich viel weil man zuhaus eh nicht so laut spielen kann..
     
  14. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 09.12.03   #14
    BOxen sind in der Regel geschlossen. Es gibt ein paar Modelle die halb-offen sind, ganz offene Fallen mir jetzt nicht an. D.h. sie sind vom Klangbild her eher wie 4*12er denn wie ein 2*12er Combo (kommt aber natuerlich auch auf die Ausmasse der Box an).

    4*12er daheim: wenn der naechste Nachbar weit genug wegwohnt, warum nicht ;)
     
  15. Larry_Croft

    Larry_Croft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    2.09.10
    Beiträge:
    1.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.12.03   #15
    ich hab ma nen fender twin reverb gespielt...was der an druck machte reicht mir allemal *g*
     
  16. gunnarli

    gunnarli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.03
    Zuletzt hier:
    2.11.07
    Beiträge:
    203
    Ort:
    aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.12.03   #16
    was haltet ihr vom marshall AVT 257 combo amp?
     
  17. Franky Four Fingers

    Franky Four Fingers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.03
    Zuletzt hier:
    10.01.08
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 09.12.03   #17
    ich spiele mit ner Marshall 4*12" 1960A Vintage Box - die hat mehr Druck in den Mitten - und die Mitten sind nunmal das was sich am meisten durchsetzt im Bandgefüge - als "Topteil" hab ich nen Rack mit Marshall 9004 Milestone PreAmp und Marshall EL84 Endstufe - nich ganz billig der Spass aber ein Klang für die Götter

    nen Combo würde ich nur zum Üben für zuhause nehmen - für die Bühne nen Halfstack sieht nich nur gut aus, klingt auch besser

    außerdem gibs auch schon günstige Halfstacks --> z.B. Line 6 Spider 2 Topteil 150W + 4*12" Box zusammen für 700€ - der bringt auf jeden Fall besseren (lauteren?) Sound und reicht für jeden Proberaum/Bühne
     
Die Seite wird geladen...

mapping