CPU-Auslastungsproblem (Cubase SE)

  • Ersteller buesing_de
  • Erstellt am
buesing_de
buesing_de
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.10.21
Registriert
07.03.05
Beiträge
2.072
Kekse
1.814
Ort
Langen
Moin zusammen!

Ich habe Mitte 2005 zuletzt mit Cubase SE Homerecording gemacht, und schon dabei eine Menge VSTs eingesetzt: u. a. Battery 2, Amplitube LE, SFZ, div. Synth-VSTs etc. Probleme der CPU-Auslastung hatte ich eigentlich nicht.

Nun hat sich zwischenzeitlich einiges getan, u. a. habe ich aufgerüstet, das System neu aufgesetzt etc. Und plötzlich habe ich das Problem, dass Cubase (bzw. die CPU) schon bei wenigen CSTs kräftig in die Knie geht - bei folgender Konsteallation habe ich konstant >80% CPU-Auslastung:

- Spur Battery 2
- Spur SFZ
- 3x Gitarrenspuren (Guitar Rig 2)
- 1 Orchestral-VST

An 4 Guitar Rig-Spuren ist nicht zu denken, dann wir meine Maschine derart langsam, dass man nicht mehr von arbeiten reden kann :eek:

Hat jemand noch eine Idee, wo ich den Schuldigen suchen könnte?

Besten Dank im Voraus!

PS: Noch kurz mein System:

Athlon64 3800, 2 GB RAM im Dual-Channel-Mode, 2*Samsung Spinpoint 2004C S-ATA, M-Audio Revolution Soundkarte
 
Eigenschaft
 
M
Moonsafair
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.04.07
Registriert
28.08.03
Beiträge
162
Kekse
8
Hast du eventuell einen Virus auf dem Komputer?
 
buesing_de
buesing_de
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.10.21
Registriert
07.03.05
Beiträge
2.072
Kekse
1.814
Ort
Langen
Hast du eventuell einen Virus auf dem Komputer?

Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen - mit der Kaspersky Secuirty Suite fühle ich mich eigentlich recht sicher, aber ich kann sicherheitshalber ja noch einen Komplettscan durchführen...
 
*JEAN*
*JEAN*
Don Jean Guitars
Zuletzt hier
15.10.21
Registriert
02.09.05
Beiträge
2.288
Kekse
24.929
Ort
ist nicht wichtig!
hat se die freeze funktion ?
ansonsten würde ich dir anraten die VST spuren in audiospuren umzuwandelen und diese dan zu importieren;)
die midi spuren würde ich noch behalten und auch das "prestet" uner eienm besonderem name abspeichern!
audio spuren benötigen fast kein CPU!!

nun was du könntest wäre natürlich ach die latenz hoc zu schrauben..macht aber wen du mit guitar-rig einspielst leider nicht viel sinn.... von daher entweder spuren einfrieren (freeze) oder eben die spuren in audiofiles umwandeln ;)....
 
Mich0r
Mich0r
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.08.13
Registriert
07.12.05
Beiträge
1.032
Kekse
987
Ort
Jülich
schau mal welche prozesse im taskmanager angezeigt werden.
wenn dir davon welche unbekannt sind dann geb die jeweiligen namen bei google ein, so kannst du rausfinden ob einige prozesse zu viren oder malware gehören
 
buesing_de
buesing_de
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.10.21
Registriert
07.03.05
Beiträge
2.072
Kekse
1.814
Ort
Langen
Das kann ich jetzt ausschließen - auch der Komplettscan hat nicht's gebracht, das ist definitiv Cubase bzw. die VSTs. Im Cubaseforum hat man mir gesagt, dass 3 Guitar Rig-Instanzen so ziemlich jedes System in die Knie zwingt :(
 
ars ultima
ars ultima
HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.528
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
Im Cubaseforum hat man mir gesagt, dass 3 Guitar Rig-Instanzen so ziemlich jedes System in die Knie zwingt
Wollte ich auch schon amerken. Je nach Preset/verwendeten AMps/Effekten benötigt GuitarRig ziemlich viel CPU-Leistung.
 
musicmacher
musicmacher
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.05.19
Registriert
27.01.06
Beiträge
297
Kekse
476
auf welche buffersize/latenz hast du denn deine asiokarte/dein interface eingestellt?
Wenn der rechner das alles bei 1 ms latenz berechnet kann das durchaus sein das es soviel power frißt, stell mal auf eine höhere latenz um. Ansonsten format C....

gruß

musicmacher
 
JOGofLIFE
JOGofLIFE
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.01.11
Registriert
03.02.06
Beiträge
1.399
Kekse
1.035
Ort
Straubing/Nby
also bei mir laufen meistens bass und 2x gitarre mit guitarrig 2 und wenn ich dann noch mehr gitten benötige mische ich die fertigen 3 spuren ab und füg sie wieder als audiofile ein.
ist zwar ein wenig arbeit mehr aber die cpu bedankt sich.
der tipp ist ja oben schon genannt worden - aber dabei auf den verzerrungsgrad aufpassen (verzerrung addiert sich immer weiter...).

das problem stellt sich übrigends bei amplitube 2 auch ein - bei version 1 war es ned so krass.
 
musicmacher
musicmacher
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.05.19
Registriert
27.01.06
Beiträge
297
Kekse
476
also bei nem 3,8 GHZ rechner mit 2 GB ram ist das völliger dünnsinn so zu arbeiten, mit spuren runter rendern.So hab ich zuletzt im jahr 2000 gearbeitet.

Bei mir (2 gb ram, und sogar nur 2 ghz cpu) lass ich ne ganze Bigband mit 6 Instanzen garritan jazz and bigband ablaufen (ca 3 GB smmples) und mische die dann noch mit fetten reverbs und dynamics ab, und nebenbei multitaske ich mal just ins notationsprogramm.....
Das kann nicht angehen das der rechner das was er aufgezählt hatte nicht wuppt, ich kenne die plugins und auch cubase se, hab bis vor 3 wochen noch selber damit gearbeitet.

Wenn du das mit der Latenz noch nicht überprüft hast, wird es zu 90% daran liegen, wenn doch musst du wohl deine hd formatieren, weil dein windows schrott ist....

gruß

musicmacher
 
LongLostHope
LongLostHope
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.10.18
Registriert
05.04.05
Beiträge
3.420
Kekse
8.971
Ort
Bodensee
Ich verstehe grade die Welt nicht mehr:

Wir nehmen im Proberaum mit Cubase SL und nem Presonus Firepod 8-spurig auf und das mit nem 1 GHz Pentium III mit 256 MB RAM.

Und ich kann Effekte drauflegen soviel ich will, ich hab null Probleme....

Also irgendwas stimmt doch da nicht wenn man mit SO NEM Rechner Probleme mit Cubase hat...
 
K
Kfir
HCA Recording
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
04.03.14
Registriert
24.10.04
Beiträge
3.158
Kekse
5.720
Ort
Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
Ja sicherlich, sofern man auch keine Probleme bezüglich der Latenzzeiten hat (bzw. es nicht nötig ist direkt abzuhören), lässt sich anhand der Buffersize ja auch einiges an Leistung gewinnen...darum gehts ja.
 
ars ultima
ars ultima
HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.528
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
Und ich kann Effekte drauflegen soviel ich will, ich hab null Probleme....
Es kommt schon auf die Effekte an; was legst Du denn drauf, so viel du willst? Ich glaube kaum, dass Du da z.B. soviel GuitarRig daruflegen kannst, wie du willst...
 
LongLostHope
LongLostHope
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.10.18
Registriert
05.04.05
Beiträge
3.420
Kekse
8.971
Ort
Bodensee
Nein ich arbeite nicht mit GuitarRig (wenn ich ehrlich bin weiß ich gar nicht was das ist, kann mir das vllt mal jemand erklären?). Ich verwende eig nur den Reverb, Delay und Chorus.
 
buesing_de
buesing_de
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.10.21
Registriert
07.03.05
Beiträge
2.072
Kekse
1.814
Ort
Langen
Nein ich arbeite nicht mit GuitarRig (wenn ich ehrlich bin weiß ich gar nicht was das ist, kann mir das vllt mal jemand erklären?).

Guitar Rig simuliert, genauso wie z. B. auch Amplitube, komplette Amps und entsprechende Effekte - und das sehr gut, wenn ich das mal anmerken darf. :great:
 
birdfire
birdfire
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.07.20
Registriert
11.06.06
Beiträge
469
Kekse
656
Also GR ist nen Resourcen-fresser.......das liegt einfach daran das die Programierer-kumpels von NI auch nen gescheiten Sound haben wollen und der braucht nunmal Resourcen......also :
Resourcen oder Soundeinbußen (der bekannte Konflikt zwischen Pflicht und Neigung:great:)

Nen Kompel von mir hat nen AMD x2 4600 und 4gbRam...... da sind bis zu 2-3 Guitarrig-pluins gleichzeitig möglich (mit aktiviertem High resolution button, sonst doppelt so viele)......

wenn ihr also mehrere RG-Plugins paralell laufen haben wollt müsst ihr die "Freeze-Funktion" benutze die jedes anständige Recording-programm hat (sonst is es nix vernünftiges).

Dabei werden die eingefrorenen spuren mit der gewählten Plugin-Einstellung gerendert und dann einfach abgespielt.........(das rendern=einfrieren kann nen bisschen dauern)

wird ne spur wieder aufgetaut, so wird die gerenderte spur gelöscht und die quelldatei wieder im livebetrieb durch das plugin gejagt was den CPU nen bisschen anstrengt.....


Noch Fragen:great:
 
birdfire
birdfire
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.07.20
Registriert
11.06.06
Beiträge
469
Kekse
656
also bei nem 3,8 GHZ rechner mit 2 GB ram ist das völliger dünnsinn so zu arbeiten, mit spuren runter rendern.So hab ich zuletzt im jahr 2000 gearbeitet.

Bei mir (2 gb ram, und sogar nur 2 ghz cpu) lass ich ne ganze Bigband mit 6 Instanzen garritan jazz and bigband ablaufen (ca 3 GB smmples) und mische die dann noch mit fetten reverbs und dynamics ab, und nebenbei multitaske ich mal just ins notationsprogramm.....
Das kann nicht angehen das der rechner das was er aufgezählt hatte nicht wuppt, ich kenne die plugins und auch cubase se, hab bis vor 3 wochen noch selber damit gearbeitet.

Wenn du das mit der Latenz noch nicht überprüft hast, wird es zu 90% daran liegen, wenn doch musst du wohl deine hd formatieren, weil dein windows schrott ist....

gruß

musicmacher

Ich möchte den Rechner sehen wo 6 GR-Plugins(aber bitte mit reverb:D) in HighResolution gleichzeitig laufen......
 
Mr.Spinalzo
Mr.Spinalzo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.01.21
Registriert
01.08.05
Beiträge
235
Kekse
563
Ort
Dortmund
Hi,
vielleicht macht der Versuch ja klug.
Einfach mal die schon vorhandenen GR- Spuren in Audio umwandeln, und hören was passiert.;) Ist doch auch keine so große Sache.Früher oder Später machst das doch sowieso.:)
Da sich hier auch schon einige sehr kompetente Leute zu Wort gemeldet haben, wage ich es kaum anzusprechen, aber die Super Recordingkarte ist es ja nun mal net.
Also alles was mit 5.1 oder 7.1 zu tun hat gehört eher wohl in den Gamerbereich obwohl M-Audio sie ja auch zu Aufnahmezwecken anpreist.(Und zum Mucke hören).
Aber bei so einem starken System wäre es wohl zu überlegen, wenn es die Finanzen zulassen auch mal die Karte zu wechseln.:)
 
ars ultima
ars ultima
HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.528
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
Die Soundkarte ist aber an der Effektberechnung überhaupt nicht beteiligt. Da bringt es ihm also nichts (außer er kauft was mit DSPs, aber da kann man nur die dazugüheörigen Effekte benutzen, GuitarRig muss weitherhin ganz allein von der CPU berechnet werden).
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben